Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 68

Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

Erstellt von Adi, 04.03.2009, 22:22 Uhr · 67 Antworten · 3.803 Aufrufe

  1. #21
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Hausbau in Udon Thani

    @ leipziger, zu deiner Beruhigung, bei Neubauten macht man das auch im Dachgeschoss. Die Dachschräge MUSS dicht sein.

    Das andere ist Ansichtssache. Alle Wände aus Beton wäre halt nichts für mich. Und die Plattenbauten der DDR oder sonstwo sind auch nicht das Gelbe vom Ei. Und sukzessive werden die Teile abgerissen. Das man die z.T. saniert hat, ist eine Frage der Fördermittel die dort abgesahnt wurden.

    Das ist wie beim Rauchen, dem Einkommen, dem Urlaub. Das eigene ist immer das BEste.

    Im Übrigen hat antibes Recht, 100% dicht sind evtl Metallfolien, die aber kaum genommen werden. Die Dichtigkeit der PE-Folien sind für die Zwecke ausreichend.

    "Atmungsaktiv" ist die Folie die direkt unter den DAchpfannen eingebaut wird. Diffusionsoffen genauer gesagt. wie Goretex bei Regenmänteln.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von Leipziger",p="697785
    Falsch , die von nachträglich isolierten Dachgeschossen sind zu 100% dicht !

    Atmungsaktiv sind nur die Folien bei Neubauten mit hinterlüfteten Dächern ............
    Ich habe schon einige Blowerdoortest gemacht. Damals mit der Firma "pro clima", einem bekannten Hersteller im Bereich Luftdichtigkeit.
    Kein einziges Gebäude war 100% dicht. Selbst in Passivhäusern wurde 0,1 bis 0,6 h-1 gesetzlich festgelegt, da man 100% nie erreichen kann. Ich bin mir sicher, wenn ich dein Haus testen würde, wären nicht einmal der Standard von Niedrigenergiehäuser bzgl. Luftdichtigkeit erfüllt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Differe...-Messverfahren

  4. #23
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Na, ihr beiden, warum erinnert mich diese Diskussion so sehr an:

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ook=1&start=18 und ff. ;-D

  5. #24
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Hallo Lanna

    @ leipziger, zu deiner Beruhigung, bei Neubauten macht man das auch im Dachgeschoss. Die Dachschräge MUSS dicht sein.
    Falsch , nochmal , die Folien bei Neubauten sind immer diffusionoffen , im Altbau sind sie dicht !


    Hallo antibes
    Kein einziges Gebäude war 100% dicht.
    Die Gebäude nicht , richtig , aber es ging hier um die Folien und nicht um das Haus im ganzen !


    Hallo Lanna

    Das andere ist Ansichtssache. Alle Wände aus Beton wäre halt nichts für mich.
    Ich kann mich noch genau erinnern , kurz nach der Wende haben sich hier einige die ersten Fertigteilhäuser errichten lassen die man bis dahin in der DDR nicht kannte .......

    Die wurden von den meisten Leuten als "Bretterbude" verspottet und nicht als "richtiges" Haus angesehen !

    Heute baut hier ca. jeder zweite so ........

  6. #25
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Ich wohne hier in einem aus Ziegelsteinen errichteten Reihenhaus {lokale Bezeichnung "Townhaus") in einer kleinen Soi.

    Hinter dem Haus hat es Kokoshaine, Mangobaeume, Bananen, ein paar Fischteiche und alte Klongs.

    Ich lasse den Wind den ganzen Tag durchs Haus ziehen und mache damit weit bessere Erfahrungen, als wie mit einem frueher praktizierten abschotten und isolieren (nach Norden und Sueden offen, vorherrschende Windrichtung Nordost bzw. Suedwest).

    Ab dem Nachmittage produziert die natuerliche Thermik eine zusaetzliche, kuehlende Luftbewegung und kuehlt bis zum Abend die Innentemperatur schoen runter, so dass ich lediglich in 2 Schlafzimmern fuer alle Faelle eine Aircon bereithalte die ich so gut wie nie benutze. Ein Ventilator genuegt meist.

    Alles ohne Spezialisolierung und aluminiumbeschichtete Gardinen :-) .

  7. #26
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Hallo Dieter1

    Ich lasse den Wind den ganzen Tag durchs Haus ziehen .........
    Dann musst du aber in einer supersauberen Gegend leben ...... ansonsten verdreckt dir doch da die ganze Hütte , oder ?

    Und wenn der Wind mit 35° daher weht wie ich dies mal 3 Wochen im Issan miterleben durfte na dann schönen Dank !

    Also auf ein paar bautechnische Kunstgriffe und etwas Technik würde ich da schon setzten wenn es irgendwie machbar ist ..........

  8. #27
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Du sprachst von Dachgeschosse.

    Zitat Zitat von Leipziger",p="697785
    Falsch , die von nachträglich isolierten Dachgeschossen sind zu 100% dicht

  9. #28
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="697848
    Ich wohne hier in einem aus Ziegelsteinen errichteten Reihenhaus {lokale Bezeichnung "Townhaus") in einer kleinen Soi.

    Hinter dem Haus hat es Kokoshaine, Mangobaeume, Bananen, ein paar Fischteiche und alte Klongs.

    Ich lasse den Wind den ganzen Tag durchs Haus ziehen und mache damit weit bessere Erfahrungen, als wie mit einem frueher praktizierten abschotten und isolieren (nach Norden und Sueden offen, vorherrschende Windrichtung Nordost bzw. Suedwest).

    Ab dem Nachmittage produziert die natuerliche Thermik eine zusaetzliche, kuehlende Luftbewegung und kuehlt bis zum Abend die Innentemperatur schoen runter, so dass ich lediglich in 2 Schlafzimmern fuer alle Faelle eine Aircon bereithalte die ich so gut wie nie benutze. Ein Ventilator genuegt meist.

    Alles ohne Spezialisolierung und aluminiumbeschichtete Gardinen :-) .
    Dieter, gebe dir grundsätzlich recht, wer bei diesen klimabedingungen ordentlich leben kann, der sollte dies so tun.

    Wenn es bei mir nachts über 25 °C hat werde ich nach 3 Tagen zum Hirsch. Da bleibt dann in einigen Monaten nur die Option zusätzlich zu kühlen, denn ein Haus bekommst nachts nicht unter die tieftste Nachttemp. WEnn die bei 30 °C liegt, dann geht halt nix mit 25 °C im Haus.

    Grundsätzlich erst mal probieren die natürliche Thermoregulation einzusetzen ist besser als ein paar cm Foam.

    Wieso nicht eine intelligente Kombiantion von beiden.

  10. #29
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Der Dieter muss ja in einer zugigen Gegend wohnen, daß "den ganzen Tag der Wind durchs Haus zieht". ;-D

    AlHash

  11. #30
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Klimanlagen und energiesparende Lösungen in Thailand

    Zitat Zitat von Leipziger",p="697845
    Hallo Lanna

    @ leipziger, zu deiner Beruhigung, bei Neubauten macht man das auch im Dachgeschoss. Die Dachschräge MUSS dicht sein.
    Falsch , nochmal , die Folien bei Neubauten sind immer diffusionoffen , im Altbau sind sie dicht !

    Eigentlich wäre es mir egal, aber ich möchte nicht das andere Member meinen, dass das was du hier sagst wäre richtig.

    Der Dachaufbau von Innen nach Aussen.
    Auf die Schnelle nichts Besseres gefunden.
    Eine hier dargestellte Dampfbremse gilt als nicht diffusionsoffen. Die äussere Wind/Regendichtung ist in der Regel ein Flies welches Diffusionsoffen ist.
    Aber innen ist ein Dach dicht zu machen! Und das auch, oder gerade beim Neubau.
    Eine Dampfbremse lässt minimal Wasserdamp durch, hat aber einen recht hohen SD-Wert und ist SICHER nicht diffusionsoffen zu deklarieren.
    Folien Dampfbremse
    Dachkonstruktion

    Dann bitte ich dich um Beweise! Link! Wo bei einem Dach eine diffusionsoffene Folie Innen! eingebaut ist. In unseren Breiten bitte.

    Wenn du nicht weißt was eine Dampfsperre, Dampfbremse, PE-Folie oder eine diffusionsoffene Folie, eine Wind oder Regendichtung ist, dann frage oder lese.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte