Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Kleine Brötchen backen in Thailand.

Erstellt von Georg, 07.06.2005, 01:49 Uhr · 36 Antworten · 3.876 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Honigverkäuferinnen laufen reichlich durch z.B. Jomtien. Große Umsätze machen die nicht.
    Wenn dann ein Thainachbar sieht, wie du gutes Geld machst falls es denn klappt, wird er sehr schnell auf die Idee der Nachahmung kommen.
    Die Idee sollte also möglichst schwierig kopierbar sein meine ich.
    Gruß Uwe

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Renato

    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    81

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Bienenhaltung in Europa ist schon nicht einfach. Wegflug von Völkern bei schlechtem Wetter oder Füttermangel ist keine Seltenheit. Dies Problem ist jetzt in der Schweiz aktuell.

    Die Thais kopieren zwar schnell, haben aber meistens keine Ahnung wie es funktioniert!?

    Das eigentliche Ursache, dass es nicht funktioniert.
    1.Die Thais pantschen den Honig ohne Ende. Qulitätsstandart
    2.Sie wollen nichts dafür bezahlen, da man ja keine Arbeit hat. Die Bienen arbeiten ja gratis.
    3.Bienenhaltung gibt viel Arbeit und viel Arbeit ist nicht die Stärke der Thaimänner. Könnte mir Vorstellen das es beim Fleiss der Frau sehr gut klappen könnte. Und Bienen haben in der Thaiwelt eine hohen Stellung, ein wilder Bienenstock unter dem Haus bringt so viel ich weiss Geld und Glück!

    Gruss Renato

  4. #13
    Avatar von Mehran

    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    109

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Ich denke, wer die Sicherheiten (soweit Sie noch vorhanden sind) des Sozialstaates in D hinter sich lässt um in los hinter eine Garküche zu stehen, der hat was falsch gemacht.
    Es gibt sicherlich Ideen für Geschäfte mit kleinen finanzielen Rahmen hier in Thailand, aber dem entsprechend ist die Risiko groß alles zu verlieren, da in diesen sektoren (low bodget busines) Ausländer in Thailand einfach nicht genügend rechte haben

  5. #14
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Mehran: Ich denke, wer die Sicherheiten (soweit Sie noch vorhanden sind) des Sozialstaates in D hinter sich lässt um in los hinter eine Garküche zu stehen, der hat was falsch gemacht.

    Er hat dann etwas falsch gemacht, wenn der Grund war mehr Geld zu verdienen oder einen höheren Lebensstandard zu genießen. Aber so wie ich das sehe ist das oft nicht der Grund, warum Leute nach Thailand kommen. Viele Expats hier verdienen eindeutig weniger als zuhause und haben eventuell auch einen nicht so hohen Lebensstandard.

    Das Leben in Thailand ist viele Dinge für viele Leute. Manche genießen die Ruhe auf dem Land und erfreuen sich der tropischen Natur, manche fühlen sich in einer internationalen Expat Community wohler, manche gehen ins Kloster, andere suchen ihren Traum an den Stränden von Südthailand, wieder andere genießen das Entertainment und Nachtleben in den Städten. Andere Menschen andere Ideen.

    Es ist nicht immer nur das Geld. Es geht auch nicht um die sozialen Sicherheiten, die man angeblich in Deutschland geniesst. Wenn du die Langzeit Thailand Expats befragst, sind es andere Dinge, die die Leute hier halten. Wichtiger als Geld und Sicherheiten ist 1. das tun zu können was man mag, und 2. sich dabei lebendig fühlen. Da geht es den Expats in Thailand vermutlich nicht anders als denen in Neuseeland, Paraguay, oder anderswo.

    Gruß, X-Pat

  6. #15
    Avatar von Mehran

    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    109

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Dann hab ich was Falsch verstanden

  7. #16
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Zitat Zitat von x-pat",p="250499
    .... 1. das tun zu können was man mag, und 2. sich dabei lebendig fühlen.....
    tach x-pat,

    ist bei mir auch so als common sence rüber gekommen in den gesprächen mit den leuten die da länger vor ort sind.
    nicht auffallen bei dann geringerer staatlicher reglementierung.

    gruss

  8. #17
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Öffnet sich hier wieder der Abgrund zwischen Schwarz- und Rosadenken, oder ist es möglich diese Thematik in ihrer Vielfalt zu sehen und zu diskutieren? Oder sollen die Träumer sich schon wieder mit den Pessimisten kloppen

    Weder die romantische Vorstellung, dass man mit wenig Geld viel- oder alles machen kann, noch die pessimistische Schwarzmalerei, dass "die Meisten" sowieso auf Grundeis laufen, oder sich nur für wenig Geld rumplagen, beschreibt die ganze Wirklichkeit.

    Genauso wie es wenige spektakuläre Musterbeispiele gibt, hat es auch eine riesenlgrosse Verliererliste, das stimmt. Vom Mittelfeld wird aber nicht viel geredet - und Diejenigen, die in Thailand eine ruhige Kugel schieben behalten's oft für sich und die sieht man nie auf RTL oder Pro7.

    Tatsache ist dass "Kleinunternehmertum" stets abenteuerlich an der Basis ist. Wem das nicht gefällt, oder wem das zu unsicher ist, der sollte besser gleich davon absehen. Wie x-pat bereits angedeutet (oder ausgeführt) hat, gehört auch eine gewissse Einstellung zu einer solchen Annäherungsweise.

    Die grosse Erfolgsstory läuft meist ganz klar anders. Da heißt es nicht "kleine Brötchen backen" sondern von Anfang an "Grossbäckerei mit eingeplanten Filialen".

    Der Punkt der mir bei meiner Darlegung wichtig war: In Thailand gibt es noch Möglichkeiten und Wege für den Kleinunternehmer, die in der EU verschlossen sind. Wir leben in der Zeit der Globalisierung, der Multis und der Grosskonzerne. Das Marketing ist in den meisten Branchen immer mehr auf Preispolitik (Preiskampf) aufgebau mit dem den letzten 'Kleinen' endgültig der Garaus gemacht wird und die Monopolisierung forciert wird. Alleine der Umstand dass nicht nur diese Entwicklung in Thailand ein "paar Jährchen" hintendran steht, ergiebt einige Möglichkeiten.

    Und wieso nicht für die Frau eine zweite Garküche einrichten, wenn die erste einigermassen gut läuft, als einziger Betrieb aber nicht genug abwirft? Die Garküche war natürlich nur ein Beispiel. Die Möglichkeiten beginnen dort, gehen über die Eröffnung eines Jazz-cafés, bis hin zum computergestützten Filmschnitt. Jeder hat da seine eigenen Ideen und letztendlich Kompetenzen und Erfahrungen. Aber Thailand selbst macht ganz sicher nicht den guten und geschickten Unternehmer.

    Denn das ist glaube ich eine Falsche Annäherungs- und Vorgehensweise, zu glauben dass weil man in Thailand ist und man keine Riesensummen zu investieren braucht, - ein (kleines) Geschäft eröffnen könnte, sollte oder müsste...

  9. #18
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Die Rede ist von einer Garküche z.B. und kleinen Brötchen ,die angerichtet werden sollten/ könnten...dort in TH. im " Land of smile"..

    Wie war Mias Lebenslauf ?

    Geboren in TH.

    Schule

    Evtl. danach ein Job..

    Auswanderung nach Falangland.

    Heirat.

    ..Nach X Jahren wieder in die alte Heimat (TH.)zurück.

    Garküche ?? um Langeweile zu vertreiben ? um ein paar Baht zu verdienen..?

    .. Fulltimejob durchziehen ?

    Wo bleibt da der Aufstieg auf der Lebensleiter ??

    Gesichtsverlust ? Gibt der Sami nicht genug Geld ? Wie reagieren
    die Leute vom Dorf ?

  10. #19
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    @Nokgeo,

    Gesichtsverlust ? Gibt der Sami nicht genug Geld ? Wie reagieren
    die Leute vom Dorf ?
    Ja, ja,... das ist ein Klassiker - trifft aber auch nicht immer zu. Manche Frauen scheeren sich nicht um das "Ansehen". Schwägerin war 12 Jahre mit einem Franzosen zusammen, nach seinem Tod hat sie "Soon Baht" Rente da sie nie verhheiratet waren. Sie züchtet heute Schweine - und es findet niemand im Dorf etwas dabei. Eine andere Schester meiner Frau betreibt auch eine Art Garküche an einer Schule, trotz Farang-Schwager. Ich denke dass diese Art Gesicht auch nicht überall und immer zählt. Waren ja auch nicht alle Frauen in Farangland...

    Aber die Garküche war eben nur ein Beispiel, -es muss ja nicht sowas sein, kann ja auch was "besseres" sein. Darauf brauchen wir uns ja jetzt nicht unbedingt zu verbeissen

  11. #20
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Kleine Brötchen backen in Thailand.

    Nokgeo, falsche Wahl getroffen?

    Meine (jetzt) nicht dich - meine in guten und in schlechten Zeiten...
    ...und in die Zukunft kann man nicht schauen.

    Schön oder besser Glück, wenn das die Mia genau so sehen würde.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückkehr in die "kleine DDR"
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 20:30
  2. Kleine Uebersetzung
    Von Andthei im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.08, 09:44
  3. Kleine Recherche
    Von Moonsky im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 278
    Letzter Beitrag: 09.08.06, 07:28
  4. kleine rundreise
    Von thai-rodax im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 11:57
  5. Damals in Thailand - Eine kleine Anekdote
    Von Fandao im Forum Literarisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.04, 14:44