Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46

Kid Maak Mai Dee

Erstellt von x-pat, 10.02.2005, 09:41 Uhr · 45 Antworten · 3.434 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von Samuianer",p="216098
    Es ist aeusserst belohned - wenn jemand schafft diese "Wand" zu durchbrechen und der "Aha!" Effekt eintritt...
    Eigentlich hab ich gar keine Zeit heute. Aber aha!

    Den hast Du oft, wenn Du in der Uni unterrichtest. Das gefaellt den Studenten alles gaanz toll. Aber sie machen es nicht. Sie versuchen es, klappt es nach zwei Versuchen nicht, ist meistens schluss.

    Man muesste da Langzeitverfahren entwickeln, begleitend. In anderen Worten, es liegt an denen da oben, siehe Siam Cement, dieses alles umzusetzen, langfristig. Es geht. Und es hat auch nichts, wie immer behauptet wird, mit Mentalitaet zu tun. Das ist eine klassische Ausrede!!

    Beispiel:
    Wir arbeiten mit den Koenigsfonds zum Wiederaufbau des Suedens zusammen, Kinderhilfe etc. Meine Aufgabe ist es dabei, mit auslaendischen Spendern den Ablauf zu koordinieren. Da gibt es manchmal echte und schwierige Probleme. Aber auf der Fondsseite, da flutscht das nur so! Da fliegen eMails um die Welt, da wird in Minuten reagiert, gemacht getan. Perfekt! Da kann man manche deutsche Organisation dagegen als lahm und langweilig beschreiben. Also, wenn es soll, geht es! Wirklich.

    So - gruss nach Smui - muss wech....

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Hallo Serge,

    Ich habe in den ersten zwei Jahren in Thailand leider auch oft den Fehler gemacht für die "falschen" Kunden zu arbeiten. Zum Beispiel einem 50-jährigen chinesischen Schacherkopf, der sein Familienimperium wie ein privates Königreich verwaltet, moderne Arbeitsprozesse nahezulegen ist etwa so schwierig wie einem Eskimo eine Ladung Eis zu verkaufen. Als IT Berater kann ich natürlich nicht auf Erfolgsbasis arbeiten, weil diese Arbeit keinen direkten Einkommensstrom für den Kunden generiert; der Erfolg ist daher schwierig messbar und hängt stark von der Mitwirkung des Personals und des Managements ab.

    Die Bereitschaft moderne Management Methoden zu anzuerkennen und einzusetzen (und entsprechende Budgets für dafür zur Verfügung zu stellen) hängt meistens mit dem Firmen- und Managementprofil zusammen. Es gibt u.a. folgende Profile:

    A) Multinationals w. foreign management & foreign companies
    B) Multinationals w. Thai management
    C) Large, professionally managed companies
    D) Large family-managed companies
    E) Small and medium sized companies w. professional management
    F) Family-managed small and medium sized companies
    G) Thai government agencies and authorities
    H) Foreign-financed government projects

    Nach den ersten 2 Geschäftsjahren habe ich die Kategorien D,F,G meistens vermieden, B,C,E gelegentlich bedient und hauptsächlich mit A,H Organisationen gearbeitet. Das Hauptkriterium ist dabei immer Problembewusstsein und die Bereitschaft des Top Managements eine IT Modernisierung durchzuziehen. Wenn das Management die Notwendigkeit für moderne Arbeitsprozesse nicht versteht und erst "missioniert" werden muß, dann habe ich solche Jobs meist dankend abgelehnt. Als Vorzeigefarang oder Betriebszauberkünstler eigne ich mich nicht. Das überlasse ich lieber den Schauspielkünstlern und den Masochisten unter den Consultants.

    X-Pat

  4. #43
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Das Ausweichen vor Neuerungen aus Bequemlichkeitsgründen ist ein weltweit zu beobachtendes Problem. Die Intensität des ´Ausweichens´ hängt m.E. nicht so sehr davon ab, wo die Neuerung durchgeführt wird, sondern wie weitreichend die Neuerung ist.

    Ein Beispiel:

    Ein internationaler Auftraggeber möchte zunächst für eine Anlage in Deutschland eine neue Steuerung kaufen, in die Anlage wird eine recht simple Prozessvisualisierung eingebunden, die u.a. über eine Chargenverfolgung verfügt. Das heißt für den Anlagenbediener, er muß zu Beginn eines ca. 3 Tage andauernden Prozesses für ungefähr 10 Minuten an einem stinknormalen PC Produktdaten eingeben. Besagte Anlage verfügt auch über eine Notfallbedienebene. Sollte der Visualisierungsrechner ausgefallen sein, kann man die Anlage durch simples Auswählen an einem Bedienfeld starten.Hierdurch wird der Aufwand für den Bediener auf ca. 5 Minuten reduziert. Kurz und schlecht, nach etwa 2 Monaten Betrieb wurde in der Anlage ein Schlüsselschalter nachgerüstet, der das ´bequemlichkeit´ bringende Bedienfeld sperrt, und den Anlagenbediener zur Pflege der Chargendatenbank zwingt. Der Schlüssel ist bei der Werksinstandhaltung deponiert, die bei Ausfall des Rechner sowieso gerufen werden muß.

    Eine beinahe identische Anlage sollte nunmehr in China aufgebaut werden. Hier wurde besagter Schlüsselschalter von Anfang an eingeplant. Kürzlich wurde mir berichtet, der Schlüssel stecke permanent, eine Chargenverfolgung fände nicht statt.

    Weltweit der ganz normale Wahnsinn, oder ´Automatisiererfrust´

  5. #44
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Kid Maak Mai Dee

    DisainaM, um noch einmal auf deinen Fall zurückzukommen: Meinst du bei der Beteiligung, dass das Mutterunternehmen diese dann abschreibt, nachdem die Tochter in Thailand Pleite gegangen ist?
    In dem geschilderten Fall braucht das Finanzamt gar nicht auf Amtshilfe zurückzugreifen, da der Verlust dann nach §2a Abs. 1 S. 4 EStG nur mit Gewinnen aus der gleichen Einkunftsart aus dem gleichen Land auszugleichen wäre.
    Wenn sich die Firma mit etwas anderem als Touristik beschäftigte sähe die Angelegenheit etwas anders aus.

  6. #45
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von Chak2",p="217632
    DisainaM, um noch einmal auf deinen Fall zurückzukommen: Meinst du bei der Beteiligung, dass das Mutterunternehmen diese dann abschreibt, nachdem die Tochter in Thailand Pleite gegangen ist?
    In dem geschilderten Fall braucht das Finanzamt gar nicht auf Amtshilfe zurückzugreifen, da der Verlust dann nach §2a Abs. 1 S. 4 EStG nur mit Gewinnen aus der gleichen Einkunftsart aus dem gleichen Land auszugleichen wäre.
    Wenn sich die Firma mit etwas anderem als Touristik beschäftigte sähe die Angelegenheit etwas anders aus.

    Der gemeinte Fall sind treaty-shopping Konstruktionen für Einnahmen,
    und aktive rule-shopping Konstruktionen, um dem Unternehmen gezielt Verluste aus Auslandssachverhalten zuzuführen.

    Ohne jetzt auf die Besonderheiten einer Organschaftshaftung einer Muttergesellschaft für Verluste der ausländischen Tochter einzugehen,

    geht es primär um die Möglichkeiten des dt. Finanzamtes bei der Überprüfung von ausländischen Verlusten, welche sie nach Prüfung anerkennen müssen,
    also formelle Prüfung der Verluste ergibt, das sie Anerkannt werden müssen,
    ausstehen tut die materiell-rechtliche Prüfung,
    also die Prüfung vor Ort, ob die jeweiligen Vorraussetzungen vor Ort (also in Thailand) tatsächlich vorlagen.

    Hier gibt es für eine vor Ort Prüfung 2 Möglichkeiten,
    - Dienstreise der Prüfer oder - Amtshilfeersuchen an die th. Steuerbehörden.
    Dienstreise wird selbst Steuerfahndern sehr selten bewilligt, also Amtshilfe,
    deshalb die Frage an Dich,

    wielange dauert ein Amtshilfeersuchen an th. Steuerbehörden aus Deiner Erfahrung.

  7. #46
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von DisainaM",p="217659
    wielange dauert ein Amtshilfeersuchen an th. Steuerbehörden aus Deiner Erfahrung.
    Keine Ahnung, mit Thailand hatte ich noch nicht so viel zu tun. Aber der Punkt ist, dass das deutsche Steuerrecht in den meisten Fällen eben anders ansetzt.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Koh Maak oder Koh Kood?
    Von J-M-F im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 23:02
  2. Deutsche Sprache - jaak maak. Von wegen!
    Von Clemens im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.11, 17:44
  3. Mi dschai dschamnuan maak
    Von Harakon im Forum Thaiboard
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.07.02, 21:24