Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Kid Maak Mai Dee

Erstellt von x-pat, 10.02.2005, 09:41 Uhr · 45 Antworten · 3.441 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von Chak2",p="214906
    Zitat Zitat von DisainaM",p="214623
    Letztendes folgen sie nur dem Beispiel der deutschen Global Playern,
    die mit dem in Deutschland verdientem Geld ausländische Firmen aufkaufen,
    und sie einige Zeit später, unter Milliardenverlusten auf sonderliche Weisen wieder abstossen,
    und so dem dt. Finanzamt kontinuierlich neue Verlustabschreibungen unter die Nase halten,
    was ihre Steuerverpflichtungen unangemessen minimiert.
    DisainaM, du magst ja von vielem Ahnung haben, aber in diesem Fall fehlt dir offenbar das notwendige Hintergrundwissen.
    Habe im Alter von 20 Jahren die erste GmbH gegründet,
    und in den letzten Jahrzehnten etliche Steuerprüfungen überstanden,
    nicht zu sprechen von den Zeiten mit Steuerberatern, mir das mögliche und machbare zu verdeutlichen.

    Beispiel; macht die Firma im Ausland Verluste, sind die Überprüfungsmöglichkeiten des Finanzamtes bei Auslandssachverhalten oft auf Amtshilfe in den betreffenden Ländern angewiesen,
    doch eben diese Amtshilfe ist, je nach Land, von sehr unterschiedlicher Qualität.

    Vielleicht könntest Du aus Deiner Erfahrung mal am Beispiel Thailand etwas zur thailändischen Amtshilfe an Euer Finanzamt posten;
    wie sieht es praktisch aus,
    wenn eine dt. Firma sich an einem Hotel-Resort und einem Bootstourunternehmen beteiligt.
    500.000 Euro investiert, die ersten 3 Jahre gab es eine Ausschüttung von jeweils 15.000 Euro, im 4 Jahr war das Unternehmen pleite.
    Erkennt das dt. Finanzamt die Verluste aus Unternehmensbeteiligungen in Thailand an ?
    und wie sieht es mit der Qualität der th. Amtshilfe aus ?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Kid Maak Mai Dee

    DisainaM, um eine Antwort geben zu können fehlen in dem von dir genannten Fall zu viele Einzelheiten, etwa welche Rechtsform jeweils die Unternehmen haben.
    Ansonsten ist eine Antwort auf solche Fragen auch nicht auf die Schnelle gegeben. Aber es gibt schon einige gesetzliche Regelungen, die es dem Steuerzahler etwas schwieriger machen, ohne dass überhaupt auf Amtshilfe zurückgegriffen werden muss.

    Im übrigen qualifiziert weder das Gründen einer GmbH noch das Überstehen von Betriebsprüfungen zur Beurteilung komplexer steuerlicher Sachverhalte mit Auslandsberührung.

  4. #33
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von Chak2",p="214983
    DisainaM, um eine Antwort geben zu können fehlen in dem von dir genannten Fall zu viele Einzelheiten, etwa welche Rechtsform jeweils die Unternehmen haben.
    Ansonsten ist eine Antwort auf solche Fragen auch nicht auf die Schnelle gegeben. Aber es gibt schon einige gesetzliche Regelungen, die es dem Steuerzahler etwas schwieriger machen, ohne dass überhaupt auf Amtshilfe zurückgegriffen werden muss.
    Nun gut, gehen wir davon aus, daß es für den Unternehmensgegenstand keine wesendsfremde Geschäftsbeteiligung war, weil im Gegenstandszweck der Firma ua. steht, Beteiligungen an join venture Unternehmen.
    Alleine dies berechtigt die Firma, sich an join ventures auf der ganzen Welt zu beteiligen, also auch in Thailand, und kein deutsches Gesetz kann dies verhindern.
    Interessant wird es ja erst, bei der Geltendmachung der Verluste.
    Wenn Du die Möglichkeit ansprichst, daß das dt. Finanzamt überhaupt nicht auf Amtshilfe bei einer Verlust-überprüfung zurückgreifen muß,
    dann entweder, weil die Formalien nicht eingehalten wurden,
    oder weil das Finanzamt die Verluste akzeptiert.

    Letzteres passiert den benannten global playern sehr häufig, weil sie regelmäßig eine Sitzverlegung ins Ausland androhen, um auf der politischen Ebene eine 'Willigkeits-atmosphäre' zu erhalten.

    Doch zurück zum Beispiel, gehen wir von der Einhaltung der gesetzlichen Formalien aus,
    und das FA überprüft die Verluste in Thailand durch Amtshilfe,

    wie sind Deine Erfahrungen ?


    Zitat Zitat von Chak2",p="214983
    Im übrigen qualifiziert weder das Gründen einer GmbH noch das Überstehen von Betriebsprüfungen zur Beurteilung komplexer steuerlicher Sachverhalte mit Auslandsberührung.
    Das zwar nicht, nur begründeten sich in meinem Fall darauf die praktischen Erfahrungen, wie das Finanzamt mit Auslandssachverhalten umzugehen pflegte.

  5. #34
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Hallo zusammen...

    Zu dem Thema "kid maak mai dee" fällt mir spontan diese wahre Begebenheit von mir ein.

    Ich hatte auf Koh Phangan eine Thai kennen gelernt. Sie kommt aus Surin. Wir hatten einmal Streit und ich wollte die Sache dann klären (sprich, ausdiskutieren). Sie sagte dann nur "just forget it", ich wollte das aber anfangs nicht einfach so vergessen. Sie wollte absolut nicht drüber reden...

    Ich dachte mir dann "ok, wenn wir die Sache wirklich vergessen können. D.h., dass alles so ist, als wär die Sache nie geschehen, solls mir Recht sein!"...

    Obs dann wirklich so war, als wär nichts.... Naja, sie verhielt sich so, als wär nie was gewesen, doch kam mir das ganze etwas geheuchelt vor. Denke, ich war einfach die Thai-Mentalität nicht gewohnt (war kurz nach meinem ersten Eintreffen in LOS)


    Ling

  6. #35
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Mai kid mag...
    ...grübeln ist eine Erklärung und die ist auch gar nicht schlecht.

    Eine andere (zumindest hier in D) könnte laß mir meine (kleinen/eigenen) Geheimnisse oder schlimmer das geht dich nichts an lauten.

    Es kommt halt auf das Lächeln an, welches dabei aufgelegt wird.

  7. #36
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Die Übersetzung "grübeln" darf man eigentlich nicht gelten lassen, da es dafür schon ein anderes Wort gibt. Grübeln heisst "krunkid" in Thai, und es hat die gleiche Bedeutung wie das englische "to brood over sth.".

    "kid maak" lässt sich besser übersetzen mit "zuviel denken", oder "zuviel hineininterpretieren".

    X-Pat

  8. #37
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Wenn wir beim Uebersetzen sind, wuerde ich sagen Mai Kid Maak ist aehnlich wie im deutschen Mach Dir keinen Kopp. Und das hat auch etwas gutes, manchmal, nur leider nicht immer.

    Allerdings gibt es etwas, wobei fuer den gemeinen Thai gilt - Kid Maak Maak loey - was ich nichts mehr mit Mach Dir keinen Kopp sondern mit absolutem Emotionalstress zu tun hat - dann naemlich, wenn er sein Gesicht verlieren koennte! In dieser ausgepraegten Form habe ich das noch nie erlebt. Da werden Tricks ausgeponnen, Meldungen versucht, mit Freunden beratschlagt um Antworten auf Fragen zu finden wie - "Kann ich NEIN sagen??".

    Die Lethargie im Denken gilt wohl fuer viele Asiaten. Nur in anderen Formen. Fuer mich haben z.B. die Chinesen auch eher was von Aktionismus als von Planung. Aber das nur nebenbei.

    Was allerdings koennte dies sein??

    Anders als in unseren Breitengraden, was ja auch fuer China und Japan gilt, muessen oder mussten wir planen, um zu ueberleben. Wer nicht im Sommer geerntet und gehortet hatte, haette im Winter verhungern koennen. Also mussten wir eine deratige Mentalitaet entwickeln. Hier dagegen gibt es alles immer. Fruechte, Fisch die Natur stellt alles im Uberfluss zur Verfuegung. Dazu noch die Verlockung der Damen, die ja so neu auch nicht ist, und schwupps, alles war angerichtet. Es flog einem alles nur zu. Bis dann die Krise kam.

    Dass dies noch keine nachhaltigen Fruechte gezeugt hat, ist wohl klar. Wie schon oft erwaehnt hat dieses Land eine Entwicklung in nur wenigen Jahren vollzogen, wozu andere Jahrzehnte gebraucht haben. Das wird noch einige Zeit dauern. Und es wird schmerzhaft. Denn die Konkurrenz kommt, vehement und ungeahnt da neu. Siehe Vietnam, aber auch Malaysia, Kambodscha und gar Myannmar. Da werden neue Spielregeln entstehen, und das nicht in allzu weiter Ferne.

    Und da kommen wir zu dem Punkt, wo wir wirklich helfen koennen. Naemlich einfach ein wenig mitzuteilen. Lange konnte Thailand aus sich selbst heraus gut leben. Das aendert sich. Langsam aber stetig. Es muss sich den internationalen Gepflogenheiten und den Spielregelen anpassaen. Grosse Firmen, wie Siam Cement oder AIS tun das schon laengst. Aber bis diese Bewegung durch den Mittelstand hindurch auch in der Bevoelkerung Wirkung zeigen wird, werden wohl noch ein paar Jahre in das Land ziehen.

  9. #38
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Serge: Es muss sich den internationalen Gepflogenheiten und den Spielregelen anpassaen. Grosse Firmen, wie Siam Cement oder AIS tun das schon laengst. Aber bis diese Bewegung durch den Mittelstand hindurch auch in der Bevoelkerung Wirkung zeigen wird, werden wohl noch ein paar Jahre in das Land ziehen.

    Sieht ganz danach aus. Vor allem die "domestic players" arbeiten noch lange nicht auf dem Niveau der internationalen Konkurrenz. Spontan fällt mir dazu ein: Logistik, Qualitätskontrolle, und Prozessplanung. In den Bereichen gibt´s noch sehr viel Aufholsbedarf. Das ist aber gleichzeitig eine unternehmerische Chance, denn wer effizienter arbeitet hat einen Wettbewerbsvorteil.

    Serge: Und da kommen wir zu dem Punkt, wo wir wirklich helfen koennen. Naemlich einfach ein wenig mitzuteilen.

    Solche Möglichkeiten bieten sich zum Beispiel in einer Consulting Tätigkeit. Leider ist es so, dass die im alten Stil geführten Unternehmen kaum bereit sind für Consultancy Geld auszugeben, geschweige denn Business Knowledge mit einem Ausländer zu teilen. Wie sind deine Erfahrungen?

    Gruss, X-Pat

  10. #39
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von x-pat",p="215805
    Leider ist es so, dass die im alten Stil geführten Unternehmen kaum bereit sind für Consultancy Geld auszugeben, geschweige denn Business Knowledge mit einem Ausländer zu teilen. Wie sind deine Erfahrungen?
    Eben genauso.

    Ich hab 1 Jahr mit Siam Cement gearbeitet. Es ging hier um den Aufbau neuer Maerkete in Ostafrika. Sowie mit drei anderen grossen Firmen.

    Die erstere hat permanent gezahlt. Alle anderen nur auf Erfolgsbasis. Was allerdings zur Folge hatte, dass Deine Konzepte auch von Dir selbst umgesetzt werden muessen. Jetzt wird der eine oder andere sagen, na Klasse, so soll es doch sein. Allerdings ist der Langzeiteffekt dann gleich null, da der Lerneffekt gleich null ist. Denn ich alleine mach das dann, meistens nur mit einem der Seniors. Bin ich weg, bricht es wieder ein. Also man verfaellt in den alten Rhytmus.

    Warum??
    Weil viele Firmen zu Neuerungen nur schwerlich bereit sind. Sie lassen sich es gerne gefallen - der Farang da macht schon - aber ansonsten ist man auch froh, wenn man seine Ruhe hat. Neuerung ist Umbruch. Hinzu kommt, das viele noch den alten Traditionen verhaftet sind, also noch Handel treiben wie frueher. Da geht es einzig und allein nur um den Preis. Witzigerweise ausser beim Autokauf.

    Wenn z.B. neue Maschinen gekauft werden, macht sich keiner die Muehe, die Gesamtkosten der Maschine auszurechnen, sondern es geht stur um den (Einkaufs)Preis. Damit bleibt vieles auf der Strecke, nicht nur Qualitaet. Damit produziert man hier manchmal zu Kosten die jenseits von allem auf dem Weltmarkt sind. Ein kleines Beispiel - Honig, gleiche Qualitaet, 35 Baht CnF/kg nach Hamburg aus China, aus Thailand 80 Baht/kg ab Fabrik. Nur ein Beispiel.

    Aber man kann in Nachbarlaender exportieren, Bangladesh zum Beispiel, da man hier strategische Vorteile geniesst. Logistik etc. Aber wie lange noch???

    Siam Cement war da ganz anders. Da wurde aber auch jede Massnahme von ganz oben abegesegnet und dann durchgefuehrt. Mit kompletten Stab. Und auch integriert und installiert. Von Commputern bis Englishkurs. Aber es ist auch die groesste Firma Thailands. Wohl nicht ohne Grund.

    Mit dem Teilen des Knowledge, das fand ich immer weniger schlimm. Das ging eingentlich immer ganz gut - in gewissem Rahmen natuerlich. Allerdings wird auch lieber genommen. Und ein paar kleine Marketingtips, wofuer man in den USA mal locker 400$/Stunde berechnet, werden hier gerne mit dem beruehmten Abendessen abgegolten.

    Mann, ich koennte stundenlang darueber schreiben, aber dass muss jetzt reichen.

  11. #40
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Kid Maak Mai Dee

    @serge und x-pat:

    Imteressant das ihr das Geschriebene hier mit in den "kit maak mai dii" thread einbindet.

    Ich stosse auf ganz aehnliche ´Probleme´ - aeusserst schwierig die alten verkrusteten Denkmuster und Verfahrensweisen aufzuknacken.

    beim Staff-trainig brechen einige immer wieder in Gelaechter aus - weil ihnen vieles fremd ist - die Vorgehensweise - der ´alte Stil´ wird all zu gern beibehalten weil sich keiner blamieren moechte und einfach Unkenntniss ueber neue Verfahrensweisen herrscht.

    Oft wird mir entgegnet das dies und jenes ´un-thai´ sei - dann erzaehl ich von meiner Grossmutter und das es auch mal einen Koenig in D. gab - dann blicke ich jedesmal in gaenzlich verdutzte Gesichter - und binde da ein - zum groesseren Verstaendniss aller.

    Fast schon tabu ´revolutionaere Schritte´ zu wagen. Trotzdem, ich trotze dem... und mache unbeirrt weiter - die die garnicht wollen fallen (leider) irgendwann aus dem Team- die deren Interesse geweckt werden konnte machen oft gern weiter mit dem Lernprozess.

    Es ist aeusserst belohned - wenn jemand schafft diese "Wand" zu durchbrechen und der "Aha!" Effekt eintritt...

    Wir lernen ja alle taeglich was hnzu - sofern wir offen genug dafuer sind.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Koh Maak oder Koh Kood?
    Von J-M-F im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 23:02
  2. Deutsche Sprache - jaak maak. Von wegen!
    Von Clemens im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.11, 17:44
  3. Mi dschai dschamnuan maak
    Von Harakon im Forum Thaiboard
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.07.02, 21:24