Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Kid Maak Mai Dee

Erstellt von x-pat, 10.02.2005, 09:41 Uhr · 45 Antworten · 3.435 Aufrufe

  1. #21
    woody
    Avatar von woody

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von x-pat",p="214655
    Hallo DisainaM, du arbeitest nicht zufällig beim Finanzamt?.....

    Wahrscheinlich ist er bei der Steuerfahndung.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Kid Maak Mai Dee

    bestimmt ;-D

    werde durch dieses gerechte System genauso abgezockt,

    wie andere auch,

    also leider auf der falschen Seite.

  4. #23
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von RaDo",p="214233
    ...Wenn man stattdessen "khit maak" als eigenständige Einheit betrachtet und etwa mit "grübeln" übersetzt (und ich habe durchaus den Eindruck, dass es so gebraucht wird), dann kommt mit "Grübeln ist nicht gut" ein auch für Deutsche nachvollziehbarer Satz raus.
    Genau so will es Suay verstanden wissen

  5. #24
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Kann RaDo nur zustimmen, denn ich habs in verschiedenen Grübel-Situationen auch so erlebt.

    Die richtige Bedeutung des Khit maak trifft am ehesten die Grübelei, die einem auf Gemüt schlagen kann und die ist in der Tat nicht gut.

    Martin

  6. #25
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Kid Maak Mai Dee

    [quote="x-pat",p="214212"]Gegen eine Akzeptanz einer Situation, eines Zustands, des hier und jezt, ist in der Tat nichts einzuwenden. Im Gegenteil. Diese Akzeptanz ist sehr angenehm.

    :Na eben!

    Samuianer: fast schon neurotischen Drang
    x-pat:Was ist daran neurotisch, Dinge zu hinterfragen?

    Lies mal genau.. Ist meine Meinung die auf Erfahrungen im Umgang mit Gaesten und Menschen die hier in LOS verweilen aufbaut. Nichts gegen hinterfragen um Situtionen besser zu verstehen - nur wenn es mit diesen Plattitueden "...die Thais.." sind so und so - faul, dumm und schauen nur Fernsehen - das alles noch in "geselliger Runde" beim Bier dann fliegt mir einfach der Draht aus der Krempe - das meine ich..

    Samuianer: Begreifen sollten wir die Tasache das diese Menschen einfach Anders sind und lassen wir sie so wie sie sind...
    Ja, natürlich. anke!;-D Wir haben kaum eine andere Wahl.Eben!;-D Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen Toleranz/Akzeptanz :Ganz sicher, stimme dir - deinen Aufschluesselungen durchaus zu - zuviel Toleranz kann zu Ignoranz werden! Genauso aber, ist zu wenig Toleranz auch Ignoranz - auf die richtige Dosierung kommt es also an..!?

    Lassen wir doch Alles und Alle so wie sie sind...
    Die Devise "alles so zu lassen wie es ist" ist naiv. na, na, warum naiv? Wie willst du gewachsenes Verhalten aendern - wie ueber sich Jahrhunderte herausgebildetes Kulturerbe aendern?
    x-pat:Sie führt zu überfüllten Mülleimern und Haufen von ungespültem Geschirr.:O

    genau diese Form von ´dramatisierender´ Schlussfolgerung halte ich fuer leicht neurotisch und als so typische Abwehrmassnahme unserer westl. Denkweise - warum gleich Chaos zum Untermauern einer These herbeiziehen?

    x-pat:Ich habe zum Beispiel keine Probleme damit, wenn sich Buddha und Jesus das Wohnzimmer teilen, wenn es Erbsensuppe mit Fischsoße und Chili gibt, oder wenn wir Thai, Englisch, und Deutsch durcheinander reden.
    Ich auch nicht...da waer ich ja hier fehl am Platze..oder?

    x-pat:...der antizerebrale Materialismus und die intellektuelle Lethargie wie man sie in Thailand findet,
    schon Besseres von dir gelesen...;-D Ist das nicht wieder ein pauschalisierender Rundumschlag?

    x-pat;...Engstirnigkeit und die Verbissenheit...ist ueberall fehl am Platze - egal wo - wag ich mir mal hier hinein zu stellen.
    x-pat: Das Leben zwischen zwei Kulturen bringt schliesslich den Vorteil mit sich, dass man in keiner derselben gefangen ist.

    @x-pat: Ich bin immer bemueht die Symbiose zu finden, Verstaendniss fuer das Anderssein zu finden, Ignoranz durch besseres Verstehen aufzuloesen und durch Beispiel Nachahmung zu foerdern. Und bin damit immer gut gefahren - die Aufmerksamkeit der Menschen hier zu finden und zu wecken ist Eines - sie zu tieferem Verstaendniss zu bringen - warum Dies oder Jenes geauso gemacht werden muss und eine annaehernde Improvisation nicht gut genug ist eine Andere. Wie dem auch sei, ich meine mal wir sind da so ziemlich auf der gleichen Welle....mache unbeirrt weiter - arbeit am Guten!

  7. #26
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Drei Leute schauen sich die Mona Lisa an:
    Einer sieht ne geile Alte,
    der zweite ein schoenes Laecheln,
    und der dritte ein geniales, Epoche machendes Kunstwerk von Leonardo.

    Wer hat nun Recht, und vielmehr, wer hat nun Unrecht?

    Natuerlich, @samuianer, werden sich auch die Thais aendern, wie wir uns alle aendern. Ob wuenschenswert oder nicht, ganz wertneutral, wird es wohl so kommen. Und selbst Dein oder mein oder X-Pats Aufenthalt hier hat dazu schon in gewisser Weise beigetragen.

    Toleranz zu ueben ist fuer jemanden der hier lebt wohl unumstoesslich. Ansonsten hast Du frueher oder spaeter einen Schuss oder dieser wird Dir gegeben. Aber wie weit sollte man mit dieser gehen? Einige Thai Freunde lachen sich immer kaputt, wenn manche Farang mehr Thai als ihre Grosseltern sind.

    Glaube aber auch, dass man offen Dinge ansprechen kann, die einfach seltsam sind. Da kommt es dann wohl eher auf die Melodie denn auf den Text an. Aber man kann und eventuell sollte man dies auch manchmal tun. Denn so wie wir hier von den Thais lernen, kenne ich auch viele Thais die gerne von uns lernen.

    Die Pauschalisierungen derer, die hierher kommen, und meinen sie seien von "Monkeys" oder "Idioten" umgeben, wenn es Touristen sind ist es erschreckend, wenn es aber X-Pats sind, dann ist es einfach nur noch erbaermlich. Und Du weisst, wieviele es davon gibt - hier wie dort - also Bkk und Samui.

    Liebe Gruesse nach MaeNam. War @Dana bei Dir??
    Serge

  8. #27
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Ich habe da wohl ein wenig Schwierigkeiten mit den Worten Akzeptanz und Toleranz.
    Leider habe ich hier keinen Duden.

    Akzeptanz hat meine Frau nach dem Umzug nach Suratthani in die Familie oft gefordert und ich konnte es nicht akzeptieren. Egal wo ich lebe, ich bin ich und andere anders.

    Beispiel: Mein ältester Schwager ist mit zwei alten Motorbikes da, doch nimmt ohne zu fragen unser Bike. Nach seiner Rückkehr habe ich ihn angesprochen, warum er nicht sein eigenes nimmt. Antwort: kein Benzin und keine Lizenz. Ich habe ihm erklärt, dass man dieses unumgänglich vorher erledigen sollte.
    Wäre ich nicht in der Familie angesehen, hätte ich ein Messer in den Rippen gehabt. So hat er sich beim Schwiegervater ordentlich beschwert und die Antwort war: Recht hat Armin ja!
    Lernerfolg gab es wahrscheinlich nicht, da selbst Schwiegervater der Meinung ist, mit dem Farang kommt Geld in die Familie und allen geht es finanziell besser.

    Toleranz ist da was ganz anderes. Serge hat das sehr treffend ausgedrückt: „Toleranz zu ueben ist fuer jemanden der hier lebt wohl unumstoesslich. Ansonsten hast Du frueher oder spaeter einen Schuss oder dieser wird Dir gegeben.“

    So einfach ist das mit der Toleranz. Und das gilt für beide Seiten. Wobei ich mir voll bewusst darüber bin, dass ich hier einer gegen sehr viele bin!

    Akzeptanz in Form von Diplomatie kann, glaube ich, sehr hilfreich sein. Z.B. Steht meine Frau heute deutlicher auf meiner Seite, obgleich es die Familienhierarchie meist nicht erlaubt.

    Ohne Kampf nur Krampf!

    Kid maak jaang deeo mai dee!


    Gruß Armin

  9. #28
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Kid Maak Mai Dee

    Zitat Zitat von DisainaM",p="214623
    Letztendes folgen sie nur dem Beispiel der deutschen Global Playern,
    die mit dem in Deutschland verdientem Geld ausländische Firmen aufkaufen,
    und sie einige Zeit später, unter Milliardenverlusten auf sonderliche Weisen wieder abstossen,
    und so dem dt. Finanzamt kontinuierlich neue Verlustabschreibungen unter die Nase halten,
    was ihre Steuerverpflichtungen unangemessen minimiert.
    DisainaM, du magst ja von vielem Ahnung haben, aber in diesem Fall fehlt dir offenbar das notwendige Hintergrundwissen.

  10. #29
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Kid Maak Mai Dee

    x-pat:...der antizerebrale Materialismus und die intellektuelle Lethargie wie man sie in Thailand findet,...

    Samuianer: schon Besseres von dir gelesen...;-D Ist das nicht wieder ein pauschalisierender Rundumschlag?


    Wenn es mir bis heute nicht gelungen ist, dir meinen Standpunkt zu Pauschalurteilen zu vermitteln, dann ist weitere Redekunst wohl vergebens. Mir geht es nicht darum die Thais als Volk abzustempeln, wie es vielleicht manche Kurzurlauber tun, denen aufgrund tropischer Hitze, Bia Chang, und Kommunikationsschwierigkeiten eine Sicherung durchbrennt. Die angesprochene geistige Lethargie in Thailand ist kein Hirngespinst, kein Einzelfall, oder bloße Einbildung. Es ist ein breit angelegter Trend, der mich besorgt, und der von manchen (thailändischen!) Akademikern und Sozialkritikern viel deutlicher angesprochen wird als von mir. Ein Psychologie Professor der Chulalongkorn Universität sprach unlängst in einem Fernsehinterview von der "Down Syndrom Generation". Sein Spezialgebiet sind Teenager. Ein ziemlich hartes Urteil, findest du nicht?

    Aber lassen wir Beobachtungen für sich selbst sprechen: Wie viele Thais siehst du im Park oder am Strand ein Buch lesen? Wie viele Thais sprechen eine oder mehrere Fremdsprachen? Wie viele Bibliotheken gibt in Bangkok? Welchen IQ und Leistungsniveau haben thailändische Schulabgänger im internationalen Vergleich? Was hat Thailand in den Bereichen Forschung, Geisteswissenschaften, und Künste international beigetragen? Wie steht es mit den Mathematik Kenntnissen eines "durchschnittlichen" Erwachsenen? Wie sind die akademischen Standards in Thailand? Wie politisch engagiert ist die junge Generation? Wie verantwortlich geht man mit Menschen und Umwelt um?

    Ich weiß zwar nicht wie lange du schon in Thailand lebst, aber nach ein paar Jahren in diesem Land beantworten sich diese Fragen normalerweise von selbst durch Alltagsbeobachtungen. Leider sind diese Antworten nicht sehr schmeichelhaft. Ich hoffe das du das nicht so verstehst, dass ich die Herrenrasse heraushängen lasse. Ich habe wirklich kein Bedürfnis das Land in dem ich lebe herunterzumachen. Wenn ich auf einer tropischen Insel meinen Lebensabend verbringen würde, dann wäre mir das vielleicht egal. Aber ich lebe hier mit meiner Familie und denke über meine Kinder nach die unter diesen Bedingungen aufwachsen werden (oder auch nicht...!?). Daher die Nachdenklichkeit. Auch wenn die Wahrheit manchmal unschmeichelhaft ist, muss man sich ihrer bewusst werden. Ohne Bewusstwerdung gibt es keine Verbesserung.

    Gruss, X-Pat

  11. #30
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Kid Maak Mai Dee

    ja ja so ist das in der virtuellen Welt:
    da trifft der x-pat aus BKK aus einem lärmgeschädigten Ortsteil
    und smoggeplagt auf den samuianer, der auf der tropischen Insel
    bei frischer Luft sein business hat.
    missunderstanding vorprogrammiert, wie man liest :-)
    (2 Blickwinkel aus dem LOS, welche wohl BEIDE richtig sind )

    soweit meine 50THB dazu

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Koh Maak oder Koh Kood?
    Von J-M-F im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 23:02
  2. Deutsche Sprache - jaak maak. Von wegen!
    Von Clemens im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.11, 17:44
  3. Mi dschai dschamnuan maak
    Von Harakon im Forum Thaiboard
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.07.02, 21:24