Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Keine Software mehr mitnehmen?

Erstellt von dear, 04.06.2006, 16:00 Uhr · 51 Antworten · 3.283 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    Wenn man findet, dass Superreiche nicht reicher werden sollten, was ich ganz vernünftig fände, solange es Superarme gibt, dann sollte man versuchen dies legal zu bewirken.
    Hier schreiben übrigens gar keine armen Thai, sondern Leute, sie sich Lizenzen durchaus leisten könnten.
    Darüberhinaus gibt es Linux kostenlos in vielen Varianten. Für sehr viele Anwendungen durchaus ebenbürtig und für Nichtzahler völlig ausreichend.
    Die Gründe, die ich oft genug gehört habe, sind für mich fadenscheinig. Aber auch dies ist eine Realität, die mir zumindest eines zeigt. Wenn es gegen die persönlichen Interessen geht, sieht man es mit den Gesetzen und der Gesellschaftsordnung nicht so eng. Diese Willkür passt eigentlich nahtlos zur Willkür von korrupten Politikern, Kriminellen usw. Ist also eigentlich alles in bester (Un)Ordnung...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    Zitat Zitat von mipooh",p="353682
    Wie würdet Ihr das finden, wenn jemand Eure Arbeit nutzt, aber nicht dafür zahlt?
    Für mich ist das Diebstahl, und bei Leuten, die klauen, frage ich mich, wann sie einen Grund finden werden, mich auch zu beklauen.
    Sagen wir es mal so, microsoft wäre ohne Raubkopien niemals so weit verbreitet worden, das wissen die Jungs auch selbst und haben es sogar mal öffentlich eingeräumt.
    Und mal aus ner anderen Sichtweise:
    Einige Software würde ich mir aus Kostengründen niemals kaufen, also entsteht kein Schaden für die Hersteller.
    Firmen wie Adobe oder microsoft verdienen ihr Geld an Firmenkunden und den Firmen geht es alles andere als schlecht.

  4. #33
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    Zitat Zitat von maphrao",p="353766
    Zitat Zitat von mipooh",p="353682
    Wie würdet Ihr das finden, wenn jemand Eure Arbeit nutzt, aber nicht dafür zahlt?
    Für mich ist das Diebstahl, und bei Leuten, die klauen, frage ich mich, wann sie einen Grund finden werden, mich auch zu beklauen.
    Firmen wie Adobe oder microsoft verdienen ihr Geld an Firmenkunden und den Firmen geht es alles andere als schlecht.


    Warum gibt es dann SUSE/Linux, Open Office....? Freeware, Skype?

    Zu dem ganzen "Schlamassel" wuerde ich noch die "Big Brother" Dominanz von "Kleinweich" hinzurechnen, wozu diese Ueberwachung, viel zu wenige "User" sind sich im Klaren darueber was alles an Daten (Passport, Cookies etc.) etc. von ihnen gezogen wird - wo steht hier der "Verbraucherschutz"?

    Wozu diese Bevormundung?

    "Urheberrechte" woher kommen die? Von Kasse machen, sonst nichts!

    Wenn ich ein Musiker bin und kann Werke von z.B. J.S.Bach nachspielen
    und tu dies, bin ich dann ein Dieb?

    Kommerz und Privatgebrauch sollten hier streng getrennt werden!

    Wenn ich mir einen PC oder Laptop zulege warum muss ich dann auch gleich B.G's Windoofs Schund dazukaufen?

    Warum gibt es nur die 3 O.S. ? Auf den Maerkten gibt es in unzaehligen Branchen - unzaehlige Angebote und eine riesen Auswahl - warum hier nicht?

    Faellt mir Monopol, Marktdominanz und Ausbeutung zu ein _ wieviel Milliarden mehr muss/darf diese Firma/dieser Mann einsacken?

    Von wegen "fair" viele Softwareprogramme werden in Billiglohnlaendern (Indien) geschrieben - um die Profite der ohnehin schon hyperreichen Firmen in das Maximum zu treiben...

    Frueher habe ich Radiosendungen mitgeschnitten, weil ich mir als Schueler keine Schallplatten leisten konnte, Heute gibt es das Internet, I-Pod, mp3, etc. auf einmal ist das herunterladen von Musik strafbar und dei Industrie verteidigt sich mit "Mega-Verlusten"? Bisher ist von den grossen Spielern keiner "eingegangen"... und CD's werden immer noch in grossem Stil, total ueberteuert vermarktet.

    Was kriegt von den Erloesen der Musiker/Erfinder/Entwickler auf sein Konto gezahlt?

    Das ganze Thema halte ich fuer aeusserst muehseelig...

  5. #34
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    Schon etwas merkwürdig für mich, zu lesen dass wohl die meisten Schreiber in diesem Thread es ganz normal finden, sich illegal Software zu verschaffen.
    Wenn du dich gerne von Monopolisten ausbeuten laesst dann tu das. Du gehoerst halt einer anderen Generation an. Ich bin mit kopierter Software gross geworden und lasse mir nicht von 68er-Sozialarbeitern einreden dass daran was nicht in Ordung waere.

    Für mich ist das Diebstahl, und bei Leuten, die klauen, frage ich mich, wann sie einen Grund finden werden, mich auch zu beklauen.
    Ja, darueber habe ich auch schon nachgedacht. Aber ich lass das bleiben denn bei dir ist zu wenig zu holen.

  6. #35
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    Ich bin mit kopierter Software gross geworden und lasse mir nicht von 68er-Sozialarbeitern einreden dass daran was nicht in Ordung waere.
    Bin ich nicht und einreden will ich Dir schon gar nichts. Ich sag lediglich was in meinem Kopf dazu so abläuft.

  7. #36
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    ffm, das du damit aufgewachsen bist macht es das Ganze nicht legal(er); es ist und bleibt Diebstahl :P

    Eine Firma hat die Rechte an einem Produkt und verkauft es. Monopol hin, Monopol her, es ist ihr gutes Recht.
    BTW: das du die Ausbeutung durch Monopolisten anführst, bringt dich imo eher in die Nähe der 68er als mipooh ;-D

    Aber immer schön locker bleiben.
    Persönlich bringe ich mir auch immer div. CDs aus Thailand mit. I.d.R. mache ich das, weil ich mir die Programme uneingeschränkt ansehen/ausprobieren möchte. Manchmal brauche ich auch ein Programm genau einmal. Und dafür gebe ich dann zugegebenermaßen kein Geld aus (leihen geht ja nicht). Nichtsdesto trotz weiß ich, das es illegal ist...
    ...doch dies stört mich dann nicht weiter und ein schlechtes Gewissen habe ich dabei auch nicht

    Doch mittlerweile kaufe/bezahle ich Software (ja, sogar XP), die ich regelmäßig einsetze (in der Firma sowieso). Oft sind es Programme, die von Einzelpersonen/kleinen Klitschen erstellt worden sind und diese leben vom Verkauf.

    Und bspw. Linux?
    Wenn man in bestimmten Bereichen arbeitet, dann ist man von den Monopolisten abhängig.
    Doch deswegen schlaf´ ich Nachts (auch) nicht schlechter.

  8. #37
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    Hi die Herren,

    nicht jeder kann sich die Original Lizenzen leisten. Hier hockt grad eine.

    In Deutschland sind die so teuer, dass der Kauf sich nur noch in Verbindung mit einem neuen PC lohnt. Da meiner auch nicht jünger wird und bei dem ganzen Zeugs was ich hier am "spielen" bin bald nicht mehr mithalten kann, kommt ein neuer Rechner ran sobald das neue Windows (hab die Bezeichnung schon wieder vergessen, find ich aber sehr interessant)reif ist der Öffentlichkeit übergeben zu werden.

    Seit die Gesetze für Raubkopien immer strenger wurden bin ich auch viel braver geworden. Musik zieh ich mir bei Musicload - so teuer sind die Titel gar nicht, weil ich mir nur das runterlade was ich auch gerne immer wieder höre und mir nicht diese Eintagsfliegen hole.

    Filme die ich unebding haben muss tausch ich mir bei Tauschticket.de oder hol sie mir für ein paar Euro bei booklooker.de oder ebay (welches von denen drei die teurste Alternative ist). Die neuesten Kinofilme sind dann bereits nach drei Monaten in der Videothek zu bekommen und das Warten halt ich auch noch aus. Aber wenn ich die Möglichkeit habe die Filme auch schon vorher zu sehen sag ich auch nicht nein... .

    Wer hat denn schon nen Goldesel daheim? Und wenn ich schon mal in Thailand bin, dann deck ich mich gerne mit den neuesten Programmen ein, weil ich die alle gut gebrauchen kann und die hier höllisch viel Geld kosten. Wie aus meinem Beitrag rauszulesen ist lade ich mir ja nix runter. Die Freewares aus dem Net sind nicht immer die Besten - daher sind die wohl auch Free ;-D

  9. #38
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    Wenn man Software kauft...insbesondere Spiele, liest man oft: Mindestanforderung Win2000 oder XP.

    Man wird also schon da genötigt Microsoftprodukte zu kaufen.

  10. #39
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    Zitat Zitat von dear",p="353857
    Die Freewares aus dem Net sind nicht immer die Besten - daher sind die wohl auch Free
    Das ist so nicht richtig.
    Ich habe bspw. für mp3- und Videobearbeitung eine Menge Geld ausgegeben (oder besser: aus dem Fenster geworfen); heute setze ich in diesem Bereichen fast ausschließlich Freeware ein. Die sieht zwar nicht so schön bunt und cool aus, dafür sind die Ergebnisse aber excellent.

    Und oft ist es so, das die freien Versionen kommerzieller Software mehr als ausreichend sind...
    ...allerdings kann sich der Kopf nicht damit abfinden, das es eben keine Vollversion ist ;-D

    Aber mal ehrlich, wieviel wird denn überhaupt von den ganzen Programmen dieser Zusammenstellungen benutzt?
    Tief in uns sind wir doch die Jäger und Sammler geblieben

  11. #40
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Keine Software mehr mitnehmen?

    ffm, das du damit aufgewachsen bist macht es das Ganze nicht legal(er); es ist und bleibt Diebstahl.
    Das stellt die Industrie-Lobby gerne so dar. Die Gleichsetzung von Kopie und Diebstahl ist meiner Ansicht nach aber reine Propaganda im Sinne der Unternehmen die von diesem Urheberrechtskonzept profitieren. Nach meinem Verstandnis ist Diebstahl wenn ich etwas wegnehme, nicht wenn ich etwas kopiere.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. keine Benachrichtigungen mehr!
    Von gerhardveer im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.12, 15:57
  2. Keine Prostitution mehr in Pattaya
    Von Kuki im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.07.09, 05:49
  3. Wie am Besten ein bisschen mehr Geld mitnehmen?
    Von Modus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.07.07, 17:53
  4. keine Benachrichtigungen mehr
    Von simon im Forum Forum-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.05.07, 12:06
  5. Keine Musi mehr
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.04.06, 13:28