Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Keeway Motorrad

Erstellt von thedi, 23.12.2012, 05:23 Uhr · 11 Antworten · 3.412 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195

    Keeway Motorrad

    Ich interessiere mich für dieses Motorrad von Keeway:
    dorado04_klein.jpg
    Werbung: Dorado 250 « KeeWay Thailand
    Handbuch: https://docs.google.com/file/d/0BwmY...o4aGVhM28/edit

    Es scheint von einer Firma zu stammen die in Ungarn registriert ist. Das heisst heute nicht viel - wem sie gehört weiss man natürlich nicht. Hergestellt wird das Bike auf jeden Fall in China - ev. Endmontage in Thailand. Der Motor scheint ein bekannter Typ zu sein, der auch von Lifan und Yamaha verwendet wird.

    Keeway hat ein erstaunlich dichtes Netz von Vertretungen in Thailand. Bei uns im Isaan sind sie in fast jeder Amphor vertreten.
    Keeway stellt auch einen Superlight 200 her. Den habe ich gesehen: er ist 'rostfrei' - sprich vorwiegend aus Plastik. Der Superlight würde 59'900 kosten, der von mir bevorzugte Dorado 89'900. Immer inkl. Registration.

    Hat jemand ein Bike von Keeway?
    Hat jemand Erfahrung mit dem Hersteller?
    Ich wäre froh um jedes feedback ... --- ok, nicht wirklich 'jedes' - wenn ich das etwas einschränklen darf: feedback von Leuten die etwas wissen.


    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von thedi Beitrag anzeigen
    Es scheint von einer Firma zu stammen die in Ungarn registriert ist. Das heisst heute nicht viel - wem sie gehört weiss man natürlich nicht.
    Qianjiang Gruppe

  4. #3
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Keeway ist chinesisch.

    Ich habe einen 45er Roller von denen. Keeway ist natürlich ein "Copy-Shop". Preislich aber o.k.

    Ich bin mit meinem Roller zufrieden. Qualität ist vor allem wenn man den Preis berücksichtigt in Ordnung.

    Erwarte aber keine Yamaha oder Honda.......

  5. #4
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195

    Erfahrungsbericht Keeway Dorado

    Ich habe den Keeway Dorado gekauft und nun etwas über 1000 km damit gefahren. Nach anfänglichen Kinderkrankheiten läuft er gut.

    Negativ:

    • Die Qualitätskontrolle im Werk ist lausig. Bei meinem war ein Zündkabel nach ca 400 km lose (nicht bei der Zündkerze, sondern versteckt unter dem Tank). Ein/zwei Schrauben mussten nachträglich festgezogen werden. Die Kupplung war schlecht eingestellt. Alles Kleinigkeiten, die aber Ärger verursachen, der vermieden werden könnte.
    • Die Armaturen entsprechen nicht der japanischen Norm. Das bedingt eine Umgewöhnung.
    • Der Ton passt eher zu einem Roller als zu einem Chopper


    Positiv:
    • Das Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut. 93'000 inkl. Satteltaschen und (fraglicher) Windschutzscheibe.
    • Er läuft im Bereich bis 110 km/h gut. Dort ist dann fertig. Nichts für Formel 1 Piloten.
    • Er ist handlich und im Stadtverkehr erstaunlich wendig - kein Motocross Bike, aber auch auf holprigen Wegen ganz brauchbar.
    • Sparsam: 2.5 bis 3 Liter Gasohol 91 auf 100 km
    • Bequeme Sitzposition, relaxtes fahren.
    • Er sieht wie ein Motorrad aus


    IMG_0438.jpg

    Ich bin zufrieden mit dem Bike und würde es wieder kaufen.

    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi

  6. #5
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    @ Thedi,

    der Motor schaut aus wie bei ner Yamaha.( XV )
    wegen dem Windschild..
    könntest versuchen..falls das geht..den Winkel zu verändern, damit dir das nicht ins Gesicht blässt.

    Satteltaschen..
    könntest du ein Foto einstellen..wo mehr von der Tasche zu sehen ist..?!
    Vermute..das dir das Innenleben der Satteltasche " absäuft "..

    Fahr selbst ne 250 er, 1 Zylinder / 4 takt, von Suzuki..hab das Mopped seit 1996..im Zweitbesitz.



  7. #6
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Kopieren die Chinesen mittlerweile auch ein paar richtige Bikes? Keine Abwertung, ehrliche Frage in Richtung 500ccm+++

  8. #7
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    der Motor schaut aus wie bei ner Yamaha.( XV )
    ...könntest du ein Foto einstellen..wo mehr von der Tasche zu sehen ist..?!
    Ja, der Motor ist ein Lizenzbau eines Yamaha Motors.

    IMG_0436.jpg
    Die Satteltaschen werden durch ein Metallgestell gestützt - leider im Bild nicht sichtbar. Gut möglich, dass die Taschen mit der Zeit aus der Form kommen. Solange ich sie vollstopfen kann ist mir das egal. Ich brauche das Motorrad nicht 'für schön' (dazu habe ich eine Yamaha Royal Star) sondern als Alltagspackesel auf den Markt und so.

    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi

  9. #8
    Avatar von Karl

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    412
    Ich habe einen Tiger Scooter ICE 125
    dachte damals kauf was Thailändisches, falls es Probleme gibt.
    Bin damit ordentlich auf die Schnautze gefallen.
    HONDA oder Yamaha sind eindeutig besser und vom Ersatzteilwesen schneller und billiger.
    Nachdem der Händler außer 08/15 Dingen nichts machen konnte bin ich im WEB selber auf die Suche gegangen.
    Da Teil entpuppte sich als astreine Chinesische 1:1 Kopie einer Yamaha Vino (nicht Fino) und wird bei Tiger nur zusammengebaut.
    hab das Service Manual und Bedienhandbuch aus dem WEB runtergeladen, damit ich das eine oder andere selber machen kann.
    Sämtliche Ersatzteil kaufe ich nur noch bei Yamaha, passt alles.
    (Man muß aberwissen, von welchem Yamaha Modell bzw. die Teile-Nummer
    ansonsten sind die Yamaha Händler mehr als blöd, finden Teile nur über die Nummer bzw. eingefleischtem Haben-wir-nicht

  10. #9
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195

    Nach einem Jahr...

    Nach einem Jahr, lässt sich zu meinem Keeway Dorado folgendes sagen:

    Drei mal ist eine elektrische Steckverbindung 'von selbst' los gelottert - jedes mal eine andere - jedes mal blieb das Bike dann stehen. Es war nie eine grosse Sache, aber sehr ärgerlich, wenn man z.B. auf dem Markt schnell som tam gai yaang für die Familie und Gäste kauft, dann aber mit dem Tuk Tuk nach Hause fahren muss, weil das Scheiss-Ding keinen Wank mehr tut vor dem gai yaang Brater Laden. Die Reperatur dauerte zwar nur ein paar Minuten - sagte mir danach der Schrauber, der gerade vis a vis seinen Shop hatte. Aber der Ärger war da.

    Das Schalten von Gang 1 ins 2 braucht manchmal viel Liebe und Zartgefühl. Er will sonst einfach nicht aus dem Neutral ins 2. Alle anderen Gänge laufen bestens.

    Ein Plastik Zierdeckel über einer der beiden Hupen fehlt nun. Der ging irgend wann mal verloren.

    Abgesehen davon: der Motor läuft gut, auch bei kaltem Wetter erstaunlicherweise immer auf den ersten Kick an. Ich bin kein Rennfahrer, brauche das Bike vorwiegend für auf den Markt (4 km hin und gleichviel zurück). Da ist die Leistung mehr als genügend. ich habe erst etwas über 4000 km mit dem Keeway gefahren.

    Er fühlt sich immer noch vernünftig an - nichts lottriges, kein scheppern. Man sitzt bequem und das Bike lässt sich gut fahren - man fühlt sich sicher. Nur der Leerlauf ist je nach Temperatur etwas zu hochtourig.

    Die Reifen haften schlecht auf der Strasse, der Gummi ist zu hart.

    Jemand hat sich mal erkundigt, wie das mit den Chromteilen nach einem Jahr dann wohl sei. Antwort: no problem - wie neu. ist ja alles nur Plastik.

    Der Seitenständer ist zu steil montiert. Man muss unbedingt einen Gang einlegen wenn man das Bike parkt. Wenn es nur ein bisschen rollen kann, wird es umfallen.

    Die 3 jahres Garantie nutzt nicht viel, da es keinen Reparaturservice gibt und der Händler aussert betreten drein schauen und mit den Achseln zucken nichts unternimmt.

    Eine Zeit lang dachte ich, dass ich den Keeway bald mal wieder verkaufen werde. Seit ich gemerkt habe, dass man das Ding etwas hochtouriger als es sich für eine Chopper geziemt fahren muss, habe ich mich mit dem Ding wieder versöhnt. Dies vor allem auch deshalb, weil es nach wie vor nichts vernünftiges in der Art auf dem Markt gibt.

    Die einzige Alternative für mich wäre eine kleine 400-er Yamaha Dragstar. Die wäre aber noch etwas schwerer, rund doppelt so teuer (second hand mit richtiger Nummer) und tönt genau so jämmerlich wie der Keeway. Dafür würde sie sich etwas besser anfühlen. Japanische Qualität halt vs. Chinesischer Billigware.

    Ein Freund von mir, der denselben Keeway Dorado gekauft hat, hatte mit seinem Bike Ärger mit dem Tacho - der zeigte nicht richtig an, obwohl der km-Zähler richtig drehte. Nachdem er den Tacho ersetzen konnte (auf Garantie ... doch doch es geht, wenn man beharrlich genug ist), hat er keinen Grund mehr zum klagen. Er fährt auch weitere Strecken als ich und ist auch auf der Autobahn damit zufrieden.

    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi

  11. #10
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von thedi Beitrag anzeigen
    Die einzige Alternative für mich wäre eine kleine 400-er Yamaha Dragstar.
    Subanan hat zur Zeit eine schöne Honda Shadow 400ccm mit grünem Buch für 200000 Baht...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorrad importieren
    Von strato im Forum Treffpunkt
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 12.08.17, 23:30
  2. gebrauchtes Motorrad
    Von Pustebacke im Forum Talat-Thai
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.07, 14:41
  3. Gefahr Motorrad
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.05.07, 11:47
  4. Motorrad weg
    Von Holgernator01 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.04.06, 21:57
  5. Motorrad / Versicherung
    Von Harley im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.06.05, 11:55