Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Kauf eines Reisfeldes

Erstellt von JT29, 06.05.2004, 20:26 Uhr · 40 Antworten · 2.900 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.167

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    Zitat Zitat von Johann43",p="132386
    JT 29,

    Kann Dir nur raten greife zu und so lange Du nicht verheiratet bist, kann deine Frau soviel Land auf ihren Namen kaufen, wie sie möchte und es besteht nicht die Gefahr, dass sie es später verliert, wenn es z.B. auf den Namen irgendeines Familienmitgliedes gekauft wird.


    Gruss Johann


    :???:


    so lange Du nicht verheiratet bist, kann deine Frau soviel Land auf ihren Namen kaufen, wie sie möchte und es besteht nicht die Gefahr, dass sie es später verliert

    Spaeter doch auch noch, oder ?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    Zitat Zitat von Jens",p="132839
    so lange Du nicht verheiratet bist, kann deine Frau soviel Land auf ihren Namen kaufen, wie sie möchte und es besteht nicht die Gefahr, dass sie es später verliert

    Spaeter doch auch noch, oder ?
    Theoretisch ja, wenn der Mann per Unterschrift wahreheitsgemäß erklärt, dass das Geld für den Landkauf von ihm kommt.
    Praktisch machen manche Amphürs da Probleme, wenn ein Farang-Nachname im Ausweis steht bei ihr.

  4. #33
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    Jens hat folgendes geschrieben: (Original Beitrag)

    Zitat:
    so lange Du nicht verheiratet bist, kann deine Frau soviel Land auf ihren Namen kaufen, wie sie möchte und es besteht nicht die Gefahr, dass sie es später verliert



    Spaeter doch auch noch, oder ?

    Chak schrieb :

    << Theoretisch ja, wenn der Mann per Unterschrift wahreheitsgemäß erklärt, dass das Geld für den Landkauf von ihm kommt.

    Praktisch machen manche Amphürs da Probleme, wenn ein Farang-Nachname im Ausweis steht bei ihr. <<
    ______________________________

    Frage : welche Amphoes machen da ...praktisch... Probleme ??
    ...Fallbeispiele ?? gruss.

  5. #34
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    meine Frau hat es mir so erklärt und wurde auch so durchgeführt,

    Ihre Mutter kauft das Land,
    unterschreibt einen "Schuldschein" mit Zeugen wegen meine zarte Nerven,
    überschreibt das Land an meine Frau und
    übergibt die Besitzurkunde vom Grundbuchamt an mich,
    verbrennen den Schuldschein,
    und habe es überstanden.
    Haben wir schon zweimal gemacht.
    Werden wir mit den 23-25 Rai auch so machen in diesen Jahr. in 5 Jahren nochmal so eine Fläche dazu. :O

    die Family will das Land nutzen, solange wir nicht in LOS sind. Das ist OK. Wir sind der Meinung, die Family kann es nutzen, bevor es verwildert oder Fremde sich breitmachen(quasi besetzen). Die Family zahlen Schäden der blauen verlegten Rohre aus ihrer Tasche, ich bin ja gespannt wenn die Pumpe am See versagt. Bevor ich ein Windrad aufstelle oder weiter es erschliesse, warte ich erst die Erfahrungen mit der Family ab. Ich habe Zeit.

    Bis jetzt hat es sich im Rahmen von 10.000€ bewegt und in 15 Jahren bis zur Übersiedlung geht es nach Verkauf des Hauses um die 100.000€.
    Geht es jetzt schief mit der Ehe und Family, geht es um einen Wert eines neueren Gebrauchtwagen. Den kann auch selbst verschuldet zu Schrott fahren. Schicksal...
    Die Grundstücke gehören meiner Frau. Was drauf ist, dann auch.

    Später in 15 Jahren geht es mit um das erbrachte Lebenswerk und das heißt Vollverlust, der existelle Totalverlust. Dann bleibt die Rente minus zwei Ehefrauen, das bedeutet Stütze im Altersheim. Also plant man lange im vorraus und produziert keine Schnellschüsse. ;-D

    War meine Frau abhängig von mir in D, werde ich in LOS von ihr abhängig, nur so als letzter Gedanke.

  6. #35
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    Micha-Dom

    wenn Du das so siehst, dann finde ich das , Du träumst nicht und kennst die Gefahren.

    Gruss Johann

  7. #36
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.167

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    Zitat Zitat von Chak",p="132889
    Zitat Zitat von Jens",p="132839
    so lange Du nicht verheiratet bist, kann deine Frau soviel Land auf ihren Namen kaufen, wie sie möchte und es besteht nicht die Gefahr, dass sie es später verliert

    Spaeter doch auch noch, oder ?
    Theoretisch ja, wenn der Mann per Unterschrift wahreheitsgemäß erklärt, dass das Geld für den Landkauf von ihm kommt.
    Praktisch machen manche Amphürs da Probleme, wenn ein Farang-Nachname im Ausweis steht bei ihr.
    Das koennte aber schief gehen gelle

    Richtig waere:

    dass das Geld für den Landkauf NICHT von ihm kommt.

    Schoenes WE wuenscht....einer.....der schon unterschrieben hat

  8. #37
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    Johann,
    es wird daran liegen, das wir andere D-Thai Ehepaare kennen und die Frauen aus derselben Gegend bzw. Dorf stammen. Es sind langjährige Ehen mit ähnlichen Vorhaben wie wir. Diese schreiben auch nicht in Foren und sind auch nicht Mitglieder. Diese meinen es bringt nichts, ich bin da andere Meinung. Ich kenne auch keine gescheitere Ehen aus diesem Kreis, wir helfen uns bei Schwierigkeiten.
    Da fliessen natürlich immer Infos zwischen uns und viele der Problematiken, wie in verschiedenen Treats beschrieben, kommen erst garnicht auf. Die Vermeidungsstrategie heist miteinander reden und etwas das Handeln darauf abstimmen. So zahlt man Lehrgeld nur einmal.
    Die Frauen telefonieren dauernd miteinander, wahrscheinlich mit ähnlichen Zielen. Ich frage mich nicht, was meine Frau da bespricht, warum auch?

  9. #38
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    Micha-Dom,

    dieses miteinander reden, ist aber doch heute in D eher die Ausnahme.

    Gruss Johann

  10. #39
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    Johann,
    der Tread behandelt ein anderes Problem. Irgendwann schlägt der Admin zu.
    ----------------------
    ----------------------
    Mag sein ... das es nicht üblich sei. Das leider der Fall. Jeder schmorrt in seinen eigenen Saft und bemerkt nicht das Wesentliche. Der Einzelkämfer und sein aussichtsloser Kampf als trauige Figur mit den Windmühlräder.

    Ich denke mal, das wir auch nicht den üblichen Ehen entsprechen. ;-D

    Es muss nicht alles alleine ausgefochten werden, da haben wir neue Vorbilder in Thaifamily gefunden. Diese bereden ihre Sachen mit Sanuk und lösen manches auf bei ein Familyessen. Noch nicht beobachtet?

    Nur man muss doch nicht aufhören Mensch zu sein, weil es gerade in ist.
    Zum Menschsein gehört sich auszutauschen, nicht dauernd, jedoch immer öfters.
    Ich meine, es ist förderlich die Kontakte zu pflegen, da in Zukunft diese ja nicht verstummen werden in der Ferne, da wir wiederum wie damals in D uns ja sehen und weiterhelfen.
    Die Frauen sind da der Faktor, der alles begünstigt. ;-D
    ----------------------------
    ----------------------------

    Landkauf ist keine fremde Angelegenheit für Thais. Also überlasst es den Thais, es ist ja gesetzlich so gewünscht. Kommt da ein Falang Faktor dazu, wird es komplexer. Da wird mehr erwartet und letzlich soll der "Reiche" auch mehr zahlen und vielleicht über Ohr gehauen werden sollen.
    Ich habe es beschrieben wie man es handhaben kann, jedoch was vergessen. [s:2069040059]Eine der Beamte im Katasteramt gehört zu der Family[/s:2069040059]. Die Schenkung von Mutter an Tochter mit Falang Nachnamen wird als künftige Absicherung des Lebens angesehen, somit ohne Probleme. Das wird auch nicht bekanntgegeben und bleibt im inneren Kreis der Family. Natürlich wurde es durchgedacht, diskussiert und bewertet von der Family, ihre Standortvorteile sind von Vorteil. Am Schluss gibt es kleines Fest mit anderen Anlass, der Falang zahlt es ja. So ist es allen gerecht.

    Der Vorbesitzer weis am besten davon garnichts, wird es viel später erkennen. Am besten, es sollen gar nicht soviele mitbekommen, sonst erkennt man die späteren Absichten und verteuert damit spätere Käufe.

  11. #40
    dms
    Avatar von dms

    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    756

    Re: Kauf eines Reisfeldes

    hmm


    also ganz ausziehen würde ich mich nie....

    ne immobilie in Dla nd von deren mieteinnahmen ich zur not leben könnte würde ich behalten und auch noch etwas backup money ....

    nene den rest den kann man ja reinstecken.. aber alles

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kauf eines PKW`s in Thailand
    Von Chintana im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 10:31
  2. PC KAUF IN THAILAND
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 17.09.04, 19:34
  3. Kauf eines Restaurants via Sunbelt
    Von andigraber im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.04, 15:19
  4. Kauf eines Internet Cafes !
    Von birgit08 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.05.04, 10:39
  5. Kauf eines Condo's in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.08.03, 15:56