Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 114

Kasten in Thailand?

Erstellt von woody, 21.11.2006, 23:21 Uhr · 113 Antworten · 11.298 Aufrufe

  1. #51
    sukumvit
    Avatar von sukumvit

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von mrhuber",p="422474
    Zitat Zitat von sukumvit
    ist es mir egal was ein "Thai" hier tolleriert, wenn ich von Deutschen umgeben bin.
    Eben erst gelesen. Dunkelgelbe Verwarnung.
    Kann ich nicht nachvollziehen. Zudem es völlig aus dem gezogen Kontext wurde.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Kasten in Thailand?

    DisainaM: Ausgedrückt wird diese Ablehnung, indem man entweder denjenigen überhaupt nicht bedient, unfreundlich ist (Gestik), oder ihm überteuerte Preise nennt.

    Ja, das kann ich bestätigen. Vor einigen Jahren waren wir in der Sukhumvit auf Wohnungssuche. Eines Morgens haben wir ein attraktives Apartment entdeckt und die Nummer auf dem "For Rent" Sign angerufen. Ein frecher Chinese hob ab, nannte uns den Preis, und fragte ob wir uns das überhaupt leisten können. Meine Frau wollte die Wohnung daraufhin gar nicht erst sehen, aber ich habe auf weitere Information bestanden. Als der Chinese herauskam und den Mercedes Stern erblickte, war er auf einmal ganz freundlich. Wir haben uns die Wohnung kurz angeschaut. Meine Frau teilte dem Chinese schließlich mit, dass wir sie leider nicht nehmen können, weil wir nach einer großen und sauberen Wohnung suchen. :P Rache ist süß.

    Die "richtige" Ton ist bei Geschäften in Thailand wirklich sehr wichtig. Aber das erklärt meiner Ansicht nach nicht das Phänomen mit den Einzelhandelsläden. Ich denke, dass ist noch ein Überbleibsel aus der alten Zeit. Damals ging man um etwas bestimmtes zu kaufen in eine bestimmte Straße. Die Bekanntheit des Ortes und der resultierende Publikumsverkehr macht den Standort für Händler attraktiv. Da alle Läden das gleiche zum gleichen Preis anbieten, verteilt sich die Kundschaft mehr oder weniger gleichmäßig über alle Geschäfte. Das selbe Phänomen sieht man auch im Panthip Plaza oder in der China Town in Bangkok. Heute werden diese Geschäfte aber zunehmend von Discountmärkten ersetzt.

    Micha: Mal nebenbei, "die Thaipreise" und "die Farangpreise" hat es in Thailand wohl eher nicht.

    Micha, du wirst es nicht glauben, aber hier in Chiang Mai praktizieren viele "Locals" sogar ein Drei-Preis-Klassen System. Es gibt einen Preis für Nordthailänder, einen Preis für Bangkoker und einen Preis für Farangs und Japaner. Dies bringt meine Frau jetzt oft in die Lage, dass sie von den Locals ebenfalls überhöhte Preise genannt bekommt, d.h. sie macht jetzt auch eine Art Farang Erfahrung. Dabei amüsiere ich mich derweil ganz gut, aber bei ihr kommt eher -Stimmung auf. Viele Chiang Mai Locals sind deppert genug, um Bangkoker und Farangs grundsätzlich für Deppen zu halten.

    Cheers, X-Pat

  4. #53
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Kasten in Thailand?

    Ich denke, dass ist noch ein Überbleibsel aus der alten Zeit.
    Die sich die neue Zeit aber auch wieder anschliesst.

    3 Beispiele, die mir aus dem Stegreif einfallen, koennte noch mehr anbieten.

    Kanchanadit, die einzige Shoppingstrasse hat eine Laenge von ca. 2 KM. In dieser Strasse gibt es 4 Friseursaloons, die nebeneinander angesiedelt sind. Darunter auch erst kuerzlich neueroeffnete Laeden.

    Saraburi auf Hoehe von Na Sok, hier verkaufen 20 - 30 Haendler das rein identische Palettenangebot (Spezialgepaeck aus Saraburi), nur ein Guidiaowverkaeufer bildet die Ausnahme.

    Highway 2 zwischen Pak Chong und Khorat. Auf einer Laenge von auch ca. 2 Km "streiten" sich Obsthaendler, mit dem gleichen Produkt um Kunden.

  5. #54
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von x-pat",p="422524
    sogar ein Drei-Preis-Klassen System. Es gibt einen Preis für Nordthailänder, einen Preis für Bangkoker und einen Preis für Farangs und Japaner.
    es scheint sogar ein mehrschichtiges Farang-preissystem zu geben.

    erinnere mich gerade an den Blog einer deutschen Austauschschülerin in Thailand, die nah fast einem Jahr in Thailand sich zwar gerne nett anzog, wenns in die Mall zum shoppen ging,
    aber wegen der Preise dann doch mit th. Schuluniform gehen musste, um nicht die Preise für die Touri-farangs genannt zu bekommen.
    und trage in der Mall Schuluniform, aber es geht eben nicht anders, irgendwie muss man mich doch von den ganzen Touristen unterscheiden koennen!
    http://www.umdiewelt.de/Asien/Suedos...apitel-43.html

    -----------------------------------------------------------

    Auch wenn sich die negativen Erfahrungen zum Glück im Zaum halten, so helfen sie einem doch ungemein ;-D

    Tja, das ist wohl der genaueste Test, wie gut man in Thailand schon da ist;

    man geht in ein Geschäft, um etwas zu kaufen,
    (und ab dem Moment läuft die Stoppuhr,
    wielange braucht man, bis man realisiert, das man nicht willkommen ist)

    ((Verkäuferin liest weiter, und schaut noch nichtmal,
    oder telefoniert, ...))

    egal, wielang die eigene Leitung noch ist,
    es gibt immer noch welche,
    deren Leitung noch länger ist.

    ( so schwer ist es doch nicht - umdrehen, und gehen;
    egal, liegt daran, das man in Deutschland sowieso Serviceunfreundlich ist, und die Menschen nichts anderes kennen)

  6. #55
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von Odd",p="422508
    Mal nebenbei, "die Thaipreise" und "die Farangpreise" hat es in Thailand wohl eher nicht.[...]
    Moechte ich hiermit einmal anzweifeln. Vorallem in Gegenden, mit viel Farangaufkommen gibt es einen 2 Klassenpreis.
    Vielleicht hatte ich zu unklar formuliert.

    Die Betonung lag vor allem auf „die Preise“ die es imho so nicht hat.

    Natürlich sind die Preise für Einheimische meistens niedriger als für Farang.

    Doch es hat eben nicht nur 2 Klassen.

    Vielmehr sind die Unterscheidungen derart individuell unterschiedlich, wobei ich mich als Tourist und Zuschauer oft nicht in der Lage sehe, die jeweiligen Gründe bzw. Motive zu erkennen.

    Jedenfalls scheint da weit mehr dahinter zu stecken als bloßes geschäftliches Kalkül.

  7. #56
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Kasten in Thailand?

    Was ist in dieser Frage typisch für Thailand und was ist international üblich?

    Wenn du in einem beliebigen Touristenort (ich würde gut und gerne sagen) in ganz Europa, ein "Local" bist, bezahlst du stets weniger. In Monaco, In der Schwitz in einem Schalet, in Paris auf den Champs Elisées oder in der Luxemburger Altstadt, bezahlen die "Locals" andere Preise für Getränke als Touristen und "Provinzler"

    Und das ist keine Frage der "Klasse", sondern wie ich schon vorher erwähnt habe eine verbreitet Art der Präferenz

    Es ist in diesem- wie in anderen Fällen auch die Frage in welcher "Position" du dich befindest. Als "Local" bist du Nutzniesser und als Auswärtiger kannst du natürlich nicht (oder eventuell nur über Beziehungen) davon profitieren.

    Wir hatten hier z.B. Jemanden angestelt, um die Äste unter der Strom- und Telefonleitung zu säubern, damit sie die Kabel nicht losdrücken oder beschädigen. Der Mann verlangte für die Arbeit, zu der er etwa 10 km Anfahrt hatte nur 100 Baht. Mit dem Argument dass wir "Khun Noea" also Nordthailänder wären. Meine Frau hatte ihm nähmlich gesteckt dass sie aus Lampang stammt. Und, was soll ich sagen... ich stand daneben, ein Meter sechsundachzig Falang!

    Der Fahrer (oder die Fahrerin) eines Benz, Rolls oder Ferrari hat auf der ganzen Welt Vor- und Nachteile mit dieser "Etiquette". Einesteils lässt sich daraus eine gewisse Kreditwürdigkeit ableiten, - und andereseits verleitet es wie selbsverständlich zu der Annahme dass dieser Kunde oder Interessent bereit ist eventuell etwas mehr zu zahlen, da er/sie es sich leisten kann.

    Auch dies ist kein Phänomen, das sich auf Thailand oder aber auf Länder ausserhalb EUROPAS beschränkt.

    Eine andere typische Geschichte: einmal war ich zusammen mit damiliger Freundin zu einem kleinen Autofestival (so heißt das bei uns) bei der hiesigen Saab Vertretung. Ein Verkäufer musterte uns beide (recht einfach gekleidet) kurz, und meinte dann frech: "ach, kommen wir uns einmal umsehen?!".

    Bodenlose Frechheit, Klassendenken oder was? Mir viel das erst gar nicht auf, man denkt sich eben nichts schlechtes - und zudem hatte der "Passaat" sogar recht. Erst als meine Freundin mich zur Seite schob und mich "aufklärte", kapierte ich. Nein, keine "Rache", ich starrte bloss die Kaffeemaschine solange an bis er sich überwand uns einen Kaffee zu bringen. Nur um die Verhälltnisse einmal zu klären - zwar kein potentieller Kunde, aber immerhin Kunde. Ich machte ihn aber nicht darauf aufmerksam, dass sein Dreireiher endgültig aus der Mode sei, und dass die grässliche Kravatte wohl von seinem Grossvater aus Sizilien stammte. Sein Akzent war eindeutig italienisch, eventuell Bari. Keine Vorurteile, keine Diskrimmination gegen Einwanderer aus ärmlichen gegenden. Aber eine Erklärung für sein Klassendenken...

    Am Auffälligsten führen sich meines erachtens manche "Mia Farangs" auf, die ihren Status durch den Farang wesentlich verbessert haben. Da wird keine Gelegenheit ausgelassen auf die eigenen (neuerdings) guten finanziellen Verhälltnisse zu deuten. Und jede Schwachstelle bei der "Konkurenz" wird sofort erkannt und beim nächsten "Som Tam Kränzchen" zum Gesprächsthema.

    Aber auch das ist zu erklären, diese Überheblichkeit gleicht wohl ein wenig der des Verkäufers aus Bari, der als kleiner Junge eventuell die Hemden und Hosen dreier Brüder aufgetragen hat. Die Einen stehen zu ihrer Herkunft, die andern verleugnen sie mit derartiger Arroganz. Und das jetztige Klassendenken ist eine Art Rache aus der neuen "Position" heraus.

    In Thai gibt es einen Spruch (Sprichwort) dazu, der in etwa so geht: die Kuh hat ihre Hufe vergessen (sie hat vergessen dass sie Hufe hat) - "die eigene Herkunft vergessen". Vieleicht kennt ihn Jemand in der Originalversion auf Thai.

  8. #57
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Kasten in Thailand?

    chai lööiiiii

    Edit: was denn Micha wiedr gelöscht? Wie steht meine Antwort denn nun da? Bei der Gelegenheit: wie schreibt man Passaat?

  9. #58
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="422542
    In Thai gibt es einen Spruch (Sprichwort) dazu, der in etwa so geht: die Kuh hat ihre Hufe vergessen (sie hat vergessen dass sie Hufe hat) - "die eigene Herkunft vergessen". Vieleicht kennt ihn Jemand in der Originalversion auf Thai.
    วัวลืมตีน Wua lüm Tiin

    (wobei วัว Wua hierbei wahrscheinlich eher mit Ochse übersetzt werden könnte.)

  10. #59
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="422546
    chai lööiiiii

    Edit: was denn Micha wiedr gelöscht? Wie steht meine Antwort denn nun da?
    Sorry, war noch am editieren.

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="422546
    Bei der Gelegenheit: wie schreibt man Passaat?
    Meinst Du dieses Wort ?

  11. #60
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Kasten in Thailand?

    Da isses ja wieder. Jep man hat's mir auch mit 'Ochse' übersetzt, obschon Wua (klingt ja eher wie Wuöa) ja eigentlich Kuh bedeutet.

    So oder so, der Spruch ist sehr bezeichnent für "Neureiche" und Leute die in der 'Hierarchie' aufgestiegen sind und ihre Herkunft vergessen haben, bzw. verleugnen. Folglich wissen Thais sehr gut intern "bescheid", - und letzten endes nicht zu vergessen: mit Sicherheit besser als wir

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Vier-Kasten-Gesellschaft der IT Szene
    Von x-pat im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.06, 11:44