Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 114

Kasten in Thailand?

Erstellt von woody, 21.11.2006, 23:21 Uhr · 113 Antworten · 11.296 Aufrufe

  1. #31
    sukumvit
    Avatar von sukumvit

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von Micha",p="422350
    Zitat Zitat von sukumvit",p="422346
    Echt, unglaublich was Du hier manchmal von Dir gibst.
    Warum bleibst Du nicht sachlich und konterst mit Deinem Wissen ??!
    Du willst Wissen? Ok, es gibt kein Kastensystem bei den Thais. Muß ich auch nicht näher begründen, weil es da nichts zu begründen gibt, was es dort nicht gibt. Hoffentlich war es wissenschaftlich fundiert genug. Ist im übrigen genauso sachlich wie die vorherigen Einlassungen von mir.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.827

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von Micha",p="422350
    Zitat Zitat von sukumvit",p="422352
    Du willst Wissen? Ok, es gibt kein Kastensystem bei den Thais.
    Warum bleibst Du nicht sachlich und konterst mit Deinem Wissen ??!
    @ Micha,
    sukumvit hat das Thema offensichtlich nicht verfolgt,
    da es nicht um die Frage, Kasten in Thailand ging,
    sondern darum, ob es ein kastenähnliches System gibt.


  4. #33
    sukumvit
    Avatar von sukumvit

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="422355
    Zitat Zitat von Micha",p="422350
    Zitat Zitat von sukumvit",p="422352
    Du willst Wissen? Ok, es gibt kein Kastensystem bei den Thais.
    Warum bleibst Du nicht sachlich und konterst mit Deinem Wissen ??!
    @ Micha,
    sukumvit hat das Thema offensichtlich nicht verfolgt,
    da es nicht um die Frage, Kasten in Thailand ging,
    sondern darum, ob es ein kastenähnliches System gibt.

    Das ist nicht mal annähernd ein kastenähnliches System,
    sondern gibt es in Thailand unter den Thais den sozialen Status und welches Amt ein Thai bekleidet. Das hat aber auch rein gar nichts mit einem kastenähnlichen System zu tun wie z.B. in Indien!

    Hier wird es mir echt zu absurd. Ich werde ab heute den Märchenonkel nicht nur mental ignorieren.

    My 5 cents!

  5. #34
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Kasten in Thailand?

    meine frau meinte zum händlerthema,sie kauft dort ein wo sie freundlich behandelt wird und der preis stimmt.
    hat sie so ein geschäft erst einmal in ihrer gegend gefunden wird auch in zukunft dort eingekauft.
    in deutschland jetzt seit über einem jahrzehnt in den gleichen geschäften.
    in thailand ist es für die thais die sie kennt das selbe,es hat also absolut nichts mit kastenähnlichen strukturen zu tun wo man einkauft.
    meine frau meinte was ein quatsch sich manche zusammenschustern. ;-D

    tut mir echt leid für dich disaina,für mich hast du echt was an der raffel.

    ich wünsch dir gute besserung

  6. #35
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Kasten in Thailand?

    Ich wette 1000 bht dagegen.

    Die letzte Zeit bist du nur aggressiv aufgetreten. Egal ob der Poster recht oder nicht hatte. Bleib bei deinen Kenntnisssen.

    Ob dies nun ein kastenaehnliches System ist, oder nicht ist zweitrangig.

    @DisainaM hat das System gut umschrieben, waere gut wenn du deine Argumente/Kenntnisse hinzugefuegt haettest, anstatt nur wild umherschlagend.

  7. #36
    sukumvit
    Avatar von sukumvit

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von Odd",p="422361
    Die letzte Zeit bist du nur aggressiv aufgetreten. Egal ob der Poster recht oder nicht hatte. Bleib bei deinen Kenntnisssen.
    Wenn er recht gehabt hätte, hätte ich sicherlich nichts dazu geschrieben. Da spielt mir das Ansehen der Person keine Rolle.

    Ob dies nun ein kastenaehnliches System ist, oder nicht ist zweitrangig.
    Doch, spielt es. Es wurde so behauptet.

    @DisainaM hat das System gut umschrieben, waere gut wenn du deine Argumente/Kenntnisse hinzugefuegt haettest, anstatt nur wild umherschlagend.
    Was es nicht gibt, wurde umschrieben ohne Argumente und Kenntnisse?

    Wenn Du wirklich in Thailand lebst, dann solltest Du mal Deine Frau fragen, ob es so eine Art von Kastensystem bzw. etwas ähnliches wirklich gibt. Ich wette 1000 bath dagegen.
    Sozialer Status und Amtsbekleidung spielen in Thailand eine große Rolle, aber keine kastenähnliche Systeme.

  8. #37
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Kasten in Thailand?

    @ Sukumvit,

    kennst Du ueberhaupt Thailand, oder nur ein paar Ecken und versuchst Dich jetzt in den Vordergrund zu stellen.

    Kastenaehnliches System ist ein dehnbarer Begriff.

    Wenn Du wirklich in Thailand lebst, dann solltest Du mal Deine Frau fragen, ob es so eine Art von Kastensystem bzw. etwas ähnliches wirklich gibt.
    Was hat es damit zu tun ob ich in Thailand lebe oder nicht?

    Ich mach dir einen Vorschlag. Poste einmal 3 Tage lang nichts. Ist besser fuer deine Gesundheit. Solch eine Verhaltensweise, die du z.Zt. an den Tag bringst wird von keinem (Thai) tolleriert.

  9. #38
    woody
    Avatar von woody

    Re: Kasten in Thailand?

    Zur Anhäufung der Handwerksbetriebe in einer Gasse folgendes, auch im alten Europa war es so, dass die Handwerker einer Zunft sich in der gleichen Gasse ansiedelten.
    Also die Bäcker in der Bäckergasse, die Metzger in der Metzgergasse usw.
    Erst nachdem die Zunftordnungen ein wenig gelockeret wurden, verteilten sich die einzelnen Zünfte über die ganze Stadt.
    Wieso sie alle in einer Gasse überleben, ist sogar bei uns noch zu beobachten, jedenfalls bis vor Kurzem ;-D .
    Die Zauberformel heisst Preisbindung, ich kann mich noch sehr gut an die Zeit erinnern, als man Brot oder Brötchen ausschliesslich beim Bäcker bekam. Obwohl die Bäcker schon über die ganze Stadt verteilt waren, kostete das Brötchen überall 5 Pf.

    Zitat Zitat von DisainaM",p="422344
    .......Die thailändische Aristokratie, den obersten buddhistischen Rat, die Mitgieder der obersten Militärführung,
    (Sommer 92, Militär putschte und übernahm die Macht,
    da die Militärs jedoch alle dem Unterwerfungsprinzip gegenüber dem König verpflichtet sind,
    wurde die erlangte politische Macht wieder aufgegeben.
    Dieses Unterwerfungsprinzip zeichnet die thailändische Hirarchie aus, wo der Einzelne auf materielle Vorteile sofort verzichtet).....
    Merkwürdiger Weise war das im Sommer 1992 aber ein Einzelfall.

    Nie Zuvor hatte das Militär sich dem König unterworfen, im Gegenteil das Militär hat auch schon Könige aus dem Land verjagt.
    Wieso das Militär 1992 sich zurückzog möchte ich hier nicht duskutieren, sonst ufert der thread noch weiter aus.
    Nur soviel, es gab mehrere Gründe für den Rückzug des PKC.

    Zitat Zitat von x-pat",p="422213
    Woody: Das beste Beispiel dafür ist der PM a.D. Mr. T. ein kleiner chinesischer Emporkömmling, dessen Verwandten vor 25 Jahren noch nicht einmal den Zugang zur untersten Stufe des Beamtenapparates Zugang gefunden hätten, wurde der Herr des Volkes.

    Das stimmt nicht ganz......
    x-pat, ich hab mich ein wenig missverständlcih ausgedrückt.
    Eigentlich wollte ich nur sagen, dass den Thai-Chinesen der Zugang zum Beamtenapparat bis in die 80er Jahre verwehrt wurde. Ich glaube es war Prem, der die Chinesen ´eingebürgert´ hat, soll heissen die bürgerlichen Rechte gegeben hat.

  10. #39
    sukumvit
    Avatar von sukumvit

    Re: Kasten in Thailand?

    Zitat Zitat von Odd",p="422368
    @ Sukumvit,

    kennst Du ueberhaupt Thailand, oder nur ein paar Ecken und versuchst Dich jetzt in den Vordergrund zu stellen.
    Ja, kenne ich. Überrascht?

    Kastenaehnliches System ist ein dehnbarer Begriff.
    Es ist nett wie Du ihm die Stange halten willst, aber würdest Du das für andere auch machen?

    Wenn Du wirklich in Thailand lebst, dann solltest Du mal Deine Frau fragen, ob es so eine Art von Kastensystem bzw. etwas ähnliches wirklich gibt.
    Was hat es damit zu tun ob ich in Thailand lebe oder nicht?
    Das hat damit sehr viel zu tun. Weil Du dann nämlich etwas anderes schreiben würdest.

    Ich mach dir einen Vorschlag. Poste einmal 3 Tage lang nichts. Ist besser fuer deine Gesundheit. Solch eine Verhaltensweise, die du z.Zt. an den Tag bringst wird von keinem (Thai) tolleriert.
    Danke, außer meiner Erkältung geht es mir prima und erfreue mich meiner Gesundheit. Ich sehe auch keine falsche Verhaltensweise, nur weil ich mich kritisch dazu äußere was sich hier "zusammengeschustert" wird. Im übrigen, ist es mir egal was ein "Thai" hier tolleriert, wenn ich von Deutschen umgeben bin. Thais sind natürlich herzlich zur Diskussion eingeladen, ob ein Odd oder DisanaM recht haben, ob es ein kastenähnliches System gibt. ;-D

  11. #40
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Kasten in Thailand?

    Damit die ganzen wichtigen Punkte die zur Diskussion standen nicht ganz verwässert werden, sprich durch rhetorische Ablenkungsmanöver über unwichtige Details verdreht werden, hier noch einmal ganz sachlich die wichtigsten "Streitpunkte" auf den Punkt gebracht.

    Ich habe mich übrigens kurz hier mit ein Paar Leuten beraten um mich zu versichern.

    1. Es gibt demnach keine Händler, die Jemandem der ihnen nicht "koscher" vorkommt (oder gar anderswo das Gesicht verloren hat) Höchstpreise- und erst recht keine Farangpreise (die es auf lokalen Gemüsemärkten tatsächlich nicht gibt) - fragen (ob angeschlagen oder nicht). Ausser "Khun Baa", verrückte.

    Denn auch die normalen Thaimärkte haben ein eigenes Kundenverteilungssystem, und wer in der Gemeinschaft durchgefallen ist, etwa wegen einem Betrug o.ä.,
    der bekommt als Thai auf dem Markt plötzlich nur noch die Farangpreise genannt,
    und deshalb muss er seinen Bedarf im Shoppingcenter decken
    Niemand hat je etwas von einem derart sonderbaren "Kundenverteilungssystem" gehört, - was mich natürlich nicht wundert. Ausserdem kann man es sich als Händler im ländlichen Bereich kaum leisten, da jeder Kunde zählt - und in den Städten sowie Vorstädten bist du derart anonym und die Auswahl ist derart gross, dass das gar nicht funktionieren würde.

    2. Es ist weiterhin Niemandem bekannt, dass die Kundschaft sich in Läden (nach dem beschriebenen Muster des Quartiers) nach den jeweiligen "Devotionalien" die im Geschäft zu erkennen sind, orientieren würde oder gar nach einer Tempelgemeinschaft Ausschau hält, von der auch noch Niemand gehört hat. Die Frage ist nicht wie die Händler denn nun in einem solchen "Quartier" überleben, sondern dass sie es dort besser tun als etwa an einem abgelegnen Ort! Vergessen wir nicht es gibt nicht wenige die nicht überleben.

    Ein anderes Unterscheidungsmerkmal ist die jeweilige Ethnie der Verkäufer, so findet man in manchen Shops Mohn-Gesichtszüge,
    in ein anderer Shop ist durch die Nähe zum Issaan geprägt
    3. Auch diesen Teil konnte Niemand bestätigen. Und was "Mohn-Gesichtzüge sind weiss auch Niemand. In diesem Fall kann man noch hinzufügen, dass nicht nur der Preis, sondern auch die Lage (bzw. Nähe) eines Geschäftes massgeblich ist. Und falls die Bedienung stimmt und ein Schwätzchen möglich (Frisör od.ä.) ist, haben tatsächlich lokale Besitzer/Verkäufer die besseren Karten. Was natürlich verständlich ist, mit einem Kasten oder Klassensystem als solches aber eher wenig zu tun hat. Dass der Isaaner in Chiang Mai (oder anderswo) lieber bei seinen Leuten einkauft, leuchtet natürlich auch ein, aber auch hier handelt es sich um eine sehr geläufige und verständliche Präferenz.

    ich kenne Thais persönlich, denen der Umsatz egal ist, und die lieber einen Kunden wegschicken, weil sie von diesem Menschen kein Geld nehmen wollen, - nichts nehmen, nichts geben, wegschicken, und danach sorgfältig den Boden an den Stellen putzen, wo seine Füsse Kontakt mit dem Geschäftsboden hatten, damit von seinem Geist nichts übrig bleibt.
    4. Dieses "seltene Fundstück" ist (ebenfalls nach Absprache) tatsächlich auch in die Kategorie "Khun Baa" einzuordnen, notfalls in eine Unterkategorie "zu viel Geistergeschichten im Fernsehen angeschaut". Ein gutes bzw. typisches Beispiel für Klassendenken ist es jedenfalls nicht. Ich würde solche Leute übrigens nicht wirklich gern zu meinen Bekannten zählen. Wer weiß ob sie nicht früher oder später auch bei mir einen Frühjahrsputz veranstalten, nachdem ich mich verabschiedet habe.... ;-D

Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Vier-Kasten-Gesellschaft der IT Szene
    Von x-pat im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.06, 11:44