Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

Kapitalertragssteuern in Thailand

Erstellt von Auntarman, 16.06.2006, 22:23 Uhr · 54 Antworten · 4.040 Aufrufe

  1. #31
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Kapitaleinkünfte 10% flat, alle anderen progressive Besteuerung mit 37% max.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Spekufrist gibt es nicht, nehme ich an? D.h. auch 10% wenn ich das Zeugs 10 Jahre gehalten habe?

  4. #33
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Auntarman, so langsam muss ich aber mal die Gebührenuhr anstellen.

    Es gibt wohl keine Spekulationsfrist, so weit ich das sehe. In Thailand fallen Spekulationsgewinne unter "Einkünfte aus Kapitalvermögen", nicht wie bei uns unter "sonstige".

    Im übrigen gehe ich davon aus, dass die Frist bei uns auch bald abgeschafft wird.

  5. #34
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Zitat Zitat von Chak3",p="357537
    Auntarman, so langsam muss ich aber mal die Gebührenuhr anstellen.
    Leider habe ich schon einen aus Deiner unmoralischen Zunft unter Vertrag. Sonst hätten wir ins Geschöft kommen können .

    Zitat Zitat von Chak3",p="357537
    Im übrigen gehe ich davon aus, dass die Frist bei uns auch bald abgeschafft wird.
    Yepp, das ist wohl richtig. Wobei wir hier wohl nicht mit 10% davonkommen werden dürften .

    Ja, dann hätten wir das Thema ja geklärt .

    Kann ich mich jetzt ja um das Thema "Hauskonstruktion" machen .

  6. #35
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    In Sachen Haus gibt es übrigens eine interessante Regelung im thailändischen Steuerrecht, die wohl die Schweizer auch kennen, eine degressive Besteuerung des Veräußerungsgewinnes mit fortschreitender Haltedauer. Aber ich nehme an, dass es sich nicht um ein Spekulationsobjekt handelt.

  7. #36
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Nö, da geht es eher um ein Haus mit BLAUEM Dach

    Wobei, ich mag blau, warum eigentlich nicht?

    :schuettel: :schuettel: :schuettel:

  8. #37
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.004

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Zitat Zitat von Auntarman",p="357441
    Na, na, na, der ehrliche Bürger wollte hier aber keine Tips bekommen, wie man sich um seine Steuerzahlung drückt .
    Warum suchst Du verzweifelt nach einem Weg, dem thailaendischen Staat Deine Kohle, die er eigentlich gar nicht will, aufs Auge zu druecken?

    Fuer mich voellig daneben und unerklaerbar.

  9. #38
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="357570
    Warum suchst Du verzweifelt nach einem Weg, dem thailaendischen Staat Deine Kohle, die er eigentlich gar nicht will, aufs Auge zu druecken?.....
    janz einfach dieter,

    rechtschaffende bürger löhnen halt irgendwo gern steuern und schauen höchstens,
    wo die sätze niedriger sind. ssst:

    gruss

  10. #39
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.004

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Aber Tira, rechtschaffene Buerger muessen doch nicht zwangslaeufig mit dem Schaedel so an die Wand gekracht sein, dass sie nach Gesetzesluecken ausschau halten, die es ihnen erlauben Steuern zu zahlen :???:.

  11. #40
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Kapitalertragssteuern in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="357570
    Warum suchst Du verzweifelt nach einem Weg, dem thailaendischen Staat Deine Kohle, die er eigentlich gar nicht will, aufs Auge zu druecken?

    Fuer mich voellig daneben und unerklaerbar.
    Suche ich? Eigentlich nicht. Nur hat mir eben der thailändische Staat bisher nicht gesagt, dass er meine Kohle nicht will. Und ohne unfreundlich sein zu wollen, aber ich kann Dich leider (noch) nicht als offiziellen Sprecher des thailändichen Finanzministeriums akzeptieren .

    Grund, hier meine Kohle unbedingt loszuwerden ist halt, dass es ansonsten Steuerhinterziehung ist, da besteht ja nun kein Zweifel dran. Wie so etwas in D-Land aufgedeckt werden würde, weiß ich. Und ich kenne auch ein paar Leute, die in der Neue-Markt-Blasenzeit kraftig spekuliert haben und jetzt böse bluten. Das ist nämlich ein Straftatbestand, kein Kavaliersdelikt.

    Wie weit hier die Instrumente des thailändischen Staates reichen, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber ich habe die Aktien ja nicht unter dem Kopfkissen, d.h. die Finanzbewegungen sind in jedem Fall nachvollziehbar. Und der Gedanke, irgendwann mal in einem Thai Monkey-House etwas Zeit zu verbringen, bringt mich schon runter.

    Muss man vielleicht so sehen: 10% fürs Gewissen und ruhigen Schlaf. Oder ist das thailändische Steuerwesen wirklich so tolerant und zieht von Langnasen keine Steuern ein? Ich fürche ja, die sind so wie überall, oder?

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte