Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49

Kann man mit einer Thai glücklich werden?

Erstellt von Torsten, 23.12.2001, 10:21 Uhr · 48 Antworten · 4.700 Aufrufe

  1. #31
    Liggi
    Avatar von Liggi

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    JA, man kann auch mit einenr Thai glücklich verh. sein. Ich bin es nunnmehr über 16 Jahre. Zugegeben, es ist schwierig, in Pattaya eine kennen zu lernen, die noch nicht von der Umgebung verdorben ist. Außerdem sind die Charaktere in T ebenso verschieden wie überall in der Welt.
    Entscheidend ist dabei IMMER; Jeder muß den anderen lieben, denn das ist doch die Basis für ein glückliches zusammen leben.
    Merke: Ein Herz kan man NIEMALS kaufen !

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Zange

    Registriert seit
    07.05.2001
    Beiträge
    359

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    @Liggi
    Da stimme ich dir voll und ganz zu.
    Zange

  4. #33
    Thai
    Avatar von Thai

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    Zitat-----------------------
    Noch ein paar Gedanken dazu. Wer eine Thai aus einfachen Verhältnissen nach EUR holt, vielleicht noch eine, der es versagt war mehr als die obligatorischen 6 Klassen-Schule zu besuchen, muß mit einer eventuell dramatischen Veränderung an seinem Herzblatt rechnen.

    Zum einen kann der Einfluß der hiesigen Gesellschaft mit ihren Konsummöglichkeiten/zwängen ihre Persönlichkeit aus den Angeln heben, mal bildlich gesprochen, sie hebt ab und verliert jeden Bezug, quasi alsErsatz für die verlorene Thaifamilie und -wertvorstellungen. Das könnte zu Problemen führen, wenn der Mann nicht über grenzenlose Schwarzgeldreserven verfügt.
    -----------------------

    @Steffen
    offensichtlich hast Du Deine Formulierung nicht so gemeint wie es mir ins Auge stach, den sonst wüsstest Du wissen was gemeint ist.

    In Deinem ersten Abschnitt kommt es so rüber das nur Thais aus einfachen Verhältnissen, sogar noch welche die nur! bis zur 6.ten in der Schule waren und nur da ist es eventl. mit dramatischen Wendungen zu rechnen. Jedoch nicht bei sog. gebildeten( worauf wohl Bruno anspielte).

    Der zweite Absatz bezieht sich auf den ersten, da ja die nicht ärmlichen,bzw "gebildeten" diesen Zwängen Deiner Meinung nach nicht verfallen bzw. diesen stand halten.

    Das ist wohl mit überheblich gemeint, mir zumindest stach es so beim ersten lesen in die Augen und habe mich über das Statment gewundert.
    Vielleicht bin ich diesbezüglich zu empfindlich, da ich die Unterscheidung zwischen arm-reich, gebildet-ungebildet.... nicht mag; für mich sind es unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Charakteren.

    Ich hoffe das ist somit geklärt und Du hast es nicht in meinem Sinne so gemeint, wie ich es verstanden habe!

    Ciao

  5. #34
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    @Thai
    Der erste zitierte Absatz bezieht sich auf Menschen, denen es nicht vergönnt war, sich entsprechend ihrer Fähigkeiten zu bilden. Ich war der Meinung, daß sich diese Benachteiligung auf ihre Persönlichkeitsentwicklung in Thailand auswirken würde. Entsprechend würde sich bei plötzlich verbesserten Bedingungen eine stärkere Veränderung (Entwicklung) der Persönlichkeit ergeben, wenn sich die Bedingungen dazu ergeben.

    Dabei ging ich davon aus, daß sich jeder Mensch im Laufe seines Lebens ständig weiter entwickelt. Geschieht das in unterschiedlichem Maße bei zwei Lebensparetnern, kommt es zu dem bekannten Phänomen - man hat sich auseinander gelebt. Ich habe die Meinung vertreten, daß durch einen Kulturschock so ein Auseinanderleben von einer gemeinsammen Lebenseinstellung häufiger und rascher erfolgen kann.

    In keiner Weise wollte und habe ich dabei abfällig von Menschen geredet, die aufgrund der Zufälligkeit ihrer Geburt bildungsmäßig benachteiligt wurden. Ich vertete sogar die Meinung, daß sie ihr Potential jederzeit bei verbesserten Bedingungen nutzen werden.

    Der zweite zitierte Abschnitt nennt eine weitere Quelle für dramatische Veränderungen der Persönlichkeit - Konsum(zwang). Aber das hat keine Referenz zum Bildungsniveau. Sollte der Eindruck durch die unmittelbare Folge der Abschnitte entstanden sein, so war es nicht von mir beabsichtigt. Auf keinen Fall habe ich geschrieben, daß gebildetere Menschen dem Konsumterror weniger leicht erliegen als andere. Wohl aber ärmere stärker als die mit dem goldenen Löffel in der Schnute Geborenen.
    mfg jinjok

  6. #35
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    ob jeder, den Anderen lieben muss.....bezweifel ich mal.....

    es geht doch auch um andere Dinge....z.B. Toleranz.. Die, wenn von beiden Seiten praktiziert ,ein Stück fehlender Liebe,die evtl.erloschen ist/aus welchen Gründen auch immer,....ersetzen kann.

    Beispiel: am Anfang grosse Liebe....Verliebtsein.....Alltag......jedes Jahr ,Reise zur Familie...ein Haus gebaut.... verschiedene Denkweisen/Gefühlswelten...weiss der Kuckuck, was da noch "aufeinandertrifft"...
    Mit den familären Verhältnissen/Denkweisen/Gefühlswelten im Ansatz vertraut......braucht nicht mehr verarbeitet werden .....da schon bekannt...
    Der Punkt zum Tolerieren kommt .....früher oder später.....sicher von beiden Seiten....

    Bis jetzt wars allgemein...

    ---------------------
    Tja und da....fängt mein Problem an. Nachvollziehen kann das eh nur einer ,der in einer ähnlichen Situation ist, der intensiven Kontakt mit der Familie hat.
    Erschwert wird das "Ganze" ,dass ich der Thaisprache nicht mächtig bin.....

    Ich seh produktives, viel " Kindergarten", es ist eine andere Mentalität ,die für mich persönlich sehr
    schwer zu nehmen ist. Wobei ich denke....wenn ich hier für immer leben würde.....mit der Thaifamilie von" Meiner" zusammen.....ich mich evtl.anpassen würde....????

    Bedeutet....Mickymouse lesen....kein Interesse am Zeitgeschehen.....Essen reinstopfen bis ich platze ??!! ....Gespräche, die sich oft ums Essen drehen,ohne Ende......damit keine Langeweile aufkommt,Spiele auf dem Handy spielen.....ein. X fürn U vormachen.....
    ------------------------
    so stellt sich mir. die Frage ....wie im Thread, als Überschrift....kann man mit einer Thaifrau glücklich werden....

    Es stellt sich mir die Frage ......wie weit geht Toleranz....???. na klar von beiden Seiten....ich kann
    und will meinen Mund nicht halten......weil ich meine Identität nicht verlieren möchte.
    Ich bin ich....und Andere sind andere....nur wie passt das zusammen...???

    Liebe kann vergehen ,sie kann sich auch verändern....in Richtung Verständnis....in Zusammengehörigkeitsgefühl.....füreinander da sein.....evtl.wenn eigene Kinder da sind....
    gruss

    Ps. wie kann. "Mann"...."Sie"... glücklich werden ,wenn die Gefühlswelt und was dazugehört, unterschiedlich aussieht ??? Zur Erinnerung..../////gemeint ist ein Zusammenleben in TH. ! In D. sieht ja alles noch recht locker aus.... in dem Fall. ////




  7. #36
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    Hi, Nokgeo!

    Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen, und es ist interessant es einmal von der Seite des "Expats" (obwohl mir dieser Ausdruck gar nicht passt) zu sehen.

    Ich bin ja in einer ähnlichen Situation wie du - ich habe vor "längere Zeit" in Thailand zu leben...
    Ja, und bei dieser Wahl spielt Liebe natürlich eine große Rolle, man wird aber durch die Umstände, dortige Familie, Umfeld etc. anders gefordert. Das Glücklichwerden (und bleiben) nimmt in dieser Rolle eine ganz andere Dimension an als wenn man eine Thaifrau nach Europa holt.
    Da muß man wirklich das Umfeld der Liebsten in Augenschein nehmen bevor man sich entscheidet - ungeachtet der Liebe, der Zärtlichkeit und des Zusammengehörigkeitsgefühls das man empfindet. Die eigene Beschäftigung der man in Thailand nachzugehen sucht spielt auch eine große Rolle. Ist es möglich einen parallelen Freundeskreis, Wirkungskreis, Freitzeitgestaltung etc.. außerhalb des Umfeldes und des Einflußes der Liebsten und dessen Familie zu haben, aufzubauen, zu pflegen?

    Ich habe beispielweise die Leute nie verstanden die im äußersten Isan ein Häuschen gebaut haben, weil ihre Frau aus dieser Gegend stammte, das Land dort billig ist bzw. die Familie eine Ecke billig abgetreten hat etc...
    Um Urlaub dort zu verbringen, ist das vielleicht sogar ideal - aber um (später vielleicht) dort zu leben? Nicht mein Fall...

    Ich habe in Luxemburg 7 Jahre auf dem Land, am Ars..ch der Welt gelebt, es war schön einsam dort, und die Bauern haben mich erst akzeptiert als ich den "Gemeinschaftsschnapsbrennerkessel" für sie repariert habe. Von da an hat mich jeder im Ort gegrüßt - aber deshalb bin ich doch nicht häufiger in die Dorfkneipe gegangen. Da gab es nähmlich außer Kartenspiel, vor- und nachkriegsgeschichtenerzählenden Opas zuzuhören, weiter nicht viel zu holen:-)
    Wenn du in Thailand leben willst, dann überleg dir erst mal gut wo...und in welchem Umfeld...das ist dort nicht viel anders als hier.
    Die Familie einer Frau sucht man sich natürlich nicht aus, ob du die Familie mitheiratest oder nicht, ebenfalls nicht. Ob du allerdings 20 Meter neben der Familie wohnen wirst, oder 200 km entfernt, das solltest du dir schon überlegen, wenn´s denn irgendwie geht.
    Der der sich allerdings in Toristengegenden mit dem dazugehörigen Flair und Amüsierangebot niederlaßen will, der sollte damit rechnen daß er ständig in Gefahr ist sämtlichen Lastern zum Opfer zu fallen. Und er sollte dann ebenfalls berücksichtigen daß seine Frau unter kronischer Eifersucht zu leiden tendiert.



    .

  8. #37
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    Nogkeo und Mr. Luk, haben die Thematik schon ganz gut dargestellt. Das ist wohl eine Sache die man mit sich selbst ausmachen muß. Fest steht jedoch, daß eine multikulturelle Beziehung (besonders mit einer Thai) erheblich komplizierter ist als eine mit einer Frau aus dem gleichen Kulturkreis.
    Gruß Sunnyboy

  9. #38
    Avatar von

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    @alle
    ich würde sagen ja.glücklich werden nicht alle tage sein aber wohl die meisten.liebe wird da in den ersten jahren wohl auch dabei sein aber so nach 5 bis 10 jahren wird es zur gewohnheit,mit seiner frau zusammen zu leben,da ist dann nicht mehr so viel liebe mit im spiel.

    gruß
    GoIn

  10. #39
    gruffert
    Avatar von gruffert

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    MrLuk

    Es ist natürlich nicht jedermanns Sache in den Isaan zu ziehen, und sich dort im Heimatdorf seiner Frau ein Haus zu bauen. Ich für mein Teil habe es vor Jahren getan, und ich kann Dir versichern, daß ich hier mehr Freunde, eine sinnvollere Beschäftigung und mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung habe, als meine Rentnerfreunde in Deutschland, die ich von Zeit zu Zeit mal besuche. Es kommt halt darauf an, wie man sich an die Gegebenheiten anpasst und was man aus dem Rest seines Lebens macht. Ohne Anpassung an das was man Thai-Ways nennt, wird man allerdings über kurz oder lang hier Schiffbruch erleiden.

    Günther


  11. #40
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Kann man mit einer Thai glücklich werden?

    @ Günther

    Ich habe ja auch nichts dagegen:-)
    Mein Kommentar hat ja auch die nötige persönliche Note, aus der zumindest indirekt hervorgeht daß ich es nicht veralgemeinere.
    Es ist auf keinen Fall auf dich bezogen (obschon du kurz zuvor erwähnt wurdest).
    Der Isan hat auch bestimmt seinen Reiz, da bin ich mir sicher - ich denke trotzdem daß man sich besonders DORT bewußt sein muß auf was man sich einläßt. Und in der Stadt kann man seinen eigenen "Way of Life" sicherlich besser parallel existieren lassen als auf dem Land.
    Mit dem Thai-Way ist es glaube ich auch so daß er dem einen besser liegt als dem anderen (dieses Thema war auch schon mal *zwischen uns* angesagt). Mir liegt er eigentlich soweit ganz gut:-)

    Allerdings fällt mir auf daß du diesen Spruch: "Ohne Anpassung an das was man Thai-Ways nennt, wird man allerdings über kurz oder lang hier Schiffbruch erleiden" bei jeder guten und auch unpassenden Gelegenheit zum Besten gibst:-)
    Wie kommt das eigentlich?


Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Webseite kann nicht angezeigt werden.
    Von phanokkao im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.09, 12:11
  2. heirat in D: ab wann kann visum beantragt werden?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.08, 11:49
  3. Netzwerkkarte kann nicht gestartet werden, Fehlercode 10
    Von wingman im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.08, 09:41
  4. Rentner kann mit Thaifrau in LOS nur reich werden!
    Von khon jöhraman im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.06, 04:20
  5. Seite kann nicht angezeigt werden
    Von DisainaM im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.01, 01:54