Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

Erstellt von Bökelberger, 28.07.2003, 01:59 Uhr · 31 Antworten · 2.774 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Hallo...

    In einer deutschsprachigen Zeitung las ich kürzlich in Thailand einen Artikel über unsere deutsche Botschaft in BKK.
    Was da zu lesen stand, trieb mir ehrlich gesagt die Zörnesröte ins Gesicht. Ich hoffe nur, dass diese Geschichte sich so nicht abgespielt hat und von der Zeitung überzogen dargestellt wurde:

    Da wurde von einer jungen Thailänderin berichtet, die zum ersten Mal ein Touristenvisa beantragte. Damals gab es wohl noch die Fragebögen, wo man ankreuzen musste, ob man nun ein 3 oder 6-Monatsvisum wünsche.

    Die unerfahrene Thailänderin kreuzte 6 Monate an, weil das ja ganz praktisch wäre, für den Fall das sie mal krank werden würde. Somit wäre sie ja nicht an einen festen Ausreisetermin gebunden, obschon sie vor hatte, nur drei Monate in Deutschland zu verweilen.

    Bei Antragsabgabe wurde ihr erklärt, dass sie für ein Sechsmonatsvisa einige Gesundheitszeugnisse erforderlich wären. Sie machte sich also auf den Weg zurück nach Pattaya und besorgte sich die verlangten Unterlagen in einer der dort ansässigen Kliniken.
    Am nächsten Morgen machte sie sich wieder auf den Weg zur Botschaft nach Bangkok. Hier wurde ihr nunmehr erklärt, dass ihre Papiere nicht akzeptiert würden, weil diese in Pattaya für ein paar Baht erschwindelt werden könnten. Die deutsche Botschaft akzeptiere nur eine ganz bestimmte Klinik in Bkk für die Ausstellung der geforderten Gesundheitszeugnisse.

    Sie machte sich also erneut auf den Weg, diesmal in die angegebene Klinik in Bangkok und besorgte sich ordnungsgemäss die verlangten Unterlagen. Beim nächsten Morgengrauen stand sie wieder brav in der langen Schlange vor der deutschen Botschaft. Nach Einreichung der Unterlagen wurde ihr von seiten der Botschaft erklärt, dass zwar die geforderten Unterlagen nunmehr vollständig und korrekt wären, das aber seit einiger Zeit gar keine Visas für einen sechsmonatigen Aufenthalt in Deutschland erteilt werden würden.

    Nach dieser Unterredung teilte sie der Behörde mit, dass sie ursprünglich ja auch nur ein dreimonatiges Visa beantragen wollte und sie eigentlich nur durch dieses irreführende Formular verunsichert worden wäre. Es wurde folglich ein ganz normales Dreimonatsvisa beantragt und wenige Tage später mit der Begründung abgelehnt, sie sei nicht hundertprozentig rückkehrwillig, weil sie ja ursprünglich ein viel längeres Visa beantragt hätte ! Die Gebühren für den Antrag hätte die deutsche Botschaft aber gerne in Empfang genommen. Ebenso auch keinerlei Probleme damit gehabt, eine junge Thailänderin dreimal völlig unnütz antanzen zu lassen, ihr weite Wege und den damit verbundenen Kosten wegen völlig unnützen Untersuchungen aufzuerlegen.

    Wenn dieser Bericht wirklich der Wahrheit entsprechen sollte, kann man sich als Deutscher für so ein Verhalten unserer Botschaft eigentlich nur noch in Grund und Boden schämen !

    Da soll den Thailänder/innen schon bei Anttragstellung eines Visas wohl offensichtlich der Mut genommen werden, erst gar nicht um eine Erlaubnis für eine Einreise nach Deutschland nachzufragen. Und obwohl die deutsche Botschaft durch die unzähligen Visaanträge und den dazugehörigen Gebühren, tagtäglich sehr viel Geld einnimmt, ist man nicht bereit, die spärlichen Schalterplätze (es sollen wohl gerade mal 2 sein !) um ein paar Mitarbeiter zu aufzustocken.

    Wie gesagt, diesen Artikel las ich in einer der deutschsprachigen Zeitungen mit drei Buchstaben. Keine Ahnung, ob sich der Fall tatsächlich so zugetragen hat. Wenn er sich aber so abgespielt haben sollte, bleibt als Fazit wohl nur noch eins zu sagen :

    "Armes Deutschland" !

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Didel

    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    910

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Hi DomTravel,
    bin geneigt dem Bericht zu glauben.
    Der erste Gedanke der mir beim lesen kam "Typisch Beamten Deutsch".

  4. #3
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Das hört sich zwar nach einem Extrembeispiel an, aber vorstellen kann ich es mir durchaus.
    Das nur 2 Schalter dort besetzt sind, kann ich nicht bestätigen. Innen waren es bei mir 3 Schalter und außen noch mal 3. Alles war ganz zackig organisert, eben typisch deutsch.

    Aufgrund der abenteuerlichen Begründungen für Visaablehnungen, die ich dort gehört habe, halte ich so einen Umgang mit Antragstellern duchaus für wahrscheinlich. Gib jemanden eine Funktion mit etwas Macht oder besser noch eine Uniform und schon drehen viele durch.

  5. #4
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Den Bericht kann ich aus eigener Erfahrung voll und ganz bestätigen.

    Ging damals um den Besuch der Schwiegermutter. Aus Versehen wurde ebenfalls 6 Monate angekreuzt. Es gab einen Ärger ohne Ende.

    Bin damals bis zum Auswärtigen Amt gegangen. Nachdem es dann noch einige Telefonate mit dem Leiter der Visabteilung in BKK gab, wurde dann endlich ein Visa für 3 Monate erteilt.

    Eine Botschaft ist das "Aushängeschild" eines Landes.
    Die Botschaft in BKK trägt nach meiner Erfahrung wesentlich zum schlechten Ruf Deutschlands bei.

    Gruss
    C N X

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Wer die langen Schlangen von Antragstellern jeden Morgen entlang der Thanon Sathorn an der Botschaft kennt, kann sich vorstellen, daß die Anträge im Schnellverfahren angenommen werden. Keine Ahnung wie alt dieser Vorfall sein soll. Aber als meine Frau vor über 3 Jahren das erste Mal zur Botschaft ging, wurde sie trotz elendig langer Schlangen zuerst an der Information ausführlich, wenn auch unfreundlich, über die Antragstellung für ein Schnegenvisum beraten. Ddie Botschaft hat inzwischen längst die nötigen Konsequenzen aus diesem Fall gezogen. Ich war nur zweimal auf dieser Botschaft um meine konsularische Erklärung für die Heirat in Thailand zu bekommen. Da kann ich mich nicht beschweren.

    Halbjahresvisum, war das vor Schengen?
    Jinjok

  7. #6
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Ich habe bisher gute Erfahrungen mit der deutschen Botschaft in BKK gemacht. Schnell und korrekt.
    Aber von wegen typisch deutsche Beamten: Bis auf damals die Ausstellung der Konsulatsbescheinigung für die Heirat waren bisher immer Thais am Schalter.

    Richtig schlecht behandelt wurde bisher nur meine Schwiegermutter. Aber das war die US-Botschaft.

    Im übrigen muss man bei unserer Botschaft auch berücksichtigen, welcher unglaublichen Arbeitsbelastung die dort ausgesetzt sind. Wenn ich mir so die Schlangen ansehe...

  8. #7
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Ich wuerde einmal bei diesem Thread sagen :
    Vorsicht ,Feind liest mit.

    Bin froh ,wenn ich mit der D.Botschaft nichts zu tun habe ,
    aber frueher ,so vor 15 Jahre ,waren die Leute dort noch nett.

  9. #8
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Ich wuerde einmal bei diesem Thread sagen :
    Vorsicht ,Feind liest mit.
    na hoffentlich otto.......!
    wenn das wahr sein sollte, gehören die angehörigen der botschaft
    entlassen........!
    wenn mir das passieren würde, gäbe es als erstes eine dienstaufsichts beschwerde, vielleicht würde das auch nicht helfen.... :???:

  10. #9
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Hallo...
    So wie einige Folgepostings zum Ausdruck brachten, scheint dieser Fall wohl tatsächlich im Bereich des möglichen zu sein.
    Ich selbst habe noch keinen negativen Berührungspunkte mit der Botschaft, aber ein Schulvisa wird ja auch meines Wissens allein von der jeweiligen Ausländerbehörde entschieden.

    Jinok, ob der Fall vor Schengen war, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedenfalls behauptete die Zeitung (es war der Tip), dass der Fall sich so vor nicht allzu langer Zeit ereignet hätte. Wenns denn wirklich so war, dann gute Nacht Deutschland !

    Heini, teile deine Ansicht, aber ob dir diese Maßnahmen sehr viel weiterhelfen würden, wage ich zu Bezweifeln Was hat denn real wirklich für Möglichkeiten, wenn man auf Beamte trifft, die reinen Dienst nach Vorschrift verrichten ?

  11. #10
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?

    Ich bin, nach einschlaegigen Erfahrungen in Sachen Botschaft auch ueberzeugt, dass es Dort ebenso zugeht wie z. B: hier in D auf dem Auslaenderamt.

    Beamtenwillkuer...

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.11, 21:59
  2. Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.01.09, 13:42
  3. Botschaft nicht gleich Botschaft
    Von Jetset im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.06, 08:18
  4. Wo ist unsere Djini?
    Von Rawaii im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.09.04, 19:36
  5. [url]www.unsere-kinder.de.vu[/url]
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.02, 22:30