Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 156

Ist Thailands Ruf noch zu retten?

Erstellt von Antares, 20.02.2012, 17:42 Uhr · 155 Antworten · 9.051 Aufrufe

  1. #51
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von AndyLao Beitrag anzeigen
    Katze im Hühnerkäfig, Hund in der Stadtwohnung oder Elefant im Zoo, allesamt elende Tierquälerei! Da ist ja das Aufessen definitiv "humaner".
    Was schlaegst Du in solchen Faellen vor:

    http://www.dailyinterestingfacts.com...le-in-slum.jpg

    Auch einfach aufessen?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    @tramaico,

    nachdem mein Sohn Bodo deine letzten Postings hier gelesen hat,sendet er Dir ein kleines Lied als Dankeschoen.


  4. #53
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949
    Och, das sind noch gar keine Slums, alles fein gemauerte (Sozial?-)Gebäude, alle gut angezogen und keine kleinen Kinder mit Hungerödemen. Nur eben scheißt der Mensch oft wo er ist, was Tiere nur tun, wenn man sie dazu zwingt.

    Hunde essen könnte man in Deutschland nur noch toppen mit Auto essen, denn da hört der Spaß beim besten Freund des Menschen (Mannes) wirklich auf.

    Dass einige Leute einen freiwilligen Scientology- oder MLM-mäßigen Fanatismus bzgl. ihrer Haustiere an den Tag legen, ist euch schon mal aufgefallen, oder? Da ich auch nicht mehr 27 bin, konnte ich diese Veränderungen mit Haustieren (und MLM!) schon an einigen Leuten beobachten. Fast immer ging das eingebildete Sendungsbewusstseinweit über das hinaus, was man je den eigenen Kindern oder Enkeln an Liebe und Zuwendung zukommen ließ. Oder ist es etwa der Effekt, den einige so sehr an ihren bildungsfernen Thai-Kätzchen lieben, dass sie kuschen und meistens die Fresse halten?

  5. #54
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von AndyLao Beitrag anzeigen
    ...Scientology- oder MLM-mäßigen Fanatismus...
    Auch aus menschlicher Feder. Koennen wir uns darauf einigen, dass Menschen im Grunde Deppen sind und eigentlich ganz unten in der Nahrungkette stehen sollten, anstatt das Weltgeschehen zu steuern? Natuerlich wuerde es dann keine Foren gehen und auch kein Amnesty International und so. Aber nicht schlimm, denn dann haette der Mensch endlich seinem ihm zustehenden Platz im Geschehen, da er sich ja nur lediglich immer wieder mit Taschenspielertricks behauptet. So wie eben die Erfinder von Scientology und MLM (Multi-Level-Marketing?). Von Deppen fuer Deppen gemacht. Passt also gut.

    Ein wirklich intelligenter Ansatz waere einmal sich ueber den Stellenwert der Menschheit Gedanken zu machen und den weiteren Werdegang hierauf zu basieren. Dann kann objektiv gesehen nur gewonnen werden, subjektiv natuerlich nicht. Schnell fuehlt sich der MOP dann wie auf den Level von elenden Strassenkoetern versetzt und das darf nicht sein, weil es unmenschlich ist. Haben uns die Scientologen und MLM-Experten nicht klargemacht, dass wir die Menschen das ein und alles in diesem Universum sind oder waren das nun Deppen aus einer anderen Lobby? Komplex, in der Tat, das hat nichts mit der Gradlinigkeit der nicht menschlichen Mitlebewesen zu tun.

    Tier"liebe" basiert natuerlich auf unterschwelligen Komplexen und ist lediglich Kompensation fuer menschliche Unzulaenglichkeit. Davon kann sicherlich ein menschlicher Couch-Dompteur ein gutbezahlten Liedchen von singen, da sich ja der teuer erworbene "Dr." irgendwie auszahlen muss. Wie eben auch schon Herr Dr. Freud kristallklar erkannt hatte, dass im richtigen Leben der Doedel eigentlich der wahre Gott ist.

    Mein Hund hat mir beim Schreiben dieses Posts ueber die Schulter geschaut und ich koennte schwoeren, er haette schelmisch gegrinst. Doch von den Gesangeskuensten des Bodo war er durchaus angetan, soll ich ausrichten. Ich weiss, ich weiss, nur ein Hund, aber kein dummer Hund, hat absolut keien menschliche Zuege, dieser Hund. Und dann heisst es, dass Herrchen mit der Zeit seinen tierischen Zoeglingen immer aehnlicher wird, was natuerlich unsinnig ist. So, muss jetzt eilen und kurz an den Baum. Wuff.

  6. #55
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Und dann heisst es, dass Herrchen mit der Zeit seinen tierischen Zoeglingen immer aehnlicher wird, was natuerlich unsinnig ist.
    Zitat
    Komplett unsinnig,denn ich sehe davon absolut nichts oder spielt sich das mehr innerlich ab?

    Anhang 4417

    PS.
    Dieses Kreuzchen am Bande verliehen von der German Embassy BKK fuer tierische Wohltaten?

  7. #56
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Dieses Kreuzchen am Bande verliehen von der German Embassy BKK fuer tierische Wohltaten?
    Fuer tierische Wohltaten gibt es nix vom Sozialstaat, wo bis vor nicht allzulanger Zeit ja noch vom Gesetz her ein Tier eine "Sache" war.

    Erhoffe mir eher was aus Norwegen. Z. B. einen Friedensnoergelpreis, wenn ich mit wenigen aussagelosen Worten den Nahostkonflikt "loese". Du siehst, die Premiumwelt verlangt weitaus mehr fuer Auszeichnungen, als schnoede Betreibung eines Tier-Asyls in einem Schwellenland. Muss also noch weitaus mehr investieren, wenn ich den Ruf Thailands retten und Huldigung am Bande dafuer empfangen moechte.

  8. #57
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Fuer tierische Wohltaten gibt es nix vom Sozialstaat, wo bis vor nicht allzulanger Zeit ja noch vom Gesetz her ein Tier eine "Sache" war.

    Erhoffe mir eher was aus Norwegen. Z. B. einen Friedensnoergelpreis, wenn ich mit wenigen aussagelosen Worten den Nahostkonflikt "loese". Du siehst, die Premiumwelt verlangt weitaus mehr fuer Auszeichnungen, als schnoede Betreibung eines Tier-Asyls in einem Schwellenland. Muss also noch weitaus mehr investieren, wenn ich den Ruf Thailands retten und Huldigung am Bande dafuer empfangen moechte.
    Da ist der Tramaico aber nicht an erster Stelle.....der erste Platz geht an das Dog Rescue Center auf Samui, dort wird jedes Schnappmaul wieder hochgepäppelt.
    Es werden keine Kosten und Mühen gescheut, ist aber auch okay, bei den Pharmafirmen arbeiten ja auch Menschen und werden dort gut bezahlt. Also win/win situation.

    Letztes Jahr wurden auch mehrere Hunde ins Ausland ausgeflogen, das weiteste was ich mitbekommen habe war Venezuela. Da hab ich mir schon Gedanken gemacht über
    die Burmesischen Flüchtlingskinder.....aber egal die geschätzten 4-5000€ Transportkosten fürs Schnappmaul nach Venezuela sorgen dafür das die Fluggeselschaft ihre
    Mitarbeiter bezahlen kann. Vieleicht spenden diese ja für die Flüchtlingskinder. Ich tue es.


    M.

  9. #58
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Vieleicht spenden diese ja für die Flüchtlingskinder. Ich tue es. M.
    Zur Gewissensberuhigung? Oberflaechlich mag das ja helfen, aber das eigentliche Problem liegt woanders. Wie bei der Eintwicklungshilfe. Gewissensberuhigung, damit man im warmen Kuschelbett gut schlafen kann. Warum gibt es ueberhaupt burmesische Fluechtlingskinder? Warum die Misere in Somalia? Wo sind denn nun die selbsternannten Weltwaechter? Ah, auch im warmen Kuschelbett? Vermutlich haben sie auch fuer burmesische Fluechtlingskinder gespendet und meinen nun ihren Job getan zu haben.

    Derzeit ist doch irgendwie nur jedes nicht geborene Kind im derzeitigen Burma gerettet. Hoffentlich wissen, dass Maennlein und Weiblein dort, wenn sie zusammen in die Federn hupfen. Wenn ja, dann musst doch auch nicht spenden und auf andere Weise Dein Gewissen beruhigen. Menschen sollten ja in der Lage sein zu denken, anders als zum Beispiel Hunde. Dies sollen sie ja den anderen Lebewesen voraushaben. Somit erstaunlich, dass es ueberhaupt burmesische Fluechtlingskinder gibt.

    Willkommen im richtigen Leben.

  10. #59
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Menschen sollten ja in der Lage sein zu denken, anders als zum Beispiel Hunde. Dies sollen sie ja den anderen Lebewesen voraushaben. Somit erstaunlich, dass es ueberhaupt burmesische Fluechtlingskinder gibt.

    Einige wenige Menschen sind in der Lage zu denken.

    Du scheinst noch Entwicklungspotential zu haben.

  11. #60
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Einige wenige Menschen sind in der Lage zu denken.

    Du scheinst noch Entwicklungspotential zu haben.
    Leider nicht, aufgrund seines absurden Tierfanatismus welcher ihm suggeriert dass ein schlechter Mensch weniger gilt als ein "guter" Hund.

    PS: Mein Leben lang hatte ich Katzen, momentan nur eine, nie mehr als drei. Hunde sind mir zu kriecherisch!

Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe ... oder bin ich noch zu retten ... auch Isaan
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.09.17, 04:25
  2. Grundsteuer in Thailand & Wir retten GM
    Von petpet im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.07.09, 16:13
  3. Sind wir noch zu retten. Merkel bürgt mit unserem Geld !
    Von Thai-Robert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 09.10.08, 11:26
  4. Outlook mails/adressen retten
    Von Claude im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.07, 22:25
  5. Thailand: Finanzministerium will Banken retten
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 19:01