Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Was ist San Som?

Erstellt von Detlef, 27.05.2005, 01:20 Uhr · 36 Antworten · 4.042 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Was ist San Som?

    hallo didl,
    danke für die url´s sicher habe ich jemanden zum vorlesen
    wie tief die seen sind in thailand aber fischteiche sin in der regel maximal 3 meter, eher etwas weniger.

    als vor etlichen jahren mal der nestbautrieb bei meiner frau begann, sollte es auch ein haus, möglichst mit deutschen material werden, Hebel oder Itong, wir entschlossen uns für Hebel 30 cm Blocks. (sorry die fotos sind etwas durcheinander )
    es wurden u.a. auch 3 fischteiche angelegt. einer direkt am haus, ca 1000 qm, ca. 3 m tief.

    2 jahre später, wir waren gerade in der trockenen jahreszeit dort, baute ich dort eine konstruktion mittels einer tauchpumpe ein, welche das wasser aus der tiefe an die oberfläche, mit einem strahl durch die luft, wieder in den teich beförderte, um das wasser mit sauerstoff anzufüllen. das ganze sollte pro tag ca. 1 stunde laufen.

    als wir jedoch ca. 1/2 jahr später wieder dort hinkamen, war diese konstruktion abgebaut. auf meine vorsichtige frage warum, bekam ich die antwort, das sei nicht nötig..... ;-D

    na gut...... die thais wissens halt besser

    kein jahr später kippte der teich um, wurde ausgepumpt und mit entsprechenden material wieder hergestellt. (war zu der zeit gerade nicht da, habe es mir nur erzählen lassen ;-D )

    seit dieser zeit lasse ich die thais dort nach ihren gutdünken wurschteln........... ;-D

    gruss heini

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Was ist San Som?

    Hallo heini,

    sehr interessant die Bilder, wenn auch etwas durcheinander. Solltest du mal Zeit haben verfass doch mal einen Bericht des Hausbaus.

    Dachte immer es gibt nur die kleinen Miniklinker wie bei Rene´s Haus. Auch wurde bei dir nicht die Skelettbauweise angewandt. Ok bei 30er Mauerwerk und entsprechender Verarbeitung braucht das auch nicht. Was für ein Fundament wurde denn gemacht, Streifenfundament oder eine Bodenplatte war die dann armiert ? Was mich wundert sind die hohen Stürze über den Fenster und Türen, Sind da Rolladenkästen drin ? Und bei der Fertigdecke hätte es sich ja angeboten das Dach durch einen Trempel etwas anzuheben, eventuell als spaetere Ausbaureserve.

    Vielleicht kann/sollte man das in einen eigenen Thread verschieben.

  4. #23
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Was ist San Som?

    hallo didl,
    hatte früher mal im ehrwürdigen rami nen bericht geschrieben und auch hier mal zwischendurch was darüber geschrieben......
    schaue mal nach, ob ich irgendwo aufzeichnungen finde und dann ggf. wenn es die zeit erlaubt nen entsprechenden thread machen....
    allerdings wird die schreibqualität nicht an die bisherigen hausbau treads herankommen..... sihe rene, mr. luck etc..... da meine schriftstellerischen fähigkeiten begrenzt sind

    hatte ja schon gewarnt, das die fotos durcheinander sind
    nur die terasse ist mit pfeilern abgestützt, alles andere ist mit 30er (außen + tragende wände) hebel blocks gemacht.

    würde heute vieles anders machen ;-D eine aufstockung ist nicht geplant...... da grundfläche ca. 15 x 13 m incl. terasse.

    weiterhin ist es nicht mein/unser ziel dort zu leben...... das haus wurde von meiner frau für die familie gebaut....

    will aber diesesn thread nicht zu sehr off topic werden lassen

    gruss heini

  5. #24
    Avatar von Detlef

    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    92

    Re: Was ist San Som?

    Hallo, guten Abend, liebe Gemeinde!

    Heute hat mir jemand empfohlen, dem Wasser Wasserstoffpeeroxyd zuzufügen.

    Das wäre die reine Sauerstoffkur für einen Teich.

    Ich dachte bisher, damit macht man Blondinen oder desinfiziert Wunden.

    Hat einer von euch schon mal davon gehört?

    Gruß Detlef

  6. #25
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Was ist San Som?

    schonmal gesehen, wie auf ner gungfarm das wasser aufbereitet wird..

  7. #26
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Was ist San Som?

    Zitat Zitat von Detlef",p="247971
    Vorausgesetzt, ich bin im Besitz eines Teiches von ca. 3000 m² Fläche - wieviel Kubikmeter könnten das sein? -
    bei z.B. 10cm Teichtiefe: 300Kbm

  8. #27
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Was ist San Som?

    da haste aber nen alten thread ausgegraben.

  9. #28
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Was ist San Som?

    Zitat Zitat von thurien",p="800031
    Zitat Zitat von Detlef",p="247971
    Vorausgesetzt, ich bin im Besitz eines Teiches von ca. 3000 m² Fläche - wieviel Kubikmeter könnten das sein? -
    bei z.B. 10cm Teichtiefe: 300Kbm
    Langeweile?

  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Was ist San Som?

    Vielleicht war ja auch die Ausgangsfragestellung intellektuell so herausfordernd, wie lange nicht mehr in diesem Forum. Blieb wohl auch deshalb jahrelang unbeantwortet. Hat einer ´ne Idee, wie es bei 20 cm aussehen koennte? Mit oder ohne Thaksin?

  11. #30
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Was ist San Som?

    @wanjai

    Ich halte Thuriens Berechnung für falsch bzw. die zugrunde gelegten Angaben für unvollständig. Ist schließlich ein Teich, sprich an den Rändern flacher, sonst wäre es ein Becken...

    Entsprechend ist auch Deine Frage unvollständig. Max. Tiefe, durchschnittliche Tiefe etc.? Bezogen auf welchen Zeitraum?

    Bei Deinen Angaben fehlt nämlich noch ein wesentlícher Faktor: Bei der Wassertiefe in Verbindung mit der Teichgröße könnten alle Parameter sich nach einem einzigen Regeschauer kräftig verändern. Du mußt also zusätzlich noch die durchschnittliche Regenmenge, den Verdunstungsgrad und die Bodenversickerung als Faktoren in eine jährliche Durchschnittsformel einbringen. Für eine vernünftige Statistik reichen da ein paar Jährchen natürlich nicht aus, ich nehme an, daß die Beteiligten nach wie vor noch konsequenterweise die Daten sammeln, statt solche Schnellschüsse zu starten.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte