Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Was ist los mit der Kasikorn-Bank? Weiß jemand mehr?

Erstellt von walt., 19.07.2015, 13:20 Uhr · 34 Antworten · 2.980 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Kenne einen 85-jährigen, der bei der Kasikorn noch einige Mio auf den Konten liegen hat. Alle laufen auf seinen Namen.
    Er wollte seiner Thai-Frau schriftlich eine Kontovollmacht erteilen. Die Bank weigerte sich, selbst beglaubigte Vollmachten mit Stempel und allem drum und dran anzuerkennen. ----Könne ja gefälscht sein.

    Einerseits gut, Kunden vermeintlich vor Schäden zu schützen, andererseits frech, den Kundenwillen nicht anzuerkennen. Er musste tatsächlich für ein Woche nach Thailand fliegen, um zusammen mit seiner Frau dieses Bankgeschäft abzuwickeln......Er und seine Frau, sowie drei ZEUGEN von der Bank, die bei den Unterschriften für die Vollmacht anwesend waren!!!/(sein mussten)?

    Möchte nicht wissen, wieviel Geld auf diesem Wege bei der KK-Bank verbleibt, weil keiner mehr dran kommt.
    Wenn die Mia von den Konten nichts weiss, nützt auch die spätere Sterbeurkunde nichts, weil sie nicht alle Banken abklappern kann.

    Andererseits: Wer zu früh Vollmachten erteilt, hat oft schon zu Lebzeiten verloren

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    442
    Ehrlich gesagt, ich wuerde in Thailand nie mehr Geld liegen lassen als ich sicher noch verbrauchen werde. Dazu gibt es zu viele Schlawiner-Geschichten in Thailand! Da haben einfache Angestellte Millionenbetraege abgeraeumt und sind dann damit verschwunden.
    Wer es sich finanziell leisten kann, sollte statt 800K fuer ein Rentner-Visum 1.6M hinlegen und der Frau den gemeinsamen Zugang zum Konto ermoeglichen,- sofern man das regelmaessig kontrolliert. Besser noch, einen unterschriebenen Blanko-Scheck fuer das Konto, aber auch das braucht Vertrauen.
    Dann lieber die Kohle im Ausland bunkern, wo ich sicher sein kann, dass damit kein Mist passiert.
    NB: Bangkok Bank und K-Bank meinen, sie sind so gross, ihnen kann keiner 'was am Zeug flicken. Mag sein, aber bei solchen Banken hat man auch kein Konto...

  4. #13
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Das Zwetschgenmandl ist wieder da, ich fass es nicht .

    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    ...viele Schlawiner-Geschichten in Thailand! Da haben einfache Angestellte Millionenbetraege abgeraeumt und sind dann damit verschwunden....

    Bangkok Bank und K-Bank meinen, sie sind so gross, ihnen kann keiner 'was am Zeug flicken.
    Der Widerspruch zwischen den beiden zitierten Saetzen ist Dir hoffentlich klar?

    Deine Wahrnehmung des thailaendischen Alltags scheint eng mit Alptraeumen verknuepft.

  5. #14
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    442
    Dieter, oh Dieter!
    Ich glaube, Dein groesster Alptraum bin ich, jedenfalls nach Deinen Beitraegen zu schliessen.
    Die einzigen Zwetschgen, die ich kenne, sind die auf einem Datschi drauf, mit einem Schlag Sahne ...!

  6. #15
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Kenne einen 85-jährigen, der bei der Kasikorn noch einige Mio auf den Konten liegen hat. Alle laufen auf seinen Namen.
    Mehrere Millionen, aber keine ATM-Karte mit der er das Geld aus dem Automat ziehen kann, und kein Online-Banking? Das ist wirklich grob fahrlässig.

    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Möchte nicht wissen, wieviel Geld auf diesem Wege bei der KK-Bank verbleibt, weil keiner mehr dran kommt.
    Wenn die Mia von den Konten nichts weiss, nützt auch die spätere Sterbeurkunde nichts, weil sie nicht alle Banken abklappern kann.
    So ist das halt, wenn man sein Schwarzgeld sicher im Ausland versteckt. Ist es zu gut versteckt, dann erben am Ende weder die Angehörigen noch der Staat, sondern die Bank.

  7. #16
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    So ist das halt, wenn man sein Schwarzgeld sicher im Ausland versteckt. Ist es zu gut versteckt, dann erben am Ende weder die Angehörigen noch der Staat, sondern die Bank.

    nein, in vielen Ländern ist es üblich, das der Staat nach einigen Jahren das Geld einstreicht. egal ob man noch lebt oder tot ist.

    Wer sein Konto einfach nur laufen lässt und nix damit tut (keine Abbuchungen keine Einzahlungen) hat nach einigen Jahren kein Geld mehr darauf.

  8. #17
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    So ist das halt, wenn man sein Schwarzgeld sicher im Ausland versteckt.
    Woraus schliesst Du, dass es um Schwarzgeld, also Unversteuertes geht? Bei Banken verstecken geht eigentlich auch gar nicht. Ist doch zum Glueck in Asien noch moeglich, sich vor gierigen Regierungen zu schuetzen.

  9. #18
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Dieter, oh Dieter!
    Ich glaube, Dein groesster Alptraum bin ich, jedenfalls nach Deinen Beitraegen zu schliessen.
    Die einzigen Zwetschgen, die ich kenne, sind die auf einem Datschi drauf, mit einem Schlag Sahne ...!

  10. #19
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Mehrere Millionen, aber keine ATM-Karte mit der er das Geld aus dem Automat ziehen kann, und kein Online-Banking? Das ist wirklich grob fahrlässig.



    So ist das halt, wenn man sein Schwarzgeld sicher im Ausland versteckt. Ist es zu gut versteckt, dann erben am Ende weder die Angehörigen noch der Staat, sondern die Bank.
    Die etwas ältere Generation scheut sich manchmal vor PC/Mobile-SmartPhones und Kreditkarten.......

    Glaube nicht, das es sich um Schwarzgeld handelt.

  11. #20
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    nein, in vielen Ländern ist es üblich, das der Staat nach einigen Jahren das Geld einstreicht. egal ob man noch lebt oder tot ist.

    Wer sein Konto einfach nur laufen lässt und nix damit tut (keine Abbuchungen keine Einzahlungen) hat nach einigen Jahren kein Geld mehr darauf.
    Welche Länder meinst Du? Die Schweiz, Singapur und auch Deutschland gehören sicher nicht dazu....

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist denn mit dem Wetter los?
    Von FliegerTom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 26.01.15, 19:17
  2. Was ist los mit der europäischen Jugend???
    Von Samuimandy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 30.09.10, 16:34
  3. Was ist los mit [url]www.baanthai[/url] ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 18:20
  4. Was ist denn mit baanthai los?
    Von Testare im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.03, 23:24
  5. Was ist los mit AOL?
    Von HPollmeier im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.09.03, 22:04