Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 152

Was ist hier falsch gelaufen? - Beziehung

Erstellt von rumpelstilzchen, 20.09.2006, 07:56 Uhr · 151 Antworten · 13.929 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.223
    Jedem das Seine !

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    828
    Zitat Zitat von Feuerstein Beitrag anzeigen
    Na da gibt es aber auch komplett andere Gründe zu nennen. Es ist wohl allgemein bekannt, dass so ziemlich alle Thai Frauen, in Schland, wie auch in LOS diverse "Schwestern" haben. Diese, so sie hin und wieder einem schnellen Baht nicht abgeneigt sind, obwohl sie einen offiziellen Haubtjob haben, "Schwestern" erzählen Stories, dass es einem denkenden die Fußsohlen umkrempelt. Da wird von monatlichen Apanagen von 30.000 erzählt, nachdem für Mama und Sohn jeweils ein Haus gekauft wurde. Wohlgemerkt sieht der besprochene Schweizer Seine Thai Freundin nur zweimal im Jahr für jeweils 3 Wochen. Das ist original so gesagt worden, ich übertreibe nicht. Und ähnliche Geschichten, die aber alle von Männern mit ihren Thai Frauen erzählen, die soooo mit Baht verwöhnt werden.
    Wenn die schon schlecht deutsch sprechende Dame, wie zu erwarten ist, auch viele "Schwestern"hat, die ihr solche Märchen erzählen, wird sie natürlich ziemlich enttäuscht sein, eben nicht den Sultan von Brunei kennengelernt zu haben. Und genau das zeigt sie nun.
    Die meinst also deswegen soll man Sie einsperren, und kein Deutsch bei bringen, oder wie soll ich dich verstehen? Oder hast du das nur als gegen Beispiel gebracht?

  4. #53
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    866
    Leben mit einer Thaifrau !!

    Ich habe vor 27 Jahren meine Frau kennen gelernt und geheiratet. Kennen lernen und Heirat war in meiner Heimat Baden Württemberg.
    Anfangs gab es große Verständigungsschwierigkeiten, daher schickte ich sie zu zwei Deutschkursen an die Volkshochschule.
    Hier lernte sie im Groben in der Multikulti Klasse die deutsche Sprache.

    Sie wurde von ihrer Freundin, die schon mit einem deutschen Mann verheiratet war nach Deutschland geschleppt. Was ich erst viel später erfuhr, musste sie für die Vermittlung an ihre Freundin viel Geld bezahlen.
    Das lief dann so ab: Immer wieder kam die Aufforderung: „schick Geld an Mama“, wo das Geld herkam wollte sie nicht wissen. Ich hatte damals noch viele Bankschulden durch den Hausbau, diese mussten als erstes bedient werden.
    Mama musste dann das Geld an ihre Freundin weitergeben.

    Später kamen dann die nächsten Bitten um Geld, der Bruder sitzt in Saudi Arabien fest, er hat kein Geld um nach Hause zu fliegen, da bekam das Geld, das ich durch die Steuererklärung zurückerstattet wurde, wieder eine andere Funktion.
    So gab es immer wieder neue Forderungen.

    Ein großes Plus gab es dennoch, meine Mutter war eine sehr gute Köchin, bei ihr lernte sie die deutsche Küche, das hat sie bis heute nicht vergessen. Auch die Reinigung der Wohnung und die Gartenarbeit machte sie ohne Murren. Im Herbst sie vielen Blätter wegräumen oder im Winter den Schnee räumen war kein Thema, alles wurde erledigt.

    10 Jahre zogen ins Land, ich hatte damals sehr große Probleme mit meinen abgewirtschafteten Bandscheiben. Ich konnte kaum mehr laufen. Beim Arzt wurde immer nur Schmerzmittel gespritzt. Irgendwann wurde es mir zu bunt und ich meldete mich beim Orthopäden an. Dieser lies eine Röntgenaufnahme erstellen und im Anschluss erklärte er mir die Ursache der Schmerzen – die Bandscheiben waren total abgewirtschaftet, dadurch wurden immer wieder Nerven eingeklemmt. Seine Analyse war sofort mit dem Arbeiten aufhören, ansonsten steht der Rollstuhl vor der Tür!!

    Da ich jedoch meine Hausschulden tilgen musste, konnte ich keinen Verdienstausfall hinnehmen. Ich biss die Zähne zusammen und kämpfte weiter.
    Im weiteren Verlauf las ich einen Artikel in einer Zeitung in dem ein Arzt über die Papaya schrieb, dass diese Frucht sehr positiv auf die Bandscheiben Einfluss nimmt.
    Ein Jahr später flog ich mit meiner Frau in ihre Heimat, dort lernte ich die Papaya kennen und lieben. Diese Frucht veränderte meine Leidensgeschichte – ich wurde wieder gesund.
    In diesem Urlaub begannen wir mit dem ersten Hausbau. Es sollte unser Urlaubsdominizil werden. Materialien, die dort nicht erhältlich waren, habe ich aus Deutschland geschickt.
    Mehr über dieses Thema kannst du auf meiner Webseite nachlesen.

    Mittlerweile sind wir nach Thailand umgezogen, es hat sich sehr vieles verändert. Die deutsche Ordnung hat sehr stark nachgelassen, am liebsten möchte man alle Bäume stutzen, damit sie kein Laub abwerfen, die Küche, sowie Kühlschrank ist nicht mehr aufgeräumt. Geschirr wird nur einmal am Tag gespült und liegen gelassen. Früher hat man es abgetrocknet und aufgeräumt.
    Der Fliesenboden wird mit einem Mob gereinigt, leider nur einmal nass gemacht und so 60m² durchgewischt und der Dreck verteilt. Danach heißt es, die Fliesen sind nicht gut, sie sind immer schmutzig !!
    Sagt man etwas spielt man die beleidigte Leberwurst.

    Das Klima verändert das Bewusstsein der Thaifrauen !!

    Das Fazit ist „man sollte sich nach Möglichkeit keine Farmerlady aussuchen, denn eine gute Bildung kann schlimmes verhindern“

  5. #54
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.563
    Tag teddy,das ist deine erfahrung! Nicht meine,die mir übrigens auch nicht ganz unbekannt ist! Bei mir ist allerdings vieles anders als bei dir. Ich bin mittlerweile33jahre mit meiner frau verheiratet. Sie hat in deutschland 27 jahre im realmarkt gearbeitet,und hat auch niemals die deutsche sauberkeit und ordnung abgelegt,erst recht nicht hier in thailand. Sie sagt immer,man muss hier erst recht sauber und ordentlich sein,schon wegen der hitze ,und dem staub und dreck ,und der vielen tiere die sich im haus und ums haus herrum tummeln. Auch sie war eine junge farmersfrau,aber immer auf sauberkeit bedacht. Die thais die uns besuchen kommen , staunen immer über die sauberkeit unseres hauses und des grossen grundstücks was wir haben. Das es hier kein plastik zufinden gibt,oder anderen unrat ist meiner frau,und natürlich auch meiner wenigkeit zu verdanken. Also kurz gesagt,auch einfache thailänderinnen,können ihr zuhause sauberhalten,wenn sie nur wollen. Also dein fazit welches du gezogen hast ist absoluter quatsch! Das ist nicht gegen dich gerichtet,nur deine erfahrung! meine erfahrung aber ist eine andere,es gibt solche und solche.Übrigens diese getötete frau soll aus meinem changwat nongbualamphu stammen .

  6. #55
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.811
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Das Klima verändert das Bewusstsein der Thaifrauen !!
    Das Fazit ist „man sollte sich nach Möglichkeit keine Farmerlady aussuchen, denn eine gute Bildung kann Schlimmes verhindern“
    @Teddy, ich schätze Deine Art zu schreiben und lese Deine Posts gerne aber Deinem obigen Resumé kann ich nicht zustimmen!
    Eine "Farmerlady" vom Dorf besucht die gleiche Schule wie die Tochter eines Autohändlers aus der Stadt. Die "Bildung" muss also nicht unterschiedlich sein. Schade, dass Du die geschilderten Erfahrungen gemacht hast. Bei mir ist es genau umgekehrt!
    Meine Frau ist auch eine "Farmerlady" aus einer Großbauernfamilie im Isaan und wenn ich mich in den Häusern unserer Familie umschaue, möchte ich da auch nicht "abgemalt" sein - auch nicht im Elternhaus meiner Frau.
    Nach den ersten drei Jahren haben wir uns ein eigenes Haus bauen lassen und auf Wunsch meiner Frau (ich war zu der Zeit noch in der DE-Tretmühle) wurden alle Innenböden mit weißer Keramik ausgelegt und auch nach jetzt fast 8 Jahren kann man bei uns "vom Boden essen"! Sie fordert auch ihre Tanten öfter lautstark auf, in ihren Hütten mal für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen oder macht es auch dort schon mal selbst.
    Unsere Wohnung in DE ist ebenfalls immer noch wie aus dem Ei gepellt (wir sind jährlich noch 6-7 Monate in DE und meine Frau hat dort einen adäquaten Saisonjob). Es ist also letztlich ein Ergebnis von Charakter, Erziehung und dem selbst formulierten Anspruch auf eine eigene Lebensform (und hängt nicht unbedingt vom Wohnort und/oder Klima ab).
    Damit jetzt niemand einen Heiligenschein bei meiner Frau vermutet: Ordnung ist etwas anderes! Geschirr, Besteck, Hygieneartikel, usw. und (ganz wichtig) das Handy im Haus zu finden, ist eine tägliche (manchmal leidige) Aufgabe, dafür werden aber um's Haus herum täglich die 20-30 herunter gefallenen Blätter und der fast tägliche Ascheregen von abgefackelten Zuckerrohrfeldern weggekehrt! Man kann die "Mandelaugen" nicht alle über einen Kamm scheren. Ich liebe meine "Farmlady" und fühle mich bei ihr "sauwohl".

  7. #56
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    944
    Eine Vermutung nur so ins Blaue. Die Generation der Thailänderinnen, die heute so um die 50 sind, ist mit der heutigen 25jährigen im Schnitt nur sehr schwer zu vergleichen. Die heutige Generation potentieller Heiratskandidatinnen unter 30 ist denke ich keineswegs mehr als "pflegeleicht" (ja ein dummer Ausdruck) zu bezeichnen, falls der Partner nicht entweder gut aussehend oder überdurchschnittlich begütert oder beides ist.

  8. #57
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    7.391

    Arrow

    zitat-manche-manner-bemuhen-sich-lebenslang-das-wesen-einer-frau-zu-verstehen-andere-befassen-si.jpg

    .................

  9. #58
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Damit jetzt niemand einen Heiligenschein bei meiner Frau vermutet: Ordnung ist etwas anderes! Geschirr, Besteck, Hygieneartikel, usw. und (ganz wichtig) das Handy im Haus zu finden, ist eine tägliche (manchmal leidige) Aufgabe
    Genau dieses Problem hatte ich auch - chaotische Lagerhaltung ist bei uns angesagt - eingekaufte Dinge werden in unserem, ehemals von mir "wohlsortierten Vorrats-Kämmerchen" genau dort abgelegt, wo sich eine Lücke im System zeigt, niemals an die dafür vorgesehene Stelle; erinnert mich an die computergesteuerte Lagerhaltung bei z.B. John-Deere Mannheim .

    Mittlerweile ist es mir Wurscht / nicht mehr so wichtig ( so kurz vor unserer Silberhochzeit )

  10. #59
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    17.016
    seit mehreren Jahren finde ich Zucker, Salz und Pfeffer ziemlich sicher dort wieder wo ich diese Dinge aus Erfahrung heraus vermute.

    Falls ich mal irgendwas nicht sofort wiederfinde

    ich : "Schatz, wo ist der Essig ? "

    Sie: "whaaaaas"

    ich: "Essig, Nam Som, wo ????"

    Sie: "im Schrank"

    ich: "wo????.... welcher Schrank"

    Sie : "IM SCHRANK!!!!"

    das bedeutet dann für mich alle Küchenschränke zu durchsuchen, denn eine bessere Beschreibung kriege ich auch auf Nachfragen nicht.

    Ich hatte auch mal die, wie ich finde, gute Idee im Kühlschrank ein bißchen mehr Ordnung und Platz zu schaffen und habe daraufhin 2 Plastikboxen in gelb und blau gekauft, sodann beschriftet mit Wurst/Käse, sodaß man mit einem Griff alles schön beisammen hat fürs Abendbrot oder Frühstück...............

    Tja, gute Idee eigentlich, wir haben jetzt die Situation das ich und die Kinder diese Ordnung nutzen, meine Frau jedoch nachwievor Käse und Wurst im Kühlschrank irgendwo verteilt.

  11. #60
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.811
    Zitat Zitat von storasis Beitrag anzeigen
    Eine Vermutung nur so ins Blaue. Die Generation der Thailänderinnen, die heute so um die 50 sind, ist mit der heutigen 25jährigen im Schnitt nur sehr schwer zu vergleichen. Die heutige Generation potentieller Heiratskandidatinnen unter 30 ist denke ich keineswegs mehr als "pflegeleicht" (ja ein dummer Ausdruck) zu bezeichnen, falls der Partner nicht entweder gut aussehend oder überdurchschnittlich begütert oder beides ist.
    Kräftiger und lauter Widerspruch!!!

Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.07.10, 23:39
  2. z.b. was ist den hier los?Etihad Preise!!!
    Von EO im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.08, 18:56
  3. Was ist hier los?
    Von ling im Forum Forum-Board
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.02.06, 20:21
  4. Was ist in Thailand billiger als hier???
    Von Piercer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.03.05, 08:40
  5. Was ist bloß zur Zeit hier los?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.09.02, 14:51