Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 95

Issaan laotisch?

Erstellt von Mang-gon-Jai, 30.06.2004, 14:10 Uhr · 94 Antworten · 4.274 Aufrufe

  1. #21
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Issaan laotisch?

    @ kleiner-farang.
    Ja genau. Im Englischen: Hurry up. Beeil Dich. Nett kombinierbar auch mit Set rüü yang?

    @ chak²

    Das mit dem preußischen "zack-zack" muss ich auch ´mal probieren. :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Issaan laotisch?

    Zitat Zitat von waanjai",p="147327
    Nett kombinierbar auch mit Set rüü yang?
    Und die Klasse jetzt im ganzen Satz :

    Set rüü yang (bist du fertig) Wai-Wai-Dae (dann aber schnell) khap

    oder anderes herum?

  4. #23
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Issaan laotisch?

    Wieso "kap"? Bei meiner Frau verwende ich doch nicht so eine Höflichkeitsfloskel. ;-D

  5. #24
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Issaan laotisch?

    Zitat Zitat von Chak2",p="147357
    Wieso "kap"? Bei meiner Frau...
    Ich habe doch gar keine, darum bleibe ich auch immer höflich

    Wir kommen aber langsam von Thema ab

    Und? Ist denn nun der Satz in der Reihenfolge richtig?

    Und könnte jemand noch mal schreiben, ob es DAE oder DA heißt?

    Danke.

  6. #25
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Issaan laotisch?

    Set rüü yang? - Wai-wai dae

    Auch Wai-wai nae soll gleiches heißen, sagt meine Frau. :-)
    Oder ob Du uns immer nur entgegenkommen wollen?

  7. #26
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Issaan laotisch?

    um -mal wieder - zur Eingangs- oder Ausgangsfrage zu kommen, und ohne irgendwelche Quellen benutzt zu haben stell ich mir folgendes vor:

    Laos grenzt an Thailand, aha :P und von daher ist eine "Invasion" der Sprache schon möglich - schaut mal wieviel Holländer in NL deutsch sprechen können, aber umgekehrt...

    na ja ich denke, dass viele aus Laos sich in der Vergangenheit und aktuell (?) nach Thailand aufgemacht haben, da es dort wirtschaftlich besser gestellt war, und so ist eben die Sprache mit rüber geschwappt...

    Allles ohne Gewähr, nur meine Annahme...

  8. #27
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Issaan laotisch?

    Der Isaan war lange Zeit von verschiedenen Laendern/Voelkern beherrscht: Thailand, Laos und Kambodscha. Besonders lange gehoerte er zu Laos, was auch den Einfluss z.B. in der Sprache erklaert. Habe ich mal in einem Reisefuehrer gelesen, und nun als Kurzfassung auch im Netz gefunden:

    "... Kambodscha und Laos haben in der Vergangenheit über Jahrhunderte die Geschichte dieses Gebietes bestimmt. Hier war der Schauplatz der kriegerischen Auseinandersetzungen der Herrscher Thailands mit den kambodschanischen und laotischen Herrschern, und das Gebiet wechselte häufig die Zugehörigkeit zu Thailand und den Nachbarstaaten. Die Völkerschaften dieser Länder sind noch heute im Isaan ethnisch präsent. Sowohl in den Gesichtszügen der Menschen wie in ihren heimischen Sprachen. Der größere Teil der Bevölkerung besteht ethnisch aus Lao und spricht auch einen laotischen Dialekt, der viele Gemeinsamkeiten mit der Thai-Sprache hat. (f.f.) ..."
    Quelle: Der Isaan

    Chock dii, hello_farang

  9. #28
    Avatar von nicknoi

    Registriert seit
    29.05.2003
    Beiträge
    320

    Re: Issaan laotisch?

    ....und unterhalb von Surin sprechen die "Alten" Kmehr.

    Wie die Küche so die Sprache :-)

  10. #29
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Issaan laotisch?

    Küchenlatein?

  11. #30
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Issaan laotisch?

    "Wai-wai dae"
    Im Englischen: Hurry up. Beeil Dich.
    Dass das Ganze soviel wie "beeil dich" bedeutet, ist mir durchaus klar. Da ihr es aber hier laotisch versucht, möchte ich es ganz genau wissen. Was also bedeutet "dae"?
    Wie ich schon anführte, kenne ich "Wai-wai nae" (also nae statt dae). Das wäre eine Aufforderung und hieße "etwas beeilen!". "nae" = "etwas".

    Aber "dae"?
    Ich habe lange überlegt und bin zu dem Schluß gekommen, dass hier wieder einmal das Problem besteht, dass man diese Laute in unserer Schrift kaum darstellen kann.
    Im Laotischen gibt es das "döö". So jedenfalls würde ich diesen Laut mit unseren Buchstaben schreiben. Also: "Wai-wai döö". Das machte Sinn und hieße "Schnell, schnell!". Das "döö" wird nämlich nicht übersetzt; es stellt lediglich einen Fülllaut dar. Die richtige Antwort auf diese Aufforderung wäre dann "Ööö". Auch diese lässt sich nicht übersetzen. Es signalisiert lediglich, dass man verstanden hat.
    Also "Boo pen yang dog döö" = "Mai pen arai" = "Macht nichts". Die Antwort: "Ööö".

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lao- und Issaan Musik
    Von waanjai im Forum Essen & Musik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.05, 09:07
  2. Neues Badezimmer im Issaan
    Von waanjai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 13:30
  3. Sterne im Issaan
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.06.04, 23:27
  4. Redewendungen im Issaan
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.06.04, 16:33
  5. Karte Issaan
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.03.02, 23:25