Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 78

Isaan gleich Lao?

Erstellt von woody, 13.12.2011, 06:28 Uhr · 77 Antworten · 7.524 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Kannst Du auch gerne so sehen, wenn Du willst. Diese bisherige politische Apathie haben die alten Eliten und der Mittelstand in Zentralthailand lange Zeit gut nutzen koennen. Damit ist wohl seit ca. 2001 Schluß. Ändern wird sich in Thailand vieles müssen aber es kann immer noch durch Apathie blockiert werden. Will man diese Situation überwinden helfen, dann muß man sich auch als Farang erst einmal politisch positionieren.
    Nochmals: das ist nicht meine Sicht, sondern die Sicht der Betroffenen.

    Deiner Behauptung, dass sich hier vieles verändern MUSS, widerspreche ich.

    Thailand wird sich, wie jedes andere Land auf der Welt weiter entwickeln und zwar so, wie es die Bürger wollen.

    Dass Dir als Farang eine Berechtigung zur Einmischung in diese inneren Angelegenheiten dieses Landes zusteht, spreche ich Dir so lange ab, bis Du thailändischer Staatsbürger bist. Mit allen Rechten und Pflichten.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Also - warum polarisierst du ? (Spielst Volksgruppen gegeneiander aus)
    Ich berichtete über das teilw. noch ambivalente Verhältnis zwischen einigen - vornehmlich in Bangkok großgewordenen - Sino-Thais und Isaan-Thais in Udon. Im thread "Leben im Isaan", dort nachzulesen. Wenn mir erzählt wird, dass das Verhältnis nicht in allen Fällen stoerungsfrei abläuft, dann berichte ich darüber als Teil meiner Berichterstattung über das Leben im Isaan. Täte ich es nicht, wäre der Bericht ja hoechst lückenhaft.

    Und wenn dann Leute kommen, so wie Du aus Bangkok und sagen, sie hätten aber keine Probleme mit den Isaanern, dann freut mich das wirklich sehr. Ändert aber nichts daran, dass die Leute, die ich in Udon kenne, dass eben überwiegend noch anders sehen. Und das nennst Du dann Polarisierung? Auch schon einmal etwas von Faktenberichterstattung gehoert? Ist sicherlich nicht der große Renner in den Medien Bangkoks, aber wir sind ja hier auch nicht in einem Bangkoker Medium.

  4. #13
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Wir haben familiaerbedingt eher Kontakt mit anderen Sino-Thais, keiner verliert auch nur ein Wort ueber die Isaan-Bewohner oder tituliert sie als Laoten.
    Und die sind typisch für alle?? Nach der Einschätzung meiner Frau eher nicht.

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Dieses Rassendenken ist wohl nirgends so ausgeprägt, wie bei (Alt-) Deutschen.
    Bitte aufpassen das die Thaigesellschaft nicht so idealisiert wird. Nicht umsonst kann ein Thai innerhalb von Sekunden den "Stand" seines Gegenüber einschätzen. Und da spielt die genetische Herkunft keine unbedeutende Rolle.

  5. #14
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Und die sind typisch für alle?? Nach der Einschätzung meiner Frau eher nicht.
    Aber nach der Einschaetzung meiner Frau schon.

  6. #15
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich muss auch mal meinen Senf dazugeben:

    Bei uns im Norden gehen die Chinesen als ganz gewöhnliche Thais durch und niemand zieht da eine Rassen- Linie.
    Unser alter 'Nai Amphoe' war ethnischer Chinese aus Chum.... und er wurde immer als "Der Typ aus Chum...." bezeichnet.
    Aber die Isaanies heissen landläufig "Lao", wobei beim Aussprechen oft das Gesicht verzogen wird - keine schöne Sache.

    Ich vermute da aber Standesdenken dahinter: Der Thai-Chinese gilt als wohlhabend und einflussreich, also wird er respektiert, während mit dem Isaanie genau das Gegenteil verbunden wird.

  7. #16
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Isaan ist keine Sprache sondern ein geografischer Begriff.

    Ich frage aus folgendem Grund, in Sakeo, das ist die suedliche Nachbarprovinz zu Buriram, habe ich Freunde. Dort wird neben Lao und Thai in einigen Doerfern auch noch ein alter Khmer Dialekt gesprochen.

    Sakeo ist aber nicht Isaan, oder hab ich dich falsch verstanden?

  8. #17
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Waani und Wlli ich habe euch ganz lieb fuer die realischtischen Erklaerungen und Einschaetzungen der Zustaeende in einem Dorf irgendwo in der Isaan Pampas.
    Waani lass dich bitte nicht beirren und mach weiter in deiner Aufklaerungsarbeit ueber Thailand und insbesondere des Isaans.
    Aus den Antworten hier ist klar zu ersehen,dass es doch noch viele Pseudo TH Kenner gibt,die TH mit rosaroter Sonnenbrille sehen.

  9. #18
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Sakeo ist aber nicht Isaan.......
    Ja, das ist richtig. Politisch(Verwaltungsmaessig) gehoert es zu Zentralthailand. Die Bevoelkerung setzt sich aber aus Thai, Lao und
    Khmer sprechenden Thailaendern zusammen.

    Und da auch ausserhalb des Isaan Lao gesprochen wird ist der neugeschaffene Bergriff Isaan-Sprache unsinnig, zumal im Isaan mehrere Sprachen gesprochen werden und zwar nicht nur von Minderheiten.

  10. #19
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Und da auch ausserhalb des Isaan Lao gesprochen wird ist der neugeschaffene Bergriff Isaan-Sprache unsinnig, zumal im Isaan mehrere Sprachen gesprochen werden und zwar nicht nur von Minderheiten.
    Na ja, in der Umgangssprache hier in meinem Umfeld ist Isaan = Isaan, salopp Lao, und Khmer ist Kamehn. Laos ist Lao Lao oder auch Lao Vientiane waehrend Isaan Lao ist. Jemanden aus Buri Ram fragen wir dann auch schon mal ob er Isaan (Lao) oder Kamehn gebuertig sprechen wuerde, speziell wenn das Thailaendisch nicht so hundertprozentig kaeng raeng. ist.

    Die isaanische Weiblichkeit ist meist ein wenig scheu bezueglich ihrer Herkunft. Sie moechte nicht "Lao" sein, weil das leicht mit Kwai assoziiert wird, aber die burschikosen Jungens (keine Wussies) sind stolz "Lao" zu sein, weil fuer die Zentralthailaender eher Wussies sind.

    Einen Isaaner sollte man allerdings als nicht Isaaner nicht als "Lao" bezeichnen, ausser wenn man ihn gut kennt und er weiss, dass dieses "Lao" nicht abwertend gemeint ist sondern mit Naturburschenambiente assoziiert wird.

    Hoffe, dass dieses zur Klaerung ein wenig beitraegt.

  11. #20
    woody
    Avatar von woody

    Isaan gleich Lao?

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Na ja, in der Umgangssprache hier in meinem Umfeld ist Isaan = Isaan, salopp Lao, und Khmer ist Kamehn. Laos ist Lao Lao oder auch Lao Vientiane waehrend Isaan Lao ist. Jemanden aus Buri Ram fragen wir dann auch schon mal ob er Isaan (Lao) oder Kamehn gebuertig sprechen wuerde, speziell wenn das Thailaendisch nicht so hundertprozentig kaeng raeng. ist......
    Soweit so klar, wie nennt man denn in deinem Umfeld das Lao, das in Thailand ausserhalb des Isaans gesprochen wird, also z.B. im Norden von Chachoengsao, Prachinburi oder Sakaeo?

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  2. gleich auf arte...
    Von clear1 im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.09, 10:38
  3. gleich bin ich wech
    Von littleape im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.01.06, 11:19
  4. Bin gleich hin und weg :D
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 08:17
  5. jetzt gleich auf N 3
    Von dawarwas im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.03, 22:12