Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 93

Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

Erstellt von tomtom24, 07.06.2009, 08:56 Uhr · 92 Antworten · 6.521 Aufrufe

  1. #71
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    Dann probier erst mal unverbindlich in Thailand aus, ob Du sie dort findest.
    Ehrlich gemeint. :-)
    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    600.- Euro inkl. Versicherung für eine 5-köpfige Familie? Was für eine Versicherung meinst Du? Ich kenne bspw. keine Krankenversicherung, die mich (allein) unter 300.- Euro langfristig und ohne Kündigungsmöglichkeit unter Vertrag nimmt - lasse mich da aber sehr gern eines besseren belehren.

    Wohnt Ihr dann im Zelt oder wie sieht die ganze Finanzplanung aus? Frage ganz ernsthaft, weil solche Beträge bei 5 Personen für mich einfach unvorstellbar sind.

  4. #73
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    an alle die nach Thailand auswandern möchten,
    folgender Rat " probieren geht über studieren "
    und alles was in der Zukunft liegt, darauf hat kein Mensch auf der Welt Einfluss, es kommt alles so wie es sein soll.

  5. #74
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    bei der Krankenversicherung gibt es versch. Varianten,
    die priv. deutsche KV wandelt man in eine kostenpflichtige Anwartschaftsvers. um, und zahlt monatlich 70 Euro, damit man später ohne Rechtsnachteile den alten Vertrag wieder aufleben lassen kann.


    für sich in Thailand nimmt man z.B.
    A) hat einen Wohnsitz in Deutschland und ist bis zu maximal 12 Monate ausgereist nach Thailand fuer 28,89 Euro mtl. (Wuerzburger Versicherung AG, im Beispiel männlich 60 Jahre)

    B) hat einen Wohnsitz in Deutschland und ist bis zu maximal 6 Jahre ausgereist nach Thailand, will aber auch bei jeder Rueckreise ins Bundesgebiet dort jeweils max. 90 Tage versichert sein fuer 43,40 Euro mtl. (DKV AG, im Beispiel männlich 60 Jahre)

    C) hat keinen Wohnsitz mehr in D-A-CH und lebt fuer immer und dabei jährlich mehr als 6 Monate in Thailand, besitzt aber auch bei allen Rueckreisen nach D-A-CH den gleichen Schutz von 500.000 Euro nur! stationär pro Versicherungsjahr fuer 57,08 Euro (HealthCare International, Großbritanien, im Beispiel männlich 60 Jahre alt)
    http://isaan-forum.com/viewtopic.php?f=14&t=7098

    erst wenn man älter in Thailand wird, wird die Krankenversicherung teurer
    http://www.der-farang.com/?article=2005/04/bupa

  6. #75
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    @DisainaM
    Vielen Dank für den Link. Mir hat die DKV auf schriftliche Anfrage Anfang 2008 erklärt, daß eine Versicherung nur bis max. 1 Monat nach Abreise aus Deutschland möglich ist. Auf "Deiner" Website klingt das ja ganz anders, ich werde es deshalb nochmal probieren. Momentan sind wir zwar alle noch in Deutschland "versichert", Frau und Kind in der gesetzlichen (ob das so koscher ist, sie hat ja nicht mehr mal eine Aufenthaltsgenehmigung, weiß ich nicht) und ich über Variante Anwartschaft für 85.- Euro.

    Richtig interessant klingt jedenfalls Variante C, das werde ich mal die nächsten Tage angehen. Ist eigentlich genau das was ich suche, hohe Selbstbeteiligung - will ja nur das nicht mehr bezahlbare Risiko ausschließen - und nur stationär.

    Wenn das so klappt, dann schulde ich Dir auf jeden Fall was für den Tip.

  7. #76
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    Zitat Zitat von DisainaM",p="734701
    bei der Krankenversicherung gibt es versch. Varianten,
    die priv. deutsche KV wandelt man in eine kostenpflichtige Anwartschaftsvers. um, und zahlt monatlich 70 Euro, damit man später ohne Rechtsnachteile den alten Vertrag wieder aufleben lassen kann.
    soviel zur Theorie.

    Ich hatte selbst vor etwas mehr als 10 Jahren mein private KV auf Anwartschaft gestellt. Nach anderthalb Jahren habe ich die Anwartschaft beendet und sofort wurde mir ein wesentlich höherer Tarif berechnet und auch in den Folgejahren ist der Tarif weiter stark gestiegen. Da wird abkassiert was das Zeug hält. Hatte nämlich selbst einen Vergleich, da ich zusammen mit einem Freund vor 25 Jahren die gleiche PKV abgeschlossen hatte. Nach Beendigung der Anwartschaft zahlte ich ca. 20% mehr als er. Als Begründung nannte die Versicherung die Rücklagenbildung und sonst noch einiges Unverständliches.
    Also Vorsicht bei einer länger dauernden Anwartschaft.

    resci

  8. #77
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    @Resci
    Es gibt eine große und eine kleine Anwartschaft. Bei der kleinen Anwartschaft wird der Wiederaufnahmetarif nach dem aktuellen Alter berechnet, Altersrückstellungen werden in der Zwischenzeit nicht gebildet, einzig eine erneute Gesundheitsüberprüfung fällt weg. In Deinem Fall klingt es sehr danach, als hättest Du diese Variante gewählt?

  9. #78
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    Zitat hope 1 # 61:

    " Nokgeo, du hast hast Wort UNZUFRIEDEN so betont groß geschrieben, das es in mir den Anschein erweckt als wäre das sehr ungewöhnlich wenn man ein Haus hat und in einer Bank arbeitet. Klar denken viele das ein Bankjob was tolles ist. Mag auch sein, aber nicht für jeden. Ich bin kein "Banker" und werde auch nie einer werden. Und das Netto-Gehalt entspricht dem eines guten Handwerkers der am WE nochmal was schwarz macht. Zumindest meins. Also nix mit Traumjob! Zumindest für mich nicht. Jeden Tag Kunstlicht, keine Fenster zum öffnen, unmenschliche Menschen (nicht alle), permanent Druck und eine Arbeit die außer dem Zweck der eigenen Existenzerhaltung ohne Sinn ist, bzw. mit dem EINZIGEN Sinn das Geld von Leuten (den Aktionären) zu vermehren die eh schon genug haben. Das ist zu wenig um davon jeden Tag 10 oder mehr Stunden zu genießen; oder ich bin einfach ein naiver verwöhnter Bengel, kann auch sein.
    Bin eben kein Banker und doch einer geworden! "
    ________________Zitatende_________

    Dein Thema..wäre besser im Mitgliederboard aufgehoben !

    UNZUFRIEDEN..hab ich aus deinen Zeilen hier rausgelesen.. Hat nix mit Bank/Job/Haus zutun...halt rausgelesen..das DU unzufrieden bist.

    Mit deiner UNZUFRIEDENHEIT, musst DU selbst klarkommen. Die solltest du selber versuchen, zu überwinden, wie auch immer.

    Kenne selbst den " Innendienst " über ca. 20 Jahre. Da kam ich mir gegängelt, meiner Freiheit beschnitten vor, z.B. weil ein Vorgesetzter morgens um 6:45 auf der Treppe stand...und kontrolliert hat..wer- wann kommt. Dachte..ist ja wie Knast. DACHTE ! Fenster gabs ringsum..zum Öffnen.

    Bei uns gabs massig KUNSTLICHT..damit das, was man bearbeitet..gut erkannt wird. War ein Job in ner Werkstatt, mit vielen netten Kollegen, viel Spass zusammen, war eine grosse Familie.

    Ein Job auf z.T. 1/10 mm, mit Nachkontrolle. Private Erledigungen, gabs bis 2 Std. locker genehmigt.( incl. Lohnfortzahlung ).

    Die Werkstätten wurden zugemacht, die Gewerkschaft konnte das nicht verhindern..

    Dann bin ich und viele Kollegen im Aussendienst gelandet.

    Heisst..als " Einzelkämpfer " sich mit dem neuen Job zurechtfinden..

    Morgens, ein Beisammensein mit Kollegen, für ca. 30 Minuten..wo sich jeder seine Arbeit in einem Raum zusammensitzend..selbst zusammengestellt.

    Das hab ich ca. 5-6 Jahre mitgemacht. Die Gemütlichkeit aus dem Innendienst ( gemeinsame Gespräche, Feiern allgemein ) war passee..Vergangenheit. Hab selbst erkannt, was das für ein Wechsel war. Innen--> Aussendienst.

    Die Phase ...mehr zu schaffen kam. Nun hat der Tag nur xx Std. Wenn der Disponent auf dem Handy anruft..kannste nicht mal dort hin..damit die FIRMA keine Strafe zahlen muss, weil sie sich verpflichtet hat, bei Nichteinhaltung von Terminen..dem Kunden GELD zu vergüten,du selbst aber noch zutun hast..ohne zu wissen, wie lange das dauert..entstand bei mir --> FRUSTRATION, beim Nachdenken über das SYSTEM. Verarschung seitens Kunden, kommt noch hinzu.

    Es kam die Zeit, da stand ich morgens zuhause am offenen Schlafzimmerfenster, hab rausgeschaut..
    draussen z.B. Nieselregen..Kälte, Schneetreiben, Wind..Minusgrade, hab mich gefragt, für was das alles?

    Null Bock mehr.

    Hab abgeschaltet..und den Auflösungsvertrag,der damals noch seitens Firma, mit Ihrem " Angebot " für ca. 3 Wochen, bis Jahresende zu unterschreiben gewesen wäre..( leo-leo )
    da --> Auslauf des " Angebotes " anstand.

    Heute wird mit ca. dem 5-6 fachen dort abgefunden..

    Ps. @ hope 1,

    1989 hatte ich cash ca. min. 225 000 DM zur Verfügung.( Hausverkauf ) Ausstieg aus dem Job war später.

    1989 hab ich ne Thai geheiratet.( zwztl. gechieden ).

    Zu dem Datum, hätte ich mich besser nach TH. begeben sollen.

    Die Summe, werd ich nie wieder zusammen bekommen.

    Bleibt mir act. ein Hausmeisterposten..wenn ich in TH. leben möchte..( Kost und Wohnen frei ) smile.

  10. #79
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    Zitat Zitat von Tademori",p="734715
    @Resci
    Es gibt eine große und eine kleine Anwartschaft. Bei der kleinen Anwartschaft wird der Wiederaufnahmetarif nach dem aktuellen Alter berechnet, Altersrückstellungen werden in der Zwischenzeit nicht gebildet, einzig eine erneute Gesundheitsüberprüfung fällt weg. In Deinem Fall klingt es sehr danach, als hättest Du diese Variante gewählt?
    weiß ich nicht mehr, Gesundheitsüberprüfung mußte ich keine machen, war denn wohl die Kleine. Trotzdem war es ein krasser Beitragssprung im Vergleich zu dem Beitrag meines Freundes.
    Hat mich geärgert.

  11. #80
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Ins 4. Jahr SOA - ein kleines Resumee

    Ueber Krankenversicherung mache ich mir trotz ueberdurchschnittlich hoher Thrombosengefahr keinen Kopf. Hate mir auch schon ein paar Lungenembolien eingefangen dadurch. Ebenso in Kambodscha (weil ja wirklich alles inkl. des Duschwassers) dreckig ist, eine Megainfektion am Fuss (Arzt in Thailand meinte, fast Fuss ab).

    Ich habe aber immer genug reserve auf der Seite, wenn man was kommt (wie die oben beschrieben Sachen. Ich muss auch mit meinem Gerinnungshemmer regelmaessig zum Blut checken. Aber all die Kosten, die bisher hatte fuer Aerzte, sind geringer als die, die ich KV ausgeben haette muessen. Da fehlt irgendwo die Relation.

    Um es aber nicht falsch zu verstehen: ich will niemanden dazu bewegen, die KV ausser Acht zu lassen. Ist halt so wie ich es mach. Ich hatte mir anfangs auch nen Kopf gemacht wegen der KV, weil ich ja doch ein paar Sachen habe, die mich regelmaessig zum Arzt bringen und weil - wie mit der Infektion - jederzeit was passieren kann. Nur - wenn man ein wenig Ruecklage oder finanziellen Ueberschuss hat, kommt selber zahlen eher billiger als KV abschliessen.

    Allerdings, muss ich auch dazusagen, dass ich bereits geplant habe, mich in den naechsten Jahren dann doch um eine KV zu kuemmern. Erstens habe ich mittlerweile ein besseres Preisgefuehl fuer hier und zum Zweiten komm ichhalt doch langsam in ein Alter, das Krankheiten oder ernstere Sachen wahrscheinlicher werden laesst...

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kleines ratespiel/wer ist das?
    Von bigchang im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.11, 10:03
  2. Vielleicht ein kleines Weihnachtswunder
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.12.05, 15:28
  3. Kleines Rätsel ...
    Von ReneZ im Forum Thaiboard
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.05, 21:44
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.04, 13:31
  5. Ein kleines Hobby im Isaan.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.10.03, 12:28