Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Import von Replikaten

Erstellt von Mang-gon-Jai, 13.02.2002, 09:27 Uhr · 28 Antworten · 2.555 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Import von Replikaten

    @Jakraphong
    Man hat mir vor einiger Zeit die folgende Geschichte erzählt. Für den Wahrheitsgehalt verbürge ich mich jedoch nicht:

    Kleidung, überwiegend T-Shirts, der Firma "Krokodil und Company" werden in Europa, Amerika und auch in einer Fabrik in Bangkok hergestellt (bis hierher stimmt’s, das kann ich bestätigen).
    Nach Feierabend legen einige Angestellten dieser Fabrik private Nachtschichten ein und fertigen dort weitere T-Shirts. Wohlgemerkt: Mit den Maschinen, den Stoffen und Garnen der oben genannten Firma.
    Das Ergebnis dieser nächtlichen Fleißarbeit sind dann ‚Originale’, keine Repliken! Sie tauchen lediglich in den Büchern von "Krokodil und Company" nicht auf.


    Mang-gon-Jai

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Import von Replikaten

    Rein kaufmännisch gesehen nicht besonders schlau.
    Angenommen es stimmt?.
    Der Farang, der das T-Shirt von Lakotz erwerben möchte, geht eh davon aus, das er ein Duplikat kauft und er weis nichts von den nächtlichen Eskapaten der Mitarbeiter. Bei allem Verständnis fürs Geschäft, er wird niemals den gerechten Preis zahlen, den er eigenlicht bezahlen müsste. Tut das nicht weh, in Kaufmanns Sehle 1.Wahl zum Ramschpreis zu verhökern. Wo liegt da die Logik?
    fragt Jak

  4. #23
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Import von Replikaten

    @Jakraphong
    Nein, die Dinger gehen nicht auf den Nachtmarkt in Patpong. Sie werden nach Europa exportiert. Firmen, die Originale abnehmen aber etwas preisbewußter sind sind die Kunden.

    Aber noch einmal: Für die Richtigkeit dieser Geschichte verbürge ich mich nicht. Ich habe sie von einem thailändischen Mitarbeiter dieser Fabrik erfahren.


    Mang-gon-Jai

  5. #24
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Import von Replikaten

    Hi Mang-gon-Jai,
    Ich glaube die Geschichte, wie soll "Hugo" sein Boss, denn die im Meztinger Fabrikverkaufshinterzimmer angebotenen Shirts I.te und II-te Wahl wohl noch gewinnbringend an den Vertreter, eh Mann bringen können. Wenn du Pech hast, erwischst du halt mal ein Hemd an dem der Kragen nach hinten versetzt ist oder die Knöpfe kurz oberhalb des Bauchnabelbereichs liegen. Dafür kosten die Dinger nur 55 Euro statt 80 Euro wie normal üblich. Mir tun nur die armen Fabrikanten leid, hinter deren Rücken nachts die Maschinen heimlich weiterproduzieren.
    Schöne Geschichten.
    Gruss Jakraphong

    Letzte Änderung: Jakraphong am 14.02.02, 20:14

  6. #25
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Import von Replikaten

    Ich werde mich noch einmal näher erkundigen.

    Mang-gon-Jai

  7. #26
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Import von Replikaten

    @MJG, heimliche Überstunden bei besagten Firmen wie soll denn das funktionieren. Das fällt doch bei der Analyse der Produktionskennziffern auf. Da kann der Chef sein wo er will. Das kann man nicht verbergen.
    Aber wenn wir schon beim Geschichten erzählen sind.
    Hätte da folgende parat, wurde mir einst von einem thailändischen Bekanngen erzählt. Das Verkaufspersonal tauscht Markenartikel gegen Kopien aus und verhöckert dann die Orginale auf den Märkten.
    Aber wer weiß das schon, ich hab mir aus Thailand ein Levisshirt mitgebracht, daß ich schon als Orginal in Deutschland hatte. Fazit ich kann keinen Unterschied feststellen. Selbst sind Innenlabel sind fast identisch.
    Wichtig ist nur das die Qualität und der Preis stimmt. Das Label ist mir egal.
    Gruß Sunnyboy

  8. #27
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Import von Replikaten

    @Sunnyboy
    Denkbar sind mehrere Varianten ...

    1) Wie geschildert, die Feierabendbrigade produziert nachts schwarz mit dem gleichen Material, auf den gleichen maschinen die selbe Markenware. Da nichts in den Büchern steht, davon, muß der Lizenzinhaber/Firmenchef keine Lizenzgebühren bezahlen, kann aber die Teile als Originale im Graumarkt verhökern. Die Qualität unterscheidt sich dann freilich nicht vom Laden im ZEN WTC

    2) Die tapferen Schneiderlein eines Lizenznehmers machen die Nachtschicht auf eigenen Kappe und klauen dafür das Material und verkaufen das Resultat privat auf Märkten. Auch hier ist keine Quali-Unterschied zu verzeichnen.

    3) Begabte Nadel- und Fadenkünstler ohne jegliche Lizenz machen aus Billigmaterialien täuschend echt erscheinende replikate, da sie virtuielle Meister ihres Fachs sind. Leider bringt oft schon die erste Wäsche die mindere Quali an den Tag.

    Fazit, wer sparsam ist, muß sich halt sehr genau ansehen was er kauft - Nähte und Fadenreste sind oft beredte Zeugen.
    mfg jinjok

  9. #28
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Import von Replikaten

    Jetzt weiß ich auch, warum manche Shirts von den Vietnamesenmärkten in Tschechien noch so eine gute Qualität haben...wahrscheinlich Originalprodukte.

    Obwohl ich persönlich ja nicht auf Lakotz%Co stehe...es gibt auch gute Qualität außerhalb der Nobelmarken.


  10. #29
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Import von Replikaten

    hallo jak,
    bei den orginalen handelt es sich um ein männliches;) krokodil und bei den kopien immer um ein weibliches!;) untersuche es einmal...... ist immer so!;)

    hallo mang-gon,
    diese variante der geschichte erzählt man sich in thailand schon sehr lange........(vor allen bei den verkäufern der kopien;) ) würde dem orginal-vertreiber doch sehr wohl auffallen;)!. dann wäre für den hersteller allerdings schnell schluß mit mit seinem geschäft!;) die qualität der orginale unterscheidet sich bei "genauen" hinsehen deutlich!;)

    denke mal, crassus kann(darf) sich zur einfuhr der kopien nicht äußern!;)

    mir sagte mal ein zollbeamter bei einer kontrolle, bei einfuhr von 1-2 stück für den eigenbedarf würde man nichts unternehmen!

    gruss heini

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. IMPORT - Roller
    Von sbwgh im Forum Talat-Thai
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 31.01.14, 19:20
  2. Import von Lebensmitteln
    Von Phitsanoluk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 11.09.11, 07:54
  3. Import
    Von ROI-ET im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.11, 18:24
  4. Import von Medikamenten?
    Von Modus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.05, 15:02
  5. Import von Kleinfahrzeugen.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.07.04, 23:18