Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 166

Immobilien in Tland

Erstellt von Mike63, 06.10.2011, 14:31 Uhr · 165 Antworten · 14.247 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.886
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Beim Eigentum ist man doch ehr an einen Standort gebunden und trägt immer die laufenden Kosten
    nämliche Kosten trägst Du verbrämt in Th. (anders als in DACH) auch als Mieter - es gibt eigentlich keine Position, auf der der Vermieter sitzen bleibt, entsprechend ist "alles ein Teil der Miete"

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    nämliche Kosten trägst Du verbrämt in Th. (anders als in DACH) auch als Mieter - es gibt eigentlich keine Position, auf der der Vermieter sitzen bleibt, entsprechend ist "alles ein Teil der Miete"
    Stimmt so nicht.

    Als Mieter zahlste die vereinbarte Miete. Geldgierige Vermieter verlangen zudem oft eine ueberhoehte Pauschale fuer Strom und Wasser, bei "normalen" Vermietern rechnest Du diese Positionen selbst ab.

    Eine Umlage sonstiger Kosten ist nicht ueblich.

  4. #93
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    wanjai hat das Ganze bestens erklärt.

    Weitere Aspekte: Eine 50/50 Möglichkeit gibt es nicht. Im Gegenteil: die Frau muß unterschreiben, daß das Geld zur Bezahlung eines Grundstücks nicht vom ausländischen Ehemann stammt.
    Bei Nutzungsrecht muß meines Wissens der Besitzer Steuer bezahlen. Es gibt auch noch eine minimale Grundstückssteuer.
    Der Vermieter ist sehr wohl für die Instandhaltung einer Immobilie zuständig, außer es ist anders vereinbart. Natürlich nicht im krassen DACH Sinne.
    Ein Usufruct nützt nicht viel, wenn der potentielle Nutzniesser den Farang wegeckeln möchte, was nicht schwer ist, falls dieser es so angeht. Darum sollte man sich, falls man einen eventuellen fi....ellen Schaden nicht verkraftet, lange und gut überlegen, wenn man sich in solche Verhältnisse begibt und den Ausgang erahnen kann.

  5. #94
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Quelle dafür, dass auch ein Haus in den Zugewinnausgleich fließt ist
    Um diese These ging es nicht. Es ging um die These, ob ein thail. Grundstück in den Zugewinnausgleich fließen würde. Beim Thema bleiben bitte.

  6. #95
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    @ waanjai

    Vielen Dank für die nun verständliche Erklärung. Dann würde ja doch ein Darlehensvertrag, den man mit seiner Frau über den Wert des Grundstückes abschliesst, eine gewisse Sicherheit im Scheidungsfall darstellen. Das Haus würde dem Alien gehören, der Grund seiner Frau und im Fall der Scheidung kann der Alien da sie ihn nicht auszahlen kann, beides zusammen verkaufen.

    Ein Zugewinn ist in diesem Fall nicht vorhanden.

  7. #96
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    .... Dann würde ja doch ein Darlehensvertrag, den man mit seiner Frau über den Wert des Grundstückes abschliesst, eine gewisse Sicherheit im Scheidungsfall darstellen. Das Haus würde dem Alien gehören, der Grund seiner Frau und im Fall der Scheidung kann der Alien da sie ihn nicht auszahlen kann, beides zusammen verkaufen.
    Ein Zugewinn ist in diesem Fall nicht vorhanden.
    Das war einmal!
    Heutzutage werden in vielen Gegenden von Thailand nur noch Darlehensverträge zwischen Nicht-Verheirateten akzeptiert. Man darf mal raten, warum die thail. Behörden gegen so Knebelungsverträge sind.
    Aber nicht nur ein faktisches Verbot von Darlehensverträgen zwischen Eheleuten ist es nun, was Leute davon abhält. Es wurde auch klargestellt, dass eine thail. Frau in ihrer Ehe jederzeit Darlehensverträge mit ihrem Nun-Ehemann ohne Angabe von Gründen kündigen kann. Man wird auf das Rechtsinstitut des usufructus verwiesen.

    Bitte erlaube mir nun einmal auch eine mehr generell und nicht an Dich speziell gerichtete Bemerkung:
    Wenn man so sieht, mit welchem Aufwand - fast möchte man sagen: krimineller Energie - einige Aliens versuchen, sich rechtliche Vorteile zu verschaffen, die in Thailand nicht vorgesehen sind, dann fängt man eigentlich ganz langsam an zu verstehen, was da einige Immigrations-Polizeien als "unerlaubte Knebelungsverträge thail. Nominees" betrachten, mit deren Hilfe sie faktisch Kontrolle über thail. Scholle erzielen würden, was im Abstrakten verboten ist und auch gesellschaftlichen Konsens darstellt. So Leuten will man zukünftig an den Kragen. Und so nationalistisch sind alle Regierungen in Thailand um hart gegen Farang-Täter vorzugehen. Wenn Ihr es schon nicht sein lassen könnt, dann fallt zumindest nicht auch noch auf. Denn es trifft dann wieder alle Aliens, die ganz vorsichtig, rein legalen Eigentumsschutz betreiben. Laßt vor allem die Finger weg von den Knebelungsverträgen mit thail. Ehefrauen von Farangs. Die gelten schon in einigen Kreisen als "gefährdet". Was der erste Schritt zur gesetzgeberischen Intervention ist.

  8. #97
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Um diese These ging es nicht. Es ging um die These, ob ein thail. Grundstück in den Zugewinnausgleich fließen würde. Beim Thema bleiben bitte.
    Entschuldige, gemeint war Haus und Grundstück. Deine These, es fließt nicht in den Zugewinnausgleich bzw. nur das Haus fließt in den Zugewinnausgleich, widerspricht meine Erfahrung.

    Dass ich dann darauf verzichtet habe den Zugewinnausgleich durchzusetzen ist ein anderes Thema.

  9. #98
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Ein Usufruct nützt nicht viel, wenn der potentielle Nutzniesser den Farang wegeckeln möchte, was nicht schwer ist, falls dieser es so angeht. Darum sollte man sich, falls man einen eventuellen fi....ellen Schaden nicht verkraftet, lange und gut überlegen, wenn man sich in solche Verhältnisse begibt und den Ausgang erahnen kann.
    Wobei das Risiko dieses Wegekelns am größten im Heimatdorf der Frau ist, abgesehen davon, was möchte man in einem einsamen Dorf, womöglich noch im Isaan, alleine?

  10. #99
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.886
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ...was möchte man in einem einsamen Dorf, womöglich noch im Isaan, alleine?
    nirgendwo - auch/gerade im Isaan - bleibt farang lange alleine, wenn er eine positive Ausstrahlung ("Geld an de Füß") hat und möglichst auch lokale Sprachen Thai/Phuud Khorat/Lao oder Khmer ein wenig beherrscht

  11. #100
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Das war einmal!
    Heutzutage werden in vielen Gegenden von Thailand nur noch Darlehensverträge zwischen Nicht-Verheirateten akzeptiert. Man darf mal raten, warum die thail. Behörden gegen so Knebelungsverträge sind.
    Aber nicht nur ein faktisches Verbot von Darlehensverträgen zwischen Eheleuten ist es nun, was Leute davon abhält. Es wurde auch klargestellt, dass eine thail. Frau in ihrer Ehe jederzeit Darlehensverträge mit ihrem Nun-Ehemann ohne Angabe von Gründen kündigen kann. Man wird auf das Rechtsinstitut des usufructus verwiesen.

    Bitte erlaube mir nun einmal auch eine mehr generell und nicht an Dich speziell gerichtete Bemerkung:
    Wenn man so sieht, mit welchem Aufwand - fast möchte man sagen: krimineller Energie - einige Aliens versuchen, sich rechtliche Vorteile zu verschaffen, die in Thailand nicht vorgesehen sind, dann fängt man eigentlich ganz langsam an zu verstehen, was da einige Immigrations-Polizeien als "unerlaubte Knebelungsverträge thail. Nominees" betrachten, mit deren Hilfe sie faktisch Kontrolle über thail. Scholle erzielen würden, was im Abstrakten verboten ist und auch gesellschaftlichen Konsens darstellt. So Leuten will man zukünftig an den Kragen. Und so nationalistisch sind alle Regierungen in Thailand um hart gegen Farang-Täter vorzugehen. Wenn Ihr es schon nicht sein lassen könnt, dann fallt zumindest nicht auch noch auf. Denn es trifft dann wieder alle Aliens, die ganz vorsichtig, rein legalen Eigentumsschutz betreiben. Laßt vor allem die Finger weg von den Knebelungsverträgen mit thail. Ehefrauen von Farangs. Die gelten schon in einigen Kreisen als "gefährdet". Was der erste Schritt zur gesetzgeberischen Intervention ist.

    Ich kann Deinen Einwand sehr gut verstehen. Danke, dass Du ihn explizit nicht auf mich bezogen hast.

    In meinem/ unseren Fall geht es mir darum, so viele Informationen wie möglich zu sammeln, um eben keinen Fehler zu machen. Wie ich schon an anderer Stelle schrieb neige ich heute dazu, mir ein schönes Haus zu mieten und alle paar Monate in eine neue Gegend zu ziehen, bis ich einen Platz gefunden habe, an dem ich den Rest meines Lebens mit meiner Liebsten bleiben möchte.

    Meine grundsätzlichen Gedanken dabei waren, Immobilien hier zu verkaufen und dafür welche in Thailand zu erwerben, um dem Wechselkursrisiko zu entgehen. Auf Dauer sehe ich darin das größte Problem. Ich suche deshalb nach Möglichkeiten, im LOS 200-300 TD€ zu investieren... und das auf meinen Namen. Jedoch nicht in eine Bar oder sonstige Geldvernichtungsbetriebe, sondern seriös und sicher.

Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Immobilien Seiten in Bangkok
    Von PengoX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.09, 18:25
  2. Frage an die Immobilien-spezialisten
    Von Mehran im Forum Treffpunkt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 16.02.09, 20:19
  3. Immobilien Preise in Thailand gefallen?
    Von PengoX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.10.08, 12:20
  4. Immobilien auf Phuket
    Von Jürgen im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.09.04, 15:58
  5. Immobilien-Kauf in Thailand
    Von Torsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.12.01, 16:44