Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad

Erstellt von thai-klaus, 25.03.2007, 17:35 Uhr · 16 Antworten · 2.554 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad

    "Wer den Schaden hat, braucht fuer den Spott nicht zu sorgen."
    Trifft zwar nicht genau, weil Du ja ein kalkulierbares Risiko eingegangen bist und demzufolge keinen Schaden haben kannst.Aber immerhin hat das Immigrationbuero buchstabengetreu gehandelt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Retepom

    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    75

    Re: Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad

    Also Thai-Klaus,

    nachdem ich nun auch Deinen anderen Thread gelesen habe und nun Deinen letzten Beitrag hier,kann ich mich nur demDieter1 anschließen.
    Mein Kommentar dazu:




    Grüsse ausder Pampa
    Retepom

  4. #13
    Avatar von thai-klaus

    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    42

    Re: Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad

    Also erst mal vielen Danke für die Blumen!

    Aber wenn ich das lese:

    "zumal es ihm wohl sehr bekannt war/ist und mit sicherheit nicht zum ersten mal zur verlängerung vorstellig wurde.
    deshalb denke ich das er zurecht einen dämpfer bekommen hat."

    "wer unbedingt provozieren muss, wird halt entsprechend bedient.
    Gleichwohl wurdest Du mit 2000 THB guenstig bedient.
    Haettest ja auch 7 Tage eher gehen koennen."

    "Sicher gilt, einschließlich dem 16., allerdings kann man auch "bis 16." als Ablauf 15. um 24 Uhr deuten. Ich gehe immer einen Tag vor dem Ablauftag,da gibt es keine Diskussionen."

    "Ich habe nachgerechnet
    er hat 6000 THB gespart."

    Und dann den Vorschriftentext hier lese:

    4. The notification must be made within 7 days before or after the period of 90 days expires.

    Dann muss ich sagen, gehe ich von Schadenfreude aus.

    Denn hier steht doch eindeutig, 7 Tage nach dem die 90 Tage Frist abgelaufen ist.

    Ob es mir nun wiederum nützt das es so ist, sei mal dahingestellt, aber nach meinem Verständnis war ich eindeutig in der Frist.

    Denn vom 17.03 dem ersten Tag des Überziehens bis zum 23.03 den Tag meiner Meldung sind es genau sieben Tage, da nach der Vorschrift die Tage des Überziehens nach Ablauf des Meldetages nicht mehr als sieben sein dürfen war ich also genau in der Frist.

    Ob ich es nun provoziert habe oder nicht kann ich nicht Beurteilen.
    Die Gruppe die mich hier ja so offensichtlich dessen bezichtigt wird schon Ihre Gründe dafür haben so etwas zu behaupten.
    Das man mir die Unmut über diese lästige für mich unverständliche 90 Tage Regel vieleicht angemerkt hat kann schon sein, das streite ich auch nicht ab.

    Aber wenn ich jeden Monat meine Steuern, Sozialabgaben und sämtliche andere Rechnungen regelmässig und pünktlich zahle, was hier der ein oder andere vieleicht nicht tut, dann gehe ich im Zeitalter der Computerisierung und der engen Zusammenarbeit der örtlichen Behörden davon aus, das die Beamten in dieser Region (Trad) sehr wohl wissen ob ich noch hier bin oder nicht.

    Zumal ich den ein oder anderen höheren Beamten regelmässig auf der monatlichen örtlichen Versammlung sehe, und diejenigen mich natürlich auch.

    Die Leute die in diesem Thread meinen ich hätte unrecht sind genau die selben die sich aufgeregt haben das ich hier etwas Werbung für Koh Chang und meine Bungalowanlage gemacht habe, und dann meint der Dieter ich hätte etwas an der Birne, vieleicht, aber ich habe immer noch ein funktionierendes Gedächnis.

    Ich wollte und will hier keinen Anmachen, sollte es vieleicht auch so rüber gekommen sein, deswegen bitte ich um Verzeihung wenn sich hier trotzdem jemand angemacht fühlt.

  5. #14
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad

    Ich habe meine Meldung auch um ca. 2 Tage überzogen. Der Immi-Offizier in NongKhaí wies mich darauf hin, worauf ich ihm den Ausdruck vom Bangkok Immigration Department (in Thai) vorlegte.

    "Mai mee panhaa"
    und er stempelte den nächsten Termin.

    Aufgefallen ist mir, daß meist ca. 1-2 Tage rückwärts gestempelt wird, also nicht genau 90 Tage.

    Bis zum äußersten der 7 Tage würde ich aber auch nicht gehen, man muss es ja nicht übertreiben.

    Gruß
    AlHash

  6. #15
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad

    Klaus,

    Schadenfreude empfindet bestimmt keiner hier und es hilft Dir auch keiner, weils keiner kann.

    Aber wenn Du so spaet zur Immi gehst, dass Du gezwungen bist mit den Thaibeamten ueber Grundrechnen zu diskutieren, dann machst was verkehrt.

    In Deinem anderen Thread sieht es fuer mich auch so aus, als dass Du Dich zu sehr nur auf die Fairness Deiner Geschaeftspartner verlaesst.

    Gruss und viel Glueck

  7. #16
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad

    da ich ja vom Thailaendischen als der Thaisprache unkundig klassifiziert wurde,was auch richtig ist,waren sie so freundlich, mir ein kleines Zettelchen in den Pass zu heften.Zum Glueck bin ich der englischen Sprache einigermassen maechtig.Das haben die Damen und Herren der Immigration auch erkannt, sind gar nicht mal ungebildet.Und auf dem Zettelchen steht drauf, wie ich mich mit der 90 Tage Meldung verhalten soll.Und es steht auch darauf welches Gesetz das regelt.Leider, leider haben sie vergessen,den "link" zu einer Durchfuehrungsverordnung vom letzten Jahr einzufuegen.Ja so koennen sie einfach nicht so schlau sein und im Internet nachschauen und meine Information muss ja auch nicht unbedingt richtig sein.
    Nun ja, dann werde ich meine eigene Leichtfertigkeit einfach mal breittreten und im Forum die Leute, die mich nicht unterstuetzen,virtuell vor den Kopf hauen und mein Aerger wird sich in Wohlgefallen aufloesen.

  8. #17
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad

    Klaus, ich denke, du kommst sehr rechthaberisch rüber. Das gefällt dem ein oder anderem hier im Forum nicht, und vor allem den Thais erst recht nicht. Recht haben und Recht bekommen sind 2 paar Schuh. Wenn es heisst, 7 Tage, kann der Ablauftag schon als Überziehungstag gelten, in TH wohlgemerkt. Deshalb mein Tipp und Rat, geh einen Tag früher. Es gibt dann keine Diskussionen, nicht mal in TH. Wenn die Situation mit deinem Land vor Jahren noch o.k. war, so muss sie das weder heute noch in Zukunft sein. Wenn man heute ein Condo besitzt, wäre es möglich, das irgendwann das Gesetz verändert wird und es illegal ist. Also bereite dich immer auf alle eventualitäten vor. Ich denke, das meint der Dieter damit. Wenn ich im Mai auf Koh Chang bin, würde ich dich mal besuchen wollen. Gib mir doch mal über PN deine Tel.Nr., so das ich dir Tag und Zeit mitteilen kann. Über Songkhran geh ich auch auf Koh Chang segeln, möglich das wir uns auch dann sehen könnten.
    Beste grüße
    Matthias, der NIEMALS neidisch oder schadensfroh ist.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage
    Von DisainaM im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 10.09.17, 20:17
  2. Vaterschaftstest in Thailand, nähe Trad
    Von Farang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.10, 16:24
  3. wer kennt sich da aus: Mae Laem Pim etc.
    Von beerchang im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.05.10, 17:37
  4. Laem Mae Phim
    Von woody im Forum Literarisches
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 08.10.08, 18:20
  5. Leihwagen BKK / Trad
    Von Overkillratz im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 11:42