Seite 29 von 36 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 355

Immer mehr deutsche Penner in Thailand

Erstellt von DisainaM, 17.06.2011, 14:25 Uhr · 354 Antworten · 33.009 Aufrufe

  1. #281
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von gehfab Beitrag anzeigen
    Alles hat eine gesetzliche Grundlage und wenn zu einer Unterbringung hinausläuft sind mehrere Personen involviert.
    Das heisst, man muss sich keine Sorgen machen, weil es gesetzenkonform ist und mehrere "Experten" sich mit der Sache befassen? Experten, die manchmal auch der Ansicht sind, dass ein potentieller Gewalttaeter auf Grund eines psychatrischen Gutachtes keine Gefahr fuer die Allgemeinheit mehr darstellt und somit auf freien Fuss gesetzt werden kann? Was ist wenn sie sich irren? Muessen sich die EXPERTEN dann fuer ihren Fehler schuldnerisch verantworten oder ist dies lediglich ein vertretbarer Kunstfehler, weil kein Mensch ja fehlerfrei ist? Das klingt zwar alles gut und nachvollziehbar, aber ist Opfern weniger zu Nutze.

    Mir persoenlich ein wenig zu unsicher. Sich auf die Gesetze und Experten zu verlassen und ihnen das eigene Schicksal anzuvertrauen. Wie man es dreht und wendet, letztendlich kommt niemand um die Eigenverantwortung herum, wie sehr er sich auch die fuehrende Hand in einem Wohlfahrts- oder Sozialstaat wuenschen mag. Es bleibt dabei. Leben ist immer lebensgefaehrlich. Dies koennte mir persoenlich noch nicht einmal der beste Psychologe ausreden. Vermutlich bin ich unheilbar. Aber im Grunde ein harmloser Irrer, jedenfalls solange mir niemand an's Bein pieselt. Habe eingesehen, dass ich mit dieser Philosophie kein Idealbuerger fuer einen hochentwickelten Wohlfahrts- oder Sozialstaat bin, war aber sozial genug dieses zu realisieren und in ein rohes Schwellenland auszuwandern. Mit aller Konsequenz.

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Antares
    Avatar von Antares
    Tramaico du mischt hier das Extrakt ganz verschiedener tradierter Ansichten und Strömungen zusammen um einen Effekt zu erreichen. Das nennt man Polemik.
    Ich könnte nun deine Ausführungen auch logisch wiederlegen, allein mir fehlt der Glaube an einen Nutzen dies zu tuen.
    Bon Voyage ins Herz der Finsternis Tramaico!

    Col.Kurtz in Apocalypse Now: „Das Grauen und der moralische Terror sind deine Freunde. Falls es nicht so ist, sind sie deine gefürchteten Feinde.“

    M.

  4. #283
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von gehfab Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber diese Aussage muss ich widersprechen. Du unterfütterst damit die geläufige Meinung über Psychiatrien: Einmal rein, nie mehr raus. Freilich können Menschen gegen ihren Willen 24 Stunden vom Arzt festgehalten werden - dies ist aber begründet: Akute Eigen- oder Fremdgefährdung. Nach Ablauf der 24 Stunden muss der Patient einen Richter vorgestellt werden und der bringt ihn dann gegebenenfalls unter. Alles hat eine gesetzliche Grundlage und wenn zu einer Unterbringung hinausläuft sind mehrere Personen involviert. Ich weiss wo von ich spreche, arbeite in diesem Bereich.
    Glaubst Du wirklich, dieser Michael hätte eine Chance NICHT eingewiesen zu werden ? Eine Selbstgefährdung kann immer angenommen werden, weil sein Verhalten, auf der Strasse zu schlafen, ausser in Grossstädten, nicht ins Weltbild passt. Meine Tochter ist ebenfalls Krankenschwester und hat mehrmals von Fällen erzählt, in denen die Patienten auch ohne richterliche Verfügung ans Bett gefesselt oder in die Psychatrie eingewiesen wurden. Immer mit der Begründung "Selbstgefährdung". Der Familie war es meist recht, hatten sie ja dann keine Arbeit mit ihrem Angehörigen.

  5. #284
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Ist dieses tatsaechlich die Aufgabe der Gesellschaft und nicht der Eltern? Es wird gerne argumentiert, dass ein JEDER Mensch ein Recht auf Kinder haette, da es ja sonst zu einer Klassengesellschaft kommen wuerde.

    Wie ist es aber mit verantwortungslosen Problemmenschen in der Gesellschaft, die ihr eigenes Leben nicht im Griff haben? Haben diese auch ein Recht auf Kinder? Wenn ja, ist dies dann nicht unverantwortlich gegenueber diesen Kindern wie auch der Gesellschaft?
    Wenn die Kinder schon auf der Welt sind: was willst Du dann tun ? Zurückschicken geht ja nun nicht mehr, wenn die Eltern überfordert sind. Gerade Du, der jeden Hund aufliest, solltest etwas mehr Empathie empfinden können.

    Ein sehr weiser Satz in der Psychologie lautet: "kein Kind hat das Recht seinen Eltern einen Vorwurf zu machen". Der Hintergrund ist, dass auch die Eltern ihre Lebensgeschichte haben, die sie zu dem geformt hat, wie sie sind.

  6. #285
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Mich wundert schon , was man zu dem Thema alles schreiben kann .
    Ich habe bisher still mitgelesen und mich über die Beiträge gewundert .
    Also , ich habe den Mann im März nicht in Patty , sondern in einem 7/11 in Bangkok - Ratchada gesehen .
    Er hat dort " eingekauft " und konnte natürlich an der Kasse nicht bezahlen .
    Das junge Mädchen an der Kasse war völlig überfordert , da er die Ware vorgezeigt hat , aber nicht bezahlen konnte .
    Ich habe dann die 210 Thb für ihn bezahlt .
    Da er kein Wort gesprochen hat , weiß ich auch seine Nationalität nicht , war mir aber auch gleich .
    Jeder Dummkopf konnte sehen , hier war ein Mensch in Not und er braucht Hilfe .

    Sombath

  7. #286
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Ja, Polemik ist meist meine Strategie. Es ist nach meinen Erfahrungen das beste rhetorische Mittel um einen Einblick hinter die Fassaden zu erhalten oder salopp gesagt Butter bei die Fische zu bekommen. Meist trennt sich schon sehr schnell der Spreu vom Weisen und Reaktionen wie "der Kluegere gibt nach" oder "ich koennte, wenn ich nur wollte" sind die normale Reaktion. Alternativ auch "Du wirst jetzt persoenlich", "Du verdrehst Tatsachen".

    Kein Weizen nur Spreu. Das Ziel ist erreicht, dass beim Gespraechspartner tatsaechlich nur Worte aber keine Substanz vorhanden waren. Er hat sich keinen Gefallen getan sondern besser schweigen sollen. Kurzum, Deine Reaktion war unlogisch und nutzlos.

    Verlasse Dich nicht zu stark auf die Zitate von anderen sondern konstruiere rein ausschliesslich Deine eigene Philosophie. Sehr leicht koennten Dich "geliehene" Worte sonst auf das Glatteis fuehren, wenn Du nicht 100% mit ihnen im Einklang bist und jemand die Aussage nicht einfach nur hinnimmt, sondern gezielt hinterfragt.

    Es gibt kein Herz der Finsternis. Was soll das sein. Die Hoelle? In der Natur gibt es keine Hoelle, Hoelle ist lediglich menschgemacht. Genaus wie Himmel, Moral und Tugend. Interpretierbar und leicht zu wiederlegen. Sag Antares, meinst Du, dass ein intelligenter Mensch wie der Herr Ratzinger wirklich an einen Gott im christlichen Sinne glaubt. Oder ist alles nur jobbedingt. Aehnlich wie bei den meisten Menschen, die meinen es erwachsen bereits erhebliche Verpflichtungen daraus nur aus dem Umstand Mensch zu sein.

    Sage ruhig was Du denkst, wer immer sich hinter Antares verbrigt. Du hast sicherlich eine ganz eigene Philosophie zum Thema gesellschaftliche und soziale Anwort. Nein, es ist notwendig meine Philosophie zu widerlegen sondern Deine eigene lediglich darzulegen. Sei sicher, dass ICH hinterfragen werde, wenn ich an bestimmten Aspekte meine Zweifel habe? Warum? Nun ja, weil es mich interessiert und weil Rueckmeldungen ja der eigentliche Grund fuer Diskussionen ist. Nichts ist somit so fruchtbar wie das kontraere Gespraech.

    Was mag Col. Kurtz wohl mit seiner Aussage nach Deiner Ansicht gemeint haben. Sagen es einmal mit Deinen eigenen Worten. Sage einfach, wie Du sie verstehst.

  8. #287
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Wenn die Kinder schon auf der Welt sind: was willst Du dann tun ? Zurückschicken geht ja nun nicht mehr, wenn die Eltern überfordert sind. Gerade Du, der jeden Hund aufliest, solltest etwas mehr Empathie empfinden können.

    Ein sehr weiser Satz in der Psychologie lautet: "kein Kind hat das Recht seinen Eltern einen Vorwurf zu machen". Der Hintergrund ist, dass auch die Eltern ihre Lebensgeschichte haben, die sie zu dem geformt hat, wie sie sind.
    Nein, ich verurteile weder die Kinder noch die Hunde, die schuldlos sind. Mein Ziel sind die, die Veranwortung fuer die Miseren tragen. Menschen. Erwachsene Menschen. Geht nun die Verantwortungslosigkeit anderer Menschen auf mich automatisch ueber dadurch, dass ich nicht verantwortungslos bin. Das ist fuer mich unakzeptabel. Es ist mein reiner freier Wille Verantwortung zu uebernehmen, sie kann mir nicht aufinstruiert werden. Ich bin nur fuer mein eigenes Handeln verantwortlich. Fuer meine schlechten, wie auch meine guten Taten.

    Natuerlich hat ein Kind das Recht seinen Eltern einen Vorwurf zu machen. Sie sind im gegenseitigen Einvernehmen zu dem Entschluss zu kommen ein Kind in die Welt zu setzen. Somit sind sie nur Nebenspieler, waehrend das Produkt ihrer Entscheidung den eigentlichen schwarzen Peter hat im Augenblick der Geburt, wenn es aus dem schuetzenden Mutterleib verstossen wird. Es muss die Entscheidung der Eltern ein ganzes Leben lang verantworten bis hin zu seinem Tod. Mit diesem stellt sich dann erst wieder der vorherige Normalzustand des unschuldigen Seins her.

    Frage. Ist ein Kinderwunsch egoistisch? Leben ist Leid und dieses Leid ist vor der Geburt nicht gegeben. Wird ein Kind mit einer Behinderung geboren und die Eltern haben dieses in Kauf genommen, dann muesste der Leidtragende (das Kind) eigentlich ein Recht haben auf Koeperverletzung zu klagen. Vorsaetzlich oder fahrlaessig haengt von den Umstaenden ab.

    Ich halte den zitierten Satz der Psychologie fuer wenig duchdacht und gar nicht weise. Zwei Menschen entscheiden ueber das Schicksal eines unbeteiligten und voellig schuldlosen Dritten und ganz hart genommen nehmen billigend seinen unbedingten Tod in Kauf, aus rein egoistischen Gruenden. Ihrem Kinderwunsch.

  9. #288
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Thumbs up

    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    ...Jeder Dummkopf konnte sehen , hier war ein Mensch in Not und er braucht Hilfe .

    Sombath
    Respect! Einer der es begriffen hat. Ohne zu fragen, was, wie, woher, wann oder wohin. Einfach nur aus Nächstenliebe. Alte Schule!

  10. #289
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Ich habe dann die 210 Thb für ihn bezahlt .
    Eine gute temporaere Loesung. Aber keine endgueltige. Lediglich Zeit wurde gekauft. Wie sieht es beim naechsten Mal aus, wenn kein williger Bezahler da ist? Ungemach ist wahrscheinlich. Fuer Michael, fuer das Maedchen an der Kasse und/oder auch noch andere.

  11. #290
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Ohne zu fragen, was, wie, woher, wann oder wohin.
    Gedankenlos?

Seite 29 von 36 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.06.17, 23:37
  2. K-Pop in Thailand immer mehr im kommen
    Von DisainaM im Forum Essen & Musik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.07.09, 09:34
  3. immer mehr tax, tax, tax
    Von Kimau im Forum Touristik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 01.09.06, 12:15
  4. In Thailand verschwinden immer mehr Menschen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 18:01
  5. Immer mehr Deutsche suchen Partner im Ausland
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.02, 21:16