Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 57

Im Supermarkt in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 30.10.2008, 15:22 Uhr · 56 Antworten · 4.842 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Ist wirklich etwas was mir in THL total abgeht. In D/A kann ich soviel gemütlich online kaufen, das wurde bei mir mittlerweile schon zur Gewohnheit. Bücher kauf ich schon lange nur mehr bei Amazon. Sonstiges Zeugs bei ebay, alles Elektrozeugs schau ich bei geizhals.at nach. Muss eigentlich nur für Lebensmittel und Dinge die man nur teuer über Versand schicken kann (zB. Baumaterialien) in Geschäfte gehn. Diese Entwicklung vermisse ich in THL noch voll :-(

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Pacifica

    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    114

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Ich finde die Thai-Supermaerkte absolut ok und ich bin froh, dass es dort nicht sooo schnell gehen muss. Wenn man in Deutschland beim Bezahlen vielleicht ein paar Sekunden laenger braucht, erntet man nichts als feindselige Blicke.
    Dann lieber etwas warten. Und auch bitte schoen in einer Schlange. Und bitte oefter mal laecheln. Aber das lernen die Deutschen wohl nie.

    Das mit den vielen Plastiktueten finde ich aber auch nicht so toll und muesste in LOS und in anderen Laendern wirklich verbessert werden.

    So long, Mike

  4. #33
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    @Gerd und Pee Niko:
    Ihr kennt mich noch nicht. Ich bin zwar die Ruhe in Person mittlerweile, aber bei 16 Pullen einzeln scannen? Na das wuerde ich genau einmal mitmachen. Die Teile raus zum Auto, einladen, und gleich wieder rein in den Shop, diesmal 13 holen. Und sollte sie es wieder versuchen, jede Flasche einzeln durchzuziehen, dann wueder ich ihr die Pulle aus der Hand nehmen, dreizehnmal durch ihren Scanner ziehen, und die anderen 12 im Einkaufswagen lassen. Oder warten, bis sie die 11te gescannt hat, und dann den Laden gelangweilt verlassen.

    Learning by doing, ein einfaches Prinzip.

    Chock dii, hello_farang

  5. #34
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Zitat Zitat von Pacifica",p="648918
    Wenn man in Deutschland beim Bezahlen vielleicht ein paar Sekunden laenger braucht, erntet man nichts als feindselige Blicke.
    Hmmm, das kenn ich jedoch auch in THL (hab das auch schon provoziert mit einzelnen Münzen, was man bei Tesco, BigC und Co. wohl nicht gern sieht). Ich versteh das aber auch total, sind doch auch nur Kassierer, die einen Job für wenig Geld haben. Was sollen die schon mehr lächeln als notwendig.

  6. #35
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Moin moin,

    mir sind diese unhaltbaren Zustaende im Big C und Lotus auch schon aufgefallen. Mir ist schleierhaft, warum sich das nicht aendert, obwohl doch so viele gut ausgebildete und erfahrene Expaten vor Ort sind und darauf brennen ihr Wissen an die unterentwickelten Einheimischen weiter zu geben. Damit muss endlich Schluss sein. Ich schlage daher vor, auf dem naechsten Expaten-Steintischtreffen einen geeigneten Massnahmenkatalog zu beschliessen.
    Wegen der besonderen Bedeutung dieses Themas sollte in Erwaegung gezogen werden, diesen Thread auch ins BBG zu kopieren.

    Gruss Volker

  7. #36
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Zitat Zitat von hello_farang",p="648923
    [...]
    Learning by doing, ein einfaches Prinzip.

    Chock dii, hello_farang
    So hatte ich auch einmal gedacht, so anfangs .

    Die Realität holt einen jedoch schnell ein. Die Einkaufssituation ist hier in BR 1:1 vergleichbar mit der in TH, wie überhaupt sehr viele Dinge so gut wie identisch sind.

    Du bist auf dem Weg zur Kassenschlange, der Einkaufswagen gefüllt mit den Dingen des wöchentlichen Bedarfes. Grosser Supermarkt, 30 Kassen, einige mit spezieller Ausprägung, in etwa vergleichbar mit einem großen BigC.

    Je Kasse im Schnitt ca. 2 Wagen vor dir, gelangweilte Kassierinnen gähnen ungeniert in deine Richtung. Du fängst an zu rechnen: Jeder Wagen beinhaltet in etwa 30 einzelne Artikel, jeder Artikel verschlingt inkl. Be- und Entladen des Bandes ca. 20 sec, also summasummarum mit einer Zeitvorgabe für eine kleinen Klön mit Kassiererin 15 min Wartezeit pro Wagen.
    Mit 2 aufgeweckten, aber schnell gelangweilten 4,5 jährigen Zwillingen in Begleitung kann dieser Zeitraum sehr spannend werden.

    Also entlang an der Batterie der Kassen, bis schließlich eine gefunden ist, wo 1. nur ein Wagen vorsteht und 2. dieser bereits halb entladen ist.
    In froher Erwartung einer schnellen Abwicklung beziehst du deine Position direkt dahinter, kann ja jetzt nicht mehr lange dauern... schock...der Kunde vor dir hat die wöchentliche Papierausgabe der Sonderangebote in der Hand und diskutiert der Vorschrift entsprechend jeden einzelnen Artikel mit dem Verkäufer.
    Was du bisher nicht wusstest, ist, dass in BR die "Beweislast" beim Kunden liegt und dieser erst dem Kassierer aufzeigen muss, dass der designierte Artikel auch sonderangebotig ist.

    Schließlich hast du es doch geschafft, die Kasse gehört dir. Flugs den Einkauf auf dem Band deponiert, der Scanner piepst im Gleichklang der Artikel vor sich hin, bis... ach, Orangen müssen in der Obst- und Gemüseabteilung gewogen werden, Äpfel nicht, die werden an der Kasse verwogen? Ja, macht Sinn...
    Egal, wieder etwas gelernt, und auf schnellen Rollen saust auch schon eine der studentischen Aushilfskräften auf ihren Inlinern mit den Orangen in Richtung besagter Abteilung.

    In the meantime passiert natürlich gar nix, nur ein herzhafter Gähner der Kassiererin unterbricht die schon fast peinliche Stille.
    Zumindest hast du jetzt Zeit, einige der DIN A4 großen Plastikbeutel, die, als Paket frisch aus der 40 Tonnen Presse kommend, vor dir zur eigenhändigen Verpackung liegend, auseinander zu fummeln.

    Wenn dann der letzte Artikel begutachtet, gescannt und sicher im Beutel verpackt im Einkaufswagen liegt, geht es an das Bezahlen. Bargeld, klar, soll doch schnell gehen.

    287,86 R$, gegebene 300 R$, macht in Differenz und Rückgeld 12,14 R$, der Rechenkünste der Kasse sei Dank, so das Stoßgebet der Kassiererinnen.

    Wenn sich jetzt bloß die Scheine und Münzen so ähnlich sehen würden... haben Sie 2,14 klein... ?

  8. #37
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Lange Wartezeiten an Kassen habe ich selten in Thailand erlebt. Die deutsche Effizienz wird hier meistens mit Personalstärke aufgewogen. Das heisst, obwohl eine deutsche Kassiererin drei bis vier mal so schnell abrechnet, geht es in Thailand nicht langsamer, weil drei bis vier mal so viel oder mehr Personal vorhanden ist. Falls das nicht der Fall sein sollte, stimmt etwas mit dem Store Management nicht. Abgesehen davon können die thailändischen Kassiererinnen gar nicht so schnell sein wie ihre deutschen Kolleginnen, weil sie alles in Palstiktüten packen müssen. Die großen Märkte (Lotus, Carrefour, etc.) haben oft 40-50 Kassen die je nach Kundenzahl besetzt werden. In Bangkok habe ich an Wochenende oft Vollbesetzung gesehen.

    Ich gehe wesentlich lieber in Thailand einkaufen als in Deutschland. Wenn man in Deutschland nicht schnell genug die Waren vom Band in die Tasche packt, macht die Kassiererin oft schon ein saures Gesicht. Der Service in Thailand ist meistens entspannter und freundlicher.

    In Chiang Mai gehen wir normalerweise in den Rimping Markt einkaufen. Das ist in der Nähe von uns und es gibt dort alles was das Farangherz begehrt, z.B. eine gute Auswahl von Brot und Käse, importierte Artikel, usw. Sehr angenehm ist auch die Tatsache, dass im Rimping immer Jazz- oder Klassik-Titel laufen, und nicht das übliche Kaufhausgedudel. Das Angebot ist zwar nicht ganz so reichhaltig wie im Emporium Gourmet Market in Bangkok, aber er kommt dem immerhin nahe. Natürlich gehen wir auch oft zu Carrefour oder Lotus. Habe auch dort noch keine Probleme gehabt.

    Cheers, X-Pat

  9. #38
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Also ich freue mich zu lesen, dass es durchaus Supermärkte / Hypermärkte (auch wenn sie sich weiterhin selbst als Supermärkte bezeichnen) gibt, wo es nicht zu langen Wartezeiten an der Kasse kommt. Also gibt es wohl deutliche Unterschiede im Shop Management und man darf ruhig auch weiterhin als Kunde erwarten, dass man "zügig abgefertigt" wird.

    Diese Erwartungshaltung ist allerdings keine schiere Selbstverständlichkeit. Während bei mir der Spaß des Einkaufens allein in der Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten liegt, die Freude, das zu finden, wonach man gesucht hat, so ist dies nach meinen Beobachtungen - dafuer hat man ja Zeit im Übermaß - bei vielen Thais und mia farangs nicht der Fall.
    Während für mich das Auschecken aus dem Laden möglichst zügig gehen sollte - man will jetzt eigentlich sofort nach Haus bevor evtl. die tiefgefrorenen Waren auftauen - scheint das öffentliche Demonstrieren von Kaufkraft für viele Neureiche eine besonders angenehmes Erlebnis - ein wahres Bad in der Menge - zu sein. Fällt hier in Udon vielleicht nur noch besonders auf, weil wir hier eine große Mischung des Klientels haben: von der neureichen mia farang bis zum wirklich armen Schlucker.

    Bei den Neureichen darf das Einscannen des eigenen Warenkorbes ruhig lange dauern. Ein scheinbar angenehmeres Gefühl, dabei beobachtet zu werden, was man sich alles leisten kann, als die Auswahl der Waren selbst und ihre spätere Benutzung zu Hause.

    Auch wenn für mich das Demonstrieren von Kaufkraft keine Rolle spielt, so kann ich andererseits nichts Attraktives darin sehen, an der Kasse "die Ruhe selbst" - im virtuellen Mönchs-Ocker mit tibetanischer Gebetsmühle mich in mein Schicksal - die Inkompetenz der Kassiererin - zu fügen. Wenn ich mir so die Inhalte thailändischer Tourismus-Förderung und thailändischer Ausländerpolitik anschaue, dann gewinne ich den Eindruck, dass so Leute auch garnicht mehr die Wunsch-Touristen bzw. -Ausländer sind. Gibt es schon genug Einheimische. Als Schwellenland braucht Thailand immer mehr und immer öfter Leute, die auf lokale Ineffizienzien in der Wirtschaft hinweisen können. Nicht von ungefähr wird unter Thais derjenige Thai hochgeschätzt, der über Auslandserfahrungen verfügt.

  10. #39
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="648948
    Als Schwellenland braucht Thailand immer mehr und immer öfter Leute, die auf lokale Ineffizienzien in der Wirtschaft hinweisen können.
    Dann kann man nur hoffen, dass sich möglichst viele Leute mit dem entsprechenden Wissen und Sendungsbewusstsein in Thailand ausbreiten, damit die dortige Lebensqualität rasch an die hiesige angepasst wird...

  11. #40
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Im Supermarkt in Thailand

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="648708
    Kleiner Nachtrag zur Sekundärverwertung der vielen, vielen Plastik-Tüten. Also bei uns, da brauchen wir diese kleinen Beutelchen nicht, da brauchen wir richtig große Müllsäcke. 30 bis 40 Liter. Kleinkram würde da erst garnicht mitgenommen werden.
    Ich meinte nicht die Außen-Mülltonnen, sondern die kleinen Papierkörbe im Haus (Küche, Bad, Büro, Schlafzimmer usw.).

    Zum Über-Personal: ich finde es schön, wenn viele Menschen Arbeit haben, weil dadurch die Arbeitslosigkeit reduziert wird. Und sie stehen ja nicht immer nur rum, sondern füllen zwischendurch auch mal Regale usw.

    Zum Kassenpersonal:
    man sollte höchsten Respekt vor denen haben, denn sie stehen die ganze Zeit. In Deutschland sitzen sie auf Stühlen. Dass man dann nicht 10 Stunden nonstop im Akkord-Tempo arbeitet ist logisch. Würde das Leben nur unnötig verkürzen.
    Meine Flaschen werden übrigens nicht einzeln gescannt - aber ich kaufe auch nur Sodawasser.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Asia Supermarkt in Hamburg
    Von Gabriel im Forum Essen & Musik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.06.13, 10:33
  2. Thai-Supermarkt im Ruhrgebiet???
    Von Tuki im Forum Essen & Musik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.09, 21:39
  3. Neuer Asia-Supermarkt bei Straßburg
    Von Luftretter im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.09, 09:52
  4. Maden aus dem Supermarkt
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.02.08, 13:35
  5. F: ASIA-Land Supermarkt
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.04.02, 13:53