Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

Erstellt von Tarsier, 08.05.2005, 20:10 Uhr · 45 Antworten · 21.442 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    Hallo Tarsier! Hallo Kollege!
    Ich bin selber auch Beamter. Es haben ja schon mehrere Mitglieder hier geantwortet. Ich dachte ich hätte ein Büchlein über das Beamtengesetz zu Hause, vielleicht finde ich es noch.

    Zitat Zitat von Tarsier",p="243359
    Wenn ich (Beamter) in fünf Jahren mein Altersruhegehalt erhalten werden ...
    Ich hoffe, der Termin steht schon fest. Bei uns laufen (sarkastische) Gerüchte im Amt herum, dass wir vielleicht irgendwann mal die Frühpension mit 70 Jahren bekommen. Für einen wie mich (ziemlich Anfang 50) kann das vielleicht mal kommen, wenn der Staat weiter in die Pleite schliddert.

    Zitat Zitat von Tarsier",p="243359
    1. Darf ich meinen ständigen Wohnsitz als Beamter im Ruhestand (Versorgungsempfänger) ins Ausland verlegen ...
    Nur als arbeitender Beamter ist man verpflichtet, in Deutschland zu wohnen. (Mal sehen, was jetzt für blöde Bemerkungen kommen. ;-D ) Als Beamter in Ruhestand hätte ich selber keine Bedenken, nicht im Ausland wohnen zu können. In einem Urlaub hatten wir ein deutsch - thailändisches Ehepaar kennengelernt. Der Mann war pensionierter Postsekretär und konnte sich im Isaan ein 200m² Haus bauen. Und da lebte er. Ob er jetzt noch einen zusätzlichen Wohnsitz in Deutschland hatte, weiß ich nicht.

    Zitat Zitat von Tarsier",p="243359
    ... 2. Wird ggf. mein Ruhegehalt bei einem ständigen Wohnsitz im Ausland und nach meinem Tod das Witwengeld für meine Frau (deutsche Staatsangehörige) beim Verbleiben im Ausland gekürzt oder eingestellt ...
    Gekürzt wird nichts. Die Pension ist ja schließlich keine Sozialhilfe oder Hartz IV, welche nach dem Bedarf berechnet werden. Die Pension hast Du Dir erarbeitet.

    Zitat Zitat von Tarsier",p="243359
    ... 3. Zahlt ggf. die Beihilfe für die medizinische Versorgung im Ausland ...
    Ja, mein Vater hatte früher in Hannover Beihilfeanträge bearbeitet, die Empfänger wohnten auch im Ausland. Aber erkundige Dich mal bei Deiner Beihilfestelle, ob Du eventuell mehr Unterlagen beibringen musst, als ein in Deutschland Behandelter.


  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    @klausV

    "Schließt man eine Krankenversicherung zu 100% ab und erzählt der Versicherung nichts über die Beihilfe, dann kann man im Krankheitsfall noch kräftig verdienen."

    Das ist zwar theoretisch richtig, aber da muss man schon viel auf der Seite haben, um sich 100% leisten zu können
    Also mir reichen die 50% für mich und die 30% für meine Frau

    @moselbert

    richtig ist, dass Du als Beamter tatsächlich deinen Wonsitz in DE haben musst, da mit dem Wegzug automatisch das Beamtenverhältnis erlischt, es sei denn, der Dienstherr genehmigt dies -> sonst hätten alle unsere Deusch-Elsässer mit Häuschen in Frankreich ein Problem


    Juergen

  4. #13
    Avatar von naklua

    Registriert seit
    02.08.2004
    Beiträge
    75

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    Zitat Zitat von JT29",p="243948
    @klausV
    richtig ist, dass Du als Beamter tatsächlich deinen Wonsitz in DE haben musst, da mit dem Wegzug automatisch das Beamtenverhältnis erlischt, es sei denn, der Dienstherr genehmigt dies -> sonst hätten alle unsere Deusch-Elsässer mit Häuschen in Frankreich ein Problem


    Juergen
    @ JT29,

    hoffe Du hast damit nur die (jetzt nicht lachen) aktiven Beamten
    gemeint. Oder?


    naklua

  5. #14
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    Sawasdee krap,

    das passt doch ganz gut hierher:


    Der Thai – Ticker vom 11. Mai 2548

    Die Themen heute
    Jahresvisa - Verlängerung hier in Chiang Mai ;
    Lebenshaltungskosten in Pattaya von M... einem Residenten aus Pattaya


    Jahresvisa - Verlängerung hier in Chiang Mai
    ----------------------------------------------------------------
    In der letzten April Woche war es mal wieder soweit, mein Jahresvisum
    musste verlängert werden.

    Ich habe ein NON Immigrant "O " (für Rentner) Visa, welches man sich vor
    einreise nach Thailand am besten von der Thai - Botschaft / Consulat im
    Heimatland schon erstellen lassen muss.

    Eine Woche bevor ich mein Jahresvisum verlängern mache ich einen Besuch
    beim hiesigen Honorarkonsulat in Chiang Mai, Herrn Hagen Dirksen und
    einen und lasse mir mein monatliches Gesamteinkommen, was in diesem
    Falle über 50.000 THB betragen muss, fürs Immigation bescheinigen. Es
    ist immer besser so etwas ein paar Tage früher zu machen, wie auf dem
    letzten "drücker".

    Am Vortage des Verlängerungstages fahre ich zu Bank und beantrage für
    den nächsten Morgen eine "Bankbescheinigung fürs Immigration". Ich habe
    auf einem Konto 200.000 THB deponiert.
    Auf dem Rückwege halten wir eben an einem Kopierschop und lassen _alle_
    beschrifteten und abgestempelten Seiten des REISEPASSES kopieren.
    Danach stoppen wir noch eben am Hospital, welches vom Chiang Mai
    Immigration bevorzugt angegeben wird zur Kontrolluntersuchung fürs
    Jahresvisa. Dem Klai Mor Hospital 58 Moo 10, T. Pa Daet, A. Muang,
    Chiang Mai 50100, Tel.: 200002, 200141, 203584-8. (Hang Dong Road von
    der City aus auf der linken Seite kurz vor Tesco-Lotus-Supermarket),
    dieses Hospital hat bereits vorgefertigte Vordrucke fürs Immigration,
    kostet 80 THB.

    Am nächsten Tage stecke ich dann noch ein Passfoto von mir ein und dann
    geht es zuerst zur Bank, die 200.000 THB Bescheinigung und Kopie des
    Bankbuches, gegen Zahlung von 100 THB abholen.

    200.000 + 12 x 50.000 THB sind die vom Gesetzgeber geforderten 800.000
    THB. Dann geht’s zum Immigration, gegen Vorlage :

    Beidseitig ausgefülltes Formblatt: APPLICATION FOR EXTENSION OF
    TEMPORARY STAY IN THE KINGDOM -liegt aus am Immigration, ich nehme mir
    immer schon einen Vordruck mit fürs nächste Jahr.
    Reisepass, mit Anlage aller Kopierten Seiten, alle Kopierten Seiten
    müssen vom Antragsteller unterschrieben sein.
    1 Lichtbild.
    Bescheinigung vom Honorarkonsulat "To Whom lt May Concern" das Sie
    Monatliche Einnahmen von über 50.000 THB haben. Bescheinigung und Kopie
    des Bankbuches das Sie 200.000 THB auf einer Thaibank haben.
    Die Bescheinigung des Krankenhauses.

    Dass wars dann, dann warten Sie, je nach Andrang, auch einmal bis zu
    einer Stunde, nun kann man sofort gegenüber eine Tasse Kaffee trinken.

    Wenn alles eingetragen, abgestempelt und unterschrieben ist bekommen Sie
    den Reisepass gegen Vorlage von 1.900 THB, ausgehändigt.

    +++++

    Heute habe ich wieder einen Bericht von den vielen aus
    http://www.beepworld.de/members/pung...exbersicht.htm , eine
    sehr interessante und mit viel Arbeit und mühen erstellte Homepage.

    Es lohnt sich diese Homepage in Ruhe anzuschauen.

    Als Resident in Pattaya
    Lebenshaltungskosten in Pattaya von M... einem Residenten aus Pattaya

    ****************

    Impressum:

    Thai-Ticker
    by Raimund Haerthe
    Chiang Mai, Thailand
    news@thai-ticker.com
    www.thai-ticker.com

  6. #15
    Avatar von Tarsier

    Registriert seit
    18.09.2003
    Beiträge
    22

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    Vielen Dank für die Beiträge,

    vielleicht kann jemand noch zu meiner Frage 4 etwas beitragen:

    Nach § 1 Abs. 4 Einkommensteuergesetz soll man bei einem Wohnsitz im Ausland beschränkt steuerpflichtig werden. Das klingt zwar günstiger als unbeschränkt steuerpflichtig, wird es möglichreweise nicht sein, weil positive Einkünfte (z. B. Versorgungsbezüge) nicht mit negativen Einkünften (z. B. Verluste aus Vermietung und Verpachtung) verrechnet und auch keine Sonderausgaben abgesetzt werden dürfen. Um die Schlechterstellung gegenüber im Inland wohnenden auszugleichen, soll man auf Antrag wieder unbeschränkt steuerpflichtig werden können.

    Vielleicht kann auch jemand noch eine Frage beantworten hinsichtlich des Umzugs beantworten: Mit den Möbeln und dem Hausrat umzuziehen ist ja nicht so ganz einfach und auch nicht billig. Deshalb habe ich mir gedacht, die Wohnung in DL bei einem Umzug aufzugeben. Hat jemand praktische Erfahrung (z.B. mit Unternehmen für Wohnungsauflösung) gemacht? Mein Inventar war ja bei der Beschaffung nicht ganz billig und für eine Entrümpeulung zu schade. Bei Ebay alles zu versteigern, dafür habe ich nicht den Nerv und es soll ja, wenn es soweit ist, schnell gehen.

    Tarsier

  7. #16
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    Mein Inventar war ja bei der Beschaffung nicht ganz billig und für eine Entrümpeulung zu schade.
    Vergiss es!

    Bei meiner Wohnungsauflösung vor einem Jahr wollten die Leute die Möbel nicht mal geschenkt haben, obwohl sie in guten Zustand waren.

    Gruß
    AlHash

  8. #17
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    Zitat Zitat von alhash",p="245945
    Mein Inventar war ja bei der Beschaffung nicht ganz billig und für eine Entrümpeulung zu schade.
    Vergiss es!

    Bei meiner Wohnungsauflösung vor einem Jahr wollten die Leute die Möbel nicht mal geschenkt haben, obwohl sie in guten Zustand waren.

    Gruß
    AlHash
    stell´s doch einfach auf die Strasse und schreib drauf - Speermüllabfuhr holt ab.

    @ AlHash,
    Du hättest die erst abstauben müssen und in jede Schublade ein Bier legen müssen.

    Gruss, --------------- >>

  9. #18
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    Zitat Zitat von Schulkind",p="245965
    ....Du hättest die erst abstauben müssen und in jede Schublade ein Bier legen müssen.
    Gruss, --------------- >>


    jau rainer,

    dann hätte der alhash noch zusätzlich was für den altglas container gehabt und was für sein tam bun getan.......

    gruss

  10. #19
    Avatar von Tarsier

    Registriert seit
    18.09.2003
    Beiträge
    22

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    ....bleibt also so, als wenn man das zeitliche segnet. hat jemand das ganze zeug in einem container verpackt sich umziehen lassen, oder ist eh alles dort billiger oder besser dem materiellem nicht nachzutrauern?

  11. #20
    Avatar von Tarsier

    Registriert seit
    18.09.2003
    Beiträge
    22

    Re: Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen

    Jetzt ist es seit dem letzten Beitrag fast ein Jahr her und ich habe noch gute vier Jahre, bis ich als Beamter im Ruhestand nach Thailand umzuziehen plane, bzw. umziehen werde. Vielleicht kann jemand neue Erkenntnisse oder Berichte aus seiner Erfahrung zu diesem Thema beitragen - ich würde mich darüber freuen.

    Viele Grüsse an alle lesenden und Alles Gute für das Neue Jahr !

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.02.17, 03:15
  2. Neue Regelungen für das Umziehen von D nach Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.10.11, 00:06
  3. Ruhestand in Thailand - höhere Kaufkraft als in Europa?
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 25.08.10, 20:15
  4. Auswandern als Beamter
    Von NINO im Forum Treffpunkt
    Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 05.03.08, 08:04