Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 105

Im hohen Alter nach Thailand

Erstellt von naty, 23.04.2013, 19:45 Uhr · 104 Antworten · 10.489 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.824
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Waere es gesetzeskonform, wenn ich aus dem Vermoegen meiner Mutter ein Haus in Thailand bauen lassen wuerde, auf den Namen meiner Thai-Frau? Die Mutter haette darin ihr Pflegezimmer und alle notwendigen Sanitaeren-Einrichtungen.
    gehen wir davon aus, Du hast Dich beim Familiengericht als Betreuer registrieren lassen,
    Du stellst einen entsprechend begründeten Antrag beim Familiengericht,

    siehe Punkt 7 ... alle anderen Verträge

    http://www.justiz.bayern.de/imperia/...t_betreuer.pdf

    der Antrag wird genehmigt, und kein Problem.

    Variante 2
    Du stellst keinen Antrag, und machst es einfach,
    dann könnte später, im Erbfall, wenn Du die Vermögensaufstellung machen musst,
    ein ärgerlicher Verwandter Dir daraus Schwierigkeiten machen.

    Variante 3 (Punkt 7 im Link)
    Ihr macht den Umbau aus eigener Tasche und macht einen 3 Jahres Untermietvertrag mit Eurer Mutter,
    dann muss kein Antrag beim Familiengericht gestellt werden,
    man kann den Vertrag so gestalten, dass Deine Mutter den Mietzins von zB. 500 Euro pro Monat 1 Jahr in vorraus zahlt,
    und die eigene Ausstattung wie Aircon usw auf eigenen Namen anschafft,
    also Rechnungen auf ihren Namen.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Danke! Auch fuer den Link.

    Ich habe mich aber etwas unklar/"unvollstaendig" ausgedrueckt.
    Mir geht es um den Bau eines Hauses mit Grundstueckskauf. (3,5-4,5 Mio TB)
    Das wuerde dann unter Punkt 13 fallen: "Grundstuecksgeschaefte"

    Da kommt aber doch auch das Problem mit dem Thai-Recht dazu, weshalb ja auch alles auf den Namen der Thaifrau laufen soll.

    Damit wird aber auch das Vermoegen der Mutter ... verbraucht, ohne Gegenwert. (??)

  4. #73
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Da kommt aber doch auch das Problem mit dem Thai-Recht dazu, weshalb ja auch alles auf den Namen der Thaifrau laufen soll.

    Damit wird aber auch das Vermoegen der Mutter ... verbraucht, ohne Gegenwert. (??)
    Unsinn!
    Ein Alien darf zwar kein Land kaufen (in der Regel), aber er darf sehr wohl auf dem Land der Ehefrau ein Haus im eigenen Namen bauen und dann - abhängig von der Form des Güterstandes in der Ehe - auch evtl. zu 100% eignen.

    Voraussetzung: Der Antrag auf Baugenehmigung - sofern überhaupt erforderlich - wird durch den Ehemann gestellt.

  5. #74
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Unsinn!
    Ein Alien darf zwar kein Land kaufen (in der Regel), aber er darf sehr wohl auf dem Land der Ehefrau ein Haus im eigenen Namen bauen und dann - abhängig von der Form des Güterstandes in der Ehe - auch evtl. zu 100% eignen.

    Voraussetzung: Der Antrag auf Baugenehmigung - sofern überhaupt erforderlich - wird durch den Ehemann gestellt.
    Ich denke du hast die Problematik nicht verstanden! Es geht hier um das Vermoegen der Mutter.

  6. #75
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Ich denke du hast die Problematik nicht verstanden! Es geht hier um das Vermoegen der Mutter.
    Klar, hilft Dir dann nicht die Tatsache, daß der Sohn der Begünstigte ist und nicht eine - irgendwann auch evtl. nicht mehr erbberechtigte - thail. Frau?

  7. #76
    Avatar von naty

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    119
    Danke, wieder einige informative und anregende Kommentare.

    Der Weg zum Amtsgericht um gesetzliche Betreuung zu beantragen, steht mir noch bevor. Als mein Vater noch lebte, war es nicht noetig, bisher hat die Vorsorgevollmacht gereicht. Wie schon jemand erwaehnte, braucht man fuer Entscheidungen wie Wohnungsaufloesung eine Genehmigung. Die Problematik ist etwas anders gelagert als bei manchen Mitgliedern hier, meine Mutter erkennt ihre jetztige Wohnung, in der sie ueber 20 Jahre lebt, manchmal nicht mehr als 'zu hause', sondern moechte zurueck zu ihren (vor 40 und 60 Jahren verstorbenen) Eltern - ist halt so bei Demenz.
    Die Hauptbezugsperson nach dem Tod ihres Gatten bin ich (ihr Bruder, wie sie meint), und meiner Beurteilung nach ist dies wichtiger als der Aufenthaltsort.
    Sie mit nach T' zu nehmen, erscheint mir als die beste Loesung, wenn es sich als machbar nach einem Urlaub erweist. Jedenfalls besser als ein anonymes Pflegeheim. Die Alternative ist, das ich hier bleibe um sie zu betreuen - notfalls auch machbar, aber sehr belastend fuer mich alleine zu stemmen.

  8. #77
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Waere es gesetzeskonform, wenn ich aus dem Vermoegen meiner Mutter ein Haus in Thailand bauen lassen wuerde, auf den Namen meiner Thai-Frau? Die Mutter haette darin ihr Pflegezimmer und alle notwendigen Sanitaeren-Einrichtungen.
    Das kommt darauf an....
    Die Mutter ist lt. TS Dement. Es gilt zu unterscheiden, ob bereits eine Pflegschaft eingerichtet wurde oder nicht.
    Weiterhin ist wichtig, welche Bereiche die Pflegschaft beeinhaltet und ob eine Vollmacht fuers finanzielle vorliegt.

    Wenn keine Pflegschaft vorliegt, kann die Mutter natuerlich aus freien Stuecken nach Thailand reisen. Die Visafrage muss auf jeden Fall beruecksichtigt werden. Die finanzielle Ausstattung sollte fuer ein one year extention reichen, um der Mutter visaruns zu ersparen. Richard kann sicherlich beantworten, ob es andere Konstrukte auf Basis Aufenthaltsrecht des Sohnes gibt.

    Wenn eine Pflegschaft besteht, muss man schauen, fuer welche Bereiche. Eine Pflegschaft wird in der Regel fuer die Bereiche:
    Aufenthaltbestimmungsrecht
    Finanzen (mit der Pflicht der Abrechnung)
    Gesundheit
    Post
    vergeben.
    Sofern eine Pflegschaft besteht, muss der Betreuer mindestens einmal/Jahr einen Statusbericht erstellen.

    Was DisainaM da absondert ist paranoid und gehoert ins Reich der Fabeln.

    Grundsaetzlich ist das Thema komplex. Ich wuerde dem TS raten sich um folgende Themen zu kuemmern:

    Betreuung
    Typischer Verlauf einer Demenzerkrankung
    Visum
    Geld!!!
    Rechte und Pflichten eines AG in Thailand (Krankenschwester)

    Pflegebegutachtung - MDK - Medizinischer Dienst der Krankenversicherung

  9. #78
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.824
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Sofern eine Pflegschaft besteht, muss der Betreuer mindestens einmal/Jahr einen Statusbericht erstellen.

    Was DisainaM da absondert ist paranoid und gehoert ins Reich der Fabeln.


    Pflegebegutachtung - MDK - Medizinischer Dienst der Krankenversicherung
    hier wurde von mir Bezug auf das Merkblatt der Justiz genommen,

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    gehen wir davon aus, Du hast Dich beim Familiengericht als Betreuer registrieren lassen,
    Du stellst einen entsprechend begründeten Antrag beim Familiengericht,

    siehe Punkt 7 ... alle anderen Verträge

    http://www.justiz.bayern.de/imperia/...t_betreuer.pdf
    ist also nicht auf meinem Gutdünken gewachsen, sondern ist eine offizielle Bekanntmachung.

  10. #79
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.497
    Ich schmeisse das nur mal zur Info rein.
    Vieleicht kann ja jemand was mit anfangen.

    Massagen & Würstchen: So werden Senioren in Thailand gepflegt | Vorsorge.| EXPRESS

  11. #80
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich schmeisse das nur mal zur Info rein.
    Vieleicht kann ja jemand was mit anfangen.

    Massagen & Würstchen: So werden Senioren in Thailand gepflegt | Vorsorge*| EXPRESS
    mich würde nur interessieren, wieviele von den foren-traummännchen hier können sich diese pflege überhaupt leisten?
    und wieviele werden überhaupt das rentenalter erleben und in welchen zustand?
    und wieviele werden nie ihren traum verwirklichen?
    und wieviele werden wie der engländer in dem film "meine thailändische braut!"enden oder sind schon so gestrandet?

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leben in Thailand im Alter!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 01.01.11, 06:00
  2. Erster Tourist mit hohen Fieber verstorben
    Von waanjai_2 im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.05.09, 07:00
  3. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 16.09.07, 12:23
  4. Warnung vor hohen Wellen am Golf vom Thailand
    Von MikeFFM2001 im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.06, 23:57
  5. Gläubige begrüßen hohen Besuch aus Thailand
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.05, 16:49