Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

Ich schäme mich für meine Botschaft!

Erstellt von abstinent, 26.10.2003, 08:59 Uhr · 63 Antworten · 5.767 Aufrufe

  1. #11
    garni
    Avatar von garni

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    Schön das ihr die Deutsche Botschaft von 1987 nicht kennt.
    Da stand das gesamte heutige Gebäude noch nicht. Nur auf der
    rechten Seite war eine Holzbaracke, ja richtig gelesen, Holzbaracke.
    Dort gab es 2 Schalter, offen, ohne Glas. Die Baracke war eine Schande. Heute sieht es viel besser aus. Das die Deutschen Botschaften nicht die schönsten sind,beweist,24 DDR-Botschaften
    wurden als Deutsche Botschaft übernommen. Wer mal nach Kuala Lumpur
    zur Botschaft geht, besucht die frühere DDR-Botschaft. Die Deutsche wurde verkauft.
    Gruß Matthias

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    Wer mal nach Kuala Lumpur
    zur Botschaft geht, besucht die frühere DDR-Botschaft. Die Deutsche wurde verkauft.
    @Matthias
    ist das wirklich wahr ? Sind wir jetzt schon so weit ?
    Aber bitte nicht falsch verstehen, denn ich selbst bin der Überzeugung, dass bei der Wende auch viele gute Dinge der ehemaligen DDR völlig zu Unrecht geknickt wurden.

  4. #13
    garni
    Avatar von garni

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    @ DT.
    Natürlich ist das wahr. Die DDR wollte 1989 auch eine Botschaft in
    BKK eröffnen. Ein damaliger BRD-Botschaftsangehöriger (hoher Dienst)
    hatte mich in meiner Go-Go darüber informiert. Das Grundstück war
    schon gekauft. Die Thais fragte die BRD ob sie etwas dagegen hätten.
    Thailand hatte die DDR nie anerkannt. Meine erste Thai kam mit einem Visa aus der DDR-Botschaft von K.L.nach Ostdeutschland.Hier wurde uns beim Stasi-Befragungsdienst in Ostberlin erklärt, sie sei die erste Thailänderin in der DDR. In der Hauptpolizeistelle von BKK wurde sie auf die nicht vorhandene Thaibotschaft in Ostberlin hingewiesen. Man hatte sie richtig gewarnt, mit mir nach Ostberlin zu gehen, man könne ihr dort nicht helfen. Gut war, ohne verheiratet
    zu sein erhielt mein Mädel die unbefristete DDR-Aufenthaltserlaubnis.
    Nach dem Einigungsvertrag mußte der Westen diese Übernehmen. Wir brauchten NIE heiraten. Gruß Matthias

  5. #14
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    Hallo Matthias,
    interessant, schlußendlich hatte die Sache ja auch noch was gutes !
    Wenn die ewige Visafrage nicht wäre, würde ich vielleicht jetzt auch noch nicht heiraten

    Gruß
    Klaus

  6. #15
    saparot
    Avatar von saparot

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    Zitat Zitat von abstinent",p="93207
    Eine mögliche Umgehung aller Sicherheitsmaßnahmen lädt hier deutlich sichtbar ein!

    Vielleicht gönnt man den Verantwortlichen für die Botschaftssicherheit mal einen Besuch in einem Guerilla-Ausbildungslager, oder einem x-beliebigen Commandocamp.
    Über eine solche Riesenbresche in der Peripherie eines schützenswerten Geländes bringen ausgebildete Leute binnen ganz weniger Minuten Dutzende von Bogey´s (böse Gesellen) hinein.

    Bei der Botschaft möge man mir für meine Offenbarungen hier nicht böse sein, ich bin nur ein Bürger und führe nichts im Schilde. Aber die Provider eurer Sicherheit sollten ´mal wachwerden! Im Problemfall hat die eine sichtbare Überwachungskamera auf der Peripherie zur Sathorn höchstens eine Überlebenschance, wie ein auf den Rücken gedrehter Käfer auf einem Bahngleis bei herannahendem D-Zug.
    Hallo abstinent,

    bin recht neu hier und fand Deinen Bericht recht gut. Das sind ja richtige Insider Informationen. Warst du denn schon mal in so einem Ausbildungscamp?? Oder ein Sicherheitsprovider oder so was? Ich meine , weil Du das so gut beschrieben hast, was alles passieren könnte. Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.

    Du teilst der Botschaft zwar übers Forum mit man solle Dir nicht böse sein, ich glaube aber kaum, dass von der Botschaft in BKK jemand sich hier im Forum herumtreibt, aber gut dass Du es vorsichtshalber mal erwähnt hast. Man könnte das sicherlich sonst im Zusammenhang mit Deiner Überschrift falsch verstehen und Dir vielleicht doch böse sein.

    Ich finde aber, wenn einem der von solchen Dingen einmal Ahnung hatte, so wie Du von Dir sagst, solch gravierende Dinge auffallen, wie Du sie schilderst, sollte man doch umgehend die Botschaft oder das Auswärtige Amt informieren und ggf. seine unterstützende Hilfe und Erfahrungen anbieten. Hast Du denn schon die Botschaft über Deine Erkenntnisse informiert?

    Gerade in unsicheren Zeiten sollte dies umgehend geschehen um Gewaltakte zu vermeiden,

    zum Beispiel eine Botschaftsübernahme durch Terroristen oder andere Bogeys oder Troubleboys. Du hattest ja schon zu Anfang des berichtes, ich glaube es muß so zwischen 11.30 Uhr und 11.45 Uhr gewesen sein, so etwas vermutet. Aber das war sicherlich nur eine vermutung ohne Grund, denn da kanntest Du ja die prekäre Sicherheitslage ja noch nicht nehme ich an.

    Neulich wurden ja mal in Thailand auch welche von Al Kaida , glaube ich, festgenommen. Wer weiß, wer da sich noch alles aufhält oder sich einschläußt.

    naja, hoffen wir das beste und das nie was passiert.

    Sapi

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    [highlight=yellow:daf3fcfc7e]zum Beispiel eine Botschaftsübernahme durch ... Troubleboys[/highlight:daf3fcfc7e]




    vielleicht noch in Uniform ? ;-D

  8. #17
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    @ Sapi
    :-)-Anfang
    abstinent hat doch ganz deutlich geschrieben, daß "er sich für seine Botschaft schämt". Dann sollten wir auch nicht so hart mit ihm ins Gericht gehen. Aber was genau war nun die Botschaft, die abstinent uns zukommen lassen wollte? Daß er Sicherheitsmängel entdeckt hat und sie nun hier im Internet weltweit veröffentlicht oder war die Botschaft derer er sich geschämt hat etwas zwischen den Zeilen, was niemand bisher entdeckt hat?
    Jinjok

    PS: Wen hat abstinents Botschaft erreicht?
    :-)-Ende

  9. #18
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    @ jinjok :bravo: :bravo: :bravo:

    -an (das mag ich )

    ja richtig, ich schäme mich für die beschmutzten und beschädigten visuellen hoheitsmerkmale, den schiefen fahnenmasten, die baufälligkeit des objektes in teilbereichen. deutsche tugenden wie sauberkeit und gründlichkeit sollten auch von missionen der brd im ausland repräsentiert werden.
    die sicherheitsaspekte sind unter allem akzeptablen level, und das personal dort scheint sich nicht an den imperfektionen zu stören

    -aus

    @ saparot

    ja, ich war in grauer vorzeit verantwortlich für das wohlergehen meiner mitstreiter und mannschaften. sicherheitsapekte zu vernachlässigen in krisenzeiten ist schiere dummheit. in der botschaft arbeiten auch ehemalige offiziere der deutschen streitkräfte. diese sollten die lücken in der peripherie (der primären sicherheitszone) zumindest sehen
    falls die das sahen, und ignorierten, dann gehören nachträglich degradiert

    ciao

    "abstinent"

  10. #19
    saparot
    Avatar von saparot

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    @Jinjok,

    so habe ich das wirklich noch nicht betrachtet, ich ging davon aus, dass abstinent sich ggf. für die Botschaft also mehr oder weniger die Embassy in BBK schämte und nicht für die Botschaft die er schrieb, also mehr oder weniger für die Message die er rüber bringen wollte.

    Also nunmehr weiß ich gar nicht mehr richtig wie es gemeint war, glaube ich. Da sollte man aber am besten den Autor selber fragen wie das nun gemeint war. Auf jeden Fall sehe ich nach genauerem Hinsehen, weder in den Zeilen , noch dazwischen etwas für was man sich schämen müßte. Ok, Du hast Recht, man hätte es nicht im weltweit zugänglichem Internet schreiben sollen. Aber vielleicht können die Terroristen ja gar kein deutsch. Obwohl die sollen ja auch in Hamburg gewesen sein früher.


    @abstinent

    Wer ist elicsan und handelt er wirklich mit Menschen? Das fände ich wäre dann eher zum Schämen. Aber für den elicsan.

    Super Gäg das mit dem Ping Pong Hua. Werde ich gleich mal im nächsten Urlaub anbringen. Aber ich hätte da noch was ähnliches. Ein Hua Kai

    Sapi

  11. #20
    saparot
    Avatar von saparot

    Re: Ich schäme mich für meine Botschaft!

    @abstinent

    da haben wir wohl parrallel geschrieben. Danke für die Antwort.

    Ich denke nun, dass mit Deinem Schämen so wohl nachvollziehen zu können.

    Ich persönlich würde mich glaube ich aber nicht für einen krummen Fahnenmast etc. schämen. Es könnte zugegebener Maßen aber schon irgendwie negartive Auswirkungen haben. Z.B. auf Thais die da mal vorbei kommen oder die dort hingehen und ein Visum etc. beantragen wollen. Die denken dann sicherlich bei uns gäbe es nur so krumme Fahnenstangen, oder aber es gäbe die von Dir erwähnten Tugenden nicht. Der erste Eindruck ist doch immer irgendwie der Prägenste.

    Aber gerade in diesem Zusammenhang gäbe es gans andere Dinge finde ich wo man sich mehr schämen müßte. Z.B. das alle die guten Tugenden von manchen Touristen über Bord geworfen zu werden scheinen, sobald sie thail. Boden unter den Füßen haben ( voraussgesetzt sie hatten welche bei Ankunft).

    Ich will den treat hier nicht kaputt machen, denn es geht um Dein Schämen. Ich habe mich in Th auch schon oft geschämt. Meistenz für Landsleute bzw. deren Benehmen. Vielleicht gabes so einen treat schon mal hier? Hat sich sonst schon mal wer in TH geschämt? Ich meine so richtig? Dann könnten wir doch, wenn es einige interessiert, einen Schäm-treat oder so aufmachen und mal von Begebenheiten erzählen, oder was meint ihr?

    Sapi

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Frau schlägt mich
    Von ayap im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 10.12.10, 09:22
  2. Meine Frau will mich entführen
    Von ratana im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.09, 20:54
  3. Meine Freundin will mich heiraten!!!!!
    Von frisco im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.04, 18:05
  4. Meine Frau hat mich Beschissen
    Von hamburg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.02.03, 09:24