Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Hunde, Katzen und Schlangen

Erstellt von tomtom24, 31.01.2010, 18:08 Uhr · 43 Antworten · 10.610 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Hunde, Katzen und Schlangen

    Wie kommen eigentlich Hunde im allgemeinen mit Schlangen zurecht? Wissen die instinktiv um die Gefahr?

    Unsere Jessy hatte naemlich grade ne Schlange entdeckt, die entlang an der Hauswand an selbiger versuchte, hochzukommen.

    Ich hatte die Schlange erst gar nicht als solches erkannt. Und ohne Hund waer ich nie drauf aufmerksam geworden. Ich dachte mir, dass das halt wieder ein Frosch sei. Und dann, bei genauerem Hinsehen... Schlange.

    Uebrigens, so nebenbei, vielleicht 60, 70 cm gross, also eher wie ein Riesenwurm ;-D aber richtig aggresiv, hat sich richtig aufgestellt und zu schnappen begonnen, als ich sie mit nem (sehr langem ;-D ) Stock mal "befuehlt" hatte. Wollte sie eigentlich platt machen, und Tierschutz war mir da grade so was von egal ;-D Aber das teil war schneller und lungert jetzt wahrscheinlich im Garten.

    Und waere sie weiter in die Richtung gekommen, waere sie Richtung unseres neuen Hundes (Pukpui) gekommen. Deshalb auch meine Frage: was denkt Ihr, wissen Hunde um die Gefahr und verhalten sich entsprechend? Jemand hier vielleicht schon Erfahrungen mit Hund und Schlange im Zusammenspiel?

    Mach mir da jetzt naemlich schon ein bisschen Gedanken um unseren Welpen...

    Und vielleicht auch noch wer mit Erfahrungen Katzen - Schlangen? Ich ueberleg naemlich auch schon seit laengerem, deshalb auch ne Katze anzuschaffen. War jetzt immerhin innerhalb der letzten drei Monate wenigstens die 7. oder 8. Schlange in unmittelbarer Naehe...

    Falls jemand was weiss dazu, besten Dank schon mal

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Zu Hunden kann ich nichts beitragen.

    In den vergangenen Jahren hatte ich 2mal eine Schlange im Haus. Die erste war ein stattliches Exemplar von über 2 meter Länge, die zweite etwas kleiner. Meine 3 Katzen hatten sie zwar neugierig beobachtet, gingen ihnen aber aus dem Weg, vielleicht waren die Schlangen ihnen doch eine Nummer zu groß.

    AlHash

  4. #3
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Zitat Zitat von alhash",p="819659
    Zu Hunden kann ich nichts beitragen.

    In den vergangenen Jahren hatte ich 2mal eine Schlange im Haus. Die erste war ein stattliches Exemplar von über 2 meter Länge, die zweite etwas kleiner. Meine 3 Katzen hatten sie zwar neugierig beobachtet, gingen ihnen aber aus dem Weg, vielleicht waren die Schlangen ihnen doch eine Nummer zu groß.

    AlHash
    Ob so eine Katze an der eigenen Wahrnehmung zweifelt? Ich meine jetzt ab einem bestimmten Grad der Trunkenheit.

  5. #4
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Meine Erfahrung mit Hunden in TH ist,dass sie immer die Schlangen verbellen aber nicht direkt angreifen.

    Katzen ob weiblich oder maennlich kannste als Schlangen Waechter vergessen.Bei Mama auf'm Sofa oder wenn rollig nur am anderen Geschlecht interessiert,d.h die Kater sind dann oft tagelang auf Tour.

    mfg

  6. #5
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Normalerweise sind die Hunde in Thailand vorsichtig genug mit den Schlangen. Ich habe in 16 Jahren nur einen Hund durch einen Schlangenbiss verloren. Das war in einer Gegend wo wir viele Kobras im Garten hatten, praktisch jede Woche eine Sichtung. Die Boxerhündin war sehr aggressiv mit den Schlangen und ist jede Nacht auf Jagd gegangen. Irgendwann hat es sie dann erwischt.

    Cheers, X-Pat

  7. #6
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Schlangen sind harmlos. Sie sind nur gefährlich, wenn sie sich bedroht fühlen und sich dann wehren.
    Also einfach ignorieren.
    "Unsere" Katzen haben Schlangen aus sicherer Entfernung beobachtet, aber nichts gemacht.

    Als Mensch sollte man sich einfach kurz umdrehen. In der Zeit verschwindet die Schlange. Dreht man sich wieder um, ist sie weg. Ganz einfach. Wir hatten schon einige Schlangen in unserem Garten. No Problem. Sie bereichern die Artenvielfalt. Wir haben jetzt sogar einen Bananenbaum.
    Nicht geht über Natur!

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Wir haben einen Kater durch Schlangenbiss verloren, der allerdings war ein absoluter "Fan" von "Ringkaempfen" mit Schlangen ALLER Art!

    Ansonsten haben die Tiere einen superguten "Riecher" fuer das was gefaehrlich ist und was nicht!

  9. #8
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="819703
    Schlangen sind harmlos. Sie sind nur gefährlich, wenn sie sich bedroht fühlen und sich dann wehren.
    Also einfach ignorieren.
    Und vielleicht noch ne kleine Wanne mit Wasser hinstellen zum Wohlfuehlen? ;-D

    Nein. So einfach ist das nicht immer. Die war auf direktem Vormarsch vors Haus (also Eingangsbereich).Ausserdem wollte sie dauernd die Wand hoch.
    Und glaubs mir, ich hab soviele Schlangen "ignoriert" die letzten paar Monate... ich hab eigentlich kein Problem damit.

    Aber durch das, dass die hier so klein und unauffaellig war, weil ich weiss, wo sie hinwollte, hat der kleine Kerl jetzt halt nun mal meine Aufmerksamkeit und auch meinen Respekt. Wir haben keine verglasten Fenster und weil sie anfangs so mega-ruhig war (von wegen, laut auf den Boden stampfen bringt was - hab ich nen halben Meter vor der Schlange gemacht - nichts. Mit dem Stock direkt vor der Schlange - nix. Aber als ich sie dann beruehrt hatte, da war die mit einem Schlag hochaggressiv... Erst als sie dann merkte, dass meinem Stock Bisse nix ausmachen (immer regelrecht vorgeschnappt) und der hartnaeckig blieb ;-D hat sie endlich beschlossen, typisch seitwaerts schnell schlaengelnd (geht dann wirklich schnell), das Eeite zu suchen.

    Also scheint der Grundgedanke mit ner Katze wohl auch nicht zu funktionieren. Schade. Scheinen ja Hunde noch besser zu sein...

  10. #9
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="819703
    Schlangen sind harmlos. Sie sind nur gefährlich, wenn sie sich bedroht fühlen und sich dann wehren.
    Also einfach ignorieren.
    ...
    Das beruhigt mich jetzt.
    Ist eigentlich wie im normalen Leben: keine Bedrohung, keine Probleme.
    Schlangen sind eben auch nur Menschen

  11. #10
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: Hunde, Katzen und Schlangen

    Um Schlangen zu verscheuchen, sollte der Mensch einfach mit den Füßen auf den Boden "stampfen". Durch die Vibration bekommen die meisten Schlangen Angst, sehen Gefahr und verschwinden lieber...

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlangen
    Von Roah im Forum Sonstiges
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 28.11.17, 14:00
  2. Bellende Katzen, jammernde Hunde
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 16.01.16, 17:10
  3. Katzen würden iPads kaufen !
    Von Conrad im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.04.10, 14:51
  4. Importieren von Haustieren (Hunde, Katzen)
    Von surigao im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.09, 03:01
  5. Hunde Katzen
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.09.03, 14:05