Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 110

Hund in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 29.08.2008, 00:27 Uhr · 109 Antworten · 8.246 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Hund in Thailand

    Hallo Dieter1

    Also mit dem war ich (das Tier war aus dem Tierheim) dann bei so nem Hundetrainer und der sagte mir, diese Rasse nicht als Wach- oder Schutzhund abrichten, diese beiden Programme seien schon ab Geburt quasie serienmaessig .............
    Naja , sehr viel Kompetenz scheint dieser Herr nicht gerade zu besitzen , der einzige bekannte Unterschied bei diese "Viechern" (deine Wortwahl) besteht darin die haben in etwa die anderthalb bis doppelte Beißkraft im Verhätniss zu einem Durchschnitts-Hund mit dem gleichen Gewicht .

    Das ist aber dann auch schon das einzige "Extras" was diese Rasse "serienmaessig" im Programm hat ........... ansonsten koten diese Hunde genau durch das gleiche Loch wie alle anderen auch !

    Aber was wäre das Leben ohne Sagen und Mythen ...........

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.010

    Re: Hund in Thailand

    Naja Leipziger, alles was er mir ueber diese Rasse erzaehlt hat, das hat sich in der Praxis genauso bewahrheitet.

    Vielleicht bist Du aber Diplom - Hundekenner .

  4. #53
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Hund in Thailand

    Hallo Dieter1

    Naja Leipziger, alles was er mir ueber diese Rasse erzaehlt hat, das hat sich in der Praxis genauso bewahrheitet.

    Vielleicht bist Du aber Diplom - Hundekenner
    Es gibt genug Studien die einteutig nachgewiesen haben das bestimmmte Vorurteile wie z.B. gut/schlecht/dumm/gelehrig/bissig/ungefährlich für ganze Hunderassen wissenschaftliche nicht haltbar sind !

    Es gibt allerdings spezielle Hunderassen die von Zeit zu Zeit bei einer bestimmten Klientel (die besser keine Hunde hätte) in Mode kommen .

    Früher war das mal der Dobermann , dann der Rottweiler und in der jüngeren Vergangenheit speziell American Pit Bull Terrier bzw. der American Staffordshire ..........

    Leider färbte eben dann sehr oft der halbseidene und aggressive Charakter des Herrches ... ... aufs Hündchen ab ............. der Rest ist dann meist in der Bild-Zeitung nachzulesen !

    Übrigens , ich würde mir das 3mal überlegen so einen beisskräftigen Hund aus dem Tierheim zu holen , wäre mir einfach zu unberechenbar wenn man die Aufzucht und Vergangenheit des Tieres nicht kennt !

    Lieber als Welpe vom seriösen Züchter (wo die Elterntiere bekannt sind) und von klein auf selbst groß ziehen , ist zwar teurer aber man weiß was man hat .............

  5. #54
    Avatar von hari

    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    28

    Re: Hund in Thailand

    Zitat Zitat von "Leipziger",

    Es gibt genug Studien die einteutig nachgewiesen haben das bestimmmte Vorurteile wie z.B. gut/schlecht/dumm/gelehrig/bissig/ungefährlich für ganze Hunderassen [b
    wissenschaftliche nicht haltbar sind [/b]!
    Es gibt sehr wohl Hunderassen, mit spez. Eignungen. Ich hatte z.B. Bordercollies für die Arbeit, die haben den Hüttetrieb angezüchtet.

  6. #55
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Hund in Thailand

    Hallo Jai Po, schönes Tier auf dem Bild, könnte mir auch gefallen. Wichtig wäre für mich die Kinderfreundlichkeit.
    Es gibt daheim bei meiner Frau Kinder, darunter auch Kleinkinder.

  7. #56
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Hund in Thailand

    Zitat Zitat von wingman",p="626449
    Hallo Jai Po, schönes Tier auf dem Bild, könnte mir auch gefallen. Wichtig wäre für mich die Kinderfreundlichkeit.
    Es gibt daheim bei meiner Frau Kinder, darunter auch Kleinkinder.
    Also wir hatten 3 Kinder bei uns im Haus einer 4 die andere 6 und eienen mit 14 Jahren 2 davon waren von meiner Schwägerin gingen alle in die gleiche Schule naja blabla. Auf alle fälle war dieser Hund, war derzeit ich denke 5 Jahre alt und schon als Welpe bei meiner Frau. Der kleine ihr Sohn konnte im das Fressen wegnehmen an dem Schwanz ziehen oder sonstiges, aber er hat nicht einmal seine Zähne gezeigt wenn es im zuviel wurde hat er sich einmal kräftig geschüttelt und ist ab unters Auto. Ganz anders bei mir ich mußte mir das erst (vieleicht falsch) verdienen, hat schon eine Zeit gedauert bis er mich als seinen Herr angesehen hatte, aber dann die besten Freunde. Aber was er überhaupt nicht abkonnte waren fremde Menschen, der hätte nie irgend jemanden auf Grundstück gelassen. Doch wenn jemand von uns gekommen ist war gleich Ruhe, für mich ein absoluter Traumhund. Ich muß natürlich sagen das das nichts mit meiner Erziehung zutun hatte.
    Und was noch zu erwähnen wäre er liebte alle Frauen aber mit den meisten Herren hatte er so seine Schwierigkeiten ausser sie wahren viel jünger.

  8. #57
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.010

    Re: Hund in Thailand

    Zitat Zitat von Leipziger",p="626442
    Übrigens , ich würde mir das 3mal überlegen so einen beisskräftigen Hund aus dem Tierheim zu holen , wäre mir einfach zu unberechenbar wenn man die Aufzucht und Vergangenheit des Tieres nicht kennt !
    Ich habe es mir 5 mal ueberlegt, ueberhaupt einen Hund anzuschaffen, aber als ich Sady dann im Tierheim sah, wusste ich, der isses. Ueber die Beiss- oder Kampfkraft habe ich mir nie einen Gedanken gemacht. Das Viech war total lieb, vor allem zu Kindern. Auf die hat sie immer aufgepasst, als waeren es ihre eigenen.

    Das ich da etwas "anderes" hatte wurde mir erst bewusst, als im Jahre 2000 ein Hund dieser Rasse.... [geht's noch?]

    Die darauf folgende Zeit war indes hart.

  9. #58
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Hund in Thailand

    ä

  10. #59
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Hund in Thailand

    Zitat Zitat von Leipziger",p="626442
    Es gibt genug Studien die einteutig nachgewiesen haben das bestimmmte Vorurteile wie z.B. gut/schlecht/dumm/gelehrig/bissig/ungefährlich für ganze Hunderassen wissenschaftliche nicht haltbar sind !
    Also was soll ich jetzt darauf Antworten das ist gar nicht so leicht. Ich denke das du nicht Recht hast und das könnte ich dir sogar belegen. Jeder Hund gut nicht jeder aber die meisten Hunde werden seit langer langer Zeit gezüchtet.
    Da gibt es Hunde die sind für die Jagd predistieniert, oder Hunde für den Kampf, natürlich auch welche die wo sich super als Wachhunde eignen. Wäre das nämlich nicht der Fall hätten wir heute noch immer den Wolf bzw. den Uhrhund. Heute ist es ja größtenteils eine moderscheinung was für ein Hund angesagt ist. Aber da wo alles begann wurden diese Rassen für ihren Einsatz gezüchtet, flink und klein für die Fuchsjagd, groß und bestimmt als Hirtenhund oder wie in Neufundland für das Wasser, dieser Hund (Neufundländer) hat sogar Schwimmflossen zwischen den Zehen damit er schneller schwimmen kann. Aber das ist alles Zucht. Dabei wurde aber natürlich nicht nur auf die körperlichen Eigentschaften geachtet sonder eben auch auf ihre Anlagen, wo sie in sich trugen und das wird heute noch genauso gemacht. Es gibt Hunde die sind wesentlich schneller Kampfbereit als andere, der eine legt sich hin der andere will es wissen (wie bei uns Menschen), und wenn du dann die aggresiven Hunde greuzt wird sich "wahrscheinlich" diese auch erhöhen. Im zusammenhang mit der richtigen Statur hast du dann z.B. einen Kampfhund. Wenn du aber jetzt einen sehr wachsamen Hund mit einem andern mit Beschützerinstinkt kreuzt, natürlich geht das nicht beim ersten mal aber in Jahrzente oder gar Jahrhunderte ergibt es dann aller vorausicht nach einen Wachhund (das ist natürlich jetzt sehr primitiv ausgedrückt aber ich will hier keine Abhandlung über Hundezucht schreiben was es ja fast wird ) . Und es ist nun mal so das ich einen Pudel nicht zu einem Hirtenhund ausbilde, und ebensowenig einen Irische Wolfshund (oder bevor du wieder klugscheißt Englisch Irish Wolfhound) zur Fuchsjagd. Er hat weder die körperlichen Eignung genauso wie sein Instinkt ein anderer ist der wo ihn über lange Zeit angezücht wurde. Deswegen sage ich dir ein Pitbull wird wenn er in die Lage kommt erst einmal immer kämpfen und ein Pudel wird weglaufen egal wie du sie erzogen hast,das stegt in ihnen drin.

  11. #60
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.343

    Re: Hund in Thailand

    [highlight=yellow:5b7ae7f707]Das ich da etwas "anderes" hatte wurde mir erst bewusst, als im Jahre 2000 ein Hund dieser Rasse...[/highlight:5b7ae7f707]

    Dieter, Du leistest Dir ja öfters mal nen starken, wenn auch nicht immer klugen Spruch, aber der von mir zitierte ist Dir wohl hoffentlich nur so rausgerutscht ?

    Gruß
    rolf2

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleinen Hund mit nehmen nach Thailand?
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.01.12, 06:30
  2. Hund mitnehmen nach Thailand
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.09, 21:34
  3. Hund mitnehmen nach Thailand?
    Von ConnieNL im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.12.09, 01:14
  4. Hund aus Thailand nach D.
    Von paulsson im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.06.09, 19:17