Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 110

Hund in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 29.08.2008, 00:27 Uhr · 109 Antworten · 8.244 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Hund in Thailand

    Gibt es irgendwelche gesicherten Empfehlungen für die Hundehaltung in Thailand?

    Zwei meiner drei Hunde im neuen Haus in Thailand konnten nicht mehr hinreichend erzogen werden, auf dass sie das für sie genügend große Grundstück nicht mehr verlassen würden. Sind also in der Dämmerung (or so) auf der nahe gelegenen Ausfall-Straße in Udon von einem Auto erfaßt worden - tot.

    Wir hatten - mein Recht der Namensgebung ausübend - 3 Hunde. Also hießen die Nüng - Song - Sam. Ihre Aufgabe war und ist auch zukünftig - in neuer Besetzung - Laut zu geben, wenn sich jemand dem Grundstück (mit Umfassungsmauer) nähert.

    Ich will auch zukünftig keine "großen Hunde", erst recht keine "Kampfhunde" oder so ähnlich. Entweder die oder deren Halter drehen bekanntlich irgendwann einmal durch. Will also keine Rottweiler, die gerne auch mal Kinder beißen.

    Also nur ganz stinknormale Hunde, die nur eins kapieren sollten: Sie sollen sich nicht als Straßenköter (maa soi), sondern als Haushunde (maa baan) empfinden.

    Habe inzwischen auch eine Adresse von einem Hundezüchter in Udon. Der bietet mir einen Schäferhund an. Auf dem Nachtmarkt von Udon sollte er 4.000 Baht kosten. Der schien mir noch jünger als 8 Wochen zu sein. 8 Wochen, so hörte ich sollte man die Welpen noch bei der Mutter belassen, um sie von der natürlichen Mutter erstmalig erziehen zu lassen.

    Nun hört man immer so böse Worte wie Schäferhunde = Schläferhunde. Dann gibt es auch so Worte: Bloß kein Geld für Zuchtrassen ausgeben, im Falle eines Falles würde in Thailand immer gleich vergiftetes Fleisch über den Zaun/Mauer geworfen. Da wären teuer eingekaufte Hunde einfach zu teuer.

    Was kann man mir empfehlen? Zur Erinnerung: Nüng und Song waren irgendwelche Mischlinge oder auch nicht, die die Oma mitbrachte. Liebe und nette Welpen, es machte Spaß sie zu beobachten, mit ihnen zu spielen. Habe mir mein ganzes Leben lang Hunde gewünscht, aber nie - wegen zu engem Wohnraum und Wohnen in der Stadt - geleistet. In Udon nun endlich.
    Bin auch mindestens 3x mit denen zum Tierarzt zum Impfen gefahren. Das nächste Mal möchte ich schon irgendwie sicherstellen, dass sie nicht erneut überfahren werden. Was tun?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Hund in Thailand

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="625354
    Ich will auch zukünftig keine "großen Hunde", erst recht keine "Kampfhunde" oder so ähnlich. Entweder die oder deren Halter drehen bekanntlich irgendwann einmal durch. Will also keine Rottweiler, die gerne auch mal Kinder beißen.
    Ich würde dir ja Tips geben, aber bei so selten dämlichen Vorurteilen, die ich seit der BLÖD-Zeitung nicht mehr zu Ohren bekommen habe, ist es besser, dass du in Zukunft die Finger von Hunden lässt und dir ne Alarmanlage installierst

  4. #3
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Hund in Thailand

    Deine Einstellung zu Kampfhunden in allen Ehren, aber denen grundsätzlich einen schlechten Charakter zu unterstellen, halte ich für falsch. Damit, dass man mit der Haltung eines Kampfhundes eine große Verantwortung übernimmt, hast Du aber Recht. Nur hast Du diese spezielle Verantwortung, die ja nicht darauf beruht, dass der Hund einen schwierigen Charakter hat, sondern auf der Größe und Kraft des Hundes die, wenn sie außer Kontrolle gerät, anders als z.B. bei einem Pudel, eben großen Schaden anrichten kann, bei jedem anderen großen Hund eben auch. Wenn es Dir ums Laut geben geht, dann schaff Dir einen Dackel oder Pudel an, trainiere sie aufs Radau machen und Du brauchst Dir um die Konsequenzen eines Ausrastens Deines Hundes keine Sorgen machen. Generell würde ich von Schäferhunden in Thailand die Finger lassen. Die sind schon in Deutschland meist so überzüchtet, dass sie quasi zwangsläufig später mal Schäden an den Gelenken bekommen.

    Grüße

    Jochen

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hund in Thailand

    Mein Ratschlag: 2 kleine Hunde.
    Die bellen automatisch lautstark genug, wenn jemand am Grundstück vorbei geht, weil sie sich gegenseitig anstacheln. Kann ich in unserer Umgebung live mitbekommen. Einzelne Hunde bellen nur, wenn sie gerade Lust haben.

    Wundere dich aber nicht, wenn alle Nachbarn davon genervt sind.

    Ferner schließe ich mich der Meinung von maphrao an.

  6. #5
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Hund in Thailand

    Nein keine Hunde anschaffen, sondern Natodraht auf
    die Mauer und eine Selbstschussanlage installieren.

  7. #6
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Hund in Thailand

    Zitat Zitat von maphrao",p="625374
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="625354
    Ich will auch zukünftig keine "großen Hunde", erst recht keine "Kampfhunde" oder so ähnlich. Entweder die oder deren Halter drehen bekanntlich irgendwann einmal durch. Will also keine Rottweiler, die gerne auch mal Kinder beißen.
    Ich würde dir ja Tips geben, aber bei so selten dämlichen Vorurteilen, die ich seit der BLÖD-Zeitung nicht mehr zu Ohren bekommen habe, ist es besser, dass du in Zukunft die Finger von Hunden lässt und dir ne Alarmanlage installierst
    Lieber keine Hunde - würd´ ich auch sagen, - aber von wegen Vorurteil: es ist ein Vorurteil nach dem eigentlich klassischen logischer Fehler, geannt (lat: post hoc ergo propter hoc )- „danach, - also deswegen“. Denn, was ist wenn die Besitzer von Kampfhunden schon vorher durchgeknallt waren? Was eigentlich eher und spontan meiner Logik entspräche...!

    Rottweiler beissen ebensowenig "kleine Kinder" wie alle anderen Hunde. Hier ist natürlich in etwa der selbe logische Fehler unterlaufen, hier wiederum trifft der eigentliche Klassiker, "... hoc ergo propter hoc" „mit diesem, also deswegen“ eher zu :P

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.842

    Re: Hund in Thailand

    Rotweiler können kleine Kinder beissen,
    genauso, wie andere Hunde zu Beisser werden können,

    entscheident ist, was der Hundebesitzer von der Hundeerziehung versteht.

    Auf der einen Seite den Hund scharf machen, dass er als Wachhund taugt,
    auf der anderen Seite aber keinen unkontrollierten Beisser erziehen,

    das Problem bei Hunden,

    wer nicht führen kann,
    wird geführt,

    vom Hund.

  9. #8
    Avatar von Tam dii dai dii

    Registriert seit
    07.04.2008
    Beiträge
    124

    Re: Hund in Thailand

    Zitat Zitat von DisainaM",p="625419
    Rotweiler können kleine Kinder beissen,
    genauso, wie andere Hunde zu Beisser werden können,

    entscheident ist, was der Hundebesitzer von der Hundeerziehung versteht.

    Auf der einen Seite den Hund scharf machen, dass er als Wachhund taugt,
    auf der anderen Seite aber keinen unkontrollierten Beisser erziehen,

    das Problem bei Hunden,

    wer nicht führen kann,
    wird geführt,

    vom Hund.

    Absolut richtig, ich hatte in Kenya 8 Jahre einen Pitt Bull Terrier der für die Bewachung meines Grundstücks gesorgt hat (keine Alarmanlage hätte diese Aufgabe so erfüllen können ;-D )Allerdings muss man sich um so ein Tier eingehend kümmern, Erziehung, Training, Fütterung, Arztbesuche und die Bereitschaft die hundelebenslange Rolle des Rudelführers zu übernehmen und auszufüllen. Wenn das nicht gegeben ist, dann besser die Alarmanlage mit Aufschaltung.

    Viel Erfolg!

  10. #9
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Hund in Thailand

    Zitat Zitat von DisainaM",p="625419
    entscheident ist, was der Hundebesitzer von der Hundeerziehung versteht.

    Auf der einen Seite den Hund scharf machen, dass er als Wachhund taugt,
    Das ist tatsächlich entscheidend, nur: wer was von Hundeerziehung versteht, weiß dass man einen Hund nicht "scharf" macht damit er als Wachhund taugt, sondern dass man den angeborenen Instinkt, sein Revier und das Alphatier zu schützen und zu verteigigen, durch ein gesundes "Selbstbewusstsein" des Tieres fördert und unterstützt. Das ist nichts anderes als das Tier loben und belohnen, wenn Fremde auftauchen und das Tier meldet- sich so verhällt wie gewünscht. Dies kann bei der gegebenen Gelegenheit geschehen oder zusätzlich durch Training, indem man Unbekannte bittet um's Haus zu schleichen oder am Tor zu hantieren. Oder man stellt ähnliche Situationen und der Hund- ob gross oder klein,- kann dann zeigen was er in der Kehle hat. Wer nichts von Hundeerziehung versteht, wird den Hund möglicherweise sofort zur Ruhe bitten oder ihn strafen, wenn er zu ungebetener Stunde meldet. Erst wenn das Herrchen/Frauchen sich von der reinen Luft überzeugt hat, (dass keine Gefahr besteht) soll/muss der Hund Ruhe geben! Bei Bekannten und Freunden, sowie Routinen (Briefträger, Wasserträger, häufige Besucher, etc) soll das Tier natürlich nicht ausrasten und knurren wie ein Wolf! Aber auch das kann man dem Tier beibringen (falls es nicht intellient genug ist um den Unterschied nach einiger Zeit alleine zu machen) ... indem man es sofort bei solchen Gelegenheiten beruhigt und beschwichtigt (und nicht anraunzt und einen Aschtritt verpasst) auch hier orientiert sich der Hund am Verhalten des "Alphatiers"...

  11. #10
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Hund in Thailand

    Bekannter von mir hatte die Hunde auch als Schlangenfrühwarnsystem eingesetzt.

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleinen Hund mit nehmen nach Thailand?
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.01.12, 06:30
  2. Hund mitnehmen nach Thailand
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.09, 21:34
  3. Hund mitnehmen nach Thailand?
    Von ConnieNL im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.12.09, 01:14
  4. Hund aus Thailand nach D.
    Von paulsson im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.06.09, 19:17