Seite 26 von 29 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 288

how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifrau

Erstellt von bruchpilot, 24.09.2004, 17:31 Uhr · 287 Antworten · 24.359 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Wo hast Du sie erlebt, wenn ich fragen darf?
    Wenn du Beiträge inhaltlich lesen würdest, könntest du dir deine (mitunter infantilen) Fragen sparen.
    Clemens hat geschrieben, das er die Szene kennt und auch die Dienst dort in Anspruch nahm.

    Auch wenn ich mich bei vielen seiner Beträge frage - die letzten Beträge sind realistisch.
    Es gibt viele Mädels in dem Job mit einer sehr guten Menschen- oder besser: Männerkenntnis.
    Auch eine 'akademische Bildung' kommt bei den Mädels vor.

    Falls es jemanden interessiert, wie man noch zu der Meinung kommen kann: War es das alles Wert?

  2.  
    Anzeige
  3. #252
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Wo hast Du sie erlebt, wenn ich fragen darf?

    ....wo man halt ..... erlebt (NEIN! NICHT im Märchenwald!!! GRRR!)
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Menschenkenntniss?

    Ich würde eher sagen eine aussergewöhnliche Begabung, die nicht Jede dieses Berufsstandes ihr Eigen nennen kann.

    sowas lernt man nicht in einem BWL-Seminar

    ...es ist,wie Du sagst eher eine Begabungsfrage,mit der manche ..... ausgestattet sind!! Die,die's nicht sind,haben zumindest genug Anschauungsmaterial,mit dem sie zumindest (mit der Zeit) ein Minimum davon lernen!! Was aber immer noch ein Vielfaches DAVON ist,was so ein eindimensionaler Durchschnitts-BWLler im ganzen Leben lernt!!

  4. #253
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen

    Auch wenn ich mich bei vielen seiner Beträge frage - die letzten Beträge sind realistisch.
    Es gibt viele Mädels in dem Job mit einer sehr guten Menschen- oder besser: Männerkenntnis.
    Auch eine 'akademische Bildung' kommt bei den Mädels vor.
    ...z.b. eine Diplumingenieurin und eine Fortran-Programmiererin! Wie ich schon erwähnte eine Lehrerin,die sich nicht nur in Thai,sondern auch in Deutsch,Englisch und Chinesisch (einer der Großväter ist Chinese) verständigen konnte...


    ....falls es falsch rüberkommen sollte: Im vorhergehenden Abschnitt redete ich von 3 verschiedenen Frauen.....es gibt da natürlich auch die,die gerade mal ein paar Jahre Volksschule haben,aber auch die sind intellektuell nicht zwangsläufig unterbelichtet.....ich würde vor der Annahme: "Ich hab' ein Diplom,also bin ich der in allen Belangen überlegen" AUSDRÜCKLICH WARNEN! Sie ist in D*** zwar sicher weit verbreitet,aber deshalb noch lange nicht richtig!!

  5. #254
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Menschen die berufsbedingt ständig mit vielen unterschiedlichen Menschen zusammenkommen, sind oft anderen im Hinblick auf Menschenkenntnis überlegen.
    Das gilt imho für ..... genauso wie bspw. für Taxifahrer, Friseure, Gastwirte etc.

  6. #255
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Menschen die berufsbedingt ständig mit vielen unterschiedlichen Menschen zusammenkommen, sind oft anderen im Hinblick auf Menschenkenntnis überlegen.
    Das gilt imho für ..... genauso wie bspw. für Taxifahrer, Friseure, Gastwirte etc.

    ....richtig! Wobei mir aber trotzdem NICHT so klar scheint,was hier die Ursache und was die Wirkung ist....vielleicht sind manche Entscheidungen ja auch davon beieinflusst...vielleicht auch unterbewusst.....?????


    ....auf den Fall bezogen: Will einer mit vielen unterschiedlichen Menschen zusammenkommen? Will er Menschenkenntnis haben Wenn ja,vielleicht war das dann zumindest ein MITgrund,warum er sich so einen Jon gesucht hat (und keinen anderen,wo er vielleicht weitgehend im stillen Kämmerlein gearbeitet hätte....sehe das absolut NICHT als Fehler-nur der Gastwirt kann wirklich ein guter Gastwirt sein,der gerne Gastwirt ist! Der auch diese Facette seines Berufes,dass man viel mit unterschiedlichen Leuten zusammenkommt mag.....


    ....und einer/eine,die das nicht mag,wird vielleicht-auch wieder ganz unterbewusst auf einen Berufsweg zusteuern,wo er/sie das nicht muss! Gibt genug 'Einsiedlerkrebse' (soll absolut nicht abwertend gemeint sein-nur als Beschreibung),die während ihres Arbeitstages hinter einem Computerboldschirm besser aufgehoben sind....


    ....d.h. möglicherweise auch bei .....,wenn man mal von dem scheußlichen,widerwärtigen Aspekt Zwangsprostitution absieht: Viele Mädels sehnen sich unterbewusst nach einem Job,wo sie mit vielen unterschiedlichen Leuten zusammenkommen! Sie haben vielleicht nicht ben Job '....' gesucht,sind aber bezüglich des Aspekts 'mit Leuten zusammenzukommen' beim Job .... fündig geworden! Wenn frau dann natürlich so einen Jon mal hat,dann geht Ursache/Wirkung natürlich auch in die andere Richtung-sie wird von diesem Job natürlich geprägt....

    ...man soll um Gottes Willen nicht alle über den gleichen Leisten scheren,aber es lassen sich bei den von Micha aufgezählten Berufsgruppen durchaus Parallelen sehen:
    .....,die's gerne sind,Gastwirtinnen,die's gerne sind,Friseusen,die's....das soll jetzt um Gottes Willen nicht heißen,dass man eine Gastwirtin oder Friseuse gleich wie eine .... betrachten soll,aber sie haben zumindest mehr gemeinsam,als mit einer menschenscheuen Dame,die möglicherweise vor ihrem Computer Spitzenarbeit abliefert,aber völlig unkommunikativ ist! (Bei den genannten Berufsgruppen glaube ich,das einigermassen klar sehen zu können,weil ich da schon viele kennengelernt habe-bei Taxifahrerinnen entzieht sich das meiner Beurteilung-ich bin die letzten 30 Jahre genau einmal Taxi gefahren! Ansonsten nehme ich lieber die U-Bahn!!)

  7. #256
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    .

    ....d.h. möglicherweise auch bei .....,wenn man mal von dem scheußlichen,widerwärtigen Aspekt Zwangsprostitution absieht: Viele Mädels sehnen sich unterbewusst nach einem Job,wo sie mit vielen unterschiedlichen Leuten zusammenkommen! Sie haben vielleicht nicht ben Job '....' gesucht,sind aber bezüglich des Aspekts 'mit Leuten zusammenzukommen' beim Job .... fündig geworden! Wenn frau dann natürlich so einen Jon mal hat,dann geht Ursache/Wirkung natürlich auch in die andere Richtung-sie wird von diesem Job natürlich geprägt....
    Mann, mann, was für ein unglaublicher Unsinn.

    In Thailand gibt es in der Regel eine ganz einfache Begründung für die Prostitution: wirtschaftlicher Notstand in der Familie, bei gleichzeitiger Perspektivlosigkeit. Die Details dazu sind hier schon tausend Mal besprochen worden.

  8. #257
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.601
    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Mann, mann, was für ein unglaublicher Unsinn.

    In Thailand gibt es in der Regel eine ganz einfache Begründung für die Prostitution: wirtschaftlicher Notstand in der Familie, bei gleichzeitiger Perspektivlosigkeit. Die Details dazu sind hier schon tausend Mal besprochen worden.

    Schon ok - gerne werden es wohl die Wenigsten machen.

    Was mich dennoch verwundert ist, dass z.B. ein Freund von mir, der ein kleines Restaurant in Thailand hat, seit Ewigkeiten händerringend Personal sucht.
    Verdienst inkl. Tip um die 10k Baht.
    Wenn er mal eine hat, bleibt die 3 Tage maximal, nicht ohne vorher schon zweimal zu spät gekommen zu sein.
    Es kann mir niemand erzählen, dass in der Low Season, die ja mittlerweile jetzt schon 10 Monate im Jahr dauert, ein 08/15 Beerbarmädel über Dreissig mehr verdient. Mir wurde das auch so schon mehrfach bestätigt. 4 Wochen überhaupt nicht ausgelöst und wenn dann zum Spartarif, ist keine Seltenheit.
    Warum also lungern die für 3000 Baht den ganzen Tag in der Bretterbude und warten auf ein Wunder, wenn das doch so eine furchtbare Arbeit ist, mit den ekligen dicken Männern zu gehen?

  9. #258
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Mann, mann, was für ein unglaublicher Unsinn.

    In Thailand gibt es in der Regel eine ganz einfache Begründung für die Prostitution: wirtschaftlicher Notstand in der Familie, bei gleichzeitiger Perspektivlosigkeit. Die Details dazu sind hier schon tausend Mal besprochen worden.

    "Brot für die Welt"-Begründungen für ein Phänomen werden ALS KOMPLETTERKLÄRUNG (!!) nicht dadurch richtiger,dass man sie 1000 mal wiederholt! Es gibt natürlich einen Prozentsatz,aif den das zutrifft,aber ich habe nun etliche Damen aus vielen armen Ländern getroffen,die GANZ GENAU WUSSTEN,was sie da tun!! Natürlich gehört es auch für die zum Geschäft,das Andere 'vorzuschieben'....guuut,guuut,guut auch von denen 1000 mal gehört! Werde auch niemandem offen widersprechen....

    ....das mit dem wirtschaftlichen Notstnd stimmt natürlich häufig und das mit der sonstigen Perspektivlosigkeit auch!! Aber in Deutschland wie in Thailand muss eine normale Angestellte um die Kohle,mit der eine einigermassen attraktive .... nach hause geht lange rackern! Und dann ist es vielleicht TROTZ Perspektivlosigkeit auch unterm Strich (d.h. wenn man Unanehmlichkeiten mal rausrechnet) immer noch die bessere Ersatzperspektive,als für wenig Geld ich weiß nicht was zu machen.....


    ....und was ist dann z.B. mit einer Isaan-Maus aus armen Verhältnissen,die in D*** in einem ....... arbeitet und ihrer Familie pro Monat 1000€ schickt??? Die leben davon dann ja wahrlich nicht schlecht! Wenn eine Frau jetzt-wie gesagt-ein sehr kommunikativer Typ ist,dann mögen ihr ein paar Anti-Traumprinzen vielleicht nicht gefallen,aber sie wird mit diesem Job nicht zwangsläufig todunglücklich!! Vor allem,wenn sie dann das 'gute Gefühl' hat,dass ihre Familie ja von IHR (!!!) abhängig ist.....

  10. #259
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Warum also lungern die für 3000 Baht den ganzen Tag in der Bretterbude und warten auf ein Wunder...
    Meine Vermutung: weil sie bspw. nicht pünklicht erscheinen oder sich die Füße plattlaufen müssen?
    Also sie können das machen, was sie wollen und nicht das, was sie machen sollen

  11. #260
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Meine Vermutung: weil sie bspw. nicht pünklicht erscheinen oder sich die Füße plattlaufen müssen?
    Also sie können das machen, was sie wollen und nicht das, was sie machen sollen

    sie hätte ja im Prinzip die Möglichkeit,in besagtem Restaurant zu arbeiten....sie wird genau wissen,was sie tut....das,wo ihrer Ansicht nach die Vorteile die Nachteile aufwiegen....oder????

Seite 26 von 29 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rente meiner Thaifrau
    Von Rimkhong im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 01.03.12, 00:30
  2. sohn meiner thaifrau 16j einladen (PASS)
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.09, 12:44
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.05.09, 20:14
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.11.03, 19:35
  5. Kann ich den Nachnamen meiner Thaifrau annehmen???
    Von FarangLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.05.03, 07:20