Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 288

how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifrau

Erstellt von bruchpilot, 24.09.2004, 17:31 Uhr · 287 Antworten · 24.283 Aufrufe

  1. #1
    bruchpilot
    Avatar von bruchpilot

    how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifrau

    Hallo, liebe Forumuser und Thailandexperten.

    Ich werde euch nun eine Geschichte schreiben, die mein Leben in den letzten 10 Monaten auf unglaubliche Weise verändert hat.

    Ich bitte euch, mir eure Meinung und Tips mitzuteilen, da ich manchmal einfach nicht weiterweiß.

    Ich bin Sascha ein 28jähriger Angestellter aus Mönchengladbach.

    Eigentlich habe ich immer gedacht, ich würde eine gute Beziehung führen und sah auch immer einen großen Vorteil in meinem Alter, da meine Frau nur knapp ein Jahr jünger ist wie ich.
    Aber Irren ist männlich.

    Vor ca. 4 3/4 Jahren lernte ich über eine Bekannte meine Leidernochfrau kennen.
    Sie arbeitete Damals in einem ....... in Osnabrück, versicherte mir aber mit dem Job aufzuhören.
    Was sie wohl auch allem Anschein nach tat.
    Sie zog dann über Umwege im August 2000 zu mir nach MG, arbeitete in der Zwischenzeit in mehreren Restaurants und nahm dann eine Halbtagsputzstelle an.
    Die Welt schien in Ordnung zu sein. Im Juli 2001 heirateten wir in Dänemark, weil sie die Unbedenklichkeitsbescheinigung der Botschaft in Berlin nicht bekam.
    Ich hatte ein sehr gutes Verhältnis zu meiner neuen Familie in Thailand.
    Geld wurde die erste Zeit nicht überwiesen, erst ab Januar 2003 in der Zwischenzeit nur wenn ich mal eine Finanzspritze ausser der Reihe wie Weihnachtsgeld bekam oder wenn wir im Urlaub in Thailand waren. Dann gabs dann immer so zwischen 300 - 500 Euro.
    Meine Frau hat auch eine kleine Tochter in Thailand, wie es ja wohl die meisten Thaifrauen haben.
    Ich versuchte dann Mitte 2002 eine Familienzusammenführung einzuleiten.
    Welche aber aus Gründen, die ich nicht kenne abgelehnt wurde. Also wurde vor dem Verwaltungsgericht in Berlin geklagt, welches aber im Spätsommer der BRD Recht gab und kein Visa erteilte.
    Im Januar 2003 bekam meine Schwägerin in Thailand ca. 1300 Euro von mir für ein Kosmetikgeschäft in Bangkok, von dem ich ausgehe, das es wohl nie existiert hat.
    Ich vereinbahrte mit ihr damals, das sie mir das Geld nicht zurückzahlen müsse sondern das Geld dann in meine Stieftochter investerien solle, damit diese auf eine bessere Schule gehen konnte.
    Aber meine Frau machte dann soviel Druck, das ich ab Januar 2003 regelmäßig Geld nach Thailand überwies.

    Zu meiner Schwägerin möchte ich sagen, das sie eine wunderschöne und auch intelligente Frau ist, mit der ich mich immer phantastisch verstanden habe und die für mich die besten Urlaubtrips organisiert hat.
    Sie war eigentlich jeden Urlaub die ganze Zeit bei uns und hat alles mit uns unternommen.
    Egal ob ich essen mußte, krank wurde oder irgendetwas für oder mit mir war, sie kümmmerte sich um mich.
    Natürlich war ich immer der Zahler.

    Letztes Jahr im September war es dann soweit, meine Frau flog alleine nach Thailand. Es war eine Familienangelegenheit.
    Ich machte eine Verpflichtungserklärung für meine Schwägerin und lud diese so ein, das Beide dann im October 2003 zusammen zurückkamen.
    (Habe beide schön mit Emirates kommen lassen, hätte ich gewußt wie Bösartig die sind, hätte ich die über Rußland mit 5 X Umsteigen geschickt).

    Meine Frau kam mir sofort sehr verändert vor und zog sich immer mehr zurück.
    Meine Schwägerin und ich unternahmen fast alles alleine. Meine Frau zickte nurnoch rum.
    Im Bett lieg zu diesem Zeitpunkt sowieso schon seit ca. 8 Monaten nichts mehr.
    Ich bekam monatelang noch nichtmal mehr einen Kuß.

    Dann kam der Zeitpunkt an dem die Beiden für fast 2 Tage spurlos verschwunden waren und mir bei der Rückkehr nicht sagten, wo sie waren, mit wem sie zusammenwaren oder überhaupt, was da gelaufen war.
    Bei der Rückkehr viel meine Frau wohl über mich her und wir hatten den besten 5ex seit Ewigkeiten, was mir nur sofort aufgefallen war, sie hatte nuttige Unterwäsche an und war rasiert, (ich stehe mehr auf buschige Mumus).
    Nach vielen Diskussionen und Druck, gestand meine Frau mir das sie bei einer angeblichen Freundin in .... übernachtet hatte, aber nichts gemacht hat.
    Ich glaubte an meine Frau, wie ich es immer getan hatte und sagte, das wir diese Kriese überstehen.
    Ein paar Tage später kam der nächste Zwischenfall.
    Meine Schwägerin trank ein wenig Rotwein und war total betrübt und weinte.
    Ich sollte sie ins Bett bringen, und bei ihr bleiben und sie trösten, sagte meine Frau und machte die Türe hinter sich zu.
    Ich tat dies auch. Meine Schwägerin wurde aber immmer zutrulicher, legte meine Hand auf ihre Brust und drehte ihr Gesicht immer in meine Richtung.
    Ich dachte nur halt die testen dich. Also beherrschte ich mich und ging.
    Zu meinem Glück, denn die damals beste Freundin meiner Frau tauchte durch meine Frau alarmiert auf (Diese Freundin entlarvte ich später auch noch, das sie ihren Mann betrogen hatte.)
    Wie viel später herausstellte, sollte diese Freundin mich und meione Schwägerin erwischen.
    Meine Frau zog sich aber weiterhin immer mehr zurück.
    Meine Schwägerin machte aber weiter, ich lief mit nacktem Oberkörper durch die Wohnung (ich hatte blad 30 Grad in der Bude)und sie streichelte mir immer über den Oberkörper umarmte mich, massierte mich usw.
    Es kam wie es kommen mußte, ca. eine Woche nach diesem Zwischenfall setzte sich meine Schwägerin zu mir an den PC und ich muß mir nun vorwerfenlassen, das ich nach all den Anmachattacken
    nachgab und meine Schwägerin und ich uns küßten.
    Ok, sie war schon lange mein heimlicher Schwarm und ich fand sie einfach phantastisch, aber sie war die erste Frau mit der ich eine Partnerin betrogen habe, denn kurze Zeit später schliefen wir auch miteinander.

    Meine Frau meinte plötzlich sich scheiden lassen zu wollen, da wir ja nicht zusammenpassen und anders denken würden.
    Sie zog ins Kinderzimmer und meine Schwägerin wollte sofort zu mir ins Schlafzimmer umziehen.
    Ich war aufeinmal so verliebt,das ich nichts mehr raffte und einverstanden war.
    10 Tage habe ich meine Frau bekniet, sich alles zu überlegen und mit mir zu reden.
    Ich wollte einfach die Ehe retten.
    Aber ich war ihr scheißegal.
    Naja ich bat sie dann auch auszuziehen.
    Ich hatte dann noch schöne Wochen mit meiner Schwägerin, aber auch die drehte sich nun um 180 Grad und wurde zickiger.
    Meine Frau kam auch eines Tages und meinte sie hätte mit ihrer Schwester gesprochen und wüßte nun, das ich mit ihr geschlafen habe.
    Aber diese Szene dauerte wie bei einer gestellten Stopurh 5 Min. danach meinte meine Frau ach ja, ist halt passiert und ging.

    In der letzten Woche vor dem Rückflug meiner Schwägerin nach Thailand machte auch meine Schwägerin mir eine Szene und verschwand für 2 Tage.
    Sie sagte mir natürlich nicht wohin.
    Aber dazu kommen wir noch.
    Die letzten Tage war ein wenig Distanz zwischen meienr Schwägerin und mir, es kam nur noch selten zu Zärtlichkeiten, sie wirkte ganz anders und meinte sie freue sich auf Zuhause.
    Sie fragte mich zwischendurch mehrfach, ob ich sie lieben würde.
    Ich sagte ihr immer, ich bin in dich verliebt, liebe aber eigentlich meine Frau, da ich die kenne und halt jahrelang mit ihr zusammenwar. Bei ihr müßten sich Gefühle noch mehr entwickeln.
    Sie selbst sagte mir sie wolle nach Neujahr sagen ob sie mich liebe.
    Als ich dann später nachfragte, verneinte sie die Liebe zu mir.

    Als ich meine Schwägerin zum Flughafen brachte, habe ich Rotz und Wasser geheult.

    Am nächsten Tag rief mich meine Frau an und machte mir ne Zigarre an, warum ich ihrer Schwester kein Geld mitgegeben habe.
    Dabei hatte meine Schwägerin sich ausser Geschenken von mir noch ein Handy, und mehrere andere Dinge, die ich später vermisste unter den Nagel gerissen und einfach mitgenommen.

    So und nun kommt die Auflösung, bei der mich mehrere Thais informierten, was denn alles hinter meinem Rücken gelaufen war.

    Meine Schwägerin war nur nach Deutschland gekommen um einen Mann zu finden, der sie heiraten sollte.
    Dies wußte ich, war von dem Gedanken aber nicht angetan, da hier keine Supermarkt mit dem Produkt Ehemann ist.
    Meine Frau hatte die ganze Geschichte schon geplant und bei ihren Freundinnen verkündet, das sie sowieso in Deutschland bleiben könne, sie sich von mir trennt, ich ihre Schwester heiraten soll und wenn diese dann unbefristet bleiben kann sich auch von mir trennen soll.
    Die beiden hatten zwischenzeitlich, als meine Schwägerin schon mit mir in die Kiste stieg Anoncen für meine Schwägerin in die Zeitung zwecks Heirat gesetzt und der Hammer war, übe eine andere Thai hatte meine Schwägerin dann einen Kerl gefunden, zu dem sie in den 2 Tagen als sie abgehauen war gefahren ist.
    Mitlerweile ist sie mit dem verheiratet, da er sofort ein Heiratsvisum für sie gemacht hatte.
    Tolle Sache, da redet die auch noch von Liebe, komischerweise hat er wohl, wie man mir sagte einen großen Hof auf einem kleinen Kaff.

    Über meine Frau erfuhr ich, das sie mich schon seit langer Zeit mit einem Thai der in MG lebte betrogen hatte, mit einem Typen auf ihrer Putzstelle rummachte usw.
    Man sagt sogar, das sie sich, wenn sie am Wochenende in den Diskos unterwegs war, nebenbei etwas verdiente.

    Gewarnt wurde ich schon vorher von Bekannten, glaubte diesen aber nicht und vertraute meiner Frau.
    Ich hätte für diese Frau die Hand ins Feuer gelegt und mich wohl tierisch verbrannt.

    Diese Frau kann die Männer mit ihrer lieben unschuldigen Art ganz schön becirzen (oder wie man das schriebt), sie vermittelt einfach einen lieben Eindruck. Hingegen wirkt die Schwester immer ewas bedrückt und ernst.

    Ich bin fast blind, naja das hat sie dann wohl auch ausgenutzt und sich über mich lustig gemacht und gemeint, der sieht doch sowieso nix.

    Meine Frau konnte ich dann später nur noch telefonisch in dem ...., in den sie vorher mit ihrer Schwester verschwunden war erreichen und bot sich dann unter der Adresse auch im Internet an.

    Ich hatte nach der Trennung gesagt, das ich alle finanziell anfallenden Forderungen wie Steuernachzahlung, Nebenkostennachzahlungen usw. übernehmen würde, da sie vorher beim Anwalt eine Verzichterklärung unterschrieben hatte.
    Welche aber nicht für Trennungsunterhalt gilt.

    Ich habe als ich noch nicht von all den Untaten meiner Frau wußte und mir am Scheitern der Beziehung die Schuld gab immer wieder angerufen, gebettelt und geweint.
    Darüber wurde sich nur lustig gemacht.

    Sie hatte wie ich erfahren hatte, die Thaigoldkette die ich ihr in Bangkok gekauft hatte schon vor 1 1/2 Jahren drüben verkauft, wollte den Ehering verkaufen und wünschte mir den Tod.

    Ich hatte mich natürlich an die Vereinbahrungen gehalten und die anfallenden Kosten bezahlt 610€ Steuernachzahlung, 500€ Nebenkostenforderungen usw.
    Und wenn wir uns zu Gesprächen trafen, zahlte ich natürlich auch immer Getränke usw.

    Aber sie hielt sich natürlich nicht an Abmachungen und mitlerweile soll ich 703,10€ Unterhalt an sie zahlen, so will es jedenfalls ihr Anwalt, der geklagt hat.
    Wir hatten uns sogar darauf geeinigt, die Scheidung zu beschleunigen, aber das hat sie auch zurückgezogen.
    Sie und ich haben uns natürlich nur noch über unsere Anwälte etwas zu sagen.
    Wenn sie mich in der Stadt sieht, geht sie an mir vorbei und beschimpft mich.

    Die Pufftante, bei der sie wohl auch zugange war hat ihr sogar schriftlich bestätigt, das sie in dem .... nicht anschafft sondern lediglich ihre Freundinnnen besucht.

    Nun meine Fragen an euch, wie komme ich da heil ohne zahlen zu müssen raus? Wie weise ich ihr im Nachhinein Prostitution nach?
    Habt, oder kennt ihr ähnliche Erfahrungen und wie ist es da gelaufen?
    Ich bitte euch einfach mir zu helfen.

    Weiterhin bitte ich um Diskretion meiner Erfahrung, wenn ihr aus dem Raum MG kommt, denn Ihr wißt das diese Sache bei den Thais schnell die Runde macht.

    Ich hoffe, das ich euch mit dieser Sache nicht zu sehr gelangweilt habe, oder die Geschichte zu lang ist. Aber ich wollte das einfach mal hie loswerden.
    Ich könnte natürlich noch viel mehr schreiben, die Sache ist ja nur von mir angerissen, aber das würde den Rahmen sprengen.

    Ich habe meiner Frau immer alle Freiheiten gegeben, sie hat bekommen was sie wollte, aber allem Anschein nach ging es nur ums Aufenthaltsrecht und das liebe Geld.
    Ich habe mir natürlich den Fehltritt mit meiner Schwägerin vorzuwerfen, aber glaubt mir bei dieser wie ich immer dachte tollen Frau wären viel Schwach geworden, nach der langen Durststrecke, die ich durchlebt habe.
    Aber das Menschen sowas wie die Beiden sich ausdenken können um mich zu vernichten, der Wahnsinn.

    Die Thais, die die Sache kennen, lästern natürlich jetzt viel über mich, weil meine Frau sogar mir die Schuld am Scheitern der Familienzusammenführung gibt, aber ich habe doch gekämpft und weiß nicht warum es nicht geklappt hat und hatte die ganzen Kosten.
    Auffällig ist halt nur das sie mir2 Monate nach dem letzten Brief vom Gericht aus Berlin den Laufpass gegeben hat und nur noch auf ihre Schwester hier gewartet hat.

    Ok, vielen Dank fürs Lesen.
    Ich hoffe natürlich auf viele Antworten, sollte ich im falschen Themenbereich geschrieben haben, kann mein Posting ruhig verschoben werden.

    Und wer Fehler findet, kann diese für sich behalten.

    So hoffentlich bis bald.


    Der ziemlich abgestürzte Bruchpilot

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Such Dir einen guten Anwalt !!!!

  4. #3
    Kon Talüng
    Avatar von Kon Talüng

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Hallöle Bruchpilot,

    da gibts hier nen Super-Thread, wo ein Thailand-Ehemann seine PC-geschädigte Ehefrau durch die Haushälterin ersetzt hatte.

    Sind so kleine Parallelen, zu Deinem Fall, tausch Dich doch mal mit ihm aus!

    Hilft bestimmt weiter.

    Chok dii, na urgh.

  5. #4
    bruchpilot
    Avatar von bruchpilot

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Naja, natürlich habe ich einen Anwalt,

    der hat mich aber erstmal warten lassen, da er selbst ganz schön ausgelastet ist.
    Natürlich versucht er es auch auf der Prostitutionsschiene, aber das ist verdammt schwer nachzuweisen, denn ich gehe davon aus, das sie nicht mehr im Gewerbe ist oder wo anders.
    Ausserdem hat die Puffmutti ihr ja schriftlich bestätigt, das sie nicht aktiv in dem .... ist. Somit hat meine Leidernochfrau eine Zeugin.

    Ich weiß auch nicht, wie es aussiht, wenn meine Schwägerin aussagt, das wir was miteinander hatten, das kann man als Charakterschwäche auselgen, selbst wenn die Sache von denen Gewollt war.
    Was soll man da machen, kann man ja nicht nachweisen.
    Meine Frau verdients sich nebenbei wahrscheinlich genug und ich soll noch bluten und kann mir dann nichts mehr erlauben. Und das ist der Dank dafür, das man Jahrelang alles gegeben hat.

    Naja

  6. #5
    bruchpilot
    Avatar von bruchpilot

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Hallo, kon talüng,

    wo genau kann ich diesen tread finden?

    Ich wäre ja froh geweseen, wenn meine Frau sich für PC´s interessert hätte, die war doch eigentlich immer mit ihrer Freundin unteregs.
    Oder am Wochenende in der Disko und ich bin kein Diskogänger.

    Am Mittag bekam ich immer den Alibianruf im Büro ja schatz alles klar, ich bin müde blabla na und dann war sie unterewgs.

    Es ist ja nicht zu einem Austausch mit meiner Schwägerin gekommen, die hat immer zu mir gesagt, das mit uns ist ummöglich.

    Manche Thais sagen, die hätte schon Gefühle für mich gehabt, aber naja das glaube ich nicht denn dann hätte sie mit offenen Karten gespielt.
    Sie sollte mich wenn sie in Bangkok gelandet ist anrufen, wie es ihr geht. Hat sie natürlich nicht gemacht.
    Ich hatte sie dann irgendwann an der Strippe über meine Schwiegermutter, na da habe ich dann natürlich was zu hören bekommen
    Wiel ich mich versucht hatte mit ihrem Typen, der sie dann hier geheiratet hat in Verbindung zu setzen.
    Der hat mich nur zur Sau gemacht, das das was ich getan habe eine Schweinerei ist.
    Der wußte alles über mich und hat mir noch gedroht.
    Der war aber noch nie in Thailand und kennt das Volk nicht.

    Ist alles echt Grausam, ich leide und die Beiden Weiber haben alle Ziel erreicht. Meine Frau hatte nur einen Grund gebraucht um mich verlassen zu können.

    So long und hoffentlich noch länger.

  7. #6
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Such doch diese annoncen aus dem internet und zeitungen raus indem sie sich angeblich anbietet.

    Adresse hast du ja wohl auch, schick nen kollegen vorbei der vorzugsweise auch noch als zeuge aussagen kann (er soll sich von ihr ne visitenkarte oder sowas geben lassen, oder fotos machen)

    Ansonstem viel glueck

  8. #7
    bruchpilot
    Avatar von bruchpilot

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Hallo Raiwaii,

    sie hatte im Internet inseriert, hat sich natürlich jünger gemacht und ich habe sie persönlich am Pufftelefon gehabt, aber leider ist es numal so, das sie sich da unter einem Namen anbietet, ich weiß das sie es ist, aber leider kein Foto dabei ist.

    Die Thais hier in MG wissens doch auch, aber du weißt ja wie es ist, wenn es gegen den farang geht halten die zusammen, eine Thai würde doch nicht gegen eine Andere aussagen.

    Seit einiger Zeit ist funkstille, außer den tollen Briefen vom Anwalt, ich denke das die da nichtmehr aktiv ist.
    Und dann hat sie ja den Brief von der Puffmutti, das sie nichts macht.

    Ich denke, der gegnerische Anwalt hat ihr zur Vorsicht geraten.

    Ich habe auch schonmal an einen Detektiv gedacht, aber den kann ich mir nicht leisen.

  9. #8
    Kon Talüng
    Avatar von Kon Talüng

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Bruchpilot, versuch mal diesen hier:
    Zweitfrau am Start
    Naja, für den, welcher der Bigamie hilflos ausgesetzt ist.

  10. #9
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Hallo Bruchpilot

    Willkommen im Club!

    Haarsträubende Geschichte, und da ist wieder diese Eiseskälte!

    Viel Glück für Deine Zukunft.

    Jim Thompson

  11. #10
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: how can I go on? Unglaubliche Trennung von meiner Thaifr

    Hallo bruchpilot

    Natürlich versucht er es auch auf der Prostitutionsschiene, aber das ist verdammt schwer nachzuweisen,..... Ausserdem hat die Puffmutti ihr ja schriftlich bestätigt, das sie nicht aktiv in dem .... ist. Somit hat meine Leidernochfrau eine Zeugin.
    Tipp von mir , dann gibt doch einen guten Freund mal ein paar Euro und schicke in den besagten .... dann hat er kostenlos seinen Spass und Du hast einen Zeugen !

    Aber vorher genau beschreiben oder ein Foto mitnehmen nicht das er an die falsche kommt dann bist Du wieder nur Dein Geld los

    (Rawaii war schneller ;-D )

Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rente meiner Thaifrau
    Von Rimkhong im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 01.03.12, 00:30
  2. sohn meiner thaifrau 16j einladen (PASS)
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.09, 12:44
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.05.09, 20:14
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.11.03, 19:35
  5. Kann ich den Nachnamen meiner Thaifrau annehmen???
    Von FarangLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.05.03, 07:20