Umfrageergebnis anzeigen: Hocktoilette, Pro oder Contra

Teilnehmer
43. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • finde ich besser

    7 16,28%
  • ich sitze lieber

    33 76,74%
  • ich wünschte ich hätte den einen oder den anderen Luxus

    3 6,98%
  • unentschieden

    0 0%
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 69

Hocktoilette - ein Anachronismus oder vorzuziehen?

Erstellt von Chak, 08.01.2012, 18:58 Uhr · 68 Antworten · 15.763 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von halbschlau Beitrag anzeigen
    Ein wichtiger Faktor wurde vergessen. Toilettenpapier.
    ....Wasser reinigt wesentlich gründlicher und schonender.

    Jeder Mensch ohne körperliche Gebrechen sollte in der Lage sein ein Hockklo zu benutzen. Falls nicht mangelt es eindeutig an der Fitness. Auch Zeitunglesen ist kein Problem, wenn man das möchte.

    Und wie bereits in anderen Threads erwähnt, ist die Hockposition eindeutig wegen leichterer und gründlicherer Entleerung die gesündere Variante.

    Die Fähigkeit des Menschen, die Hocksitzhaltung einzunehmen, ist ein Geschenk von Mutter Natur. Zwei Drittel der Menschheit benutzen diese Haltung jeden Tag - beim Ausruhen, beim Arbeiten und auf der Toilette. Wir im Westen aber haben diese Haltung vor weniger als 200 Jahren aufgegeben, als wir die heutigen Sitztoiletten übernahmen.

    Hilfe für Prostata, Blase und Darm: Das Erfolgs-Rezept der Natur

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zuhause das Sitzklo, ausserhalb das Hockklo...wenn man sich den Zustand der "Toiletten" an den unzähligen Tankstellen in ganz TH anschaut, dann weiß man, warum.

    BTW, im Haus der Eltern meiner 1. Frau gab es auch nur ein Hockklo, was mich drei Monate lang nicht gestört hat.

  4. #13
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Zuhause das Sitzklo, ausserhalb das Hockklo...wenn man sich den Zustand der "Toiletten" an den unzähligen Tankstellen in ganz TH anschaut, dann weiß man, warum.
    Bevor ich sowas benutze, miete ich mich lieber für eine halbe Stunde in einem der omnipräsenten Vorhanghotels ein.
    Dabei geht es mir weniger um irgendwelche Sitz- oder Hockpositionen, als schlichtweg um die Sauberkeit.
    Ohne fließend warmes Wasser - und Seife fühle ich mich nicht wohl.

  5. #14
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Waren vor einigen Monaten in bkk 'ne Nudelsuppe essen.
    Das Klo sah so aus (war eine leicht wackelige Angelegenheit, aber ich hab's überlebt) :


  6. #15
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Hat lange gedauert, mich an Hockklos zu gewöhnen.
    Vor über 20 Jahren, fand man schon in Italien keine Sitztoiletten, zumindest nicht in öffentlichen Bereichen.
    Das war Jahrelang ein Drama, für mich.
    Seid ich in Nepal angefangen habe im Winter als Tourguide die Wintersaison zu verbringen oder öfters in Indien war... ( was in dort ein KLO ist, grausam )
    benutze ich das Stehkloh bei meinen Schwiegereltern ohne Probleme.

    In den warmen Ländern bevorzuge ich das in öffentlichen Bereichen sogar, hätte ich ein eigenes Zuhause in Thailand, Sitzklo natürlich... weils bequemer ist und man ist für die Hygiene selbst verantwortlich.

  7. #16
    Avatar von singha

    Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    263
    ich habe noch nie so ein hockklo benutzt.zum glueck konnte ich immer solange warten bis eine ordentlich toilette zu stelle war.
    die meisten thais welche jahrelang in europa leben moechten auch nicht mehr auf unsere gemuetlichen toiletten verzichten.

  8. #17
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Im Isaan kam ich auch mal in den "Genuss", für zwei Wochen ein Hockklo benutzen zu dürfen. Na ja, nix für mich. Da ich immer mein Sagrotan etc. bei mir habe, bevorzuge ich die europäische Version. Worauf ich nicht verzichten möchte ist die in Thailand sehr oft anzutreffende "Popodusche". Habe so ein Teil auch bei mir zuhause in Deutschland installiert. Sehr angenehm.

  9. #18
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Worauf ich nicht verzichten möchte ist die in Thailand sehr oft anzutreffende "Popodusche". Habe so ein Teil auch bei mir zuhause in Deutschland installiert. Sehr angenehm.
    Noritom, auch dafür haben wir in Europa eine Sitzvariante.

  10. #19
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    DAs sind Probleme. Wem die Hygiene stoert, der kann doch jederzeit eine Plastiksitzbrille mitnehmen, vorausplanend zu Hause schon mal etc. ... Die neuere Generation der selbstreinigenden Brille sieht man auch immer haeufiger.

  11. #20
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    ^ für eine Hocktoilette braucht man keine Brille.

    Ausnahmsweise hat der eyeQ recht, das schlimmste Klo, das auch ich je sah war ein öffentliches Pissoir in Delhi. Das war nämlich bis zum Eingang vollkommen zugekackt....

    Übrigens sind die besten und reinlichsten Autobahnraststätten in Thailand die der Jet Kette....

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.11, 12:09