Ergebnis 1 bis 10 von 10

HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

Erstellt von Tommy, 04.04.2006, 13:48 Uhr · 9 Antworten · 739 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Tommy

    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    856

    HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    Hallo,

    wer hat erfahrungen mit "HighSpeed" Internetanschlüssen auf dem flachen Land?

    Ich benötige einen Downstream von min 512 KBit/s, daher war mir IPSTAR aufegfallen. Da unsere "Kreisstadt über 80 km entfernt ist, denke ich, dass ADSL kein Thema ist. So wie ich das gelesen habe kostet die IPSTAR Installation inkl. der nötigen Hardware, die Leihweise zur Verfügung gestellt wird 5.000 THB. Dazu die montlichen Gebühren für die Flatrate von 3.500 - 4.000 THB bei einem 512er Anschluss.

    Hat jemand schon so ein System am laufen? Wird die zugesagte Bandbreite und Performance eingehalten? So wie ich das verstanden habe, erfolgt auch der Rückkanal via Satellit. Ist das richtig?

    Danke schon mal und Gruß
    Tommy

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Maempong

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    128

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    Hi Thommy,

    bin seit November gluecklicher(?) IPStarnutzer. Ich habe mich fuer das 256erpaket entschieden (Promotion bis Ende November 1500 Baht im Monat Flatrate). Fuer die Installation wurden 5000 Baht berechnet. Die Hardware besteht aus der Sat-Schuessel, ausreichend Kabel und der sogenannten Consumerbox. So weit so gut...
    Laut Aussage von IPStar ist das System fuer alle Windows Betriebssysteme ausgelegt und funktioniert entweder ueber einen USB-Anschluss oder uber eine Ethernetverbindung.
    Mein *Arbeitsgeraet* bestand aus einem Laptop mit Betriebssystem Windows ME und USB-Anschlussmoeglichkeit. Damit ging das Theater los:
    Als die Techniker zwecks Installation erschienen, hatten sie lediglich ein Ethernet-Anschlusskabel dabei. Schuessel montiert, Kabel gezogen und Consumerbox verkabelt, das ging ruckzuck. Auch der Test auf dem mitgefuehrten Laptop klappte ohne Probleme. Leichtfertigerweise habe ich auf einen Test mit meinem Laptop verzichtet in der sicheren Annahme, dass das schon bei Einsatz eines USB-Kabels funktionieren wuerde. Die mitgelieferte Software (CD Rom) lief uebrigens auch nicht, aber ich dachte, das laege an der fehlenden USB-Verkabelung. So hab ich also die Jungs mit einem fuerstlichen Trinkgeld verabschiedet und wollte mir am naechsten Tag ein USB-Kabel kaufen. In meinem Dorf gabs sowas ned, in der naechstgroesseren Stadt auch ned, ich musste 80 km bis nach Si Sa Ket gondeln, und da kriegt man sowas auch nur bei zaeher Nachfrage.
    In freudiger Erwartung meinen Laptop verkabelt...tatatataaaaaa...nix ging...Auch die Software lief nicht.
    Wen nun kontaktieren??IPstar, Loxinfo als Provider oder doch lieber den Haendler? Niemand fuehlte sich so recht zustaendig, desweiteren war natuerlich die Sprachbarriere ein grosses Hindernis. Um eine lange Geschichte kurzzumachen, laut Haendler bekommt man eine Internetverbindung auch ohne die mitgelieferte Software zustande. Das klappte auch seltsamerweise, aber irgendwie ging der Kontakt ueber mein GPRS-Modem und die Geschwindigkeit war auch dementsprechend. Sobald ich das Modem entfernte, ging garnix.
    Ich wollte daraufhin in Emailkontakt mit Loxinfo treten, eine einzige Katastrophe. Meine erste Mail wurde von Loxinfo geblockt, der zugegebenermassen freundliche Loxinfomitarbeiter am Telefon war augenscheinlich nicht in der Lage, meine E-Mail zu notieren. Die Loesung war schliesslich eine SMS von mir an ihn...Antwort bekam ich trotzdem erst nach wiederholtem Nachfragen.
    Meine Meinung: IPStar funktioniert nur mit Windows XP oder nur ueber Ethernet, dies teilte ich auch IPStar mit mit dem Angebot, mir einen entsprechend ausgeruesteten Rechner zuzulegen, dann aber erst ab Einsatz des neuen Rechners zahlen zu muessen. Viele Hoffnungen, dass sie darauf eingehen, machte ich mir nicht. Mittlerweile war es Anfang Februar, eine Rechnung von IPstar hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht, aber einen neuen Rechner! Siehe da, mit Windows XP und Ethernet laeuft es einwandfrei.
    Seit 13.2. ist also IPStar im Einsatz aaaber, tageweise Ausfallzeiten ohne Vorankuendigung. Anrufe bei der Hotline ergeben keine genauen Auskuenfte (die Hotline ist nicht kostenlos!) Ende Februar ging drei Tage nix, Begruendung Gatewayprobleme. Als es wieder laufen sollte, liefs immer noch nicht, Begruendung diesmal: Ich hab meine Rechnung nicht bezahlt!!!!Hallo??? Ich hab nie eine Rechnung zugeschickt bekommen??? Ueber ATM den in Rede stehenden Betrag bezahlt und Kopie gefaxt, dann gings wieder, aaaber, bis zum heutigen Tag hab ich weder eine Bestaetigung noch eine Rechnung bekommen, obwohl ich die Adresse schon zigfach gemailt habe und meine Frau sie auch mehrmals telefonisch durchgegeben hat. Eigentlich muss ich stuendlich damit rechnen, dass mir wieder die Leitung gekappt wird *fg*.
    Letzte Woche Dienstag ging wieder nichts mehr, diesmal lag es aber nicht an Wartungsarbeiten oder unbezahlten Rechnungen, die Loxinfohotline war nach diversen, dieses Mal im uebrigen kompetenteren Telefonaten der Meinung, dass ein Techniker vorbeischauen muss. Dieser sollte am darauffolgenden Tag aufschlagen, tat er aber nicht. Nach Ruecksprache mit Loxinfo hiess es, er kommt am naechsten Tag *Early in the morning*, war wieder nix.
    Da es um 10 Uhr morgens zu einem regelrechten Unwetter kam, war auch nicht damit zu rechnen, dass er noch auftauchen wuerde. Immerhin rief er nachmittags an, dass er am Frreitag erscheint, so war es dann auch. Ein Anschlusskabel an der Box getauscht und die Schuessel frisch justiert, dann gings wieder, nun schon fuenf Tage am Stueck!
    Fazit: Wenn IPSTar funktioniert, dann richtig gut, der downstream 256 kbps wird fast immer erreicht, egal ob Sonne, Regen oder bewoelkt. In der Praxis ist der Seitenaufbau schnell genug, Internetradio ist kein Problem, Onlinespiele funktionieren, Videoclips funktionieren, der Messenger laeuft, E-Mails mit Bilderanhang sind zuegig verschickt, ich bin sehr zufrieden.
    Wie ich in englischen Foren gelesen habe, garantiert das groessere (und doppelt so teuere) Downstreampackage nicht unbedingt mehr downstream. Ich wueder Dir daher raten, dass kleinere Package zu waehlen, zur Not waere wohl ein upgrade moeglich, aber das solltest Du vor Vertragsabschluss nachfragen. Eindeutig negativ ist die Tatsache zu werten, dass in der IPStarzentrale oft und gerne herumgebastelt wird, was zu stundenlangen, unangekuendigten Ausfaellen fuehrt.
    Die Tatsache, dass ich noch keine Rechnung erhalten habe, sehe ich mal als mein persoenliches Problem an, ein benachbarter Norweger hat sowohl Rechnungen als auch eine Kundenbestaetigung mit der Post erhalten.

    Genug geschwallt, ich hoffe, Du kannst mit meinen Infos was anfangen.
    Falls noch Fragen offen sind, frag einfach.

    Gruesse aus Ban Lalom

    Maempong

  4. #3
    Avatar von auerose

    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    65

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    Hallo,
    mich würde auch interessieren ob der Upstream mit extra Modem (Telefonleitung), Handy oder via Satellit funktioniert.

    MfG auerose

  5. #4
    Avatar von Maempong

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    128

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    Das vergass ich bei meinen Ausschweifungen. Auch der Upstream erfolgt via Satellit. Es ist keinerlei Telefonverbindung noetig.

  6. #5
    Avatar von Tommy

    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    856

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    @Maempong

    Danke, für die ausführliche Beschreibung. Hat mir sehr weitergeholfen!!

    Gruß Tommy

  7. #6
    Avatar von auerose

    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    65

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    Danke auch.
    Sehr interressant.

    MfG
    auerose

  8. #7
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    Das vergass ich bei meinen Ausschweifungen. Auch der Upstream erfolgt via Satellit. Es ist keinerlei Telefonverbindung noetig.
    Danke fuer den sehr informativen Beitrag! Zum Upstream habe ich aber eine Frage: Mit was fuer einem Geraet sendest du den Upstream zum Satelliten? Oder laeuft der ueber das von dir genannte GPRS Modem?

  9. #8
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    gprs ist doch telefonmodem oder etwa nicht kenne das nur vom handy.

    mfg lille

  10. #9
    Avatar von Maempong

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    128

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    Naaabend,

    Up-als auch Downstream erfolgt ueber das *Herzstueck* des IPStar-Systems, die sog. Consumerbox. Das erwaehnte GPRS-Modem befindet sich in meinem, fuer IPStar nicht nutzbaren, Laptop.

  11. #10
    Avatar von Tommy

    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    856

    Re: HighSpeed Internet auf dem flachen Land.... IPSTAR

    Zitat Zitat von Maempong",p="332969
    .... fuer IPStar nicht nutzbaren, Laptop.
    Geht das immer noch nicht? Ethernet kann jedes OS. Wenn dein Laptop keinen Ethernetanschluss hat (kann ich mir fast nicht vorstellen), gibt es PCMCIA und USB -> Ethernetadapter für wenig Geld. Hat denn der IPStar einen WLAN?

    Wenn du noch Probleme mit dem Laptop hast, schreib noch mal.

    Gruß Tommy

Ähnliche Themen

  1. Internet Explorer und Internet-Stick
    Von ChangKhao im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.09, 21:15
  2. Land of smile :-)
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.02.09, 06:27
  3. Ab ins gelobte Land
    Von Willi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.07.07, 11:41
  4. Urlaub auf dem Land
    Von Moonsky im Forum Touristik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.03.06, 16:04
  5. wieder in D-Land
    Von hamburg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.10.02, 16:40