Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80

Heutzutage kann es auch so rum gehen

Erstellt von Iffi, 04.10.2003, 23:17 Uhr · 79 Antworten · 4.286 Aufrufe

  1. #41
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    Ohh, wie verständlich, das ist ja alles gut zu verstehen.
    Danke für die leichte Kost! ;-D

    Jakraphong
    Ps. So mitten aus dem realen Leben.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    Tja Jak, dann mußt du es eben wie bei dem Spruch halten, "sich draußen Apetit machen und zuhause essen" ;-D

  4. #43
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    Zitat Zitat von MrLuk
    "sich draußen Apetit machen und zuhause essen" ;-D


    [schild=38,fcolor=FF0000,fsize=3,fstyle=,font=Druck ,scolor=FFA500,sshadow=,bcolor=EE82EE,align=:09b83 d7d90]Bin zum essen...![/schild:09b83d7d90]

    "Diamond Cutter"...gefaellt mir super, fast so gut wie das Diamantene Fahrzeug!

    In dem oben geschilderten Fall war natuerlich nicht ´unsere materielle´ Welt im Sinne von kapitalistisch gemeint, sondern der Gegenteil von immateriell! Wie Gedanken, was ist das Denken? Denken wir mit Baukloetzchen?

    O.K. Abendessen ist fertig...mit vollem Bauch laesst´s sich besser entsagen. ;-D

    schoenen Abend noch....

  5. #44
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    @Luk, Samuianer, Iffi und (noch) Interessierte

    Danke, daß ihr mich indirekt in den Hintern tretet, damit ich meinem Kopf mal wieder gebrauchen muß

    Die meisten Termini stehen sogar im LexiRom :-)

    Es ist -wie angedeutet- schon eine Weile her, das ich mich mit diesen Themen intensiver auseinandergestzt habe; und primär verbal i.S.v. mündlich.

    Das Kausalität allgegenwärtig ist, ist imo nicht beschreitbar. Diskussionbedarf bestände für mich in der Frage, ob der Kausalnexus der starken oder schwachen Kasalität folgt. Obwohl... Nein, kein wirklicher Bedarf, denn die schwache Kausalität (identische Ursache-identische Wirkung) können wir hier vernachlässigen. Auch die starke Kausalität (ähnlich Ursache-ähnliche Wirkung) wird oft verletzt. Luk hat es ja schon beschrieben:
    Manche Wirkungen (Geschehnisse) stehen nun mal nicht immer im direkten Zusammenhang mit den Ursachen, und es kann enorme Zeit-Raum-Sinn-Verschiebungen geben. Das ist das Geheimnis, glaube ich! Und die Wahrheit hat unendlich viel Geduld im Gegensatz zu einem Individum!
    Und schon sind wir mitten drin im chaotischem System
    Mit anderen Worten: Leben ist leider nicht kompliziert, es ist komplex.
    Doch im Chaos herrscht -so aus der Erinnerung- viel mehr Ordnung, als der Begriff glauben läßt.

    Und die Wahrheit hat nicht nur mehr Geduld, sie hat auch mehr Zeit, die ich jetzt nicht habe. Schaue mir das Ganze nachher noch mal in Ruhe an und wenn ich glaube mich noch adäquat einbringen zu können, mache ich es.


    Michael

  6. #45
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    Der Nachschlag für Jak ist bereits am dampfen, und soll am besten warm gegessen werden, aber trotzdem gut durchgekaut werden...

    Unter dem Einfluß von Magie und Schamanismus hat sich im 7. Jahrhundert der Vajrayana-Buddhismus (das „Diamantene Fahrzeug") herausgebildet. Weil wesentliche seiner Inhalte auf esoterischen Schriften beruhen - mystisch-magischen und ritualistischen Texten (Tantras), die nur Eingeweihten verständlich werden können -, wird er auch tantrischer Buddhismus genannt. Diese Lehren, die dritte Abteilung im lamaistischen System, entwickeln in gewisser Weise die „Vollkommenheit der Weisheit" fort, indem die Überwindung der Extreme, der Gegensätze wie auch der beiden genannten Pole des Bodhisattvaseins in mystisch-ritueller Symbolik dargestellt wird: Die Einheit des Wissens mit der Methodik des mitleidvollen Tätigseins (karuna) wird durch die Vereinigung der männlichen und der weiblichen Gottheit symbolisiert (die sogenannte „Yab- yum-Stellung").
    Tsongkhapa hat in seinen Werken die „Vollkommenheit der Weisheit" und den eigentlichen Tantrismus als die beiden Säulen des Mahayana ausgewiesen, und zwar im Sinne von Ursache und Wirkung bzw. Vorbereitung und Verwirklichung. Die tantrischen Texte beruhen vor allem auf der Überzeugung, daß es zwischen Mikro- und Makrokosmos, zwischen Materie und Geist, ja auch zwischen leidvollem Daseinskreislauf und erlösendem Nirvana [highlight=yellow:ae90462e7d]Entsprechungen, Verbindungslinien[/highlight:ae90462e7d], gibt, aufgrund derer es z.B. möglich ist, durch den Vollzug eines bestimmten Rituals die Gottheit, die darin beschrieben ist (den Yidam), herbeizuzitieren und sich mit ihr zu identifizieren.

  7. #46
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    Dachte ich mir doch, das besonders die sogenannte „Yab- yum-Stellung einen ganz besonderen Reiz (Neugierde) auf mich auslösen würde. Nur wie funktioniert die eigentlich, diese mir unbekannte Stellung, ich meine, kann ich die selbst an mir (uns) ausprobieren ohne weitere Kenntnisse der eigentlichen Materie zu besitzen oder brauche ich (wir) dazu einen speziellen Kursus in Sachen eigenes Chakra erkennen oder wie, oder was, oder wer, oder doch?

    Gute Besserung, wünscht Jakraphong

  8. #47
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    @phimax,
    Diskussionbedarf bestände für mich in der Frage, ob der Kausalnexus der starken oder schwachen Kasalität folgt.
    Du willst wohl die Formel, mit der man einfach ausgedrückt, die Ursache einer nach komplexem Muster folgende Wirkung (oder sogar in umgekehrter Reihenfolge, also voraussehend) errechnen kann?

    Wie mir berichtet wurde, sind die tibetanischen Lamas, tatsächlich imstande, mit Astrologie, Zahlenmagie und komplexen mathematischen Formeln, karmische Folgen von verschiedenen Ursachen auszurechnen. In etwa so wie sie Geburtsort und Datum der Reinkarnation der verstorbenen Heiligkeiten (siehe Dalei Lama) ausrechnen können...wobei ich einmal annehme daß das eine der leichteren Übungen sein dürfte, - aber auch wohl der Beweis daß sie noch andere "Tricks" auf Lager haben...

    Nicht weit von uns, (ich möchte sagen um die Ecke) gibt es einen Adjan, der diese Zahlenmagie praktiziert, aber eher kaum auf dem vorher beschriebenen Niveau, naja so genau kann ich das auch wieder nicht beurteilen. Aber seine Analysen zu meiner Person sind erst einmal ziemlich beeindrucken! Ich würde gerne mal mehr darüber erfahren. Leider spreche ich allzuwenig Thai um mich über diese Themen einmal mit ihm zu unterhalten - und leider blockt meine Frau allzuschnell ab, wenn ich (in ihren Augen) etwas zu indiskrete "quasi fachmännische" Fragen an den Adjan stellen will...

    Aber der Adjan hat so einige beeindruckende Tricks in seinem Nähkästchen, die wir beide bereits nutzen durften. Details möchte ich aber nicht in der Öffentlichkeit preisbegen.

  9. #48
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    Luk,

    nein, bitte keine Formeln

    Heisenbergs Unschärfenrelation oder die nicht-lineare Dynamik waren mir schon immer ein Graus

    Mir reicht es zu wissen, das es Menschen geben soll, die das angeblich können.

    Der französische Mathematiker POINCARÉ schrieb 1899:
    "Eine sehr kleine Ursache, die wir nicht bemerken, bewirkt einen beachtlichen Effekt, den wir nicht übersehen können, und dann sagen wir, der Effekt sei zufällig. Wenn die Naturgesetze und der Zustand des Universums zum Anfangszeitpunkt exakt bekannt wären, könnten wir den Zustand dieses Universums zu einem späteren Moment exakt bestimmen. Aber selbst wenn es kein Geheimnis in den Naturgesetzen mehr gäbe, so könnten wir die Anfangsbedingungen doch nur annähernd bestimmen. Wenn uns dies ermöglichen würde, die spätere Situation in der gleichen Näherung vorherzusagen – und dies ist alles, was wir verlangen – so würden wir sagen, dass das Phänomen vorhergesagt worden ist, und dass es Gesetzmässigkeiten folgt. Aber es ist nicht immer so; es kann vorkommen, dass kleine Abweichungen in den Anfangsbedingungen schliesslich grosse Unterschiede in den Phänomenen erzeugen. Ein kleiner Fehler zu Anfang wird später einen grossen Fehler zur Folge haben. Vorhersagen werden unmöglich, und wir haben ein zufälliges Ergebnis."

    Michael

  10. #49
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    Zitat Zitat von phimax
    ...
    "Eine sehr kleine Ursache, die wir nicht bemerken, bewirkt einen beachtlichen Effekt, den wir nicht übersehen können, und dann sagen wir, der Effekt sei zufällig. Wenn die Naturgesetze und der Zustand des Universums zum Anfangszeitpunkt exakt bekannt wären, könnten wir den Zustand dieses Universums zu einem späteren Moment exakt bestimmen. Aber selbst wenn es kein Geheimnis in den Naturgesetzen mehr gäbe, so könnten wir die Anfangsbedingungen doch nur annähernd bestimmen. Wenn uns dies ermöglichen würde, die spätere Situation in der gleichen Näherung vorherzusagen – und dies ist alles, was wir verlangen – so würden wir sagen, dass das Phänomen vorhergesagt worden ist, und dass es Gesetzmässigkeiten folgt...
    ...genau das alles ging mir durch den Kopf, als ich mich vor 10 Jahren auf nassem Laub mit dem Fahrrad auf die Schn.... legte.

    Seitdem achte ich immer auf die Intensität des Regens, die Durchschnittstemperatur der vergangenen 14 Tage, den Durchnittsluftdruck der letzten drei Tage und die Drehrichtung des Windes bei Hoch- bzw Tiefdruck, ebenso auf die bei Vollmond intensivierten Zentrifugalkräfte der Erde.

    Das Laub muss das auch gewusst haben:

    Seit 10 Jahren hält es sich bei Regen von der Unfallstelle fern... ;-D

  11. #50
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Heutzutage kann es auch so rum gehen

    @Kali,

    würde mich nicht darauf verlassen. Leider sind deine Bemühungen um die genauere Erkenntnis über den "Anfangszustand" auch nicht nützlich.

    Wenn die Naturgesetze und der Zustand des Universums zum Anfangszeitpunkt exakt bekannt wären, könnten wir den Zustand dieses Universums zu einem späteren Moment exakt bestimmen.
    Diese mechanistische Weltansicht ist leider überholt. Die Unschärfe-Theorie haut alles wieder über den Haufen, selbst wenn ein bestimmter Zustand in wirklich allen Einzelheiten bekannt wäre. Ein paar Schritte sind vielleicht noch voraussehbar, aber dann jeht es schon los. Die Pendel werden in alle möglichen unvorsehrbaren Richtungen ausschlagen. Entscheiden sich immer wieder auf's neue, in welche Richtung es geht.

    In deinem Falle heisst das eventuell, dass bei strahlensdem Sonnenschein ein von einem Vogel nass-gepisstes und herniedersegelndes Blatt dich ganz unerwartet wieder von deiner Karre hauen könnte. :P

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Autonomie jetzt - Bayern kann es auch allein
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 26.09.17, 12:36
  2. Schwarz -Gelb das kann nicht gut gehen
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.10.09, 16:41
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.07, 13:48
  4. Kann ich noch in Thai-Restaurants essen gehen?
    Von bangkokspider im Forum Essen & Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.04, 12:51
  5. Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?
    Von Anonym im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 11:12