Ergebnis 1 bis 9 von 9

Hepatitis B

Erstellt von Corajoso, 18.11.2006, 08:15 Uhr · 8 Antworten · 2.251 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Corajoso

    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    11

    Hepatitis B

    Hallo, weiss jemand Bescheid über Medikamente gegen Hepatitis B in Thailand?
    Meine Frau hat im Januar diese Jahres bei einem Arztbesuch die Hepatitis B festgestellt. Nun bekam sie medikamente Mittel(Pegasys) gegen diesen Virus. Diese musste sie jede Woche spritzen. Gestern waren wir wieder im Spital zum Untersuch und mussten leider feststellen, dass die Anzahl Viren nicht retour gegangen sind. Der Arzt empfahl uns, dieses abzusetzen und mal ein halbes Jahr zu warten. Es gebe noch eine Tablette gegen den Virus, die muss man aber lebenslänglich einnehmen. Jetzt hat mir meine Frau gesagt, dass es in Thailand auch Medikamente für Hepatitis B gibt. Weiss jemand darüber Bescheid, ob es Mittel gibt dort. Wir gehen Anfang Januar wieder nach LOS und werden uns dort sicherlich in einem Spital in BKK informieren. Ich will mich aber doch vorher mal schlau machen darüber.
    Vielen Dank für nützliche Tips.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Hepatitis B

    fragt mal hier unter ThaiClinic, die haben auch eine "question mall" und "online clinic"

  4. #3
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Hepatitis B

    Wer noch keine Hepatitis hat, kann sich vorsorglich gegen Hepatitis A und B impfen lassen. Dafür gibt es einen Kombiimpfstoff, namens TWINRIX, der in zeitlich 3 verschiedenen Abständen geimpf wird. Berufstätige, die im Publikumsverkehr arbeiten, erhalten diese Impfung durch die Kassen meist kostenlos. Aber auch von einige PKV wird der Imstoff bei Auslansreisen erstattet. Eine vorbeugende Impfung ist in jedem Fall ratsam. Der Imstoff hält bis zu 5 Jahren.

    Gruss
    pumlakum

  5. #4
    woody
    Avatar von woody

    Re: Hepatitis B

    Hepatitis B gehört zu den Krankheiten, die einen chronischen Verlauf nehmen können.

    Noch vor ein paar Jahren gab es überhaupt keine Medikamente, die den Verlauf der Krankheit hätten beeinflussen können.

    Das wichtitigste ist wohl, die Leber zu schonen.

    Also keinen Alkohol, Kaffee, oder Nikotin etc.

  6. #5
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Hepatitis B

    Zitat Zitat von woody",p="420540
    Das wichtitigste ist wohl, die Leber zu schonen.

    Also keinen Alkohol, Kaffee, oder Nikotin etc.
    daß Kaffee auf die Leber gehen soll ist mir jetzt aber neu

    resci

  7. #6
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Re: Hepatitis B

    Hallo,

    Ich gehe davon aus das der Arzt in Europa ist.
    Geht sofort zu einem Tropen Medizin Institut. Hepatitis B kann bei nicht richtiger/ rechtzeitiger Medikation sehr schnell zum Tod führen, bzw. "mindestens" sehr schwere Folgeschäden anrichten.

    Das Problem ist in Europa ist das die ganze Behandlung nicht sehr verbreitet/ bekannt ist. In einem Tropen Institut- wirst Du bez. deine Frau die entsprechende Hilfe bekommen.

    Ich selber habe als Kind/ Teenanger eine Infektion sehr kanp überlebt. Zurück in D wren meine Leberwerte so schlecht das mein damliger Kinderarzt sehr verwundert war das ich das überhaupt überlebt habe.

    Der Tipp mit der Thai Clinic ist wohl sehr gut, sollte auch paralell zu dem Besuch und Therapie in einem Tropenmedizin Institut gemacht werden.

    Hepathitis B ist nicht schlimmes, solange rechtzeitig mit der Threapie begonnen wird.

    Alles gute für Deine Frau!

    Gruß Indronil

  8. #7
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Hepatitis B

    Falls du dich noch nicht mit der Krankheit auseinandergestzt hast, schau mal hier

    Zitat Zitat von Corajoso",p="420487
    ...bei einem Arztbesuch die Hepatitis B festgestellt.
    Ist es eine forierende Hep B oder lag die Ansteckung länger zurück und ist u.U. schon ausgeheilt?
    Wichtig wären die Transanimasewerte. Bestimmte Werte zeigen eine Hep B, die könnte aber schon ausgeheilt sein.

    Ich denke, ihr solltet einen (zweiten) auf Hep speziealisierten Arzt konsultieren.

  9. #8
    Avatar von Corajoso

    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    11

    Re: Hepatitis B

    Also, zuerst einmal vielen Dank für die guten Tips. Thurien, den Link mit der Thaiclinic kannte ich noch nicht. Meine Frau hat den ganzen Morgen die Seiten durchstöbert!
    Sie hat die chronische Hepatitis B. Man hat versucht den Virus mit einem Medikament zu vernichten. Leider ist dies nicht gegangen. In der Schweiz ist sie bei einem Spezialisten für Viren in der Gastroenterologie. Dort hat es Fachärzte für Viren, insbesonders Hepa Viren.
    Die Leber wurde auch untersucht mit einer Leberpunktion, dass heisst, ihr wurde ein Stück herausgeschnitten zum Untersuch. Dies hat zum Glück nur eine geringe Erhöung der Leberwerte gezeigt.
    Auch noch muss ich erwähnen, dass ich nach der Hepafestellung bei meiner Frau sofort die Kombi Impfung A&B gemacht habe.
    Die Frage ist eigentlich nur, ob es in Thailand andere Medikamente gibt, die wir in der Schweiz nicht bekommen. Auch unser Arzt meinte, dass die medizinische Versorgung in Thailand recht gut ist. Und ich weiss grad bei Medis, gibt es solche, die die Apotheken in der Scheiz nicht verkaufen.

  10. #9
    Avatar von freimut

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    142

    Re: Hepatitis B

    In meinem Bekanntenkreis gibt es einen ähnlichen Fall.
    Bei einer Routineuntersuchung wurden schlechte Leberwerte festgestellt. Da die betroffene überhaupt keinen Alkohol trinkt wurde weiter geforscht und eine chronische Hepatitis B diagnostiziert.
    Es wurde eine Leberpunktion gemacht und am Zustand der Leber festgestellt, daß die chronische Hepatitis B schon sehr lange vorhanden sein muß.
    Die Viruslast war zu dem zeitpunkt sehr hoch (aktiver Schub)
    Es folgte eine 6monatige medikamentöse Lamivudinbehandlung.
    Seitdem ist das Virus nicht mehr nachweisbar. Die Kontrolluntersuchungen sind alle 3 Monate. Die Lamivudinbehandlung war also erfolgreich.
    Zeitgleich hat sich die Bekannte in Thailand von einem Hep B Spezialisten in Bangkok untersuchen und beraten lassen. Auch er hätte die Lamivudintherapie durchgeführt. Hep B ist in Thailand sehr verbreitet. Bei chronischem Verlauf führt sie unbehandelt in vielen Fällen zu Leberkrebs. Das soll bei thailändischen Männern Todesursache Nummer 1 sein.
    Man hat in Thailand sehr große Erfahrung mit der Therapie von Hep B.
    Freimut

Ähnliche Themen

  1. Hepatitis A - Imfpung für Kleinkinder notwendig / ratsam?
    Von stefan_fly-thai im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.06.10, 11:21
  2. Tropeninstitut warnt vor Hepatitis A im Norden Thailands
    Von Ralf_aus_Do im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.06.05, 12:17
  3. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.06.04, 19:57
  4. Impfungen gegen Malaria / Hepatitis ?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.03.03, 00:23