Ergebnis 1 bis 7 von 7

Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest.

Erstellt von moselbert, 13.04.2006, 18:28 Uhr · 6 Antworten · 992 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest.

    Manchmal lese ich auch alte Beiträge nochmal durch. Dieser liegt sehr weit zurück:
    Zitat Zitat von Peter-Horst",p="135142
    ... dazu passt der Thai Spruch:

    Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest ..
    Ich wollte eigentlich fragen: stimmt der Spruch?

    Aber das ist natürlich eine blöde Frage. Denn es gibt Menschen die sich so und andere die sich anders verhalten. Bei dem einen stimmt er, bei dem anderen nicht, ein dritter weiß überhaupt nichts damit anzufangen.

    Aber vielleicht kann ich die Frage anders formulieren:
    Welche Ehen sind dauerhafter? Welche sind gefährdeter? Die, wo man jemanden geheiratet hat, den man liebt? Oder diejenigen, wo man jemanden geheiratet hat, den man nicht liebt, und den man später lieben gelernt hat?

    Die Fragen kann man so natürlich auch nicht stellen. Denn meist heiratet man ja nicht allzu oft. Man wird also selten Vergleichsmöglichkeiten haben.

    Wenn ich die eine oder andere neuere oder auch ältere Reise-/Liebesgeschichte lese und mir dann vorstelle, würden die jetzt heiraten, wären sie dann glücklicher oder weniger glücklich als meine Frau und ich, die sich auf ganz andere Weise kennen gelernt haben...

    Ich sehe schon, es kann keine richtigen oder falschen Antworten geben. Nehmt diesen Beitrag daher als eine Reflektion der Gedanken, die mir nach der Lektüre einiger Beiträge durch den Kopf gehen.



  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest.

    Moselbert, interessante Gedanken.

    Ich denke, das entscheidende fuer eine Beziehung ist eine gemeinsame Basis auf der diese aufbaut.

    Woraus diese besteht und wie stabil sie ist wird sehr unterschiedlich sein. Aber umso schwaecher die gemeinsame Grundlage umso eher wird das scheitern.

    Das hat aber wenig mit dem momentanen Gluecksempfinden zu tun.
    Zweckehen halten oft auch sehr lange, ob daraus glueckliche Partner entstehen koennen weiss ich nicht.

    Sioux

  4. #3
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest.

    Für mich würde der Spruch lauten:
    "Heirate, was Du liebst und liebe, was Du geheiratet hast."

    Insgesamt meine ich nicht das (oberflächliche) Gefühl des Verliebtseins. Eine große, gewachsene Liebe (vor einer Heirat) ist sicherlich besser, als eine reine "Zweckehe". Aber Vernunft und "Zweck" gehören für mein Gefühl auch zu einer großen Liebe, aber nicht unbedingt zum Verliebtsein.

    Gruß
    Monta

  5. #4
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest.

    Du sagst ganz richtig etwas von Lieben, das man gelernt hat.

    Es ist also eine erworbene Fähigkeit und nicht etwa die Schmetterlinge im Bauch, die einen zufällig treffen.

    Unter der Voraussetzung (eben, dass man weiss was lieben ist und es auch tut), ist es fast egal, wie die Beziehung zustande kam. Wesentlicher wäre schon,dass beide Partner lieben können.
    Dann hält das so lange wie sie beide es tun.

    Waren sie beide vor der Verbindung liebesfähig, dann gibt es eigentlich keinen Grund für eine "Vernunftsheirat", wenn auch Liebe und Vernunft in keinerlei Gegensatz zueinander stehen.
    Mit Vernunftsheirat ist jedoch in der Regel gar nicht Vernunft gemeint,sondern die Gier nach anderen Eigenschaften, zB Geld,Haus und Hof und so Krams...

  6. #5
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest.

    Fuer mich wurde der Spruch lauten, lebe und liebe und lass das mit dem Heiraten :-).

  7. #6
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest.

    , lebe und liebe und lass das mit dem Heiraten .
    :bravo: .

    Da fällt mir folgendes ein:

    Man kann unverschuldet arm werden, aber man kann auch heiraten ;-D .

    Gruss Sunnyboy

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Heirate nicht was Du liebst, Liebe was Du heiratest.

    besser, man vergisst schnell die christliche Impfung a la,
    ... bis zum Lebensende.

    Zusammen sein, solange es gut geht,
    danach sich selber lieben ;-D

    Wenn Kinder im Spiel sind,
    jeder geht nach Absprache seine Wege, während man den kids das Aufwachsen bietet.

Ähnliche Themen

  1. Liebstöckel in Thaischrift
    Von Viktor im Forum Thaiboard
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.08, 12:44
  2. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.01.05, 17:48
  3. Liebe mit dem Herz und Liebe mit dem Verstand
    Von Micha im Forum Literarisches
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.10.03, 20:17