Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Heiler und Schamanen in Thailand

Erstellt von Taoman, 22.04.2005, 20:27 Uhr · 64 Antworten · 7.216 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Heiler und Schamanen in Thailand

    inspiriert vom thread Geister möchte ich hier einen thread zu den sogenannten Heilern und Schamanen in Thailand starten.
    Heiler gibt es ja vermutlich viele in Thailand wie man es bei einigen Geschichten hier im Forum nachlesen kann.
    Das Spektrum eines Heilers dürfte auch sehr gross sein und irgendwann dürfte es einen fließenden Übergang geben zu dem was man Schamane nennt bzw. darunter versteht.
    Angefangen von Naturmedizin und Kräuter-Heilbehandlungen bis hin zu Geisterbeschwörungen und anderen für den rationalen Verstand nicht fassbaren Dingen und Phänomenen.

    Gibt es in Thailand Unterscheidungen zwischen Heilern und Schamanen?
    Wo liegen die Grenzen, was sind die Unterschiede speziell in Thailand?
    Wer hat persönlich solche Menschen beobachtet und erlebt?

    Ich kenne mich da nur ein wenig mit südamerikanischen, osteuropäischen, sowie mongolischen Schamanen aus und weiss das es insgesamt bei allen Kulturen der Erde einen für mich persönlich nachvollziehbaren und auch ernstzunehmenden Schamanismus seit Menschengedenken gibt.
    Dieser Schamanismus wurde hauptsächlich vom Christentum bzw. der Kirche, oder totalitären Systemen fast überall brutal verfolgt, erheblich zerstört oder gar ausgerottet.

    Interessant dabei ist das sich nun auch der Westen diesem Thema nicht mehr verschließt und sogar ernstzunehmende Physiker bzw. Wissenschaftler gewisse Phänomene nicht mehr pauschal leugnen, obwohl sie diese wissenschaftlich absolut nicht erklären können.
    Die Wissenschaft wird mit Sicherheit niemals alles erklären können da wir Menschen mit unseren lediglich 7 Sinnen von unserer Wahrnehmung einfach begrenzt sind.
    So hängt es meiner Meinung nach in erster Linie vom Weltbild des einzelnen ab in wie weit er sich in Grenzbereiche vorwagen kann, seine Wahrnehmung erweitern und somit in neue Dimensionen vordringen kann.

    Wer in einem mechanistischen Weltbild nur rational seine Umwelt wahrnimmt wird gewisse Phänomene als Fantasie oder gar als krankhaft ablehnen weil er ein "begrenztes" Weltbild hat.
    Wer jedoch ein holistisches Weltbid und Verständniss hat wird damit ganz anders umgehen und eher bereit sein seine Begrenztheit einzugestehen um sich zu öffnen und seine Grenzen zu erweitern. In diesem Sinn verstehe ich den Begriff "erweitertes Bewusstsein"

    Man kann bei Heilern und Schamanen nicht alles "nur" auf die Neuro-Chemie im Gehirn zurückführen obwohl gegen diese Tatsache im Prinzip nichts einzuwenden ist...nur reicht diese Erklärung bei weitem nicht aus, sie sagt eher wenig und geht überhaupt nicht in die geöffneten Bereiche hinein.
    Das menschliche Gehirn ist kein Motor wo man etwas mehr Spezialöl in Form von Neurotransmittern reinschüttet um gewisse Fähigkeiten oder Fantasien zu erzeugen und diese dann einfach als irreal zu bezeichnen.

    Über die Gehirnchemie kann man selbstverständlich Bewusstseinsfilter öffnen und die Welt sieht plötzlich anders aus, sodass man in der Tat mit Dingen in Berührung kommt welche im "Normalzustand" unmöglich oder nur wenigen Menschen zugänglich sind.
    Insbesondere südamerikanische Schamanen benutzten deshalb ja auch bestimmte Pflanzen um in den anderen Teil der Wirklichkeit vorzudringen um Erkenntnisse und Heilkräfte von dort herzuholen.
    Diese Wirklichkeiten sind genauso real wie das alltägliche "Erleben" und wenn man es gelernt hat damit umzugehen haben sie bestimmt auch einen tieferen Sinn...auch wenn es "vielleicht" nur darum geht die GANZHEIT des SEINS zu verstehen.

    Im Prinzip geht es um diese Welten bzw. Dimensionen welche zu Unrecht als irreal geleugnet werden.
    Jeder der mal das ein oder andere Buch von Albert Hofmann, Aldous Huxley, Alan Watts, Timothy Leary, Terence Mc Kenna, Christian Rätsch, Rupert Sheldrake, Fridjof Capra u.a. gelesen hat dürfte verstehen um welche Welten und Dimensionen es geht.
    Selbst Einstein und Heissenberg kamen soviel ich weiss an Grenzen und persönliche Erfahrungen wo sie plötzlich ganz still wurden und nichts mehr dazu sagen konnten weil es keine Erklärung dazu gab.

    Es ist bestimmt nicht einfach sachlich und vorallem verständlich bei diesem Thema zu bleiben, denn Mr_Luk hat recht wenn er im Geister thread schreibt...
    zitat Mr_Luk:
    Das Problem ist halt dass die ganze Rhetorik Dialektik und Argumentation irgendwann nur noch alleine im Raum steht. Das Thema ist nachher im Grunde gar nicht mehr so wichtig

    In diesem Sinn sollten wir einen "verständlichen" Weg suchen.

    Es geht in diesem thread nicht um eine Fortsetzung von Geistergeschichten, sondern in erster Linie über Persönlichkeiten welche als Heiler bzw. Schamanen leben.

    gruß
    taoman

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    Zitat taoman :

    " Über die Gehirnchemie kann man selbstverständlich Bewusstseinsfilter öffnen und die Welt sieht plötzlich anders aus, sodass man in der Tat mit Dingen in Berührung kommt welche im "Normalzustand" unmöglich oder nur wenigen Menschen zugänglich sind. "

    Zitatende.
    -----------

    Du hattest ja einiges geschrieben...und ich greife mir mal das obenstehende raus, wenn du gestattest.

    Bewusstseinsfilter...was für ein tolles Wort. Eingang oder Ausgang ?? Öffnen...klingt gut.

    Zumal besser wie verschliesen.

    Wobei sich die Frage stellt, was ist denn ein -KLARER KOPF-.

    Zitat taoman:

    " Insbesondere südamerikanische Schamanen benutzten deshalb ja auch bestimmte Pflanzen um in den anderen Teil der Wirklichkeit vorzudringen um Erkenntnisse und Heilkräfte von dort herzuholen."

    Zitatende.
    -----------

    Bestimmte Pflanzen, um in den anderen Teil der Wirklichkeit vorzudringen..usw.

    ..der Wirklichkeit.

    Damit sind wir wieder bei der " Gehirnchemie " angelangt.

    Zufuhr von ausserhalb,.. somit nicht aus dem eigenen Körper.

    Zitat taoman :

    " Diese Wirklichkeiten sind genauso real wie das alltägliche "Erleben" und wenn man es gelernt hat damit umzugehen haben sie bestimmt auch einen tieferen Sinn...auch wenn es "vielleicht" nur darum geht die GANZHEIT des SEINS zu verstehen. "

    Zitatende.

    Soooso....

    ..hast du die Ganzheit des Seins verstanden ?? Gruss.

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    Taoman: Gibt es in Thailand Unterscheidungen zwischen Heilern und Schamanen? Wer hat persönlich solche Menschen beobachtet und erlebt?

    Persönlich habe ich noch keine "alternativen" Heiler in Thailand erlebt. Aus den Erfahrungsberichten von Freunden, weiß ich aber, dass es solche gibt. Bei den Fällen, die mir geschildert wurden handelte es sich um einem Handaufleger mit buddhistischem Background, einem traditionellen Kräuterheiler, und einem Vodoo Zauberer aus der Gegend von Surin. Der Kunde des Handauflegers berichtete gute Erfolge mit chronischen Rückenschmerzen. Ein anderer (Thai) schwört auf Kräuterbehandlung und wendet Kräutertherapien standardmäßig an, bevor er zur westlichen Medizin greift. Über den Erfolg des Vodoo Mannes kann ich nichts sagen. Man hat mir erzählt, dass er psychische Störungen heilen oder herbeibringen kann, eine zweifelhafte Disposition also.

    Ich selbst bin bisher mit den Mitteln der westlichen Medizin recht gut gefahren und bemühe mich um einen gesunden Lebensstil, daher habe ich die Hilfe der o.g. Herren noch nicht benötigt. Ich nehme an, dass es unter ihnen viele Beutelschneider gibt und wäre daher sicherlich misstrauisch, aber vermutlich nicht so misstrauisch, dass ich eine alternative Behandlung völlig ablehnen würde. Ausprobieren kann man es ja. -Wiegesagt, bisher bestand keine Notwendigkeit.- Weiterhin nehme ich an, dass ein guter Teil der Erfolge der Wunderheiler auf den bekannten Placebo und SFP Effekt basiert.

    Allerdings gibt es auch hier und da Geschichten, die man nicht mit Placebo und SFP erklären kann. Bei dem Vater eines Bekannten von mir (der aus einer einflussreichen und wohlhabenden Thai Familie stammt) wurde vor einigen Jahren Krebs im Endstadium diagnostiziert. Nachdem die übliche Chemotherapie keine Erfolge lieferte, gab der Vater seinen alten Lebensstil auf und ging in ein Kloster, wo er die Mönchsweihe entgegennahm und lange Zeit in Meditation verbrachte. In dieser Zeit ernährte er sich vegetarisch/makrobiotisch und führte die konventionelle Therapie nicht fort. Da das erwartete Krebs-Endstadium auch nach längerer Zeit ausblieb, ließ er sich nach einem Jahr wieder untersuchen, um den Fortschritt der Krankheit in Erfahrung zu bringen. Die Ärzte konnten jedoch keine Anzeichen der Erkrankung mehr entdecken.

    Taoman: ...da wir Menschen mit unseren lediglich 7 Sinnen von unserer Wahrnehmung einfach begrenzt sind.

    7 Sinne? :???: Welcher Natur sind denn die letzten beiden?

    Taoman: Wer jedoch ein holistisches Weltbid und Verständniss hat wird damit ganz anders umgehen und eher bereit sein seine Begrenztheit einzugestehen um sich zu öffnen und seine Grenzen zu erweitern.

    Prinzipiell gebe ich dir Recht, dass Engstirnigkeit und Festhalten an Konventionen eine geistige Limitierung darstellt. Allerdings tendieren weitaus mehr Menschen zum Gegenteil, nämlich zur Leichtgläubigkeit. Dazu braucht man eigentlich nur einen kurzen Blick auf das New Age Gefasel in Zeitungen und Esoterik-Abteilungen der Buchhandlungen werfen. Die Nachfrage nach dem "Magischen" ist ungebrochen... anscheinend eine allzu menschliche Eigenschaft.

    Taoman: Insbesondere südamerikanische Schamanen benutzten deshalb ja auch bestimmte Pflanzen um in den anderen Teil der Wirklichkeit vorzudringen um Erkenntnisse und Heilkräfte von dort herzuholen.

    Dabei stellt sich die Frage, ob die Pilze essenden Schamanen tatsächlich in einen anderen Teil der Wirklichkeit vordringen, oder vielmehr in einen Teil der eigenen Phantasie.

    Taoman: Jeder der mal das ein oder andere Buch von Albert Hofmann, Aldous Huxley, Alan Watts, Timothy Leary, Terence Mc Kenna, Christian Rätsch, Rupert Sheldrake, Fridjof Capra u.a. gelesen hat dürfte verstehen um welche Welten und Dimensionen es geht.

    Die meisten dieser Authoren kenne ich. Dabei würde ich Leary und (vor allen Dingen!) McKenna eher am "abgedrehten" Ende des Spektrums sehen. Sie sind -wie man in Englischen sagt- mit einem Korn Salz zu genießen, aber trotzdem interessante Persönlichkeiten. Capra ist der wissenschaftliche Weltästhetiker der die großen Systeme zusammenwebt, Huxley der entrückte Literat, Watts der große Kommunikator zwischen Ost und West, und Hofman und Rätsch eher am wissenschaftlichen Ende des Spektrums. Ich würde unbedingt noch Stanislav Grof in die Liste mitaufnehmen. Grof ist ebenfalls ein brillianter Wissenschaftler, einer der Entdecker von LSD, heute im Bereich der transpersonalen Psychologie tätig.

    Gruß, x-pat

  5. #4
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    Ich glaube man sollte im Zusammenhang mit Heilern, Schamanen, Moo Duuhs, Geisterbeschwörer, Handlesern, Astrologen und Ajaans, und wie sie alle in Thailand heissen, folgendes berücksichtigen:

    Man kann die einzelnen "Praktikanten" und ihr tun und denken nicht einfach in Schubladen stecken und von einzelnen Kategorien reden.

    Ähnlich wie es sich bei einigen (wenigen) Membern dieser Runde verhällt, haben einige dieser Persönlichkeiten einen komplexen Background (wenn auch oft nicht so diversifiert). Viele haben Jahre und oft jahrzehnte in einem Wat verbracht, andere sind mit einer mystischen Tradition aufgewachsen, andere wiederum haben das "Handwerk" von einem Familienmitglied oder einem "Meister und Lehrer" erlernt. Entweder im oder ausserhalb des Wats. Aber meist verläuft ihr persönlicher Werdegang über einige dieser Etappen. Zumindest bei den Figuren, die ihr Salz wert sind, dürfte es so sein.

    Und das weist natürlich darauf hin, dass man nicht so ohne weiteres und einfach zwischen Buddhismus, Shamanismus, Animismus und anderen Klassifikationen unterscheiden kann, wie es auf den ersten Blick scheint. Auch wenn manche von ihnen einfach zu klasssifizieren, und andere womöglich eindeutig Scharlatane oder Quacksalber sein dürfen.

    Die übliche Version, dass "der Buddhismus" diese exotischen Dinge nur toleriert und dass dies zwei grundverschiedene Teile der Kultur wären, ist natürlich viel bequemer und einfacher zu handhaben. Desweiteren passen derartige Ansichten auch besser in Fremdenführer und sogar in anspruchsvolle Literatur über Thailand, - sogar in die offizielle Geschichtsschreibung.

    Und, es gibt sicherlich einen weiteren Hintergrund, der sich nicht ohne weiteres erschliesst und zwar: Wie sind diese Shamanen und Heiler (ich möchte fast sagen privat) ausserhalb ihrer "offiziellen" Tätigkeit? Wie ist ihre Einstellung zu Spiritualität, in welchen Spären 'bewegen' sie sich nach getaner Arbeit? Was könnten sie, wissen und beherrschen sie ausserhalb ihres Jobs und der öffntlichen Seite ihrer Aktivitäten?

    Ich meine, es ist ganz klar, dass man 100 Moo Duuhs, Shamanen und Ajaans besucht und gesehen haben kann, und hunderte von Geschichten über sie kennen kann, ohne auch nur einen Schimmer zu haben was das eigentlich für Leute sind...

  6. #5
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    x-pat: 7 Sinne? Welcher Natur sind denn die letzten beiden?

    Sorry da war ich etwas zu schnell mit dem umgangssprachlichen 7ten Sinn
    Als 6ten Sinn würde ich jedoch gerne die Intuition in den Raum stellen da ich diese den allgemeinen Sinnen eher nicht zuordne, auch wenn man sie unter Fühlen ablegen könnte.

    x-pat: Prinzipiell gebe ich dir Recht, dass Engstirnigkeit und Festhalten an Konventionen eine geistige Limitierung darstellt. Allerdings tendieren weitaus mehr Menschen zum Gegenteil, nämlich zur Leichtgläubigkeit. Dazu braucht man eigentlich nur einen kurzen Blick auf das New Age Gefasel in Zeitungen und Esoterik-Abteilungen der Buchhandlungen werfen. Die Nachfrage nach dem "Magischen" ist ungebrochen... anscheinend eine allzu menschliche Eigenschaft.

    Meine vollste Zustimmung! Die Leichgläubigkeit mancher Menschen ist unglaublich was von allen Marketing Strategen voll ausgenutzt wird.
    Der esoterische Supermarkt besteht meiner Meinung nach aus 80 % Schnickschnack welche am Wesentlichen vollkommen vorbeilaufen. Da wird ein Haufen Geld mit der Suche von Menschen verdient.
    Ich bin da eher überkritisch und gehöre bestimmt nicht zu Leichtgläubigen

    x-pat: Dabei stellt sich die Frage, ob die Pilze essenden Schamanen tatsächlich in einen anderen Teil der Wirklichkeit vordringen, oder vielmehr in einen Teil der eigenen Phantasie.

    Es sind in der Tat reale andere Wirklichkeiten ich habe persönliche Erfahrungen damit, tue mich jedoch schwer dies in Worte zu kleiden. Dies können andere besser weshalb ich auf die Autoren hingewiesen habe.

    x-pat: Ich würde unbedingt noch Stanislav Grof in die Liste mitaufnehmen. Grof ist ebenfalls ein brillianter Wissenschaftler, einer der Entdecker von LSD, heute im Bereich der transpersonalen Psychologie tätig.

    Richtig Stanislav Grof vergass ich. Ich habe Erfahrung mit holotropen Atmen nach Grof womit man in die gleichen Dimensionen kommen kann auch ohne pflanzliche Hilfsmittel.
    Auch dabei fand ich die Bestätigung das es reale Wirklichkeiten sind.
    Das Problem besteht darin dies zu beweisen...dies geht im wissenschaftlichen Sinn nicht.
    Jedoch auf der Ebene der Metaphysik kann man es erfassen und auch verstehen.

    Mr_luk: Man kann die einzelnen "Praktikanten" und ihr tun und denken nicht einfach in Schubladen stecken und von einzelnen Kategorien reden.

    Exakt das ist problematisch und geht schnell am Kern vorbei!

    MR_luk: Und das weist natürlich darauf hin, dass man nicht so ohne weiteres und einfach zwischen Buddhismus, Shamanismus, Animismus und anderen Klassifikationen unterscheiden kann, wie es auf den ersten Blick scheint. Auch wenn manche von ihnen einfach zu klasssifizieren, und andere womöglich eindeutig Scharlatane oder Quacksalber sein dürfen.

    Ich finde schon das man unterscheiden kann, speziell der reine Buddhismus lässt sich sehr klar davon trennen, obwohl man bei der Essenz der Erfahrungen auf identische Dinge stossen wird. Schamanismus und Animismus sind da schon sehr ähnlich und gehören auch zusammen da der Animismus wohl die Grundlage jeglichen Schamanismus ist.
    Scharlatane bzw. Quacksalber dürften wohl auch am häufigsten anzutreffen sein, alleine deshalb weil man gutes Geld damit verdienen kann

    taoman

  7. #6
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    x-pat: "Dabei stellt sich die Frage, ob die Pilze essenden Schamanen tatsächlich in einen anderen Teil der Wirklichkeit vordringen, oder vielmehr in einen Teil der eigenen Phantasie. "

    Antwort taoman:

    "Es sind in der Tat reale andere Wirklichkeiten ich habe persönliche Erfahrungen damit, tue mich jedoch schwer dies in Worte zu kleiden. Dies können andere besser weshalb ich auf die Autoren hingewiesen habe. "
    ---------

    nun..da wünsche ich doch einen guten Apetite beim Raus aus der box.
    ( über Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen...fragen sie bitte ihren Apotheker)..LOL.

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    taoman:Das menschliche Gehirn ist kein Motor wo man etwas mehr Spezialöl in Form von Neurotransmittern reinschüttet um gewisse Fähigkeiten oder Fantasien zu erzeugen und diese dann einfach als irreal zu bezeichnen.

    Das hast du gut gesagt, scheint aber eine unfundierte Spitzfindigkeit zu sein. Das Witzige ist das Neurotransmitter u.A. mit Hilfe von Omega 3 Fettsaeuren tatsaechlich eine verbesserte Uebertragungsleistung an den Tag legen! ;-D Ob diese verbesserte Uebertragungsleistung dann auch Fantasien verstaerkt, verschliesst sich meinem Wissen. Omega 3 aber die Erinnerung verbessert und somit die Lernfaehigkeit erhoeht - das andere ´Oele´ besonders ´halluzinogene, Rausch erzeugende Stoffe´ (Atrophine,Alkaloide,Opiate,etc.) enthaltende Substanzen die auf die Gehirnchemie einwirken - Fantasien erzeugen - scheint mir durchaus einleuchtend und auch nachvollziehbar (siehe A.Huxleys: "Pforten der Wahrnehmung" oder Castaneda´s "Journey to Ixtlan" u.v.A.m.)

    Wenn sich mit diesen "Aussenwelten" auch sehr viele Menschen beschaeftig haben, sind uns bis an den heutigen Tag ALLE den Nach-und Beweis deren Existenz schuldig geblieben.

    Auch wenn unter Drogeneinfluss solche ´Erfahrungen´ kollektiv ´erfahren´ werden koennen oder wiederholbar sind - bleiben diese ´Erfahrungen´ Drogen induzierte Erfahrungen und sind somit ad Definitivum fragwuerdig. (Wie ein Film, einmal auf Zelluloid bzw. auf DVD gebannt ist auch immer wiederholbar - nur bleibt der Film - Film und wird aufgrund der Wiederholbarkeit nicht automatisch zu Realitaet.)

    Geistheiler funktionieren wie Placebo - die Geschichte mit der ´krebskranken´ Person die ins Kloster geht und der ´Krebs´ verschwindet ist u.U. nachvollziehbar (mal abgesehen von den Tausenden die taeglich an Krebs trotz ´Gebete´ und ALLEN nur Erdenklichen menschlichen Anstrengungen sterben!) - ist durchaus, allein durch die ´Totalveraenderung´, Aufgabe des Gewohnten, des Alltaeglichen, Abwendung vom taeglichen Dauerstress etc., erklaerlich.

    Oft sind die Gewohnheiten, die tag-taeglichen Ketten von ewigen Wiederholungen, die Anhaeufungen von Verknuepfungen, Ver-pflichtungen, Abhaengigkeiten, scheinbar Unausweichlichem und Un-vermeidlichem - kombiniert mit der Hatz nach Glueck, Wohlstand, Besitz, 5ex etc. die Ausloeser unserer 'Krankheit'. Wir drehen uns langsam aber sicher den sprichwoertlichen Strick selbst!

    Das Leben, unsere Umwelt, unser denken und handeln konditioniert unser ´Ich´ staendig und immer auf ein Neues.

    So groesser der Un-Bewusstseinsstatus um so intensiver die Konditionierung und Verhaftung an die Wahrnehmung einer Welt die unseren Fantasien, Tagtraeumen und Vorstellungen entsprungen ist als diese die Wirklichkeit tatsaechlich wiederspiegelt - Diese ist gezwungener Massen das Resultat der Reflektionen unserer Sinne, Wuensche die aus unserem Denken und Handeln geboren sind werden zur individuellen ´Wahrheit´ transformiert. Das Individium ´glaubt´ das Dies und Das, so ist wie es die Dinge in dem jeweiligen Seins-Zustand wahr-nimmt.

    Da dieses Wahr-nehmen dualistisch gepraegter Wahrnehmung unterliegt bleibt das Wahrgenommene als ´Wahr-Heit´ immer zwiespaeltig - Dual und kann so, zwangslaeufig immer nur eine individuell bedingte Wahrheit wiederspiegeln und NIE die Wirklichkeit als solche, das So Sein - wie es - tatsaechlich und Gegenwaertig IST.

    Koennte der Wahrnehmende ohne Gedankenprojektionen, wunsch und begierdelos seine Um-Welt schauen ohne diese staendig zu interpretieren und zu kategorisieren, haette der schauende Beobachter einen riesen Schritt in Richtung ´So Sein´ - Wirklichkeit getan.

    Wie Hesse das einmal recht gut in einer seiner Novellen ausdrueckte: "Wahrheiten mein Sohn, deren gibt es viele, Wirklichkeit-en aber nur EINE!


    Happy Sunday - @ALL!


  9. #8
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="239469
    Koennte der Wahrnehmende ohne Gedankenprojektionen, wunsch und begierdelos seine Um-Welt schauen ohne diese staendig zu interpretieren und zu kategorisieren, haette der schauende Beobachter einen riesen Schritt in Richtung ´So Sein´ - Wirklichkeit getan.

    Happy Sunday - @ALL!

    insgesamt ein sehr schöner post!

    als kurze Anmerkung zu obigem.
    um dieses ständige interpretieren und kategorisieren zu stoppen gibt es ja die verschiedensten Meditationstechniken.
    Sinn und Zweck jeglicher seriösen Meditation ist es ja den plappernden, allzeit wertenden Affen im Kopf zum schweigen zu bringen.
    Dies funktioniert auch und somit kann jeder wenn er es nur will zumindest sich ab und zu mal eine kleine Pause im "So Sein" gönnen.
    Ist sehr heilsam und wohltuend

    gruß taoman

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    Zitat Zitat von Taoman",p="239686
    Zweck jeglicher seriösen Meditation ....eine kleine Pause im "So Sein" gönnen....


    Wie schon gesagt, dem stimme ich ohne weitere Vorbehalte, bedingungslos zu!

    Nur noch eine kleine Frage: "Gibt es auch unserioese Meditation?"

    ;-D

  11. #10
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Heiler und Schamanen in Thailand

    @Samuianer und Taoman,

    Samuianer schrieb: Koennte der Wahrnehmende ohne Gedankenprojektionen, wunsch und begierdelos seine Um-Welt schauen ohne diese staendig zu interpretieren und zu kategorisieren, haette der schauende Beobachter einen riesen Schritt in Richtung ´So Sein´ - Wirklichkeit getan.

    Wie Hesse das einmal recht gut in einer seiner Novellen ausdrueckte: "Wahrheiten mein Sohn, deren gibt es viele, Wirklichkeiten aber nur EINE!
    Das ist die eine Möglichkeit, und die andere ist dass es zwar viele "Wahrheiten" gibt, es aber wiederum nicht eine Wirklichkeit gibt, sondern KEINE. Das Konzept von "All ist emptiness" ist vor 2500 Jahren bereits sehr revolutionär gewesen und ist es heute um so mehr. Es ist der buddhistische Rundschlag der alle Egos auf einen Schlag erledigt.

    Die Vorstellung von nur einer (einzigen) Wirklichkeit ist immer noch eine Sichtweise aus der Perspektive einer Entität. Aber das Konzept von nur "einer Wirklichkeit" kann es aus der Denkweise als Entität überhaupt nicht geben, weil eine Entität nicht ohne spezifische Charakteristika existieren und denken kann. Und somit ist eine einzige Wirklichkeit überhaupt nicht als solche wahrnehmbar! Ein Paradox auf zwei Beinen sozusagen.

    Carlos Castaneda fragte Don Juan: wenn ich jetzt meinen "inneren Dialog" hier im fahrenden Auto stoppen könnte, was würde dann passieren?" Don Juan: "du würdest verschwinden!" C.C.: "Aber was würde mit dem Auto, dem high way und ganz San Franzisco passiern, würden die auch verschwinden?" Don Juan: "Ja, selbstverständlich all das würde auch verschwinden". C.C.: Nein, ich meine würden sie wirklich verschwinden, für jedermann verschwinden???" Daraufhin lachte Don Juan sich wie gewöhnlich halb weg.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schamanen in Thailand
    Von Lage im Forum Literarisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.05, 22:53