Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Hausrat per Seefracht (oder so) nach Thailand

Erstellt von ItsmeSusan, 21.07.2012, 02:23 Uhr · 39 Antworten · 9.967 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Bravo! Lang leben die dt. Speditionen. Mit diesen Preisen ja auch ein Selbstgänger.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von ItsmeSusan

    Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    33
    Deshalb meine Eingangsfrage nach Alternativen.

  4. #13
    Avatar von thai-robert

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    688
    O.K.
    mal ein bisschen Info !

    20 Fuß sind ca. 6 m lang, 2,45 m breit und ca. 2,60 m hoch .....so wie eins meiner Wägelchen.
    Und die seht Ihr zu tausenden auf den Autobahnen.
    Ein einigermaßen guter Packer bekommt hier eine 5 Zimmer Wohnung rein beim Umzug !
    Bei einer Überseeverpackung kann ein sehr guter Packer fast das doppelte rein bekommen !
    Natürlich sind alle Wohnungen und Möbel der Kunden sehr unterschiedlich !!!
    Bei einer Überseeverpackung zählt jeder cm.
    Ein Topf wird da z.B. nicht einfach in den Karton gestellt oder ein Schränkchen in den Container.
    Nein, in den Topf passt z.B. eine kl. Vase und in's Schränkchen die Handtücher und Bettwäsche usw.

    So, und nun zu den Preisen !
    Ich halte hier beide Preise/Angebote für Richtig !
    Wer sich jeden Schrank und jedes Gäbelchen vom Spediteur zelegen und verpacken lässt ist natürlich auf der teuren Seite.
    Schränke usw. kann man aber auch selbst abbauen und Tassen, Teller und Gäbelchen selbst in entsprechende Karton's verpacken.
    Vorher aber mit dem Spediteur absprechen und die Karton's entsprechend beschriften.

    Naja, das war's erst mal !


  5. #14
    Avatar von Powermaxe

    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    254
    Hier mal ein Transportpreis für 2 Paltten, Gewicht 380 kg von Leverkusen nach Bangkok. Inhalt gebrauchter Hausrat, versand im November 2011.

    Transportkosten Leverkusen - Bremen 180,00 Euro
    Hafenkost/Laden/Exportabfertigung 45,00 Euro
    Seefracht bis Bangkok 120,00 Euro
    Hafenkosten in Thailand
    Zollabfertigung und auspacken 120,00 Euro

    Gesamtkosten 465,00 Euro

    Das ganze mit der Spedition: Pangaea Cargo in Bremen, Am Speicher XI, Haus 9, 28217 Bremen. Tel. 0421 649227-30


    Schöne Grüße

    Dieter

  6. #15
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    So in etwa hatte ich das auch in Erinnerung, der größte Betrag ist der Transport in D zum Hafen.

    Aber gut daß es hier Experten gibt.

  7. #16
    Avatar von kunudo

    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    258
    Eine Frage zu den Paletten. Ich kenne nur die einfachen Holzpaletten. Wie wird der Hausstand den Seefest gemacht T.V. u.s.w. Ich hab ehrlich keine Ahnung. Welche Maße hat die Ladung dann B/H/ T ?. woher die Paletten ? Fragen auf die ich keine Antwort finde
    kunudo

  8. #17
    Avatar von Powermaxe

    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    254
    Ich selbst bin nicht am Transport beteiligt gewesen. Mein Freund sagte mir, daß die Paletten aus Kunststoff sein sollten. Er selbst hatte auf den Paletten 2 große gewerbliche Kaffeemaschinen und so. Müßte ihn noch mal fragen wegen der Einzelheiten.

    Schöne Grüße

    Dieter

  9. #18
    Avatar von thai-robert

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    688
    Sorry !
    aber gewerblicher Versand hat nix mit Umzug zu tun.
    Auf oder in solche Paletten (120 cm x 080 cm) kann man evetl. Karton's packen
    aber keine Couch oder Schrankteile.
    Aber
    zum verschicken von Töpfen, Besteck und sonstige Kleinigkeiten find ich die Idee gut !

    Zitat Zitat von Powermaxe Beitrag anzeigen
    Ich selbst bin nicht am Transport beteiligt gewesen. Mein Freund sagte mir, daß die Paletten aus Kunststoff sein sollten. Er selbst hatte auf den Paletten 2 große gewerbliche Kaffeemaschinen und so. Müßte ihn noch mal fragen wegen der Einzelheiten.

    Schöne Grüße

    Dieter

  10. #19
    Avatar von Karl

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    410
    ich habe schon merere Container nach TH gesendet.
    Beim ersten hatte ich einen Container gekauft und da hatte ich mehrere Wochen zeit alles zu verkpacken und exakt im Container einzu laden.
    zum Zerlegen der Möbelstücke hatte ich einen Freund geholt, der als Möbelschreiner gearbeitet hatte und der wußte genau wo und wie man was zerlegt.
    beim 2. Container hatte icheinen Leih Container mit Wochen end gestellung, d.h. in der Regel zu 500 € Aufpreis.
    Mit mehreren Freunden zusammen ist das auch zu bewältigen, allerdings gab es diesesmal große Probleme.
    der Container kam am Freitag abend, war schwer demoliert und eine Türe ging nicht richtig zu.
    Ein Ersatz Container war kurzfristig nicht lieferbar und Meine freunde standen schon parat.
    also die Sachen rein so gut es ging.
    Hatte den Container sofort reklamiert und angeblich haben die den auf dem Weg nach Rotterdam auch repariert, OHNE das Schloß oder die Plombe zu verletzten.
    geöffnet wurde der Container jedenfalls, weil es fehlten einige Sachen die ganz hinten standen, u.a. ein teures Fahrrad
    ich habe monatelang gekämpft, aber alles verstecken sich hinter ihren undurchsigen Bedingungen.
    So habe ich trotz Versicherung nix bezahlt bekommen aber ich durfte für die geklauten Waren auch noch Zoll bezahlen, weil die auf Liste standen.
    der gleiche Spediteur bei dem das erstemal alles problemlos funktionierte, hat seinen Sitz in der Nähe von Damstadt und versteckt sich hinter Geschäftsbedingungen von Nicaragua oder so einem Nachbar-Revolverstaat
    -
    Wenn man halt alles ein- und aupacken läßt, dann darf man sich nicht wundern, wenn man hierfür 6000 - 10000 EUR hinlegen muß.
    ich habe alles selber gemacht.
    Es gibt im Internt viele Adressen die das anbieten.
    ein gutes Angebot hat der mal gemacht:
    Thomas Buse

    Pangaea Cargo Speditionsgesellschaft mbH
    Am SpeicherXI, Haus 9
    28217 Bremen
    phone +49 (0) 421 6492270

    diese Spedition macht Haus zu Haus Transport.
    der erstere mit dem ich garantiert nichts mehr machen werde, macht nur Haus-DL bis Zoll Bangkok, von da an muß man selber jemand suchen,
    ich hatte die Fa. Boonma aus der Ramkhamhaeng genommen.

  11. #20
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Falls Du etwas von China nach Thailand umziehen willst habe ich Dir eine absolute Negativ-Empfehlung

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mai nach Thailand/ Vietnam oder Kambodscha
    Von Nici Brabi im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.11, 11:06
  2. Hausrat per Seefracht nach Thailand
    Von Frank und Supaporn im Forum Treffpunkt
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 24.06.07, 11:56
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.11.06, 02:51
  4. Einfuhrzoll in Thailand für eigenen Hausrat
    Von Khunphom im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.07.05, 17:18
  5. Seefracht von LOS nach d
    Von HaveFun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.03, 16:50