Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Hausrat per Seefracht (oder so) nach Thailand

Erstellt von ItsmeSusan, 21.07.2012, 02:23 Uhr · 39 Antworten · 9.984 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ItsmeSusan

    Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    33

    Hausrat per Seefracht (oder so) nach Thailand

    Hallo,

    habe hier bereits einige Hinweise zum Thema „Hausrat per Seefracht nach Thailand“ gelesen; darunter sind zurzeit aber nur sehr wenige aktuell.
    Deshalb möchte ich Euch noch einmal bitten, Tipps, Anmerkungen und Hinweise zum Thema zu geben.

    Wir wollen in wenigen Monaten von China bzw. Deutschland nach Thailand übersiedeln. Der überwiegende Teil unseres Hausrates befindet sich aktuell noch in Deutschland.
    Wir möchten nur einen Teil des Hausrates mit nach Thailand nehmen, also nicht unbedingt Möbelstücke, so dass für uns ein Container nicht in Frage kommen wird.
    Wir hatten uns ein Angebot für einen Container 20 feet von der Firma Schenker erstellen lassen; der Preis all inclusive hierfür beträgt 6.000,- Euro; wir meinen, dass es sich nicht lohnt für diesen Preis Inventar nach Thailand zu schaffen, da viele Gegenstände doch eher für Thailand ungeeignet sind.

    Nun wollen wir uns auf für uns wichtige Gegenstände beschränken und die Sachen z.B. per Seefracht in einer Holzkiste von Deutschland nach Thailand zu senden. Es handelt sich in etwa um eine Menge von 30 Umzugskartons, möglicherweise gibt es auch noch andere Wege, diese nach Thailand zu schaffen?
    Welche Bestimmungen gibt es zur Einfuhr von Gegenständen nach Thailand?
    Spielt die Art des Visums, des Aufenthalts eine Rolle? Spielt es eine Rolle, dass wir beide Farangs sind?

    Also, welche Erfahrungen habt ihr mit Transportunternehmen, Zoll, etc. gemacht, welche Empfehlungen habt ihr?

    Freue mich auf Eure konstruktiven Beiträge!
    Susan

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Du kannst das als Stueckgut per Seefracht verschicken. Das sollte all inclusiv deutlich unter 3.000 Euro liegen. Ein forwarder in Thailand ist Asian Tiger.

    Du benoetigst ein one year extension oder non immigrant B mit WP

    Der Zoll in Bangkok laesst sich das gerne extra vergueten, rechne mal mit ca. 15.000 Baht fuer die Nutzung des "privaten Anlegers".

    Technische Geraete duerfen nur je 1 Stueck eingefuehrt werden.

    Du musst sehr genau deklarieren. Also nicht "12-teiliges Geschirrset" sondern "12 Teller, 12 Untertassen" etc. Das jeweils auf jedem Karton und als Gesamtliste.

    Die Einfuhr muss zwischen 6 Wochen vor bis 6 Monate nach der Einreise erfolgen.

    Erlaubt ist jeweils 1 mal Luft und 1 mal Seefracht.

  4. #3
    Avatar von thai-robert

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    688
    Hhmm.....
    technische Geräte nur 1 Stück ? Wie soll das gehen ?
    Meine frühere Erfahrung mit dem Versand von " gebrauchtem Umzugsgut " für die US Armee in die ganze Welt ist natürlich ganz etwas anderes.
    Aber
    ich habe ja auch vor in den nächsten Monaten Umzugsgut nach Thailand zu schicken.
    Und da sind viele techn. Geräte dabei. Von der Küchenmaschine bis zu Motorsäge ....ja, ich weiß
    aber ich werde das schon richten und die Inventurliste selbst schreiben ! (mit dem Zollinspektor zusammen).
    Schade, ich hab' noch keine Adresse in Thailand sonst würde ich den Herrn, natürlich von Fa.Schenker, zur Vorbesichtigung kommen lassen.
    Der müsste dann eigentlich alle Fragen und Kosten darlegen können.

    @ItsmeSusan
    Ich werde auf jeden Fall diesen Thread mal im Auge behalten. Viel Glück wünsch ich dir !

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen

    Technische Geraete duerfen nur je 1 Stueck eingefuehrt werden.
    Achso, noch etwas ......in einer Holzkiste nach Thailand ?
    Davon würde ich dringend abraten.

  5. #4
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Zitat Zitat von thai-robert Beitrag anzeigen
    Hhmm.....
    technische Geräte nur 1 Stück ? Wie soll das gehen ?
    Meine frühere Erfahrung mit dem Versand von " gebrauchtem Umzugsgut " für die US Armee in die ganze Welt ist natürlich ganz etwas anderes.
    Aber
    ich habe ja auch vor in den nächsten Monaten Umzugsgut nach Thailand zu schicken.
    Und da sind viele techn. Geräte dabei. Von der Küchenmaschine bis zu Motorsäge ....ja, ich weiß
    aber ich werde das schon richten und die Inventurliste selbst schreiben ! (mit dem Zollinspektor zusammen).
    Schade, ich hab' noch keine Adresse in Thailand sonst würde ich den Herrn, natürlich von Fa.Schenker, zur Vorbesichtigung kommen lassen.
    Der müsste dann eigentlich alle Fragen und Kosten darlegen können.

    @ItsmeSusan
    Ich werde auf jeden Fall diesen Thread mal im Auge behalten. Viel Glück wünsch ich dir !



    Achso, noch etwas ......in einer Holzkiste nach Thailand ?
    Davon würde ich dringend abraten.

    @Robert
    Mit dem 1 Stück wird sich wohl auf identische Geräte beziehen.
    Also dürfte 1 Motorsäge klein und 1 Motorsäge groß wohl nicht das Problem sein.
    Ich denke mal damit soll Handel mit privat deklarierten Teilen eingegrenzt werden.
    Und wenn du das richtige Visum hast, aber noch nicht weißt wohin du willst müßte
    sich das auch bis auf Abruf in Laem Chabang lagern lassen.
    Ich denke mal du hast doch beste Verbindungen zu internationalen Speditionen.

    Aus welchem Grund rätst du von einer Holzkiste ab?
    Wir verschicken kleinere Maschinen und Ersatzteile auch so.
    Seefest und möglichst im Palettenformat. Es ist natürlich in Erfahrung zu bringen ob Thailand spezielle Anforderungen an das Holz stellt.
    China und auch USA führen nur behandeltes Verpackungsholz ein um zu verhindern, daß Parasiten und Pilze etc. als blinde Passagiere eingeschleppt werden.
    Deshalb muß auf jedem Brett oder Balken die Art der Behandlung angegeben sein.

  6. #5
    Avatar von thai-robert

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    688
    Ja, O.K. das hatte ich jetzt falsch verstanden.
    Es handelt sich ja auch um gebrauchten Hausrat ...und das ist wichtig beim deklarieren !

    Holzkiste ?
    Gerade in Thailand wird man mal schnell und unbeabsichtigt (lol) mit dem Stapler ein Loch in die Kiste fahren.
    Tja,
    und da fallen dann wieder völlig unbeabsichtigt viele Dinge heraus.

    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    @Robert
    Mit dem 1 Stück wird sich wohl auf identische Geräte beziehen.

    Aus welchem Grund rätst du von einer Holzkiste ab?

  7. #6
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Ich wuerde einen thailaendischen Shipping Agent mit der Abholung in Deutschland und dem Versand nach Thailand beauftragen. Das laeuft dann in Deutschland ueber den deutschen Partner der thailaendischen Firma, kostet aber in der Regel bis zu 50% weniger als wenn man eine deutsche Firma mit der Abwicklung direkt beauftragt. Die Rechnung zahlt man dann komplett in Thailand.

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    In diesem thread befinden sich noch hochaktuelle Infos zum Thema - aber von D aus angegangen und nicht - wie oben von Marko BKK - von Thailand aus:

    Suche: Umzugstips D -> TH

  9. #8
    Avatar von Karl

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    412
    eine Holzkiste ist immer teuerer als ein Container
    welcher Schenkersoll das gewesen sein.
    Ich habe ein Angebot von Schenker, von Haus DL zu Haus TH, für ein 40 Fuß Container mit max 20 ton für rund 2000 €
    undSchenker ist einer der t...., da gibt es noch ne ganze Menge von Spediteuren die ebenfalls Haus zu Haus liefern, also alles inclusive.

  10. #9
    Avatar von kunudo

    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    258
    Hallo Karl. Da ich auch bald mit dem Umzug dran bin bitte ich dich um ein Wenig Details.1) ist die Verpackerei aus den Schränken in bereitgestellte Behältnisse inklusive ? 2) Die Auflistung der Gegenstände sowie sämtliche Zollformalitäten ? 3)Die Versicherung des Umzugsgut ? Wenn das alles in den 2000euro kosten enthalten ist ,für einen 40Fuß Container dann bitte ich dich höflichst um eine Kontaktadresse. gegeben falls als P.N.
    kunudo

  11. #10
    Avatar von ItsmeSusan

    Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    33
    Hallo Karl,

    Dein Angebot von der Fa. Schenker würde mich auch sehr interessieren.

    Unser Angebot der Fa. Schenker Deutschland AG, Köln lautet in etwa so:
    - Vorarbeiten in Deutschland 3.170,00 €
    - Seefracht bis Bangkok f. 20 ft Container 775,00 €
    - Terminal Handling 250,00 €
    - Nacharbeiten in Thailand 2.105,00 €

    Gesamtbetrag: 6.300,00 €.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mai nach Thailand/ Vietnam oder Kambodscha
    Von Nici Brabi im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.11, 11:06
  2. Hausrat per Seefracht nach Thailand
    Von Frank und Supaporn im Forum Treffpunkt
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 24.06.07, 11:56
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.11.06, 02:51
  4. Einfuhrzoll in Thailand für eigenen Hausrat
    Von Khunphom im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.07.05, 17:18
  5. Seefracht von LOS nach d
    Von HaveFun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.03, 16:50