Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Hausplanung

Erstellt von Schnulli, 25.01.2015, 17:11 Uhr · 74 Antworten · 5.962 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Schnulli

    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    13

    Hausplanung

    Hallo zusammen,
    bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.
    Ich heiße Wolle (war aber als User bereits vergeben).
    Ich habe mir in Cha Am ein Grundstück gekauft und befinde mich in den ersten Planungen.
    Bin mir sicher, dass ich im Laufe der Planungen und des Hausbaus hier noch öfter aufschlagen werde.
    Ich hoffe aber, dass es nicht nur bei Fragen von mir bleibt, sondern dass ich zu einem späteren Zeitpunkt auch mit meinen gemachten Erfahrungen anderen Usern weiterhelfen kann.

    So, kommen wir dann mal zu meiner ersten Frage.

    Es geht dabei um die Platzierung des Drei-Kammer Abwassersystems.
    Ich möchte dieses so weit wie möglich vom Haus weg und so nah wie möglich an der Straße haben.
    Bei meinen aktuellen Planungen wäre eine Strecke zwischen 25 und 30 Metern zu überbrücken.
    Ist das realistisch zu bewerkstelligen (bei entsprechendem Gefälle) oder ist die Strecke zu weit (also System näher zum Haus oder Haus näher zur Straße)?

    Gruß
    Wolle

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Bei Schmutzwasser verlegt man mit 0,5 bis 1% Gefälle, was bei Deiner Strecke von 25m also zwischen 12 bis 25cm Gesamtgefälle ausmacht. Kein Problem also.

  4. #3
    Avatar von Schnulli

    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    13
    Danke für Deine Antwort. Das geht hier ja schnell wie die Feuerwehr.
    Meine Bedenken waren weniger wegen des Gefälles sondern eher wegen der länge der Strecke.
    Habe die Befürchtung, das sich die Rohre mit der Zeit mit ........ zusetzen.
    Revisionsschächte sind bereits eingeplant.

    Wolle

  5. #4
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Bei Schmutzwasser verlegt man mit 0,5 bis 1% Gefälle, was bei Deiner Strecke von 25m also zwischen 12 bis 25cm Gesamtgefälle ausmacht. Kein Problem also.
    Wie definierst du Schmutzwasser ?

  6. #5
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Im Haushalt benutztes Wasser, Toilette , Spüle, Dusche

  7. #6
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Zitat Zitat von Schnulli Beitrag anzeigen
    Danke für Deine Antwort. Das geht hier ja schnell wie die Feuerwehr.
    Meine Bedenken waren weniger wegen des Gefälles sondern eher wegen der länge der Strecke.
    Habe die Befürchtung, das sich die Rohre mit der Zeit mit ........ zusetzen.
    Revisionsschächte sind bereits eingeplant.

    Wolle
    Solange die Rohre d= 110mm, das Gefälle stimmt, die Röhre gut und dicht verbunden sind und die Spülwassermenge der Toileete richtig dosiert ist geht alles in Ordnung.

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    erstmal sollte klar sein, ob eine Wasserversorgung durch einen Brunnen geplant ist, oder nicht.
    Der Ort, wo die Brunnenbohrung erfolgreich ist, hat Einfluss auf die weitere Planung.

    Generell zur Länge des Abwassersystem,
    je kürzer die Leitung, desto weniger Probleme.
    Ob Bodensetzungsprozesse, Pflanzen / Wurzeln, oder trotz Gefälles die Notwendigkeit der Rohrreinigung mit der Spindel,
    wenn Du von der Kammer mit der Spindel nicht ran kommst, willst Du doch nicht jedesmal die Rohre aufreissen.

  9. #8
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Im Haushalt benutztes Wasser, Toilette , Spüle, Dusche
    Ich habe mal 2-3% gelernt. Ich werde alt...

  10. #9
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    erstmal sollte klar sein, ob eine Wasserversorgung durch einen Brunnen geplant ist, oder nicht.
    Der Ort, wo die Brunnenbohrung erfolgreich ist, hat Einfluss auf die weitere Planung.

    Generell zur Länge des Abwassersystem,
    je kürzer die Leitung, desto weniger Probleme.
    Ob Bodensetzungsprozesse, Pflanzen / Wurzeln, oder trotz Gefälles die Notwendigkeit der Rohrreinigung mit der Spindel,
    wenn Du von der Kammer mit der Spindel nicht ran kommst, willst Du doch nicht jedesmal die Rohre aufreissen.
    gibts in Thailand keine Spühllanzen die mit Hohem Wasserdruck Verstopfungen freispülen?

  11. #10
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.967
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Im Haushalt benutztes Wasser, Toilette , Spüle, Dusche
    Also bitte!

    Dafuer benoetigt man aber in der Regel ZWEI getrennte Rohrsysteme !

    Eins davon ausschliesslich von der Toilette in die Sickergrube !

    Das uebrige "Schmutzwasser" (KEINE Faekalien!) kann man in ein weiteres Rohrsystem leiten, also in das von der Strasse, oder legt ein Rohr auf einen weiteren Sickerpunkt.
    Wenn Du staendig Dein komplettes Gebrauchswasser in die Sickergrube fuer Faekalien einleitest, laeuft die doch nach dreimal duschen schon ueber !! Dann steht Dir die Ka....e bis zum Hals !

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte