Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Hausplaner Software Empfehlungen ???

Erstellt von Harry Forster, 29.08.2012, 22:09 Uhr · 28 Antworten · 13.642 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich hatte eine Zeitlang - während meines Hausbaus - eine kostenlose Version von HomePlanPro. War mir im Endeffekt viel zu mühsam, um damit ein ganzes Haus-Design in 3D zu erstellen.
    Dennoch war es später ganz nützlich, um für den Klempner moeglichst einfach die Positionen für Wasserzufluß und Wasserabfluß (Toilette, Handwaschbecken und Dusche) in 2D darzustellen.
    Gleiches galt dann später auch für die Positionen von Steckdosen und Ein/Aus-Schaltern.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von 99vips

    Registriert seit
    03.01.2015
    Beiträge
    2
    Also ich bin aktuell auch auf der Suche nach einer guten Hausplaner Software - am besten kostenlos oder zumindest nicht teurer als 200 Euro. Wir möchten unser Haus umbauen und da würden die Planung zumindest in de ersten Phase gerne selbst übernehmen. Anschließend würden wir dann zum Architekten gehen und uns beraten lassen.

  4. #13
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.345
    Free Downloads gibts jede Menge, mußt du nur googeln und dir das von Architekten -oder Computerforen,
    wie zB, chip.de runterziehen
    Praxistauglichkeit und Handhabung für 1mal Benutzung ist aber meist ...
    Architekt 3D X7.6 Home geht noch einigermaßen (kostet normal nur noch 35 €, sind aber 0er Kopien unterwegs)

    Ist aber eine erhebliche Differenz zu Meinem, (abgelegtes Program von einer Innenarchitektin, da kann ich ohne
    riesigen Aufwand sogar die photografierten Materialien wie Parkett, Fliesen, etc. einfügen und das "Endergebnis"
    zur Betrachtung vorlegen) hätte aber neu deutlich mehr als 500€ gekostet, glaub ich

    Kann ja mal versuchen, davon eine Kopie zu ziehen und dir das schicken ... entweder als Dateianhang oder per
    DVD/USB

  5. #14
    Avatar von rotbaer

    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    171
    Wenn man es kann reicht ein Butterbrotpapier und ein Bleistift.
    Um eine Idee von einer Gebäudekubatur zu bekommen kann man auch ein einfaches Papp / Styropormodell bauen.
    Das hat den Vorteil anfassbar zu sein. Man kann hineingucken usw.
    Mit diesen beiden einfachen Werkzeugen sollte man ein Kleinprojekt wie ein EFH gut hinkriegen.
    Mit dem Entwurf geht man dann zu einer Firma die das in einen mit thailandtypischen Materialien umsetzbaren Plan übersetzt.
    (Die Maßordnung bzw. die Teilungsmodule der Bauelemente sind anders als in D, die Konstruktionsweise auch.

    Diese ganzen "Traumhausdesignprogramme" verursachen in den Händen von Laien m.E. mehr Schaden als Nutzen. da sie
    nämlich Kenntnisse voraussetzen, die der "Nichtbaumensch" normalerweise nicht hat. Ich selber hab mein Haus mit AutoCAD gezeichnet, nachdem ich die Grundstruktur mit einem Bleistift und Karopapier entwickelt hatte.

  6. #15
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.345
    Stimmt im Prinzip schon, roter Bär ... aber was die Details anbetrifft ist sowas schon praktisch,
    auch bezgl. Funktionalität, bei manchen Pm kann man vorab virtuell schon mal durchs Haus wandern

    Dann die Materialauswahl/Kombinationen ... wenn ich da mit Mustern komme und mir sicher bin, daß
    Dieses mit Jenem und der Farbe X Klasse aussieht kam früher oft ... viele haben da das visuelle
    Vorstellungsvermögen einer Feldmaus, ist wirklich so, mittlerweile geht sogar großflächige Betrachtung... USB
    Stick rein in die 1,5 Meter Glotze, voila ... das stellt somit schon eine Verbesserung dar und ist kein Schicki Micki
    "Traumhausdesign" Gedöns ...

  7. #16
    Avatar von rotbaer

    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    171
    @indy1: Ich hab das so verstanden dass der Threadstarter kein Baufachmann ist und eine Methode sucht ein Haus zu entwerfen.
    Die ganzen konstruktiven Details machen dann sowieso andere. Von daher schadet auch der fehlende letzte Rest an Detailtiefe nicht, wobei ich Modelle gesehen habe die im 50tel noch die Streben der Treppengeländer zeigten.
    Diese ganzen 3D Bildchen spiegeln etwas vor was nicht da ist und man glaubt ein Ergebnis zu kennen..hinterher sieht es dann ganz anders aus.
    Mit einem einfachen Modell kann man alle möglichen Varianten untersuchen, man erkennt Proportionen, Wege, mit einer Lampe auch Schattenwurf usw. Was das Material angeht ist man auch sehr stark von dem abhängig was verfügbar ist. (z.B) bei Fliesen. Die bemustert man dann live beim Großhändler oder man lässt sich mal 2 m² Musterfläche legen..
    Ich bin durchaus kein begeisterter Modellbauer (im Studium habe ich es gehasst!) aber es ist die einzige mir bekannte zuverlässige Methode von einem dreidimensionalen Objekt im Vorfeld einen räumlichen Eindruck zu erhalten.

  8. #17
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.345
    Da hast du vollkommen recht... und Theorie und Praxis sind zwei paar Stiefel ... war mir übrigens zu öde
    und hab das Studium gleich geschmissen
    Aber schaden kann ein Eigenentwurf per PC zur Vorlage in TH ja auch nicht, gibt auch wirklich brauchbare
    Software mittlerweile

  9. #18
    Avatar von Jever

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    173
    Wer demnächst mal wieder in BKK ist, sollte im Pantip Plaza vorbei schauen, von einfacher bis hin zur Profi-Software inkl. Autocad 3D, jede CD max. 500 THB. Natürlich dürft ihr da keine Beratung erwarten Also klar, vorinformieren muss man sich schon. Obwohl, für den Preis kann man ja auch einige mitnehmen und einfach ausprobieren, welche für einen taugt...
    Es gab mal von Data Becker den "3D Traumhaus Designer", den fand ich gar nicht schlecht für das Geld (ich glaube 29 oder 39 €), die Fa. gibt es aber nicht mehr, gebraucht bekommt man sie aber noch bei Amazon und eBay.
    Es kommt natürlich darauf an, was man machen will, und in welcher Größenordnung. Ich denke hier geht es um ein EFH. Der Profi schlechthin wäre vielleicht DDS-CAD aber richtig teuer und enorme Einarbeitungszeit notwendig, geht also daher sicher am Ziel vorbei, eher für Planer, die das ständig brauchen. Die spuckt dann natürlich sogar die Schaltschrankbestückung mit aus, das entsprechende Modul vorausgesetzt...

  10. #19
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.640
    Zitat Zitat von Jever Beitrag anzeigen
    Wer demnächst mal wieder in BKK ist, sollte im Pantip Plaza vorbei schauen, von einfacher bis hin zur Profi-Software inkl. Autocad 3D, jede CD max. 500 THB. Natürlich dürft ihr da keine Beratung erwarten Also klar, vorinformieren muss man sich schon. Obwohl, für den Preis kann man ja auch einige mitnehmen und einfach ausprobieren, welche für einen taugt...
    Du meinst die nicht ganz legalen Kopien, die da verkauft werden?

  11. #20
    Avatar von Jever

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    173
    Oops, das gehört wohl nicht in ein Forum oder? Aber es gehört nunmal zu Thailand Ja die meinte ich...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DSL-Router/Modem - Empfehlungen?
    Von strike im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.02.12, 19:59
  2. Hallo suche Empfehlungen
    Von buakaw im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.06.11, 20:44
  3. Integrationskurs in Münster. Empfehlungen?
    Von samet2010 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.10, 09:54
  4. Thai-Musik, CD-Empfehlungen
    Von Micha L im Forum Essen & Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.07.07, 21:00
  5. Bang Saen, Empfehlungen?
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.03, 15:31