Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Hauskauf: Frage zu Landtitel

Erstellt von wanderer2011, 12.10.2013, 20:26 Uhr · 28 Antworten · 2.104 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von wanderer2011 Beitrag anzeigen
    Werde gleich mal meinem Freund sagen das er die Finger von dem Teil lassen soll.
    Wer ist Dein aller, aller bester Freund??? Rischtisch, das bist Du selber......

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Gaebe ja an der Stelle noch die Moeglichkeit, sich an das zustaendige Landoffice zu wenden und die Details rauszufinden. Man muss da aber berechtigtes Interesse nachweisen (z.B. Ermittlung des Nachbarn). Kann evtl. auch bei Kaufinteresse funktionieren, weiss ich nicht. Kostet 150B.

  4. #13
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Gaebe ja an der Stelle noch die Moeglichkeit, sich an das zustaendige Landoffice zu wenden und die Details rauszufinden. Man muss da aber berechtigtes Interesse nachweisen (z.B. Ermittlung des Nachbarn). Kann evtl. auch bei Kaufinteresse funktionieren, weiss ich nicht. Kostet 150B.
    Wenn Du vorher weisst, wer später Dein Leben zerstört oder terrorisiert, bringt Dich das persönlich auch nicht weiter!
    Sowas ist geeignet für den Bürgermeister, Polizeipräsidenten, Armeechef, aber nicht für einen zugezogenen Farang.

    Für die 150 THB würde ich dann doch lieber zwei Bier trinken.....

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Gaebe ja an der Stelle noch die Moeglichkeit, sich an das zustaendige Landoffice zu wenden und die Details rauszufinden. Man muss da aber berechtigtes Interesse nachweisen (z.B. Ermittlung des Nachbarn). Kann evtl. auch bei Kaufinteresse funktionieren, weiss ich nicht. Kostet 150B.
    Das Mindeste, was man machen sollte.

    Aber die Gaunereien - ob von Anfang an geplant oder nicht - nehmen auch in Thailand kein Ende. Anfang des Jahres bemerkte ich ganz in der Nähe unseres 1 Rai Grundstücks, was wir nach Kauf aufschütten ließen, Verkaufsangebote. Da diese Grundstücke ganz in der Nähe eines im Bau befindlichen Moobaans lagen, fragte ich meine Frau, was sie davon hielte.

    Ihre Antwort: Dies seien Angebote jemanden Kredit einzuräumen, der Land zur Sicherheit für 1 oder 2 Jahre beifügen wollte. Eigentlich ja eine Anfrage an Banken. Und auch unter Thais ganz beliebt. Weil die versuchen halt wirklich Alles, um ihre Schulden so umzuschulden, daß sie am Ende doch nicht in den sauren Apfel: Verlust des Landes zu beißen hätten.

    Das sei inzwischen bei den Banken ne klare Sache geworden: Kredit aufnehmen, nicht rechtzeitig zurückzahlen, Sicherheitsleistung: Grundstück wird geschluckt.

    Deshalb nun diese Angebote von Privat an Privat. Ob man überhaupt ein Original Chanod sehen würde, wäre auch noch voellig fraglich. Zuviele Fälschungen seien im Verkehr.

    Zur Kroenung: Die Grundstücke, die da mir optisch und von der Lage her sehr gut gefielen: Um die bzw. deren Chanote ginge es überhaupt nicht. Sondern um irgendwelche Chanods von Grundstücken in unbekannter Lage.

    So wird selbst in der Provinz für die Locals der Grundstückskauf zur Vertrauensfrage. Bürgen und Leumundszeugen werden immer wichtiger. Es tut sich halt was bei den Landpreisen und dies zieht als allererstes Gesindel an.

  6. #15
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Frage an den Verkäufer, Verkauft er als Eigentümer, oder verkauft er nur einen Prozessanspruch.
    Der Makler weist in den Mails die zwischen meinem Freund und ihm hin und her gehen schlussendlich darauf hin das es sich um einen "Treasury Dept. Titel" handelt. Nur, ich behaupte mal das sehr viele gar nicht wissen was genau das ist. Der Makler suggestiert mit dem Word "owner" das der Verkäufer wohl auch der Besitzer ist.

  7. #16
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Wenn Du vorher weisst, wer später Dein Leben zerstört oder terrorisiert, bringt Dich das persönlich auch nicht weiter!
    Sowas ist geeignet für den Bürgermeister, Polizeipräsidenten, Armeechef, aber nicht für einen zugezogenen Farang.

    Für die 150 THB würde ich dann doch lieber zwei Bier trinken.....
    Oh ja, das sehe ich auch so. Wenn man schon vorher weiß das es Feinde, Neider oder sonstiges gibt sollte man es lieber lassen.

  8. #17
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Da ja offensichtlich bisher nur Begriffe ausgetauscht wurden, keine (Kopien von) Dokumenten, ist es an der Stelle mueszig zu spekulieren. Er soll halt mal nach dem Landpapier als Scan fragen.

  9. #18
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    . Er soll halt mal nach dem Landpapier als Scan fragen.
    Gerade den (chanod) scheint es ja nicht zu geben. Aber fragen kostet nichts*. Meistens.

    PS:
    Anruf beim Anwalt.

    "Was kostet eine Beratung bei Ihnen?"

    Antwort: "Drei Fragen 1500,00 €"

    "Ist das nicht ein bisschen teuer?"

    Anwort: "Nein, so und jetzt Ihre letzte Frage!!!"

  10. #19
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Wozu soll da nun ein Anwalt gut sein, wenn man das Papier nicht hat? Den kann man evtl. hinterher einschalten. Ich halte aber weder von Maklern noch von Anwaelten irgendwas...

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Wozu soll da nun ein Anwalt gut sein, wenn man das Papier nicht hat? Den kann man evtl. hinterher einschalten. Ich halte aber weder von Maklern noch von Anwaelten irgendwas...
    wer völlig ahnungslos nach Thailand kommt, und in so einer Situation,
    dass er sich von dem vermeidlich guten Kaufpreis blenden lässt,
    obwohl hier wohl nicht öffentliche Landbesitzurkunden,
    sondern allenfalls staatliche Land-anspruchs-bescheinigungen (falls diese echt sind), die Rede ist (nehmen wir mal an, jemand, der das Land ersteigert hat, will es weiterverkaufen, bevor er überhaupt das Grundstückspapier vom Land Department bekommen hat)
    wobei man in völliger Unkenntniss über ev. bestehende Wegerechte zum Grundstück, bz. über das eigene Grundstück und weiterer Auflagen ist.

    Hier hilft ein seriöser Anwalt, den Käufer zu warnen, und vom Geschäft abzuraten.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Landtitel in Thailand
    Von tira im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.01.11, 16:08
  2. Hauskauf !!
    Von lemmy im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.07, 17:02
  3. Landtitel / Landkauf
    Von SubKorn im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.03.05, 15:40
  4. Hauskauf
    Von Surin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.02, 11:46
  5. Landtitel
    Von Junchai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.01, 07:25