Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 153

Hauskauf Farang

Erstellt von mivh58, 08.05.2019, 09:18 Uhr · 152 Antworten · 4.057 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von mivh58

    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    16

    Hauskauf Farang

    Hallo Leute, ich weiss, ich kann kein Eigentum erwerben. Möchte 2021 aber umziehen und im Raum Pattaya ( Jomtien,Bangsaray etc-.) mit meiner thail. Frau leben.
    Hat jemand Erfahrungen mit

    1. Eigentum auf Ehefrau ( mit Wohnrecht) wird aber meines Wissens nicht mehr im Landamt eingetragen !!!???

    2. Company Lösung 49 % ich und mind. 2 Thais mit 51 und Rückübertragungsvereinbarung

    ----- weiss jemand ob ein Ausländer mit der 2. Lösung schon Probleme hatte, möglicherweise wg. der rechtlich schon lange geführten Diskussion alles verloren hat. ( es gibt dazu von der thail. Regierung auch auch Stellungsnahmen wg. Unrechtmässigkeit, da Scheinverträge)

    kann mir da jemand Licht ins Dunkel bringen. Danke
    Michael

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    24.151
    Vergiss die Scheinfirmengeschichte. Das ging mal vor Jahren, die Schrauben werden aber immer mehr angezogen. Zudem machst Du Dich auch erpressbar.

    Eigentum auf Deine Frau geht natuerlich. Du kannst Dir dann ein Usufruct eintragen lassen. Dafuer gibt es Standardformulare auf dem Land Office, machen sie vor Ort. Anwalt ist dazu nicht noetig, eher hinderlich, weil das Land Office rechtlichen Schwurbel oft nicht akzeptiert.

    Besser waere es aber, einfach erstmal was zu mieten. Speziell im Seebad, wo vielleicht uebermorgen eine neue Karaokebude nebenan aufmacht. Dann zieht man eben weiter.

  4. #3
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    15.495
    Die Company Lösung war mal. Jetzt wird schon lange durchleuchtet. Stammlokal, ähm, Stammkapital stammend von allen Gesellschaftern, Art, Aktivitäten, Umsätze, Steuern etc ect etc

    Warum der Frau misstrauen?

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    30.720
    vor 3 Jahren kam der DSI in alle thailändischen Anwaltsfirmen von Pattaya, und räumte die Aktenordner der "Ausländer Firmen" ab,

    es gab diverse Verfahren,

    die liefen so ab,

    - der th. Anwalt bekennt sich schuldig,
    - der ausländische Kunde bekennt sich schuldig und kommt auf die Blacklist(Einreiseverbot mind. 5 Jahre, auch wenn Thai Ehefrau mit Kind inTH warten)

    könnte hier noch diverse Dinge zu den Verfahren loslassen, aber Du hast verstanden.

    Seit dem,

    ...

    gilt bei den Anwälten die Regel,

    wer nix macht, kann keine Fehler machen.

    Egal was Dir die Leute erzählen, was alles geht und was man eingetragen bekommt,
    wo Du einen "Anspruch auf Eintragung" hast,
    usw usw,

    Das Department, das für die Eintragungen zuständig ist,
    macht seinen eigenen Film,

    alle 9 Wochen sind Beamte aus Bkk da, und machen alle möglichen Aktendeckel auf,
    es geht nicht mehr drum, was Du angeblich alles alleine mit Deiner Frau hin kriegst,

    sondern es geht darum, dass Dir bei einem solchen Versuch nicht soviele Federn rausgezupft werden,
    das Du erstmal auf Wangeroge eine Kur brauchst.

    Deswegen wirst Du Dir einen Anwalt nehmen,

    aber nur darum, um persönlichen Kontakt und Ärger zu vermeiden.
    Denk immer dran, alles, was der Anwalt Dir sagt, was Du machen sollst,
    dafür haftest Du.
    Wenn Du Dich auf ein persönliches Gespräch einlässt,
    und Fragen, - wie ist das Geld nach Thailand eingeführt worden,
    nicht ... vorbereitet ... beantwortest, sondern ins offene Messer und pitfalls rennst,
    kannst Du die Folgen teilweise gar nicht absehen.

    Lass mal einen der schlauen Köpfe barfuss, mit Ketten an Fuss und Händen, wegen so einen Unfug, wegen Verdacht auf Geldwäsche in die Zelle laufen, da willst Du nichts mit zutun haben.

    Ein Anwalt wird Dich fragen - wielange verheiratet,
    Wegen der Möglichkeiten, dass die Ehefrau ein eingetragenes Ususfruct kündigen kann, weil sie im Falle einer Scheidung es ihr nicht zugemutet werden kann,
    mit ihrem Ex unter einem Dach zu leben.

    Das ist nur ein Beispiel, von vielen, sehr vielen Dingen, die bedacht sein müssen.

  6. #5
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    3.192
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ....
    Wenn man den und andere Beiträge von dir so liest, dann muß Thailand ja der reinste Horror sein und man fragt sich, warum überhaupt jemand freiwillig dort hin geht.

  7. #6
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Wenn man den und andere Beiträge von dir so liest, dann muß Thailand ja der reinste Horror sein und man fragt sich, warum überhaupt jemand freiwillig dort hin geht.
    Das frage ich mich auch schon geraume Zeit.

  8. #7
    Avatar von mivh58

    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    16
    Danke für die Antwort. war im Dez. in Pattaya bei der ------ Group, zwecks Beratung. Dort sagte man mir dass das Nießbrauchrecht ( ich denke du meinst damit Usufruct) im Landamt nicht mehr eingetragen wird, und ein gutgläubiger Käufer dann das Haus rechtmässig kaufen kann. Wenn es eingetragen ist, geniesst der Eintrag wie hier in Dt. öffentlichen Glauben. Jeder der kauft muss Einsicht nehmen und es gegen sich gelten lassen. Immer mehr Landämter würden den Eintrag verweigern. Pattaya gehört dazu !!!.

    bei der Comp. Lösung würde ein Inländer einen Mietvertrag abschliessen. Dies müsse auch jährlich per Steuererklärung nachgewiesen werden. Dann sei nichts dagegen einzuwenden.

    Ich weiss bald nicht mehr was ich glauben soll. Sind dir konkrete Fälle bekannt. ?

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    30.720
    Zitat Zitat von mivh58 Beitrag anzeigen
    Danke für die Antwort. war im Dez. in Pattaya bei der ------ Group, zwecks Beratung. Dort sagte man mir dass das Nießbrauchrecht ( ich denke du meinst damit Usufruct) im Landamt nicht mehr eingetragen wird,

    und ein gutgläubiger Käufer dann das Haus rechtmässig kaufen kann. Wenn es eingetragen ist, geniesst der Eintrag wie hier in Dt. öffentlichen Glauben. Jeder der kauft muss Einsicht nehmen und es gegen sich gelten lassen.

    Immer mehr Landämter würden den Eintrag verweigern. Pattaya gehört dazu !!!.

    bei der Comp. Lösung würde ein Inländer einen Mietvertrag abschliessen. Dies müsse auch jährlich per Steuererklärung nachgewiesen werden. Dann sei nichts dagegen einzuwenden.

    Ich weiss bald nicht mehr was ich glauben soll. Sind dir konkrete Fälle bekannt. ?
    Die T-G Group will noch ihre Firmenlösung an den Mann bringen,
    weil sie dadurch am meisten verdienen kann,
    jährliche Gebühren, jedes Jahr.

    Das die einen Eintragungsversuch vom Ususfruct beim Land Department nicht wagen ... wundert mich nicht,
    die wollen keinen Besuch bekommen.

  10. #9
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    15.495
    wenn man dich loswerden möchte, ist das Ganze was du da herumforscht Makulatur. Total unsinnig.

    Verstehe nicht warum solch ein Misstrauen der Frau gegenüber. Stirbt sie vor dir, bist du ein Jahr berechtigt das Land loszuwerden. Ausser in ihrem Testaments steht was anderes.

  11. #10
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    24.151
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Deswegen wirst Du Dir einen Anwalt nehmen,
    Nein, im Gegenteil. Deswegen macht er alles mit Standardpapieren vom Landoffice. Hauseintrag auf die Frau und Usufruct auf ihn. Ohne auch nur einen Anwalt in die Naehe zu lassen.

    Ein Usufruct wird eingetragen, wie gesagt ist das ein Standardvorgang mit Standardpapieren, 1 Seite, wird ausgedruckt, unterschrieben, und wird Teil der Landunterlagen.

    Ausserdem nicht vergessen, jegliche Vertraege, die zwischen Partnern nach der Eheschliessung geschlossen werden, sind innerhalb eines Jahres einseitig kuendbar, also praktisch wertlos. So auch ein Usufruct. Macht nur Sinn, wenn die Frau vor Dir stirbt.

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleiner Spass für @Farang
    Von Iffi im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.04, 19:15
  2. Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?
    Von Anonym im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 11:12
  3. Neues Buch von G.Ruffert - Farang in Thailand
    Von Thorsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.02, 17:34
  4. Namensänderung und Hauskauf !
    Von Junchai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.01, 16:02
  5. Frage zu 'Der Farang'
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.00, 19:26