Seite 9 von 26 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 251

Hausbau in Udon Thani

Erstellt von waanjai_2, 28.05.2008, 17:48 Uhr · 250 Antworten · 68.031 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat antibes:

    " Dieses System funktioniert aber nur hier mit einer größeren Temperaturdifferenz von Tag zu Nacht.
    In Thailand mit durchgehend warmen Temperaturen würde ich eine Verschattung bzw. Hinterlüftung statt einer dicken Wärmedämmung vorziehen."
    _____Zitatende_____

    Eine dicke Wärmedämmung, wird hereingelassene Wärme nur sehr schwer entweichen lassen. Das sagt mir meine Überlegung..func. natürlich alles über ne Air..Wärme wieder herauszubringen.

    Unterm Dach, schafft ne Luftzirkulation durch DACHABLÜFTER, die z.B. vom WIND, also ohne Strom angetrieben werden, für ein Entweichen wärmerer Luft, in der Schicht DECKENISOLATION, falls vorhanden, Richtung ---> Dachhülle nach draussen. Die mechanischen Dachlüfter sind auf ABSORB von ihren Schaufeln ausgelegt. Da ist keine Twin Function, raus und rein..Die Wärme kann auf die ART evtl. aus dieser Schicht entweichen..

    Darunter ist die Schicht ---> Decke --> Fussboden.

    Weht abends massig WIND...der durch flächige Öffnungen- z.B. im Dach oder Riesenfenster, einen schnellen LUFTAUSTAUSCH bringt, wäre ein Luftaustausch warm gegen KÜHLER auch gegeben, je nach WINDRICHTUNG. Vorraussetzung natürlich ein grösserer TEMP. Unterschied -Innen- Aussen! des abends- nachts,wie das Antibes schon schrieb,um einen einen Effect zu bringen.


    Wobei sich MIR die Frage stellt, wie schaut das mit den Windgeschwingigkeiten gemessen über..24 Std. dort in TH. aus / respective in welchen Monaten? Kein Wind..kein Drehen des Ablüfters auf dem Dach..Aufsteigende Wärme von innen wird das Teil NICHT zum Drehen anregen..da die z.B. eigene MASSE --> zu gross, also keine Art.. einer Weihnachtspyramide. Meine Beobachtung.

    Was mir hier in einigen Postings aufgefallen war..das ein künstliches Klima in Wohnräumen erschaffen wird.

    Tagsüber Fenster zu..damit sich innen nix aufheizt. Dazu High -grade Isolationswände, plus Iso Fenster..

    Das wäre mir z.B. schon mal nix. Was macht der Raucher z.B. im Raum..?
    ..nicht rauchen?

    So wie Antibes das schrieb, mit Beschattung / Verschattung, Hinterlüftung..das Thema hatten wir ja schon öfters, macht das aus meiner Sicht richtig Sinn. Heisst die Sonne, gar nicht erst ans / aufs Haus kommen lassen..

    Dazu kommt der Wohlfühlfactor. Hab meine eigenen Aufzeichnungen act. nicht zur Hand..meine, ab 33 Grad abends ( inside), bekomm ich ein Unwohlgefühl, nach Akklimaatation von ein paar Wochen in TH., mein Körper sich evtl. schon umgestellt hat.

    An der Thematik, spalten sich natürlich Meinungen..

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von Leipziger",p="696832
    Ich habe mir hier in D mein Haus aus diesen neuartigen Styropor-"Steinen" gebaut die man dann mit einer Betonpumpe ausfüllt, kennst du dies bzw. gibt es so etwas auch schon in Thailand ? ...
    Wäre dies die nicht ideal da massiv , extrem gut gegen die Wärme isoliert und durch die innere Styroporschicht mit geringen Energieaufwand herunter zu kühlen ?
    Nein, ich kenne diesen Stein nicht. Habe ihn in den Jahren 2007 und 2008 noch nirgends gesehen. In Thailand. Dies ist ja für den Hausbau hier eine kleine, nicht vernachlässigbare, Vorbedingung.

    Ich als Laie habe aber begriffen, dass wenn man ein Haus in Thailand bauen will, man(n) dafür schon einige Zeit vorher arbeiten und planen muß - wie es z.B. ja auch der pef macht bzw. gemacht hat.

    Und wenn man so sieht, dass sich auf dem Markt der Baustoffe über Zeit doch so einiges bewegt, dann muß man das nicht nur einmal machen - abhängig vom Baubeginn -, sondern vielleicht mehrmals. Seit Mitte 2008 bin ich kaum noch in den Baumärkten!!!

    Die Problemverständnisse wandeln sich zudem. Beim Hausbau bei mir - also Anno Pief - da machte man sich noch Sorgen, ob die thail. Bauarbeiter überhaupt mit dem Porenbeton und seinen Verarbeitungserfordernissen umgehen könnten.

    Das ist inzwischen gegessen. Ich denke, dass inzwischen in den Baumärkten über weitere Isolationshilfmittel nachgedacht wird - schon damals sind ganz ernorm viele neue Produkte in die Baumärkte gekommen.

    Und man muß in jeder historischen Epoche - dem Jahr des Hausbaus - prinzipiell bereit sein, zu improvisieren. Es fallen zu viel Firmen aus oder ein Produkt ist im Baumarkt vergriffen und da es keine anständige Lagerverwaltung gibt, gibt es keine vorausschauenden Neubestellungen beim Hersteller.

    Wie oft habe ich das schon gehört: Mod läo - und dann später immer wieder: yang mei mie. Haben es noch nicht neu wieder reinbekommen. Die Baukolonne will aber weiter arbeiten, was tun?

    Zum Spaß habe ich mal die These aufgestellt, dass wenn man ein Hotel in Thailand bauen wollte, man mit dem Materialeinkauf mindestens 1 Jahr vorher anfangen müßte. Sonst sehen später die einzelnen Etagen alle anders aus, während der Architekt noch von einem Guß ausging. :-)

    Am Schluß noch einmal das Photo über die ja letztlich improvisierte! Außenmauer:



    Porenbeton - Styropur - Luft - Porenbeton.

    Wie baue ich mein nächstes Haus im Jahre 2040? Ich weiß es noch nicht.

  4. #83
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von franky_23",p="696727
    Denke dass es einfachso ist, dass die schweren Dinge langsam zurückbleiben. Der Überlauf versickert oder im letzen Behälter ist der Überlauf offen. Wo läuft dann das überschüssige Abwasser hin?
    Btw. Überleg mal bei der Oberflächigen Anordnung für das Regenwasser ob Du nicht iregenwelche Maßnahmen anwendest um das Trinkwasser zu entkeimen. Denn in dem Behälter sammelt es sich schön, verweilt lange, ist schön warm Der ideale Nährboden für Bakterienwachstum.
    Habe mir die Dinger nach Anlieferung nicht so genau angeschaut. Dachte, ich bräuchte mich nicht darum zu kümmern. Die Behälter bestehen nur aus einem Behälter, nicht irgendwelchen hintereinander geschalteten Behältern. Nach unten fallen die ........ im engeren Sinne. Dann gibt es noch eine Abwasserleitung die von den Behältern wieder abgeht und in die Hauptabwasserleitung führt, die direkt zum Klong geht. Dies müßte dann wohl ja auch urinhaltiges Wasser beeinhalten. Nur die Filtervorrichtung - Unterscheidung zwischen Flüssigkeit und ........ - kenne ich halt nicht.

    Ansonsten gibt es vom Haus insgesamt 3 Arten von Abwasser-Leitungen hin zur Hauptabwasser-Leitung (15 cm - Durchmesser)
    1. Direkt von den Duschen und den Waschbecken
    2. Indirekt über die ........-Auffang-Behälter
    3. Direkt von den Regenrinnen

    Diese 3 Typen von Bruchwasser gehen zumeist in den Klong. Ausnahmen: Regenwasser-Ableitungen an der Ostseite des Grundstücks. Da gibt es Abwasser-Leitungen die durch die Mauer auf die Soi führen. Denn später wird jede Soi eine Abwasserabfuhr haben. Und zwischenzeitlich kümmert es die Thais überhaupt nicht, wenn plötzlich jede Menge Regenwasser auf die Straße fließt. Die kennen doch überwiegend überhaupt keine Regenrinnen. Da ist es überall ums Haus herum naß. Bei uns halt nur ein wenig auf der Soi, die wir im Verlaufe unserer Baumaßnahmen mit Bauschutt unterfüttert haben und später mit Hin-Hin aufgefüllt haben. Da kann Regenwasser versickern und bildet nicht tiefe Pfützen wo überall sonst in unserer Gegend.

    Zur Trinkwasser-Problematik hatte ich bereits etwas im thread geschrieben: Aus der Feder dt. Hersteller von Wassertanks und deren Aussagen über die Auftrittsbedingungen von Kolibakterien. Man macht sich viel Arbeit mit dem Auffüllen des Regenwasser=Trinkwasser-Speichers zu Spitzenzeiten der Regenfälle. Dann sind die 3000 Liter aber auch schnell gefüllt. In wenigen Stunden.

  5. #84
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von franky_23",p="696813
    Die effizientere Isoliermethode wäre gewesen z.B. in dein Walmdach ein paar minidachgauben einzubauen, schon hättest Du deine Belüftung des Dachstuhls. Alternativ ein paar Dachliegefenster mit el. Steuerung.
    Da hast Du sicher recht. Und ich lese die Begriffe Minidachgauben und Dachliegefenster mit el. Steuerung heute ja auch das erste Mal.
    Während ich allen Dingen hoch oben im Dach, wo während der Regenzeit irgendwie Wasser reinkommen kann, mißtraue - kann ich so Gauben (was immer das auch ist) auch nachträglich einbauen? Wenn ich die in Udon oder umgebenden Provinzen einmal sehen solle?

  6. #85
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="696843
    Unterm Dach, schafft ne Luftzirkulation durch DACHABLÜFTER, die z.B. vom WIND, also ohne Strom angetrieben werden, für ein Entweichen wärmerer Luft, in der Schicht DECKENISOLATION, falls vorhanden, Richtung ---> Dachhülle nach draussen. Die mechanischen Dachlüfter sind auf ABSORB von ihren Schaufeln ausgelegt. Da ist keine Twin Function, raus und rein..Die Wärme kann auf die ART evtl. aus dieser Schicht entweichen..

    Weht abends massig WIND...der durch flächige Öffnungen- z.B. im Dach oder Riesenfenster, einen schnellen LUFTAUSTAUSCH bringt, wäre ein Luftaustausch warm gegen KÜHLER auch gegeben, je nach WINDRICHTUNG. Vorraussetzung natürlich ein grösserer TEMP. Unterschied -Innen- Aussen! des abends- nachts,wie das Antibes schon schrieb,um einen einen Effect zu bringen.

    Wobei sich MIR die Frage stellt, wie schaut das mit den Windgeschwingigkeiten gemessen über..24 Std. dort in TH. aus / respective in welchen Monaten? Kein Wind..kein Drehen des Ablüfters auf dem Dach..Aufsteigende Wärme von innen wird das Teil NICHT zum Drehen anregen..da die z.B. eigene MASSE --> zu gross, also keine Art.. einer Weihnachtspyramide. Meine Beobachtung.

    Was mir hier in einigen Postings aufgefallen war..das ein künstliches Klima in Wohnräumen erschaffen wird.
    Tagsüber Fenster zu..damit sich innen nix aufheizt. Dazu High -grade Isolationswände, plus Iso Fenster..
    Das wäre mir z.B. schon mal nix. Was macht der Raucher z.B. im Raum..? ..nicht rauchen?

    So wie Antibes das schrieb, mit Beschattung / Verschattung, Hinterlüftung..das Thema hatten wir ja schon öfters, macht das aus meiner Sicht richtig Sinn. Heisst die Sonne, gar nicht erst ans / aufs Haus kommen lassen..
    Hmm - windgetriebene Dachablüfter, klingt gut. Wahrscheinlich was fürs Satteldach. Werde mal aufpassen, ob ich so etwas in Thailand sehe. Mein Nachbar wäre sicherlich interessiert. Und der hat auch Angst vor zu vielen Strombetriebenen Aggregaten unterm Dach.

    Wind, - häufigkeit, -stärke, -richtungen.
    Es kann gut sein, dass ich mir ein Meßgerät das nächste Mal aus D mitbringe. Hier wüßte ich nicht, wo ich so etwas kaufen könnte. Oder kann man mit so etwas auch mobil telefonieren?

    Hier kriege ich ja noch nicht einmal eine ganz simple Infrarot-Lampe zu kaufen!

    Morgens und nachts viel Lüften. Und tagsüber ist ohnehin Rauchverbot im ganzen Haupthaus. Besucher, die rauchen wollen, sitzen doch ohnehin draußen im Gang. Haben sogar einen Aschenbecher. In mein Arbeitszimmer kommt kein Raucher rein.

    Ja, Beschattung ist auch für mich ziemlich wichtig. Auch auf die Gefahr hin, dass man nach Jahren die Bäume auch ständig pflegen und trimmen muß (Gefahr der Beschädigung des Daches bzw. Dachpfannen) Sehe dem aber eher gelassen entgegen. Ist halt so wie regelmäßige Maniküre und Haare-Schneiden. Das habe ich ja in Thailand nicht eingestellt.

    Und - Obstpflücker - für Mangofrüchte auf hohen Bäumen habe ich schon mitgebracht. :-)

  7. #86
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Hausbau in Udon Thani

    [quote="Leipziger",p="696832"]Hallo waanjai_2

    Ich habe mir hier in D mein Haus aus diesen neuartigen Styropor-"Steinen" gebaut die man dann mit einer Betonpumpe ausfüllt , kennst du dies bzw. gibt es so etwas auch schon in Thailand ?

    hier mal auf die Schnelle was aus dem Internet :

    http://www.styrostone.de/internat/co...&idioma=german

    Was verstehst du unter neu? Das System gibt es in D mindestens 25 Jahre.

    In Thailand kenne ich dies nicht. Denke wg. der relativ großen Masse auch zu teuer. Der Vorteil der Zeitersparnis hat bei den Löhnen in Thailand nicht so die Bedeutung wie in D.

  8. #87
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Ja, das System gibt es schon lange. Ich halte nichts davon. Ist mehr was für "Selbstbauer" die noch ihre Legosteine im Kopf haben, und meinem mit diesem System Geld zu sparen.

    In Deutschland gehört eine Dämmung immer nach aussen an die Wand!

    Waanjai´s Konzept ist wirklich gut. Ich hätte nur noch versucht die Luftschicht irgenwie zu entlüften.

  9. #88
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von Lanna",p="696904

    In Deutschland gehört eine Dämmung immer nach aussen an die Wand!
    wie kommst du darauf? Insbesondere für Thaiverhältnisse. Im Grunde ist es egal solange der Frostpunkt im Winter nicht gerade Zwischen Mauerwerk und Isolierung liegt. Das Problem erübrigt sich ja in Thailand, oder???


    Waanjai´s Konzept ist wirklich gut. Ich hätte nur noch versucht die Luftschicht irgenwie zu entlüften.
    Welche Luftschicht möchtest du entlüften??

  10. #89
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Hallo Lanna

    In Deutschland gehört eine Dämmung immer nach aussen an die Wand!
    Es ist richtig dass man eine nachträgliche Dämmung gegen die Kälte besser aussen anbringt , aber bei diesem System ist ja doppelt isoliert , innen und aussen !

    Durch die innere Isolierung bei dieser Bauweise hätte man aber gerade in Thailand ideale Voraussetzungen für das betreiben einer Klimaanlage mit minimalen Kosten !

    Denn man müsste ja nur die Raumluft herunter kühlen und nicht auch noch die Speichermassen aufgeheizter massiver Aussenwände , oder ?


  11. #90
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von Leipziger",p="696939

    Durch die innere Isolierung bei dieser Bauweise hätte man aber gerade in Thailand ideale Voraussetzungen für das betreiben einer Klimaanlage mit minimalen Kosten !

    Denn man müsste ja nur die Raumluft herunter kühlen und nicht auch noch die Speichermassen aufgeheizter massiver Aussenwände , oder ?
    Vom Prinzip richtig, aber durch das Verfüllen der Styroporbausteine mit Beton bekommt die Wand eine große Masse. Im Laufe der Zeit wird diese Masse die Wärmeenergie speichern, und nur langsam wieder abgeben.

    Die Wand von Waanjai hat nur geringe Masse, speichert weniger Wärme, und kann diese somit schneller abgeben. Feuchtigkeit innen wird auch gleichmäßiger aufgenommen und wieder angegeben. In D gibt es diese Steine, mit denen kannst du ohne Probleme, und ohne zusätzliche Dämmung, ein Kfw 60 Haus bauen. Tatsache!

    Mit Styropor direkt unterm Putz ist nicht viel mit Feuchtigkeitsaufnahme bzw Abgabe, und das ist fürs Klima schlecht.
    Styropor innen ist wie ne Plastiktüte-nicht Atmungsaktiv. Leider.

    Die zweite Mauerschale Aussen am Haus von Waanjai, getrennt durch eine Luftschicht von der eigentlichen Wand, ist Sonnenschutz und Wärmeschutz, und die Erste Barriere die die Hitze überwinden muss um an die Wand zu kommen.
    Dies alles hast du bei den Styroporblöcken nicht.

    Mit dem Bausstoff Porenbeton hatte ich mich auch ausgiebig beschäftigt, und freue mich, da er für mich auch in Thailand "der" Baustoff ist, dass er auch in Thailand zu kaufen ist.

Seite 9 von 26 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Moebelgeschaefte in Udon Thani
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.09, 18:34
  2. Udon Thani und das Barleben
    Von Red_Mod_Ant im Forum Sonstiges
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.05.09, 20:35
  3. Udon Thani
    Von cs-dino im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.12.07, 14:18
  4. Udon Thani
    Von Urmel777 im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.04.07, 21:02
  5. Udon Thani: Pay!
    Von Loso im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.06, 21:22