Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 251

Hausbau in Udon Thani

Erstellt von waanjai_2, 28.05.2008, 17:48 Uhr · 250 Antworten · 68.008 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von catweazle

    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    866

    Re: Hausbau in Udon Thani

    tschuldigung.... da hab ich bei ,,unserer baustelle,, einen falschen link reingesetzt... hier der richtige:
    http://www.myvideo.de/watch/2926520/...n_Nordthailand
    und hier ein arbeiter....
    http://www.myvideo.de/watch/2999625/...n_Nordthailand
    er liess sich erst von der arbeit unterbrechen... als der allbekannte ruf uebers grundstueck hallte.... ,,kingkhahooo,,

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von catweazle",p="594110
    kommst du mit dem isolierten dach etc. da auch ohne klimaanlage aus?
    Ich hoffe es sehr. Habe mir aber erst jetzt - hier in Deutschland - zwei sog. "Temperatur-Stationen" kaufen können, mit deren Hilfe ich zukünftig die Außentemperaturen: Nord- bzw. Südwand des Hauses sowie Innen-Temperatur Arbeitszimmer bzw. Schlafzimmer messen werde. Dürfen halt nicht weiter als 25 m entfernt sein. Das mußte in meinem Fall zu schaffen sein.

    Wie schon geschrieben: Habe bislang keine Air-Con benötigt. Habe allerdings Udon bereits Mitte April verlassen, also vor Beginn der Hitzewelle, die typischerweise im Mai einsetzt. Ist ja die Basis für mein Konzept: 6 Monate Issan - 6 Monate Köln.

    Hätte es im Isaan schon den Superblock in 25cm-Stärke gegeben, dann hätte ich den gekauft. Hab´ mit dem 7,5 cm starken Steinen nur aus der Not eine Tugend gemacht. Glückwunsch zur erfolgreichen Bestellung von 25cm Superblock! :-)

  4. #23
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Nachtrag in eigener Sache.
    Auch aufgrund von Fan-Zuschriften in Form von e-mails:
    Beim Bauen im Isaan ist noch Folgendes überaus wichtig:

    Die Verwendung eines Pritt-Stiftes.

    Na, ja zwecks minutiösem Einkleben von allen Rechnungen in ein sep. Rechnungsbuch (so eine Kladde mit vor-nummerierten Seiten, als wollte man als Bauherr irgendjemand besche+++sen.

    Also immer schön alle Belege einkleben. Wenn man dann später in D ist und das Buch aller eingeklebten Rechnungen in Thailnd ist, dann hilft es einem auch nicht weiter.

    Aber ganz prinzipiell gilt schon. Wer hat, der hat ;-D

  5. #24
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Ein toller Bericht und das ganze sieht ja schon recht edel aus. Hoffe das das Haus seinen Glanz nicht zu schnell verliert und ihr lange Freude mir eurem Haus habt.


  6. #25
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Hausbau in Udon Thani

    super Haus

    da muß ich dann auch wohl bald ran

  7. #26
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Hausbau in Udon Thani

    @waanjai-2

    hast du den Architekten aus dem Isaan und die "Ausführungszeichnungen" von einer Firma in deinen Links machen lassen.
    Wenn du willst können wir uns ja mal in Köln treffen und darüber etwas klönen. Von Bonn aus ist das ja nicht weit. :-)

  8. #27
    Avatar von juehoe

    Registriert seit
    29.12.2007
    Beiträge
    46

    Re: Hausbau in Udon Thani

    11 Gebote - Sozusagen zum Mitschreiben
    Sehr gute Liste! Dazu ein paar Bemerkungen:

    1. Außenmauern, bestehend aus 2 x Poren-Beton, dazwischen 1 x Foam/Styropur und 1 x Luft (Lom)
    Die Mauern haben einen U-Wert von ca. 0.25 W/m2K, was fast dem Niedrigenergiehaus-Standard entspricht und ca. 10 Mal besser als die in Thailand üblichen Hohlblockwände ist. Die durchgehenden Betonpfeiler, die Bausausführung (und die Fenster) verschlechtern diesen theoretischen U-Wert natürlich.

    Diese Mauern sind sehr effizient; eine reine SuperBlock-Wand müsste über 70 cm dick sein. Der Aufbau ist aber sehr aufwändig und ich bin über das Langzeitverhalten gespannt: Insektenbefall, Kondenswasser.

    2. Dach-Isolierung: Styropur-Platten unter den Dachziegeln
    3. Decken-Isolierung: Die gebräuchliche Aluminium-Foil, so ca. 1 cm dick, die über den eingebauten Decken-Lampen sich befindet. Alu-Schicht weist nach oben.
    Nach Fachliteratur sollte die Reflexfolie unter den Dachziegeln sein und die feste Dämmung über der Zimmerdecke. Aber immer noch wesentlich besser als ohne jede Isolierung!

    8. Ganz - ganz wichtig: Die Fenster!
    Unsere Fenster haben Vorhänge, die aus 2 Schichten/Stoffen bestehen. Nach innen, sozusagen wie Thai Silk (oder Ket, wie wir es im Isaan nennen) und nach außen: sonnen-reflektierende Alu-Schicht. Haben uns das in den Hotels in Udon abgeguckt. Dient dort ja insbesondere zur Vermeidung von Zimmerbränden wegen zu starker Sonnen-Einstrahlung
    Besser wäre eine Beschattung aussen, z.B Fensterläden.

    Ich wünsche viel Spass und Freude beim bewohnen dieses schönen Hauses!

  9. #28
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Vielen Dank für den wirklich sehr aufmunternden Bericht. Wir haben bei Korat auf 2 Rai auch schon aufgeschüttet, einen Teich angelegt und warten auf den Baubeginn 2009 trotz der aktuell enorm explodierten Baustoffpreise.Hast Du eventuell noch eine weitere Kostenaufstellung für Arbeit plus Material?

  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von pef",p="594145
    hast du den Architekten aus dem Isaan und die "Ausführungszeichnungen" von einer Firma in deinen Links machen lassen.
    Nein. Wir hatten uns auf einen groben Grundriss des Hauses geeinigt. Die Trennung des "Gesindetrakts" vom "Herrenhaus" hatten wir schon bei einem Freund in Korat gesehen. Den Gang haben wir ein wenig verbreitert und - wie bereits geschrieben - auch überdachen lassen. Die relative Anordnung der Zimmer nach Nord- bzw. Südseite war auch klar. Wir hatten ja während des Baus der Umfassungsmauer jede Menge Zeit, um uns über den Sonnenverlauf und die reale Hitze-Entwicklung zu informieren.

    Also mit diesen relativ vagen Vorstellungen und einer Kopie des Chanots sind wir zur Stadtverwaltung Udon Thani gefahren. Ist etwas anderes als die Amphoe, die für Hausbücher oder ID-Cards zuständig ist. Die Stadtverwaltung kümmert sich ums Bauen, um Abfallbeseiteigung etc. Dahin und nach einem Bauzeichner gefragt. Auf dem 4. Stock gab es mehrere. Der von uns Gewählte=Angetroffene hat sich den Grundriss angeguckt und jede Menge weitere Fragen gestellt (Fensterhöhe, Türhöhe, Raumhöhe usw. uvvm). Nach ca. 1 Woche gab es den ersten Besprechungstermin über seine Umsetzung. Wurde noch vieles geändert - wird ja letztlich alles per Software am Bildschirm gemacht. Nach einer weiteren Woche wieder Besprechung. Wieder kleinere Änderungen. Dann kam die Frage auf, ob wir eine Statik-Prüfung haben wollten. Sei allerdings nur ab 2-stöckigen Häusern zwingend erforderlich. Wir haben die zusätzlichen 5.000 Baht investiert, was sich später als ganz gut herausstellte. Denn an wenigen Stellen des Fundaments wurden noch kleinere Veränderungen (einige Säulenfüße wurden vergrößert, einige Säulen bekamen 16-Monniereisen, gleiches für einige wenige Teile des Streifenfundaments). War abhängig von der Bedeutung der Säulen für die Dachlast. Das alles hat ca. 4 Wochen gedauert. Haben dieses machen lassen, als wir mit der Mauer in den letzten Zügen waren. Brauchten wir ja auch, um Angebote bei verschiedenen Bau-Unternehmen und der von uns später ja beauftragten Handwerker-Kooperative einzuholen. Die Baupläne waren also 6 Monate vor Baubeginn fertig.

    Für jede Bauphase gab es dann letztlich große Din-A3-Seiten:
    1. Gruben für die Säulenfüße 2. Armierung des Streifenfundaments 3. Erste Ebene der Dachkonstruktion mit Hilfe von Strukturstahl .......................Fenster, Türen,....... Badezimmer ...............25. Elektrische Leitungen.
    Habe aus einer später noch eine Blanko-Vorlage mit Hilfe von Tippex-Flüssig gemacht. Die brauchte ich dann noch für die Erstellung von weiteren Vorlagen wie:
    a. Anzahl und Lage der Steckdosen (verändert relativ zur Architekten-Vorlage, auf 4 lfd. Meter 2 x Doppelsteckdosen war die Devise, kostet ja alles nicht viel)
    b. Anzahl und Lage der Telefon-Anschlüsse für Festnetz, Leitungen für Internet-Anschluß (im Herbst soll es ASDL bei uns geben)
    c. ditto Fernsehen
    d. wie sollen die Schwingtüren aufgehen? nach innen, nach außen, oder beide Richtungen? Links- oder Rechts-Aufgehangen?
    e. Betonarbeiten im Außenbereich
    f. Wo sollen in und außerhalb des Hauses rutschfeste Bodenfliesen (grabüan mai lüün) verlegt werden, in welchen Schlafzimmern andere - hochglänzende - Fliesen?
    g. Welche Wände sollen bis zur Decke hoch gefliest werden (also in welchen Badezimmern, Küche?, Waschmaschinen-Raum?)

    Man sieht die Bauzeichnungen verwendet man noch mehrmals für Dinge, die beim Architekten gar keine Rolle spielen, aber der Bautrupp natürlich detaillierte Anweisungen haben will.
    Summa: Von den bereits modellhaft-fertigen halte ich nichts. Sind für mich nur Ideen-Generatoren. Zudem sind sie alle viel zu wenig detailliert. Könnte man ja gleich zum Vorarbeiter sagen: Mensch, bau mal, machs so wie Du es immer machst. Dann wäre allerdings mehr ein Thai-Haus daraus geworden. ;-D Was ja auch verständlich ist, schließlich wurden eine Vielzahl dieser vorgefertigten Baupläne als Hilfestellung für die ärmeren Thais hergestellt, die sich einen Architekten/Bauzeichner nicht leisten könnten. Und die wollen halt ein baan thai bauen und kein baan falang.


    Zitat Zitat von pef",p="594145
    Wenn du willst können wir uns ja mal in Köln treffen und darüber etwas klönen. Von Bonn aus ist das ja nicht weit. :-)
    Gute Idee. Ihr müßt dann nach Köln kommen! Habe nämlich mein Auto schon im letzten Herbst verkauft. Würde ja halbjährig nur herumstehen und auch nicht jünger werden. waanjai fährt U-Bahn.
    Ich schicke Dir später per PN-meine Telefon-Nr. Bitte schicke mir auch Deine per PN.

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Hausbau in Udon Thani

    Zitat Zitat von joachimroehl",p="594162
    Hast Du eventuell noch eine weitere Kostenaufstellung für Arbeit plus Material?
    Wie bereits geschrieben: 900.000 Flat für alle Arbeit.
    3.5 Mio minus 900.000 = 2.6 Mio Material und Geräte, die wir zum "Rohbau" zählen: wie alles in den Badezimmern, Einbauküche etc.
    Natürlich gibt es eine große Excel-Datei mit jeder einzelnen Rechnung, die zusätzlich noch in einer 200-seitigen Kladde eingeklebt sind. "Pritt-Stift von UHU" gibt es in Thailand

Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Moebelgeschaefte in Udon Thani
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.09, 18:34
  2. Udon Thani und das Barleben
    Von Red_Mod_Ant im Forum Sonstiges
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.05.09, 20:35
  3. Udon Thani
    Von cs-dino im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.12.07, 14:18
  4. Udon Thani
    Von Urmel777 im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.04.07, 21:02
  5. Udon Thani: Pay!
    Von Loso im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.06, 21:22