Seite 20 von 26 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 251

Hausbau in Udon Thani

Erstellt von waanjai_2, 28.05.2008, 17:48 Uhr · 250 Antworten · 68.048 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Geh mal rein und bete fuer mich,dass ich lockerer werde.


  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Geh mal rein und bete fuer mich,dass ich lockerer werde.
    Das mußt Du wohl selbst tun. War heute im Dom und wollte Fürbitte für Dich leisten. Sie sagten, ich wäre schon der Dritte, der für wasa in den Beichtstuhl käme. Das ginge nicht mehr so weiter. Du müßtest nun höchstpersönlich erscheinen. Mann, muß Deine Liste der Verfehlungen lang sein.

  4. #193
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Ich bin zweimal im Jahr selbst vor Ort,das Foto ist vom Mai.
    Naechster Beichtstuhlgang ist am 15.10. um 16.00,gleich wenn man rein kommt am kleinen linken Seitenaltar,da wo die vielen Kerzen brennen,ich bin der mit dem Roller in der letzten Reihe.

  5. #194
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Der natürliche Swimming-Pool ist gleichzeitig Regenwasser-Speichersystem."

    Naeheres mehr im Thema "Oeko Tourismus".
    Vielleicht interessant fuer Isaan Bewohner,Regenwasser zum Trinken und Schwimmen.

    mfg

  6. #195
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Kleiner Nachtrag:
    Die Häuser der Thais haben in der Regel keine Regenrinnen rund ums Dach des Hauses. Häuser, die nach europäischen Standards gebaut wurden, sehr wohl. Die Begründung hierfür ist oftmals recht einfach. Wenn es im Isaan regnet, dann ist auch meist ein Wind involviert. Der drückt dann leicht die herabfließenden Regenwasser-Massen an die Hauswand. Die wiederum oftmals aus Porenbeton ist und isolierende Wirkung entfaltet. Die will man nur höchst ungern regelmäßig und häufig durch und durch naß machen lassen.
    Folge-Problem: Regenrinnen und Regenabflußrohre sind ideale Nistplätze für die heimischen Vögel. Deshalb appliziert man einen sehr feinmaschigen - ja die Vögel, die nisten wollen, sind häufig sehr klein - vernickelten Maschendraht um die Regenrinnen und Einfüllstutzen der Regenabflußrohre. Absolut sicher ist aber auch diese Schutzmaßnahme nicht und es kommt desöfteren vor, dass Nestreste in die Regenabflußrohre gelangen.

    Während meines diesjährigen Deutschlandaufenthaltes habe ich im Baumarkt die folgenden Konstruktionen gesehen. Das Material aus denen sie erstellt wurden, heißt Titanium-Nickel. Die steckt man oben in Höhe der Regenrinnen in die Regenabflußrohre. Soll die Verstopfung von Regenabflußrohren verhindern helfen. Habe die Applizierung heute mal kurz fotographiert:



    Vielleicht hat der ein oder andere solche Schutz-Mechanismen schon gesucht.

  7. #196
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    "Kleiner Nachtrag:
    Die Häuser der Thais haben in der Regel keine Regenrinnen rund ums Dach des Hauses. Häuser, die nach europäischen Standards gebaut wurden, sehr wohl. Die Begründung hierfür ist oftmals recht einfach. Die wiederum oftmals aus Porenbeton ist und isolierende Wirkung entfaltet. Die will man nur höchst ungern regelmäßig und häufig durch und durch naß machen lassen."

    Ahaa.. Wie schauts denn mit den Lösungen -> Anti-Fungizid allgemein im Bau aus ?

  8. #197
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Ahaa.. Wie schauts denn mit den Lösungen -> Anti-Fungizid allgemein im Bau aus ?
    Die Entwicklung auf dem Baumaterialien-Bereich verläuft in Thailand noch ziemlich stürmisch. So kommen jedes Jahr neue Materialien heraus. Im Jahre 2008 waren es vor allem diverse Baustoffe für die Isolierung der Dächer entlang der Dachschrägen. Seit Ende 2009 sehen wir eine ständige Verbreitung von PVC-Fenstern nach deutscher Bauart, die das bisherige Angebot von Grade A Aluminium-Fenster mit Kunststoffbeschichtung sehr gut ergänzen und wohl bei den Faranghäusern die Holzfensterrahmen und Holzfenster komplett ersetzen werden.

    Als wir gebaut haben, da wurde z.B. bei Global House jede Menge Promotion für Anti-Fungus-Spachtelmassen - für die Verlegung von Fliesen - gemacht. Ich glaub' es waren Produkte der Fa. Mellert. Die kamen sehr gut an und so haben wir diese spezielles Produkt für einige Hunderte von qm Fliesen in, am und um das Haus herum verwendet.
    2009 wurden wir von den Farben"mischern" darauf aufmerksam gemacht,dass sie nun für die Acryl-Außen-Farben der Firma 4 Seasons einen Anti-Fungus-Zusatz hätten, der den schnellen Pilzbefall von freistehenden Mauern verhindern würde. Haben wir beim letzten Anstrich auch verwendet und das Ergebnis sieht sehr gut aus - auch nach Monaten.

    Diese beiden Produkte fallen mir ein, wenn es um das Stichwort: Anti-Fungus geht. Nun verfolge ich aber seit Anfang 2008 nicht mehr aktiv die Baumärkte - Global, Home Mart, Home Pro, Tools Pro - bei uns in Udon. Weiß also nicht mehr genau, was es alles Neues gibt.

    Bevor man baut, sollte man die Baumärkte studieren. Zwischendurch ruhig mal essen gehen und wieder zurück. Von Regal zu Regal sich informieren. Eine gute Woche dafür einplanen.

  9. #198
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Die Häuser der Thais haben in der Regel keine Regenrinnen rund ums Dach des Hauses. Häuser, die nach europäischen Standards gebaut wurden, sehr wohl.

    Beide Baustyle haben in der Regel spez. in UT und uebrigem Thailand im Dachrinnen,damit das vom Himmel kommende kostbare kostenlose Trinkwasser aufgefangen werden kann.
    Siehe fruehere Bericherstattung Hausbau in UT.

  10. #199
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    .....haben in der Regel keine Regenrinnen rund ums Dach des Hauses....
    ......haben in der Regel spez. in UT und uebrigem Thailand im Dachrinnen,damit das vom Himmel kommende kostbare kostenlose Trinkwasser aufgefangen werden kann.
    Ja, eine Vorrichtung um vom Dach aus das kostbare Regenwasser zu sammeln, gibt es bei den Thai-Häusern eigentlich immer. Und die großen Ong Nams aus Beton. Aber dafür verbaut man nicht rund ums Dach teure Regenrinnen - früher gab's die nur in stainless, dann verzinkt, erst seit 2007 auch in Plastik (Firma Windsor). Wenn Du solche Auffangbehältnisse - zumeist nur an der Seite der größten Dachfläche - Regenrinnen etc. nennen möchtest, dann ist das für mich auch ok.

  11. #200
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Mich freut wenn wir konform gehen.
    Wie bekannt trinke ich allerdings nicht dies kostbare Nass sondern bevorzuge chemisch - und UV - behandeltes Wasser aus Flaschen in TH.
    Besitze allerdings zwei Ong Nams zur Verschoenerung meines Gartens.

    PS.
    Am 14.10. nachmittags stehe ich wieder am Koelner Dom und zische mir ein/zwei Koelsch.

Seite 20 von 26 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Moebelgeschaefte in Udon Thani
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.09, 18:34
  2. Udon Thani und das Barleben
    Von Red_Mod_Ant im Forum Sonstiges
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.05.09, 20:35
  3. Udon Thani
    Von cs-dino im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.12.07, 14:18
  4. Udon Thani
    Von Urmel777 im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.04.07, 21:02
  5. Udon Thani: Pay!
    Von Loso im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.06, 21:22