Ergebnis 1 bis 10 von 10

Hausbau-Kosten im Isaan?

Erstellt von Roni, 20.08.2010, 14:23 Uhr · 9 Antworten · 10.648 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Roni

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    70

    Smile Hausbau-Kosten im Isaan?

    Meine thailändische Frau will im Isaan, genauer auf Ihrem Grundstück bei Nakhon Phanom
    ein Haus bauen. Das Grundstück hat sie schon, die Umgebungsmauer hat sie letztes Jahr
    bauen lassen, nun möchte Sie das Haus dazu erstellen. Sie schätzt die Kosten auf ca.
    30'000.00 bis max. 40'000.00 Schweizer Franken, also zwischen 22'000 und 30'000 € oder anders gesagt, geht von etwa einer Million Baht Kosten aus. Das Haus soll Ihrer verwitweten Mutter und dem jüngeren Bruder (15 Jahre alt) meiner Frau als Ersatzhaus dienen und uns natürlich bei unseren Ferienaufenthalten als Unterkunft (Hotelersatz) dienen. Das jetzige Haus hat laut der Familie meiner Frau ein undichtes Dach und das Holz habe die Schwindsucht oder besser gesagt, ist es wohl von Holzwürmern, Termiten oder dergleichen befallen. Das jetzige Haus zu reparieren lohne sich nicht. Das es zu niedrig gebaut sei und bei Hochwasser alles im Wasser steht.
    Habe einige von Euch Erfahrung, was das Haus (muss kein Palast sein, aber einen gewissen Standard möchte sie schon, z. B. Toilette im Haus, einige Zimmer, kein Einraumbau etc.) etwa Kosten wird? Kann jemand von Euch vielleicht Generalbaufirmen empfehlen die so ein Haus mit Baukastensystem katalogmässig anbieten und das dann auch im Isaan verwirklichen. Meine Frau meinte, so Fertighäuser, gibt's im Isaan nicht oder falls doch würden die Firmen aus Bangkok oder so kaum die weiter Fahrt in den Isaan unternehmen. Ich wäre Euch für jegliche Antworten (Firmen?, Tipps, Kostenschätzungen, Berichte über gute oder schlechte Erfahrungen) dankbar.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Monta
    Avatar von Monta
    Zu den Kosten:
    Je nach Standard sind mit Konstruktionskosten von 5.000 - 10.000 Baht je qm brutto bebaute Fläche zu rechnen, (Material und Lohnkosten) wobei ersterer Kostenansatz in Richtung 'Thaistyle' geht, wie ihn Deine Frau anstrebt.
    So etwas wird von kleinen ortsansässigen "Baufirmen" gebaut, so mit 5 Mann, Bauzeit 3 - 6 Monate.
    Der Materialkauf (nach vorherigem intensivem Preisvergleich) sollte in Eigeninitiative erfolgen. (beauftragt werden also nur die Lohnarbeiten)
    Das setzt voraus, dass man den Bau während der Bauzeit "begleitet" und sich um den Materialnachschub kümmert und natürlich hinterher ist, dass die Jungsd überheupt arbeiten, kein Baumaterial geklaut wird, etc.
    Geht auch ohne Mitbeteiligung, dann zahlt man aber etwa 30 % mehr.
    Wichtig ist eine schriftlicher Bauwerksvertrag mit einer möglichst detaillierten Beschreibung der ausgeführten Arbeiten und verwendeter Materialien, der Bauzeiten, sowie der (fixierten) Baukosten.
    Ganz wichtig die Regelung der Abschlagszahlungen. Max. am Anfang mit 10 % der Auftragssumme in Vorleistung gehen, danach muss der Bauunternehmer immer mit min. 10 %, besser 20% in Vorleistung mit den ausgeführten Arbeiten sein.
    Ansonsten erlebst Du nicht als Erster eine Baufirma, die vor Fertigstellung, aber überbezahlt, das Weite sucht.

    Für die Planung (und zur Baueingabe/Baugenehmigung) geh zum Büro des Ortsvorstehers (wo auch die Baugenehmigungen erteilt werden) und laß Dir von dem einen Architekten benennen.
    Kosten für die Planung (Thaistandard) und Eingabe zur Baugenehmigung (ohne Bauleitung) 10.000 - 20.000 Baht.
    Bei weiteren Fragen musst Du mal bei mir anrufen.

  4. #3
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Meine Meinung..

    Kostenplan anhand von QM Wohnfläche.
    Dazu:

    was für ein Dach ? Dachziegel..Wellzementplatten,Stahlträger im Dach oder Holzbalken ?
    Isolierung unterm Dach, thl.gebrannte Klinkersteine oder Ytong ( Porenbetongwände )... oder Lehmhaus..:-)

    Holzfussböden oder Keramicfliesen? Thl. Küche,Kochstelle, draussen oder drinnen per 2 Flammgasstelle, eingelassen in ner Betonaussparung..oder ne europäische Küche..mit Herd und pi pa po rundum..

    Denke mit 30 000 Euro..kommt ihr evtl. hin bei ~ 120 QM Wohnfläche..Thaiküche innen,Stahlträger im Dach, Dachziegel, Dachisolierung, Klinkerwände. War so inetwa der Preis von meiner Schwägerin ihremHaus bei uns nebenan.. Ist allerdings schon ein paar Jahre her.

    Geht natürlich preiswerter..

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Leute, die im Isaan Häuser nach europäischen Standard gebaut haben, erzählten einigermaßen konsistent von 10.000 Baht pro m², schlüsselfertig. Es geht auch preiswerter, wenn die Bewohner keinen großen Wert auf Isolierung, Qualität und AC legen. Ein nach europäischen Standard gebautes Haus ist allerdings auch in den Folgenkosten höher. Abzulesen an den Strom- und Wasserrechnungen.

  6. #5
    Avatar von dsching dschog

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    383
    Kleines, einfaches Häuschen sollte ab 600.000 Baht kosten.
    Fertigbau lohnt nicht. Ein Bauarbeiter verdient max. 300 Baht am Tag.

  7. #6
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von dsching dschog Beitrag anzeigen
    Kleines, einfaches Häuschen sollte ab 600.000 Baht kosten....
    Klein und einfach gibt es auch schon billiger.

  8. #7
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Klein und einfach gibt es auch schon billiger.
    Stimmt, aber sie sind dann etwas eng.


  9. #8
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Dies ist das Haus fuer's zweite Leben in TH,gehoert auch zum Hausbau.
    Andernfalls wo irrst Du rum?

    mfg

  10. #9
    Avatar von andiho

    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    556
    Zitat Zitat von Roni Beitrag anzeigen
    .... und uns natürlich bei unseren Ferienaufenthalten als Unterkunft (Hotelersatz) dienen.
    Sind es nur ein paar Wochen (Tage) Urlaub im Jahr ? Dann reicht wohl ein einfaches Haus im "Thaistyle", womit die Schätzung deiner Frau großzügig und ausreichend ist.
    Sollte euer Ferienaufenthalt regelmäßig mehrere Monate dauern ist wohl auch wichtig wie gut du dich in die Familie einfügen kannst. Das typisch mitteleuropäische "Zurückziehen" ist bei den Thais nicht so ausgeprägt.

  11. #10
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Sollte euer Ferienaufenthalt regelmäßig mehrere Monate dauern ist wohl auch wichtig wie gut du dich in die Familie einfügen kannst....
    Das ist aber doch jetzt nicht Dein Ernst?
    Das ist doch schon alleine ein Basicfehler par exellence sich in der Nähe der Thaihfamily niederzulassen.
    Dass man Rücksicht nimmt, ist doch wohl selbstverständlich, aber "einfügen"?

    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    ... Das typisch mitteleuropäische "Zurückziehen" ist bei den Thais nicht so ausgeprägt.
    Ja und? Wen interessiert das? Und was meinst Du was die Thais nicht interessiert, was in Mitteleuropa "ausgeprägt" ist.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  2. Kosten für Zaun im Isaan
    Von Godefroi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 12.06.12, 17:09
  3. Hausbau
    Von MenM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 285
    Letzter Beitrag: 26.08.04, 13:15
  4. Hausbau im Isaan
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.09.02, 17:36