Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Hausbau-Geldüberweisung nach Thailand

Erstellt von Roni, 02.09.2010, 08:36 Uhr · 31 Antworten · 8.312 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Roni

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    70

    Post Hausbau-Geldüberweisung nach Thailand

    Hallo liebe Forumsgemeinde

    Meine thailändische Frau und ich leben in der Schweiz und werden uns nächsten Frühling
    ein Ferienhäuschen im Isaan bauen (Beileidsbekundungen sind nicht von Nöten). Kann mir jemand von Euch einen Tipp geben wie für die Geldüberweisung (rund 30'000 €) von der Schweiz nach Thailand möglichst wenig Bankspesen anfallen? Einfach so Bargeld in Bündeln mitnehmen ist ja wohl keine gute Idee und ist in dieser Höhe wohl auch nicht gestattet.
    Kann uns jemand einen Rat geben?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Hallo,
    achte darauf das du Euro nach Thailand überweist(Zielwährung Euro), und die Thailändische Bank das wechselt. Bekommst du bis zu 4 Bath mehr
    für den Euro als wie in Europa. Sind bei 30.000€ eine Menge Holz. Würde die Überweisung auf dreimal Splitten.

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    neben der Überweisung an sich,

    (Bargeldmitnahmen genau die Zollgesetze von der Schweiz und Thailand beachten,
    z.B. Deutschland, Beträge über 10.000 Euro müssen angemeldet werden,

    geht es auch um die Wechselkursstrategie,
    wie entwickelt sich der Wechselkurs,
    Chart EUR/THB | EURTHB=X | EU0006169955 | Yahoo! Finanzen

    mit welcher Streuung geht man zu welchen Zeiten in den THB.

    Würde in 3 Tranchen stückeln, a 10.000 Euro,
    die letzte Tranche im Frühjahr cash mitnehmen, und zum richtigen Zeitpunkt auf Konto einzahlen.

    Soll der Investitionsbetrag auch einmal aus Thailand zurückfliessen, sind übrigens besondere Bestimmungen zu beachten,
    und der Betrag muss vorher angemeldet werden.

  5. #4
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    Hi Roni
    herzliches Beileid, kannst das Geld auch grad aus dem Fenster werfen ! Nein im Ernst am besten wie von jai po beschrieben das Geld splitten und als Euro transferieren und dort dann das Geld wechseln. Warum Euro ? Unsere Franken sind doch bald mehr wert
    Oder Du gibst es mir mit und ich schaue dann das es gut ankommt (wir fliegen am 3.11)

  6. #5
    Avatar von Roni

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von Panda Beitrag anzeigen
    Hi Roni
    herzliches Beileid, kannst das Geld auch grad aus dem Fenster werfen ! Nein im Ernst am besten wie von jai po beschrieben das Geld splitten und als Euro transferieren und dort dann das Geld wechseln. Warum Euro ? Unsere Franken sind doch bald mehr wert
    Oder Du gibst es mir mit und ich schaue dann das es gut ankommt (wir fliegen am 3.11)
    Hallo Panda
    Ja, gute Frage, warum eigentlich in Euro? Wäre die Überweisung in Schweizer Franken um soviel schlechter? Gute Frage, werde gleich mal bei jai po nachfragen - Panda, ich wünsche Euch alles Gute und vielleicht können wir uns ja nächsten Frühling drüben kurz sehen

  7. #6
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Panda Beitrag anzeigen
    Hi Roni
    herzliches Beileid, kannst das Geld auch grad aus dem Fenster werfen ! Nein im Ernst am besten wie von jai po beschrieben das Geld splitten und als Euro transferieren und dort dann das Geld wechseln. Warum Euro ? Unsere Franken sind doch bald mehr wert
    Oder Du gibst es mir mit und ich schaue dann das es gut ankommt (wir fliegen am 3.11)
    Wenn man das Geld als Euro überweist wird natürlich der Betrag in Bath auf dein Konto in Thailand gutgeschrieben, nur wechselt es dann die Bank in Thailand, somit bekommst denke ich mal bei diesen Betrag am Ende 100.000 - 120.000 Bath mehr, das währe bei mir eine ganze Jahresmiete, nur weil sich deine Bank das gönnt.

  8. #7
    Avatar von Roni

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Hallo,
    achte darauf das du Euro nach Thailand überweist(Zielwährung Euro), und die Thailändische Bank das wechselt. Bekommst du bis zu 4 Bath mehr
    für den Euro als wie in Europa. Sind bei 30.000€ eine Menge Holz. Würde die Überweisung auf dreimal Splitten.
    Hall jai po - Vielen Dank für Deinen Rat. Aber wäre den eine Überweisung in Schweizer Franken viel schlechter? Schliesslich ist das Geld, da wir in der Schweiz leben, derzeit in Schweizer Franken vorhanden und, wenn ich Dich recht verstehe müsste ich bei der Schweizer Bank, zuerst eine Eurokonto eröffnen. Oder meinst Du etwa nur der Schweizer Bank den Auftrag geben, dass das Geld drüben in Euro und nicht in Schweizer Franken ankommt? Gruss Roni - Was hältst Du davon einiges davon in Bargeld mitzunehmen? Schliesslich werden meine Frau (sie geht 3 Monate) und ich (1 Monat) getrennt runterfliegen. Da könnte man wohl 2 x eine hübsche Bargeld-Summe völlig legal runternehmen, dass würde dann die Bankspesen ersparen oder etwa nicht?

  9. #8
    Avatar von catweazle

    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    866
    Zitat Zitat von Roni Beitrag anzeigen
    Was hältst Du davon einiges davon in Bargeld mitzunehmen? Schliesslich werden meine Frau (sie geht 3 Monate) und ich (1 Monat) getrennt runterfliegen. Da könnte man wohl 2 x eine hübsche Bargeld-Summe völlig legal runternehmen, dass würde dann die Bankspesen ersparen oder etwa nicht?
    ja ich denke das ist besser.... gerade weil ich auch immer den fehler mache.... und ueberweise.
    man sollte sich das geld in bar abheben und mit nehmen.
    nur ich bin so alt und tetelich.... ich haette dann immer angst, dass ichs in thailand nicht mehr finde....

  10. #9
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232
    Roni, Überweisungen macht meine Frau über Yellownet resp. Postfinance. Es wird als Zielwährung immer CHF angegeben, da dies am günstigsten kommt und für eine Transaktion auch nur 2.- verrechnet wird (unabhängig vom Betrag). Das teuerste sind also die Verluste durch den Wechselkurs.
    Früher hatte die Postfinance bei CHF Überweisung nach Thailand 50.- Spesen verlangt, bei Euro nur 2.-. Da war zwei mal Wechseln bei kleineren Beträgen günstiger. Bei grösseren hat sich dies aber nicht gelohnt.

    Kurz Zusammengefasst: Überweise den Betrag direkt mit CHF als Zielwährung, dann wird bei der Thai Bank mit dem aktuellen Wechselkurs getauscht. Die Zielbank zieht noch etwas Spesen ab, die sind auch nicht allzugross. Hauptaugenmerk ist auf den Wechselkurs zu werfen, da könnte eine "Diversifikation" in z.b. drei Tranchen und ein Beobachten vom Kursverlauf nicht schaden...

  11. #10
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.891
    vergiß EUR, überweise CHF, die Bank in Th. wird das entsprechend in THB wechseln
    (alles andere wäre ein Geschenk an die Devisen-Trader)

    gruezi

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geldüberweisung nach Thailand
    Von scout im Forum Thailand News
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.05.09, 06:32
  2. Geldüberweisung nach Thailand
    Von ingohsv im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.05, 11:45
  3. Geldüberweisung von Deutschland nach Tailand
    Von Bökelberger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 02.05.04, 20:33
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.11.03, 21:15